Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Radon Räder am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

288 Tests 5 Meinungen

Die besten Radon Räder

  • Gefiltert nach:
  • Radon
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 282 Ergebnissen
  • Seite 1 von 9
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Radon Bikes.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Radon Fahrräder Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Radon Räder

  • bikesport E-MTB 11-12/2012 (November/Dezember) Eines ist klar: Biken ist eine feine Sache und für viele mehr als nur ein Hobby. Das Sportgerät muss in so einem Fall natürlich bis ins kleinste Detail stimmen. Wie so ein richtig feines Bike aussieht, verrät der bikesport-Test. Testumfeld: Im Vergleich des Magazins bike sport befanden sich sechs Fahrräder. Die Modelle erhielten keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Preis / Leistung, Optik / Style und Fahrperformance.
  • MountainBIKE 5/2013 Welches ist das beste Hardtail in der Einsteigerklasse um 1000 Euro? Acht Hersteller legten die Karten auf den Tisch. Ob dabei die 26-Zoll-Bikes oder die 29-Zoll-Konkurrenz die besseren Trümpfe ausspielte, das fand MB in diesem Test heraus. Testumfeld: Die Zeitschrift MountainBike nahm 16 Hardtails näher in Augenschein. Dabei wurden jeweils ein 26- und 29-Zoll-Rad eines Herstellers gegenübergestellt. Die Fahrräder erhielten in der Bewertung 2 x die Note „überragend“, 6 x ein „sehr gut“ und 6 x eine „gute“ Endnote. Zudem wurden der Charakter des Fahrrads (wendig bis laufruhig, Uphill bis Downhill) sowie die Eignung für die Einsatzbereiche Cross Country, Marathon, Tour und All-Mountain eingeschätzt.
  • World of MTB 9/2012 Biken als Hobby kann ganz schön ins Geld gehen, doch muss das sein? Reicht ein Hardtail im stabilen dreistelligen oder ein Fully im unteren vierstelligen Eurobereich nicht auch aus, um im Sport Spaß zu haben? Was kann man von diesen Bikes erwarten, und wo liegen die Grenzen damit? Hinkt die Technik der günstigen Bikes teureren Modellen hinterher, oder ist es lediglich das Gewicht, das sich bei den Kosten bemerkbar macht? Zehn Bikes, davon sechs Hardtails und vier Fullys, haben wir für euch auf den gleichen Teststrecken gefahren - wie auch schon weitaus teurere Modelle, um einen Vergleich zu haben. Ob man damit langsamer ist, weniger Spaß hat oder eben nur ein weniger gutes Image, lest ihr auf den folgenden Seiten. Testumfeld: Im Check der World of MTB waren zehn Mountainbikes, darunter auch vier Modelle für Frauen. Die Produkte erhielten keine Endnote.
  • MountainBIKE 3/2013 ... is Fun! Mit Spaß bergauf und sicher in den Downhill: All-Mountains sind die Alleskönner unter den Mountainbikes. MB lud 17 Bikes bis 3000 Euro zum großen Vergleichstest - wer baut in dieser heiß umkämpften Preisklasse den besten Allrounder des Jahres? Testumfeld: Mountainbike verglich insgesamt 17 Fahrräder miteinander und beurteilte diese 4 x mit „überragend“, 12 x mit „sehr gut“ und 1 x mit „gut“. Es wurde eine Einschätzung des Charakters der Fahrräder und ihrer Eignung für die Einsatzbereiche Race, Tour, All-Mountain und Enduro abgegeben.
  • Radon Slide 130 29 9.0
    MountainBIKE 1/2014 Nachwuchs bei den Slides: Das 130 ist das erste 29"-AM-Fully von Radon - und ein gelungener Wurf! Auf dem Prüfstand befand sich ein Fahrrad. Eine Benotung blieb aus. Der Fahrcharakter sowie die Eignung für die Einsatzbereiche Marathon, Tour, All-Mountain und Enduro wurden zudem eingeschätzt.
  • MountainBIKE 9/2012 Sechs Überflieger-Bikes der kommenden Saison im Test. Testumfeld: Es wurden sechs Fahrräder getestet und mit 3 x „überragend“ und 3 x „sehr gut“ bewertet. Zusätzlich wurden der Charakter (wendig bis laufruhig und Uphill bis Downhill) sowie der Einsatzbereich (Tour, All-Mountain, Enduro, Freeride) der Bikes eingeschätzt.
  • Radon Skeen 8.0
    MountainBIKE 3/2013 Zum Kampfpreis lockt das Radon mit First-Class-Parts und top Fahrleistungen. Lohnt der Kauf auch auf Dauer? Begutachtet wurde ein Fahrrad, welches jedoch keine abschließende Bewertung erhielt.
  • Radfahren 1-2/2016 Die mit Zwei-Finger-Hebel zu bedienenden Scheibenbremsen setzen dem Vortrieb wenn nötig ein bissiges Ende. Auf den ersten Blick kommt es uns etwas gewagt vor, dass ein Rad, das knapp 15 Kilo wiegt und mit 40 mm breiten Reifen ausgestattet ist, ein "superlight" im Namen trägt. Optisch und technisch ist das Pegasus aus einem Guss: Das edel mattschwarze Design ist konsequent durchgezogen. Sämtliche Komponenten passen bestens zum Rad.
  • Radfahren 1-2/2014 So lässt sich das recht geringe Gesamtgewicht in Verbindung mit dem steifen Rahmen exzellent beschleunigen. Bei Bedarf wird die Gabel schnell vom Lenker aus blockiert. Toll: Die sehr gut zu dosierende und äußerst kraftvolle Scheibenbremsanlage sowie die schnellen, traktionsstarken und komfortablen Reifen.
  • Radfahren 5/2010 Die beiden Scheibenbremsen können beide Fahrer und Fahrzeug punktgenau stoppen. Damit ist man sehr sicher unterwegs. Richtig groß und bissig: Scheibenbremse am Pedalpower Cross Country Das Cross Country ist ein Komfort-Tourer für Genießer mit aufrechter Sitzposition, guter Schaltung und sehr sicherer Bremsanlage, das sich auf breiten Wegen und Touren durch gemäßigte Terrains wohl fühlt. Für sportive Einsätze eignet es sich weniger.
  • News
    Radfahren 7-8/2008 Außerdem sollen Stürze durch ein blockiertes Rad bei zu hoher Bremskraft am Vorderrad vermieden werden. SBM-Innovation sieht den Einsatzbereich insbesondere bei Kinderfahrrädern. Aber auch erwachsene Citybiker, M o u n t a i n b i k e r, Touren- und Rennradfahrer könnten von SBM profitieren. Das Modul wird vor dem Steuerrohr zwischen die bestehenden Bremskabel montiert und aktiviert automatisch synchron die Bremsen für das Vorderund Hinterrad mit der eingestellten Bremskraft.
  • Rocky Mnt. Element 29 RSL
    MountainBIKE 7/2012 Race-Legende auf großem Fuß: Das Element 29 RSL reizt mit Carbon-Rahmen, 29"-Laufrädern und feinem Handling. Geprüft wurde ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt.
  • In vino veritas
    Radfahren 11-12/2010 Radons Modell heißt vielversprechend ‚Sansibar‘. Mal sehen, ob das Rad dem Namen mit Sonne, Strand und Cocktails gerecht wird. Sein Name stammt nämlich von der Kooperation mit der Sansibar auf Sylt. So prangen denn auch gekreuzte Piratensäbel mehrmals auf dem Rad. Cocktail-Getränkehalter suchten wir ebenso vergeblich wie die Liegeposition.
  • Spaß auf dem Arbeitsweg
    RADtouren 6/2012 (November/Dezember) Im Einzeltest war ein Fahrrad, das die Note „sehr gut“ erhielt. Als Testkriterien dienten Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis / Leistung. Weiterhin wurde der Einsatzbereich für Radreise, City / Alltag, Fitness und Gelände bewertet sowie die Sitzposition und das Fahrverhalten angegeben.
  • Teilgefederte MTBs - Viel Fahrgefühl unter 2000 Euro
    Hardtailräder bieten wenig Schnickschnack, dafür aber umso mehr Fahrgefühl. Denn nur ein solches, teilgefedertes Rad der Gattung Mountainbike bietet ein ungefiltertes direktes Fahrerlebnis. Gerade bei Bikern, die eine Herausforderung suchen, finden diese Räder Anklang. Denn mit keinem anderen bekommt man eine bessere Rückmeldung über das eigene Können und die Bodenbeschaffenheit. Die Zeitschrift bike hat neun Hardtailräder getestet und konnte zwei Tipp-Urteile vergeben.
  • Author Patriot Evo Team
    mountainbike rider Magazine 2/2015 Keine Ahnung, was ‚Enduro‘ auf Tschechisch heißt; seit das neue Author ‚Patriot‘ unsere Redaktion erreicht hat, dass man dort weiß, worauf es ankommt! Hier ist unser Fahreindruck. Ein Enduro-Bike wurde in Augenschein genommen. Eine Benotung fand nicht statt.
  • Wertstabilität
    bikesport E-MTB 6/2008 Titan. Noch Mitte der 1990er Jahre das Rahmenmaterial schlechthin, schien der Edelwerkstoff in den letzten Jahren im Zuge des Carbon-Hypes beinahe schon gänzlich vom Markt verschwunden zu sein. Derzeit bahnt sich eine kleine Renaissance an.
  • Radon ZR Race Sweat4bread
    MountainBIKE 10/2009 Biken für einen guten Zweck: Der Erlös aus dem Verkauf der Sweat4bread-Bikes geht komplett zugunsten der Welthungerhilfe.
  • Stahlross
    RoadBIKE 5/2009 Filigrane Stahlrohre, ein moosgrüner Rahmen und als Augenweide eine dekorative Banderole mit dem Schriftzug des Herstellers. Mit solch einem eleganten Stahlross reagiert der Bonner Versender H&S auf die Retro-Wünsche des Marktes. ... Testkriterium war Performance (Ausstattung, Gewicht, Rahmen/Gabel).
  • Radon Chris Steel
    MountainBIKE 5/2009 Stahlrahmen sind wieder in. Auch Radon präsentiert ein hochmodernes Bike aus dem ‚alten‘ Werkstoff. MB fuhr das Chris Steel.
  • Nachgebessert: Radon TCS Travel
    RADtouren 2/2009 „‚Gut‘ war H&S Bike-Diskount nicht gut genug: Der Versender reagierte auf unsere Kritik im Reiseradtest und überarbeitete das Radon TCS Travel von Grund auf. Für uns Grund genug, das neue Rad erneut antreten zu lassen. Die Testkriterien waren unter anderem Fahrleistungen, Komfort und Ausstattung. Zusätzlich wurden Eignungen für verschiedene Einsatzbereiche angegeben.
  • Rakete
    RoadBIKE 2/2009 Getestet wurden Rahmen/Gabel, Ausstattung und Gewicht.
  • BMW Carbon Racer
    Fahrrad News 3/2011 Entschleunigte Fahrdynamik - weiß-blauer Komfortrenner.
  • Englischer Herausforderer
    Radfahren 5/2011 In England ist Cotic längst Kult. Hier kennt man die Marke mit den Stahlrädern und dem markanten Logo noch kaum. Wir ändern das jetzt!
  • Traumrad mit klingendem Namen
    Procycling 8/2010 Wer einen Maßrahmen bestellt, muss schon mal ein paar Wochen warten. Also ließ Marcel Wüst im März Maß nehmen und konnte die erste Testfahrt dann bei bestem Sommerwetter absolvieren. Und dabei machte die perfekte Komposition des Italieners aus Berlin ordentlich Eindruck.
  • Im Sekundentakt
    Radfahren 7-8/2010 ‚Multi-Mobility Folding Bike‘ ist ein ganz schön sperriger Begriff. Ob das Faltrad Jango ‚Flik‘ genauso widerspenstig ist oder der Begriff doch besonders gut zum Flik passt, haben wir für Sie herausgefunden.
  • Bella Italia
    RoadBIKE 5/2008 Leise und ohne jede Aufregung zieht der schlichte Titanrahmen des Nevi Grimsel mit atemberaubenden Details den Betrachter in seinen Bann.
  • Schöne Sänfte
    Radfahren 9-10/2006 Van de Klok, eine regional bekannte Radmarke aus Cloppenburg, stellte uns einen Klassiker vor, ein 'fast Holland'-Ausflugsrad mit Magura-Hydraulikbremsen...
  • Seltene Blume
    bikesport E-MTB 10/2007 Als erstes eigenes Rad bringt die junge Firma Leichtkraft ein Ladybike auf den Markt. Das „Anthea“ sieht gut aus und hat einen durchaus sportlichen Anspruch.
  • Geniales Gehör
    Radfahren 4/2007 Was für ein Rad, was für eine Entdeckung! Mit dem ‚Trekking Comfort‘ bringt die im Trekkingbereich kaum bekannte Marke Radon einen Knaller, der begeistert!
  • Transition Patrol V2
    mountainbike rider Magazine 5/2015 Die einen suchen sich ein neues Bike ganz rational nach technischen Features, Optik- und Preis-Aspekten aus. Andere sind auf der Suche nach etwas Besonderem und wollen nicht die weit verbreitete Massenware der großen Anbieter. Bei einem Transition kauft man auf jeden Fall etwas Besonderes, die kleine Firma aus den USA ist ‚rider owned for life‘: das sind ein paar Bike-verrückte, coole Freaks, die sich selber nicht zu ernst nehmen, aber ernst zu nehmende Bikes bieten - so wie das neue Enduro-Bike ‚Patrol V2‘. Getestet wurde ein Endurobike, ohne dass die Vergabe einer Endnote stattfand.