Corratec Fahrräder

171
  • Gefiltert nach:
  • Corratec
  • Alle Filter aufheben
  • Seite 1 von 6
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Corratec Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Mehr Details

    Schick in der Stadt

    Testbericht über 3 Fahrräder
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • World of MTB

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • Seiten: 22
    • Mehr Details

    Warum nur?

    Testbericht über 9 Fully- und Hardtail-Race-Bikes der High-End-Klasse

    zum Test

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 11-12/2016
    • Erschienen: 10/2016
    • Seiten: 12
    • Mehr Details

    Topseller '16

    Testbericht über 6 Fahrräder

    Diese glorreichen Sechs haben sich den goldenen Lorbeerkranz verdient. Sie wurden von den Käufern zu Kassenschlagern '16 gemacht. Alle sind auch 2017 im Fachhandel zu haben. Welches wurde bei uns Testsieger? Testumfeld: Auf dem Prüfstand waren sechs Fahrräder, darunter drei Trekkingbikes, ein Sportbike und zwei Urbanbikes. Die Produkte wurden mit 1 x „überragend“ und 5

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Corratec Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Corratec Räder

  • Feuriger Allrounder
    Procycling 10/2013 Der "alte" Standard ist in diesem Fall also überlegen. Die Schaltvorgänge selbst laufen Srammäßig knackig und exakt ab, und dass man vorne nicht mehr "trimmen" muss, ist natürlich auch praktisch. So gesehen ist die neue Force also eine deutliche Verbesserung. Mit weniger als 2.300 Euro ist das Benotti Fuoco Force im eher günstigen Bereich angesiedelt. Klar, für diesen Preis mit Mavic-Aksium-Rädern; die Testversion kostet mehr.
  • World of MTB 2/2013 Diese Grundeinstellung ist ziemlich soft, es kann logischerweise nachgepumpt werden. DAS BIKE Dezent kommt das Top-Modell des Mount Vision daher, dabei braucht es sich in Sachen Machart und Ausstattung keineswegs vor der Konkurrenz zu verstecken. Der Alu-Rahmen ist nämlich modern gestaltet und verfügt über ein konisches Steuerrohr, eine 12-mm-Steckachse am Hinterrad, und der Umwerfer wird direkt ohne Schelle am Sitzrohr befestigt.
  • Dolomiten-Durchquerung
    World of MTB 8/2012 Wieder wohlriechend, geht es zum Platzhirsch ins Hotel Alleghe zum Essen. Hier erfährt man vom Chef Silvano immer die neuesten Trends rund ums Biken - höchst empfehlenswert! Civetta-Ausblick Aufgeregt steigen wir am zweiten Tag auf das Arbeitsgerät und fahren das kurze Stück - erraten! - bis zur Talstation des Sessellifts und damit hoch zum Col dei Baldi. Eine wunderbare Möglichkeit, den Tag zu beginnen. Damit ist der Spaß aber auch schon vorbei.
  • aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) Gleiches gilt für die Federgabel, obwohl man sie sich individuell einstellen kann. Karl Platt fährt seit fünf Jahren erfolgreich im Bulls-Team Marathon-Rennen. Das war Bulls eine Jubiläumsedition des Copperhead 3 wert. Mit einer sortenreinen XT-Schaltung, einem leichteren Rahmen und dünneren Sitzstreben. Auch die Rock Shox Reba gehört zum Programm. Wie bei unserer silber-roten Version sind die Teile technisch wie optisch fein aufeinander abgestimmt.
  • Kompakt ist klasse
    aktiv Radfahren 9-10/2010 Da- Da rauf r rauf gibt es einigee ein einige g ge Annwoworten Anworten worten – hier ist die di die von Hersteller Herstellerr Dahon. Flexibler Begleiter Wir fuhren das Dahon Bullhead in der Innenstadt, schleppten es in Busse, Geschäfte und durch Einkaufszentren, versenkten es im Kofferraum. Auch die Rolltreppen musste das Faltrad mit hinauf und hinunter.
  • RennRad 3/2011 Klar, wenn nach oben keine Grenzen sind, ist es relativ simpel, ein erstklassiges Rad auf die Reifen zu stellen. Schwieriger wird es, unter 1000 Euro Fahrspaß anzubieten. RennRad hat fünf Räder getestet, deren Hersteller glauben, dies zu können. Testumfeld: Getestet wurden fünf Fahrräder unter 1000 Euro. Testkriterien waren Rahmen, Fahrverhalten, Ausstattung und Preis/Leistungs-Verhältnis.
  • Wilier Gran Turismo
    Fahrrad News 2/2011 Der Komfortrenner aus Italien im Frühlingstest.
  • Gleite sanft
    aktiv Radfahren 9-10/2010 Vollgefedert – das verspricht extra Komfort für jeden, der auf direkte Fahrbahnstöße verzichten will. Das Steppenwolf Tao FS Rohloff S zielt weniger auf Alltag oder Reiserad-Gebrauch – es wildert eher im Revier Genusstouren mit erstklassigem Komfort.
  • Teamgeist
    RennRad 1-2/2010 Aus dem oberbayerischen Raubling hinaus in die Welt. Seit 1990 geht Corratec eigene Wege: ungewöhnliche Rahmen, besonderes Design, innovative Ideen, die meist zu früh in den Markt kamen und deshalb oft verkannt wurden. Dahinter steckt immer ein kluger Kopf. Bei Corratec sind es gar zwei, dazu eine Familie sowie ein Team mit starkem Zusammengehörigkeitsgefühl, ein kleiner Global Player mit großer Persönlichkeit. Das Rennrad Radsportmagazin zeichnet in Ausgabe 1-2/2010 auf 5 Seiten zum 20jährigen Jubiläum das Firmenporträt von IKO Corratec nach.
  • bikesport E-MTB 9-10/2015 Einzig bei YT gibt es keine Alternative zur Online-Bestellung. Neben Unterschieden - Aluminium- und Carbonrahmen - gibt es viele Gemeinsamkeiten, die dem ähnlichen gedachten Einsatzzweck der Bikes geschuldet sind. So sind sechs von sieben Bikes mit einem 1x11-Antrieb bestückt, der jeweils von Sram kommt. Lediglich das Rose ist mit einer Shimano-Schaltung ausgestattet und als einziges hat es eine Zweifach-Kurbel mit 20 Gängen.
  • Schneewittchen
    RennRad 7-8/2009 Sieg oder Untergang. Kein Spielraum dazwischen. Entweder, Sie hängen mit diesem Fahrrad Ihre Kumpels alle ab - oder die lachen sich ins Fäustchen. Sie nehmen die Herausfoderung an? Dann möchten wir Ihnen ein Top-Modell vorstellen, das Radfahrer zum Träumen bringt.
  • Abgenickt
    bikesport E-MTB 10/2008 ‚2-Circle-System‘ nennt Corratec das neue Hinterbausystem am AirTech Marathon- und Cross-Country-Fully.
  • Sportskanone
    RoadBIKE 5/2009 Rahmen optimieren und Gewicht reduzieren - das waren die klaren Konstruktionsziele von Corratec für ihr Top-Modell CCT-Pro ... Testkriterium war Performance (Ausstattung, Gewicht, Rahmen/Gabel).
  • Profi in Weiß
    Procycling 4/2009 Das Corratec CCT Pro bringt nicht nur das Profi-Team Vorarlberg zum Schwärmen - auch Amateure werden mit dem Renner ihre Freude haben.
  • Auf großem Fuße
    Trekkingbike 3/2009 Corratec setzt auf das Ballonreifen-Konzept. Denn große, voluminöse Reifen bringen Laufruhe und Fahrkomfort ans Rad. Das neue ‚29er One‘ betört mit charaktervoller Fahrkultur.
  • Corratec C-Time
    triathlon Nr. 55 (Mai 2007) Mit Corratec steigt ein weiterer deutscher Hersteller in den Triathlonmarkt ein. Beim C-Time setzt man auf einen Aluminium-Rahmen, den Sie Ihren Vorlieben und finanziellen Möglichkeiten entsprechend aufbauen lassen können.
  • Maßanzug aus Kohlefaser
    Velomotion 3/2006 Ein alter Rennfahrer vom Format eines Thorsten Wilhelms weiß, worauf es ihm in Sachen Rahmengeometrie und Fahreigenschaften ankommt. Ob der Corratec-Maßrahmen ‚Made by Sannino‘ die gewünschten Fahreigenschaften auch Wirklichkeit werden lassen kann, konnte der Ex-Profi auf Sizilien ausgiebig erproben.
  • Salzburg kann kommen
    RennRad 7-8/2006 Der bayerischen Firma Corratec wurde eine große Ehre zuteil: Die Raublinger Radschmiede wurde beauftragt das offizielle WM-Rad zu bauen. Wir haben uns eins bestellt und fühlten uns ein bisschen wie Tom Boonen.
  • Cisalpiner Italiener
    Procycling 8/2014 Normalerweise kommt ja alles, was rot-weiß-grün ist, von jenseits der Alpen. Doch im schönen Raubling hat sich ein Mann angesiedelt, der die hohe Kunst des italienischen Maßrahmenbaus auf unserer Seite des Gebirges ausübt. Eine Gelegenheit, die sich Marcel Wüst nicht entgehen lassen wollte. Geprüft wurde ein Rennrad, das ohne Endnote blieb.