Decathlon Fahrräder

6
  • Fahrrad im Test: B'Twin Triban 500 (Modell 2016) von Decathlon, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Decathlon B'Twin Triban 500 (Modell 2016)

    Rennrad; Gewicht: 10,54 kg; Rahmenmaterial: Aluminium

  • Fahrrad im Test: B-Fold 20 (Modell 2012) von Decathlon, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Decathlon B-Fold 20 (Modell 2012)

    Klapp-/Falt-Rad; Gewicht: 13,8 kg; Rahmenmaterial: Stahl

  • Fahrrad im Test: Rockrider 8.2 von Decathlon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Decathlon Rockrider 8.2

    Mountainbike; Hardtail

  • Kein Produktbild vorhanden
  • Kein Produktbild vorhanden
    Decathlon Rockrider

    Mountainbike

  • Kein Produktbild vorhanden
    Decathlon Rockrider FR 9

    Mountainbike, Kinderrad; Fully

Testsieger

Aktuelle Decathlon Fahrräder Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 5
      Erschienen: 04/2016

      Preisbrecher

      Testbericht über 1 Rennrad

        weiterlesen

    • Ausgabe: 6
      Erschienen: 05/2012

      Geprüftes Zubehör

      Testbericht über 2 Falträder

      Zwei Falträder von Decathlon und Tern im Vergleich. Testumfeld: Verglichen wurden zwei Falträder mit den Bewertungen „sehr gut“ und „gut“.  weiterlesen

    • Spass ist keine Kostenfrage

      Die Zeitschrift ''bike sport news'' hat acht Fahrräder ohne Federung (''Hardtail'') getestet, die nicht mehr als 1000 Euro kosten durften. Ein ''vernünftiger'' Preis, findet die Zeitschrift und   weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Decathlon Bikes

  • Für jeden Geldbeutel
    aktiv Radfahren 11-12/2013 (November/Dezember) Man kann viel Geld ausgeben für Technik, die man nicht benötigt. Den allermeisten Radfahrern reichen Räder mit einem attraktiven Einstiegspreis aber vollkommen aus. Mit dem ‚Sponsor‘ beweist Bergamont seit Jahren erfolgreich, dass man trotzdem kaum Abstriche machen muss. Gilt das auch für das 2014er-Modell?Geprüft wurde ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt.
  • Training auf dem Prüfstand Teil 2
    RennRad 5/2013 Erfolg im Radsport ist planbar. Durch Training. Doch wie steuert man sein Training am besten? Per Pulsuhr? Oder muss ein teurer Leistungsmesser her? RennRad gibt Antworten.Diese drei Seiten bilden den zweiten Teil eines Ratgebers zum Thema Training im Radsport. RennRad (5/2013) präsentiert dieses Mal wissenswerte Informationen über die Steuerung des Trainings mittels der Herzfrequenz. Darüber hinaus wird dem Leser gezeigt, wie man sein Training gezielt steuern und was man aus der Herzfrequenz alles herauslesen kann.
  • Pimp your Bike!
    E-MEDIA 17/2013 Technik für Fahrräder: 15 innovative Gadgets, mit denen jedes Fahrrad zum Hightech-Boliden wird - vom Stromgenerator bis zum Falthelm.Fahrräder lassen sich durch den Einsatz von Zubehör beliebig erweitern - von Schutzblechen über Beleuchtung bis hin zu modernen Fahrradcomputern. In Ausgabe 17/2013 stellt die Zeitschrift E-Media insgesamt 15 ausgefallene Produkte vor, mit denen sich das Fahrrad ganz individuell gestalten lässt. Dies erfolgt auf zwei Seiten.
  • Ganzkörpertraining
    bikesport E-MTB 1-2/2013 (Januar/Februar) Functional Training bringt den ganzen Bewegungsapparat auf Vordermann – und nicht nur die Beine. Das etablierte Ganzkörpertraining wird dir helfen, deine Leistung zu verbessern und dich wohler zu fühlen.Ein geeignetes Ausgleichstraining für ambitionierte Hobby-Biker wird in diesem drei Seiten langen Ratbeber vorgestellt. Übungen zur Stärkung des Muskelapparates liefert bike sport in der Ausgabe 1-2/2013.
  • Die Berge im Blick - Flüsse und Seen als blaue Begleiter
    aktiv Radfahren Spezial RadParadiese (1/2012) Es gibt drei Radwege im südlichen Bayern und angrenzendem Tirol - Isarradweg, Bodensee-Königssee-Radweg und Via Bavarica Tyrolensis -, die sich nicht besser ergänzen könnten. Miteinander kombiniert ergeben die drei eine absolute Traumtour.
  • MountainBIKE 6/2017 Kombiniert mit den extrem gefräßigen Conti-Baron-Reifen ein ideales Setup für kurze knackige Gegenansteige, die das Bike im Sturmlauf nimmt. Gemütliches "Berghochgondeln" ist hingegen keine Sam-Stärke. Sobald der Zug auf der Kette nachlässt, sackt das Heck des abgestützten Eingelenkers ein und wippt nach. Spätestens jetzt spürt man auch die Masse der eher schweren Laufräder, auf denen der leichte Carbon-Rahmen sitzt.
  • World of MTB 7/2015 Ist dann unter den Testbikes dann noch ein Modell wie das neue Nomad CC, bleibt fast jeder bei uns hängen und fragt, ob er mal drauf sitzen darf. Das Nomad wurde im vergangenen Jahr präsentiert und wühlt die Bikeparkgemeinde aktuell so richtig auf. Bikepark darum, da der Rahmen mit Federgabeln bis 180 Millimeter Federweg freigegeben ist und die Stabilität selbst für permanentes DH-Shredden ausgelegt ist.
  • RADtouren 1/2015 Vertreten sind alle Maße. Auf 26-Zoll-Rädern rollen Velotraum und Böttcher. Obwohl die Tage der kompakten Laufradgröße im Mountainbike-Bereich schon gezählt sind, ist sie für Radreisen in ferne Länder noch immer die Empfehlung. Und das aus zwei Gründen: Ersatzfelgen sind weltweit zu beschaffen und die Laufradstabilität ist konstruktionsbedingt hoch. Nur konsequent, dass sowohl Velotraum als auch Böttcher die Testmodelle auch bei den übrigen Teilen als Fernreiseräder ausstatten.
  • Fahrrad News 3/2014 Sinkt die Geschwindigkeit unter ca. 12 km/h, wird die Trittfrequenz zu niedrig und auch die nötige Motorunterstützung reicht nicht mehr aus. Wer also viel im steileren Gelände unterwegs ist, sollte das Ritzel gegen ein kleineres tauschen lassen. HAIBIKE XDURO PRO 27,5 Keine Kompromisse beim Topmodell und keine Einschränkungen im Gelände. Das Bike Nichts dem Zufall überlassen, so lautet wohl die Devise von Haibike, wenn man sich das Topmodell XDURO Pro ansieht.
  • aktiv Radfahren 9-10/2013 (September/Oktober) Dafür belohnt es einen mit einer zwar sportlichen aber durchaus komfortablen Geometrie. Der hochwertige, schlanke aber kräftige Rahmen sorgt dafür, dass man jederzeit effizient pedaliert. VELOTRAUM CROSS 7005 EX KOMFORT VK3 Auffällig anders Lange Arme, kurze Beine oder umgekehrt? Wer nicht der Norm entspricht, hat oft Schwierigkeiten Passendes zu finden.
  • Wo sich Europa trifft
    active 2/2011 WASSER, SO WEIT DAS AUGE REICHT. Dass die Wikipedia-Liste der größten Seen in Europa den Bodensee nur auf den 24. Platz spült, ist unerheblich: Solch Zahlenwerk sagt nichts aus über Schönheit.Die Zeitschrift active (2/2011) hat sich in diesem Extra auf 19 Seiten der Region rund um den Bodensee gewidmet. Es werden viele Freizeitaktivitäten für die ganze Familie angesprochen und welche Ausflugsziele sich lohnen. Wie zum Beispiel die Insel Mainau. Es werden jedoch auch viele Tipps zu Kurztripps gegeben und Adressen genannt, an die man sich wenden kann.
  • Juhuuchem!
    aktiv Radfahren 4/2011 Werner Juchem baut seit 1988 MTB-Rahmen, ab 1992 sind auch Rennradrahmen, später Trekkingrahmen im Angebot. Seit fünf Jahren fabriziert die Firma aus dem Rheinland auch solche für Tandems. Her damit, ausgefaltet, ausprobiert!Auf 2 Seiten berichtet die Zeitschrift aktiv Radfahren (4/2011) über einen Tandemrahmen, der ausprobiert wurde und dessen Hersteller.
  • Kopf an: Motor aus. - Für null CO2 auf Kurzstrecken.
    aktiv Radfahren 5/2010 ‚Für den Klimaschutz müssen wir das Rad nicht neu erfinden, nur häufiger nutzen.‘ – ist nur einer von vielen ebenso provokanten wie witzigen Sprüchen, mit denen das Bundesumweltministerium seit März 2009 mit einer millionenschweren bundesweiten Kampagne zum Umstieg aufs Fahrrad wirbt.Dieser 2-seitige Ratgeber der Zeitschrift aktiv Radfahren (5/2010) stellt eine Klimaschutz-Kampagne vor und motiviert zum häufigeren Fahrradfahren.
  • Silberstreif für Alufreunde
    aktiv Radfahren 3/2013 (März) Steige von meinem Mountainbike, ziehe für die Abfahrt meinen Windstopper über, stelle den Sattel richtig ein und unterziehe mein Rad einer kurzen Kontrolle: alles in Ordnung, bis auf den Schlamm, der bis auf die letzten Ritzen des Zahnrades überall zu sein scheint. Eine kräftige Dusche braucht allerdings nicht nur mein Bike. Die letzten Sonnenstrahlen blinzeln über den tiefgrünen Nadelwald des sächsischen Erzgebirges. Für solche Momente fahre ich raus, weit weg von Hektik und Alltag.
  • Auf Augenhöhe
    bikesport E-MTB 6/2009 Unglaublich: Nach drei Weltcuprennen liegt in der Gesamtwertung hinter ‚Superman‘ Julien Absalon auf Rang zwei mit ‚Wolfman‘ Wolfram Kurschat ein Deutscher. Er fährt schon lange, hat aber Beruf und Familie vorgezogen. Beides läuft bestens. Jetzt ist er hungrig, der Wolfman. Und hat sich beim Rudel schon Respekt verschafft.Im „Race“-Teil der bike sport news 6/2009 geht es diesmal auf zwölf Seiten unter anderem um den UCI Weltcup 2009 in Pietermaritzburg und andere Turniere.
  • Step by Step
    aktiv Radfahren 3/2008 ... kommt man mit dem ‚Bodybuddy‘ von Streetstepper vorwärts. Hier ist nämlich eine alte Idee modern übersetzt: Eine Stepper-ähnliche Trittfolge sorgt für Vortrieb - höchster Spaßfaktor inklusive.
  • Gelber Engel
    aktiv Radfahren 5/2005 Das Fahrrad ist die perfekte Ergänzung zum Auto - sagt der ADAC, mit 15,4 Millionen Mitgliedern der größte Automobilclub der Welt. Grund genug für den ´Mobilitätsdienstleister´ eine eigene Fahrradlinie aufzulegen.
  • Komfortsessel
    Ride 1/2012 Mit dem neuen 29er-Fully geht die Schweizer Bikeschmiede ‚Transalpes‘ optisch und technisch neue Wege. Das ‚Mojo‘-System mit dem verstellbaren Sitzdom ist verschwunden. Mit einer 120- oder absenkbaren 140-Millimeter-Gabel und 125 Millimetern Federweg am Hinterbau hievt man sich auf einen Schlag in den auserlesenen Kreis von federwegreichen 29er-Fullys. Zur neuen Optik passen auch die innen verlegten Schaltzüge, Bremsleitungen und die neue Vario-Sattelstütze ‚LEV‘ von Kind Shock. Alles in allem wirkt der Viergelenker sehr aufgeräumt. Lediglich die hellblaue Lackierung unseres Testbikes ist gewöhnungsbedürftig. Doch dort hat der Kunde die Qual der Farbwahl. Ihm stehen alle RAL-Farben für den Rahmenlack zur Verfügung. ...
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Decathlon Bicycles.