Die besten Radon Räder

Top-Filter: Typ

  • Gefiltert nach:
  • Radon
  • Alle Filter aufheben
  • Radon Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019)

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,9 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Anzahl der Gänge: 3 x 10
    Fahrrad im Test: Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019) von Radon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Radon Jealous AL 9.0 1x12 (Modell 2018)

    Ø Sehr gut (1,3)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Gewicht: 10,9 kg
    • Anzahl der Gänge: 1 x 12
    Fahrrad im Test: Jealous AL 9.0 1x12 (Modell 2018) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Radon Spire Carbon Ultegra

    Ø Sehr gut (1,2)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,2

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Spire Carbon Ultegra von Radon, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Radon Solution Sport 9.0 Diamant (Modell 2018)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,5 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Anzahl der Gänge: 3 x 10
    Fahrrad im Test: Solution Sport 9.0 Diamant (Modell 2018) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Scart Light 9.0 - Shimano Deore XT (Modell 2018)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Crossbike
    • Gewicht: 11,45 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Scart Light 9.0 - Shimano Deore XT (Modell 2018) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Urban Supreme FE - Shimano Alfine (Modell 2017)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Gewicht: 12,95 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Urban Supreme FE - Shimano Alfine (Modell 2017) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Spire Carbon Ultegra (Modell 2016)

    Ø Sehr gut (1,3)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,3 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Spire Carbon Ultegra (Modell 2016) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Radon Skeen Trail 29 10.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

    Ø Sehr gut (1,3)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Gewicht: 12,65 kg
    • Felgengröße: 29 Zoll
    Fahrrad im Test: Skeen Trail 29 10.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Radon Skill 8.5 (Modell 2015)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 15,1 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Skill 8.5 (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Sunset 9.0

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 9.0 von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Sunset Supreme (Modell 2015)

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 13,6 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset Supreme (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Radon Scart Light 9.0 (Modell 2015)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Crossbike
    • Gewicht: 11,35 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Scart Light 9.0 (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Vaillant Ultegra (Modell 2016)

    Ø Sehr gut (1,1)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,1

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,35 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Vaillant Ultegra (Modell 2016) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Radon Scart Light 10.0 (Modell 2016)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Crossbike
    • Gewicht: 11,2 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Scart Light 10.0 (Modell 2016) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Urban 7.0 FE (Modell 2017)

    Ø Gut (2,3)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 13,45 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Urban 7.0 FE (Modell 2017) von Radon, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Radon Sage Carbon Ultegra (Modell 2016)

    Ø Sehr gut (1,3)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 8 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sage Carbon Ultegra (Modell 2016) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Radon Sunset 9.0 (Modell 2016)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,1 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 9.0 (Modell 2016) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Sunset 10.0

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 10.0 von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon ZR Race 29 8.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

    Ø Sehr gut (1,1)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,1

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Gewicht: 10,7 kg
    • Felgengröße: 29 Zoll
    Fahrrad im Test: ZR Race 29 8.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Radon Scart Light 10.0 (Modell 2015)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Crossbike
    • Gewicht: 11,25 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Scart Light 10.0 (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Seite 1 von 9
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Radon Bikes.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Radon Fahrräder Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Radon Räder

  • bikesport E-MTB 11-12/2012 (November/Dezember) Eines ist klar: Biken ist eine feine Sache und für viele mehr als nur ein Hobby. Das Sportgerät muss in so einem Fall natürlich bis ins kleinste Detail stimmen. Wie so ein richtig feines Bike aussieht, verrät der bikesport-Test. Testumfeld: Im Vergleich des Magazins bike sport befanden sich sechs Fahrräder. Die Modelle erhielten keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Preis / Leistung, Optik / Style und Fahrperformance.
  • MountainBIKE 3/2013 ... is Fun! Mit Spaß bergauf und sicher in den Downhill: All-Mountains sind die Alleskönner unter den Mountainbikes. MB lud 17 Bikes bis 3000 Euro zum großen Vergleichstest - wer baut in dieser heiß umkämpften Preisklasse den besten Allrounder des Jahres? Testumfeld: Mountainbike verglich insgesamt 17 Fahrräder miteinander und beurteilte diese 4 x mit „überragend“, 12 x mit „sehr gut“ und 1 x mit „gut“. Es wurde eine Einschätzung des Charakters der Fahrräder und ihrer Eignung für die Einsatzbereiche Race, Tour, All-Mountain und Enduro abgegeben.
  • Radon Slide 130 29 9.0
    MountainBIKE 1/2014 Nachwuchs bei den Slides: Das 130 ist das erste 29"-AM-Fully von Radon - und ein gelungener Wurf! Auf dem Prüfstand befand sich ein Fahrrad. Eine Benotung blieb aus. Der Fahrcharakter sowie die Eignung für die Einsatzbereiche Marathon, Tour, All-Mountain und Enduro wurden zudem eingeschätzt.
  • World of MTB 3/2012 Sie sind gerade noch bezahlbar, und doch ist bei den meisten die Verwandtschaft zu den Topmodellen deutlich zu erkennen. Systemintegration wie integriertes Tretlager oder Postmount-Aufnahme für den hinteren Bremssattel gehören bei vielen schon zum Standard, ebenso der Carbon-Rahmen und eine zuverlässige und dennoch leichte Ausstattung. Was jedoch in dieser Klasse noch nicht wirklich angekommen ist, sind 29er. So präsentiert sich uns ein sortenreines 26er-Testfeld für einen guten Vergleich - und bis auf das Gewicht müssen diese Bikes den Vergleich mit hochwertigeren Modellen nicht scheuen. Testumfeld: Im Test befanden sich zehn Fahrräder, die keine Endnoten erhielten.
  • MountainBIKE 9/2012 Sechs Überflieger-Bikes der kommenden Saison im Test. Testumfeld: Es wurden sechs Fahrräder getestet und mit 3 x „überragend“ und 3 x „sehr gut“ bewertet. Zusätzlich wurden der Charakter (wendig bis laufruhig und Uphill bis Downhill) sowie der Einsatzbereich (Tour, All-Mountain, Enduro, Freeride) der Bikes eingeschätzt.
  • Radon Skeen 8.0
    MountainBIKE 3/2013 Zum Kampfpreis lockt das Radon mit First-Class-Parts und top Fahrleistungen. Lohnt der Kauf auch auf Dauer? Begutachtet wurde ein Fahrrad, welches jedoch keine abschließende Bewertung erhielt.
  • Die weiße Feder
    aktiv Radfahren 3/2016 Ist das ein Trekkingrad oder ein Rennrad? So ganz sicher bin ich mir da nicht, als ich das Poison Atropin Grandtour in den Montageständer einhänge: Trotz Vollausstattung wiegt die schlanke weiße Schönheit nur elf Kilo. Fast scheint sie von selbst zu schweben.
  • aktiv Radfahren 1-2/2014 So lässt sich das recht geringe Gesamtgewicht in Verbindung mit dem steifen Rahmen exzellent beschleunigen. Bei Bedarf wird die Gabel schnell vom Lenker aus blockiert. Toll: Die sehr gut zu dosierende und äußerst kraftvolle Scheibenbremsanlage sowie die schnellen, traktionsstarken und komfortablen Reifen.
  • Fahrrad News 3/2012 Dabei wirkt das Rad ruhig, und man kann sich aufs Treten und das Gelände konzentrieren. Die montierte 11-34er-Kassette setzt aber an Anstiegen etwas mehr Beinkraft voraus als bei den meisten anderen Modellen, welche über ein 36er-Ritzel verfügen. Was bergauf von Vorteil ist, verlangt bergab Können, und so sind es die sportlichen Fahrer und Racer, die mit dem Cooma am besten zurechtkommen. Hier ist eben mehr Können und Konzentration gefragt als bei einem tourenlastigen Setup.
  • World of MTB 7/2012 Das Ausstattungsniveau fällt aufgrund des Carbon-Rahmens etwas hinter der Konkurrenz ab. Zwar ist diese funktional und zuverlässig, doch sind es nur überwiegend Deore-Teile und weniger namhafte Parts, die am Shutter Verwendung finden. AUF DEM TRAIL Das Kreidler ist vom Fahrwerk mehr das sportliche Tourenfully, was angesichts des für diesen Einsatzbereich geringen Federwegs von 110 Millimetern nicht verwunderlich ist.
  • News
    aktiv Radfahren 7-8/2008 Außerdem sollen Stürze durch ein blockiertes Rad bei zu hoher Bremskraft am Vorderrad vermieden werden. SBM-Innovation sieht den Einsatzbereich insbesondere bei Kinderfahrrädern. Aber auch erwachsene Citybiker, M o u n t a i n b i k e r, Touren- und Rennradfahrer könnten von SBM profitieren. Das Modul wird vor dem Steuerrohr zwischen die bestehenden Bremskabel montiert und aktiviert automatisch synchron die Bremsen für das Vorderund Hinterrad mit der eingestellten Bremskraft.
  • Mehrwert
    Ride 4/2012 Nach dem ‚Jekyll‘ und dem ‚Claymore‘ kommt nun Cannondales Overmountain-Technologie auch beim neuen ‚Trigger‘ zum Zug. ... Begutachtet wurde ein Fahrrad. Das Modell erhielt keine Endnote.
  • Wertstabilität
    bikesport E-MTB 6/2008 Titan. Noch Mitte der 1990er Jahre das Rahmenmaterial schlechthin, schien der Edelwerkstoff in den letzten Jahren im Zuge des Carbon-Hypes beinahe schon gänzlich vom Markt verschwunden zu sein. Derzeit bahnt sich eine kleine Renaissance an.
  • Einstieg ohne Reue
    bikesport E-MTB 11-12/2011 Zum Erfolgsrezept der Oberpfälzer Bikeschmiede zählen das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis und die farblich abgestimmte Optik – Cube Bikes wirken hochwertig und wie aus einem Guss. Auch in der Einsteiger-Preisklasse?
  • Radon ZR Race Sweat4bread
    MountainBIKE 10/2009 Biken für einen guten Zweck: Der Erlös aus dem Verkauf der Sweat4bread-Bikes geht komplett zugunsten der Welthungerhilfe.
  • Stahlross
    RoadBIKE 5/2009 Filigrane Stahlrohre, ein moosgrüner Rahmen und als Augenweide eine dekorative Banderole mit dem Schriftzug des Herstellers. Mit solch einem eleganten Stahlross reagiert der Bonner Versender H&S auf die Retro-Wünsche des Marktes. ... Testkriterium war Performance (Ausstattung, Gewicht, Rahmen/Gabel).
  • Radon Chris Steel
    MountainBIKE 5/2009 Stahlrahmen sind wieder in. Auch Radon präsentiert ein hochmodernes Bike aus dem ‚alten‘ Werkstoff. MB fuhr das Chris Steel.
  • Rakete
    RoadBIKE 2/2009 Getestet wurden Rahmen/Gabel, Ausstattung und Gewicht.
  • Sprinter
    aktiv Radfahren 4/2006 Kultmarke Specialized aus dem ‚Sunshine-State‘ Kalifornien bringt ein Fitnessbike mit dämpfendem Carbonrahmen - schnell und komfortabel.
  • Look ‚796 Monoblade‘
    triathlon Nr. 143 (September 2016) Diese Rennmaschine war einer der Stars auf der letztjährigen Eurobike, und nun gibt es das Look 796 Monoblade auch offiziell zu kaufen. Wir haben den flinken Franzosen getestet. Ein Triathlonrad wurde näher betrachtet, jedoch nicht mit einer Endnote versehen. Als Bewertungskriterien dienten Einstellbarkeit, Geradauslauf, Wendigkeit, Kletterverhalten, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung.
  • Velotraum Randonneur DI2
    RADtouren 6/2012 (November/Dezember) Die elektrische Nabenschaltung DI2 feierte an einem Randonneur von Velotraum Premiere. Wir waren mit dem Alltagsrenner auf Probefahrt. Es wurde ein Fahrrad getestet, jedoch keine Endnote vergeben.
  • Glück auf schmalen Reifen
    aktiv Radfahren 3/2012 (März) Das Traveller von Koga ist schon etwas ganz Besonderes. Anmutig, tourentauglich, gelassen sportlich. Jede Fahrt auf meinem Rad bedeutet für mich Glück.
  • QR Illicito
    triathlon Nr. 98 (Februar 2012) Die US-Pioniere von Quintana Roo haben sich noch nie um Konventionen geschert und damit triathlonspezifische Räder geschaffen. Wie schlägt sich das auffällige ‚Illicito‘?
  • Electra Ticino 16D
    RADtouren 2/2010 Das Electra Ticino 16D sieht von Weitem gut aus und von Nahem noch besser. Leichtlaufrad hätte so ein Velo zu der Zeit geheißen, die es liebevoll zitiert. Wir haben uns in den Sattel geschwungen.
  • In vino veritas
    aktiv Radfahren 11-12/2010 Radons Modell heißt vielversprechend ‚Sansibar‘. Mal sehen, ob das Rad dem Namen mit Sonne, Strand und Cocktails gerecht wird. Sein Name stammt nämlich von der Kooperation mit der Sansibar auf Sylt. So prangen denn auch gekreuzte Piratensäbel mehrmals auf dem Rad. Cocktail-Getränkehalter suchten wir ebenso vergeblich wie die Liegeposition.
  • Nachgebessert: Radon TCS Travel
    RADtouren 2/2009 „‚Gut‘ war H&S Bike-Diskount nicht gut genug: Der Versender reagierte auf unsere Kritik im Reiseradtest und überarbeitete das Radon TCS Travel von Grund auf. Für uns Grund genug, das neue Rad erneut antreten zu lassen. Die Testkriterien waren unter anderem Fahrleistungen, Komfort und Ausstattung. Zusätzlich wurden Eignungen für verschiedene Einsatzbereiche angegeben.
  • Geniales Gehör
    aktiv Radfahren 4/2007 Was für ein Rad, was für eine Entdeckung! Mit dem ‚Trekking Comfort‘ bringt die im Trekkingbereich kaum bekannte Marke Radon einen Knaller, der begeistert!
  • Transition Scout V2
    MountainBIKE 5/2015 Happy Trails? Das US-Bike entzieht sich den gängigen Kategorien, will als ‚Fun-Fully‘ überzeugen. Geprüft wurde ein Fully, das keine Endnote erhielt. Zur Orientierung gab es Einschätzungen zu Charakter (wendig, laufruhig, Uphill, Downhill) und Einsatzbereich (Tour, All-Mountain, Enduro, Freeride).
  • UMF Slope - Das Slopestyle Bike im Test
    FRAKTUR 12/2011 Es wurde ein Fahrrad getestet, jedoch nicht abschließend bewertet.
  • First Ride: Das neue Kona Precept DL 2015 im Test
    Enduro Mountainbike Magazin 9/2014 Ausprobiert wurde ein Trailbike, welches keiner Benotung unterlag.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Auf welchen Quellen basieren unsere Noten?

Um unsere Noten zu bilden, werten wir Tests der Fachmagazine aus und verrechnen sie mithilfe von Kundenmeinungen zu einer Gesamtnote.