• Gut 2,2
  • 0 Tests
  • 6 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,2)
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 17,5 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 3 x 7
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Entdecker 20.BST.10 Herren

Simp­les, tech­nisch leicht ange­staub­tes Tou­ren­mo­dell

Stärken
  1. vollständige Ausstattung, StVO-konform
  2. 21 Gänge
  3. Rücklicht mit Standlicht-Funktion
  4. sehr günstig
Schwächen
  1. Stahlrahmen
  2. Seitenläufer-Dynamo
  3. schmaler Übersetzungsbereich

Echte Highlights hat das Entdecker von Prophete nicht zu bieten. Immerhin bringt es 21 Gänge mit und kann eine vollständige, verkehrssichere Ausstattung vorweisen, einschließlich Rücklicht mit Standlicht-Funktion. Im Detail fällt es aber leider etwas ab: Angetrieben wird die Lichtanlage von einem Seitenläufer-Dynamo, der längst durch den leiseren und leichtläufigeren Nabendynamo ersetzt wurde. Für epische Touren mit viel Gepäck empfehlen wir das Prophete nicht. Denn zum einen sorgt der Stahlrahmen für reichlich Pfunde. Zum anderen fallen die Übersetzungen in den niedrigen Gängen deutlich länger aus als bei den Toprädern der Trekking-Klasse. Auch beim Komfort gibt es sich knausrig, denn weder gibt es eine gefederte Gabel noch eine Federsattelstütze. Letztere ließe sich für ein paar Euro noch problemlos nachrüsten.

zu Prophete Entdecker 20.BST.10 Herren

  • PROPHETE ENTDECKER Herren 20.BST.10 Trekking-Bike 28"
  • ENTDECKER 20.BST.10 Trekking-Bike 28 3x7 Gang, Herren
  • Alu-Trekking 28" He 21-G. Entdecker 20.BST.10 Trekkingfahrrad Herren Prophete

Kundenmeinungen (6) zu Prophete Entdecker 20.BST.10 Herren

3,8 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (50%)
4 Sterne
3 (50%)
3 Sterne
1 (17%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (17%)

3,8 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Prophete Entdecker 20.BST.10 Herren

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 17,5 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 120 kg
Modelljahr 2020
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel fehlt
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Lichtsensor fehlt
Scheinwerferhelligkeit 15 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Kenda
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 7
Schaltwerk Shimano Tourney
Umwerfer Shimano Tourney
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl
Erhältliche Rahmengrößen 50 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Neues rund um die Radreise

RennRad - Möglich, wenn auch etwas untypisch für Ungarn, ist dies am Balaton, einem der bedeutendsten Steppenseen Mitteleuropas, der sich herrlich zum Pedalieren eignet. Yanko‘s Bike Team, 2003 gegründet, bietet Rennradlern die Möglichkeit, die Plattensee-Region und die Umgebung von Zalakaros unter kompetenter leitung zu erkunden. Die Touren sind als einwöchiges Paket buchbar und werden auf Anspruch und Ausdauer der Rennradler abgestimmt. …weiterlesen

Schnelle Klasse

ElektroRad - Das E-Bike wiegt 22,3 Kilo und ist für 3.499,- Euro erhältlich. Cruiser mit Karacho Ein neuer Stern am E-Bike Himmel ist die Schweizer Marke Protobike. Sie stellt auf der Eurobike ihr Modell "E-Bike 455" vor. Die eigenwillige Rahmenkonstruktion mit der Doppelrohrfedergabel und dem Varta-Akku im Unterrohr fällt auf. Für Vortrieb sorgt ein 250- oder 500-Watt-Heckmotor, der auch Rekuperation bietet. Elegant gelöst: im Steuerrohr sind fünf übereinanderstehende LED-Lichter integriert. …weiterlesen

AllMountain - Die Golfklasse der Alleskönner

World of MTB - Bleiben tun die komplette XT-Schalteinheit samt Antrieb und die bissige und standfeste MT4-Scheibenbremse. Die Sun-Ringle-Charger-Laufräder sind ebenso in Bereichen mit mehr Federweg zu finden, und auch die 2.4er-Nobby-Nic zeigen, dass bei Carver mehr auf Sicherheit als auf das Gewicht geachtet wird. Der schwarze und wenig auffällige Rahmen mit seinem Viergelenkshinterbau sichert das Hinterrad klassisch mit einem Schnellspanner. …weiterlesen

Heldenzeit

RennRad - 6 Uhr morgens. »Scusi – No!« Nur wenige Zentimeter vor der Handfläche kommt meine Nase zum Stillstand. Dahinter ein Arm, der Mann daran ist die Materialkontrolle und erklärt: Ohne Haken und Riemen an meinen Pedalen dürfe ich nicht starten. Die Regeln verlangen ein Bike von 1987 oder älter. Klickpedale, Schalthebel am Lenker und integrierte Züge sind verboten – zu modern. Nach etwas hin und her darf ich doch zur Startlinie. …weiterlesen