Decathlon Fahrräder

8
  • Fahrrad im Test: Rockrider ST 540 (Modell 2019) von Decathlon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Decathlon Rockrider ST 540 (Modell 2019)

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Gewicht: 13,76 kg
    • Felgengröße: 27,5 Zoll
    • Anzahl der Gänge: 2 x 9
  • Fahrrad im Test: B-Twin Elops 920 (Modell 2017) von Decathlon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Decathlon B-Twin Elops 920 (Modell 2017)

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 19 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: B'Twin Triban 500 (Modell 2016) von Decathlon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Decathlon B'Twin Triban 500 (Modell 2016)

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 10,54 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
  • Fahrrad im Test: B-Fold 20 (Modell 2012) von Decathlon, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Decathlon B-Fold 20 (Modell 2012)

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Klapp-/Falt-Rad
    • Gewicht: 13,8 kg
    • Felgengröße: 20 Zoll
  • Fahrrad im Test: Rockrider 8.2 von Decathlon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Decathlon Rockrider 8.2

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
  • Decathlon Sport 7.4

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
  • Decathlon Rockrider

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
  • Decathlon Rockrider FR 9

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike, Kinderrad

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Decathlon Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Decathlon Bikes.

Ratgeber zu Decathlon Räder

Große Auswahl, kleine Preise

Stärken

  1. Preis-Leistung
  2. große Auswahl von City bis sportlich
  3. hauseigene „Service-Points“
  4. Garantieleistungen

Schwächen

  1. Räder teils sehr schwer
  2. oft günstige Anbauteile (Bereifung, Lager, Lichtanlage etc.)

Decathlon Serivice-Point Reparaturen führt Decathlon über hauseigene Service-Points durch (Bild: decathlon.de)

Decathlon-Fahrräder im Test und Nutzercheck: Wie schneiden sie ab?

B’Twin, Triban, Riverside – Decathlon setzt konsequent auf Eigenmarken, die zum Discount-Kurs feilgeboten werden. Denn selten liegen die Alltagsräder des Anbieters über 500 Euro. Der günstige Preis rächt sich in der Hauptsache beim Gewicht, manch ein Stadtbike kratzt an der 20-Kilo-Marke – stattlich. Das merken auch einzelne Kunden an, die das Preis-Leistungs-Verhältnis der Decathlon-Modelle in der Summe aber für unschlagbar halten. Auch der Testpresse ringt die Einzelhandelskette in der Summe ein ordentliches Gesamturteil ab.

Was taugen die Mountainbikes von Decathlon?

Unter der Markenbezeichnung B’Twin vertreibt Decathlon auch eine ganze Reihe von Mountainbikes. Prominenteste Vertreter sind die Modelle aus der Rockrider-Serie. Hardtails für den Einstieg erhalten Sie schon unter 500 Euro, Fullys ab 600 Euro. Spürbar sind die niedrigen Preise auch in der Mountainbike-Sparte beim Gewicht – und je nach Preislage bei den Anbauteilen. Tipp: Zielen Sie auf ein Mountainbike für Schotterwegtouren ab, empfehlen wir Ihnen das Rockrider ST 540 mit großzügigem Übersetzungsbereich, hydraulisch angesteuerten Scheibenbremsen und noch moderaten 13,5 kg Gesamtgewicht für weniger als 500 Euro.

Welche Service- und Garantieleistungen bietet Decathlon?

Die Garantieleistungen von Decathlon sehen eine lebenslange Garantie auf Rahmen, Vorbau und Lenker vor, für die übrigen Anbauteile zwei Jahre. Im Wartungsfall können Sie auf den hauseigenen Reparaturservice zurückgreifen. Den müssen die Kunden auch rege nutzen, denn hohe Ansprüche können die Teilezulieferer nicht bedienen.

Zur Decathlon Fahrrad Bestenliste springen