• Sehr gut 1,5
  • 0 Tests
  • 672 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,5)
672 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: City­bike
Gewicht: 15 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 6
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Via Veneto

Schi­cker Ita­lie­ner

Stärken
  1. günstig und in 2 Größen erhältlich
  2. Zubehör (Gepäckträgertaschen & Frontkorb)
  3. 6 Gänge
  4. insgesamt ordentliche Fertigungsqualität laut Kunden
Schwächen
  1. Beleuchtung batteriebetrieben
  2. Montage der Gepäckträgertaschen knifflig

Kunden beschreiben das Via Veneto in ihren Produktbewertungen als sauber verarbeitetes, bequemes Modell mit angenehmem Fahrhandling. Die 6-Gang-Schaltung schafft mehr Übersetzungsbandbreite als bei den sonst in dieser Preisklasse häufig anzutreffenden 3-Gang-Stadträdern, will aber regelmäßig gepflegt und eingestellt werden. Schade: Die Lichtanlage lässt wenig Sinn für Nachhaltigkeit erkennen, da batteriebetrieben – einen Nabendynamo bringt das Canellini nicht mit. Rätselraten ist bei der Montage der Gepäckträgertaschen angesagt. Käufern ist unklar, wie das Doppelpack befestigt werden soll. Etliche behelfen sich mit Kabelbindern. Ebenso knifflig wird es beim Gewährleistungsrecht, das sich laut der Onlinebewertungen nur schwer durchzusetzen lässt. Geliefert werden die Räder nämlich über einen Anbieter mit Sitz im Ausland. Auf einen deutschsprachigen Kundenservice müssen Sie verzichten.

Kundenmeinungen (672) zu Canellini Via Veneto

4,5 Sterne

672 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
504 (75%)
4 Sterne
101 (15%)
3 Sterne
20 (3%)
2 Sterne
13 (2%)
1 Stern
27 (4%)

4,5 Sterne

672 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canellini Via Veneto

Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 15 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Lichtsensor fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung k. A.
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 6
Schaltwerk Shimano TX50
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 46 cm (Körpergröße 155-170 cm) / 50 cm (Körpergröße >170 cm)
Erhältliche Rahmenformen Tiefeinsteiger
Weitere Produktinformationen: Kunstledertaschen und Weidenkorb im Lieferumfang enthalten.

Weitere Tests & Produktwissen

Golf Klasse

aktiv Radfahren 6/2011 - Fährt so etwas behäbig, ist aber das Richtige für alle, die erst ein gutes Fahrwerk wollen und später nachtunen wollen. Eine uralte KTM-Werbung zeigt zwei LKW beim vergeblichen Versuch, einen Rahmen zu zerreissen. Ein passendes Motiv für das Strada 3000. Die Geometrie ist seit Jahren bewährt und ausgewogen, vor allem die Sitzposition trifft voll unseren Geschmack. Die Teile passen zum Rad und ergeben ein schlüssiges Ganzes: Anbauteile, Schaltgruppe und Laufräder sind solide, bewährt, günstig; …weiterlesen

Symphonie der Alufräsen

RennRad 6/2009 - Hat bloß keiner mitgekriegt – Absalon hatte die Teile im Handel gekauft. Wie gesagt, die Profis kommen zu Tune, nicht umgekehrt. Und Hobbyfahrer, die vierstellige Summen in ihre Laufräder investieren? Haben die noch alle Tassen im Schrank? »Für Außenstehende mag der Schrank halb leer wirken«, grinst Uli. Ich setze meine Kaffeetasse ab. »Aber wenn ein Fahrradfreak mit seinem Traumrad glücklich ist, dann sind 3 000 Euro für Laufräder vernünftig investiert und der Schrank ist halb voll. …weiterlesen

Silberstreif für Alufreunde

aktiv Radfahren 3/2013 (März) - lohnt es sich, auf das kleinste Kettenblatt zu schalten. Neben Berggasthöfen mit Panoramablicken, dies- und jenseits der Grenze, verleiten unberührte Hochmoore oder jahrhundertealte Bergwerke zum Verlassen des Sattels. Auf dem Trail in Sachsen Schweiß rinnt mir die Wangen hinunter. Im Wiegetritt wuchte ich mein Rad die letzten Meter des Berges hoch. Ein, zwei, drei Umdrehungen noch und endlich komme ich zum Stehen. Langsam beruhigt sich meine Atmung. …weiterlesen

Fit für Ihr Highlight

RennRad 1-2/2010 - Bei all den modernen Hilfsmitteln und der technischen Optimierung von Mensch und Material darf aber nicht vergessen werden, dass die Freude am Radfahren vor allem auch aus der Verbindung von Mensch und Maschine in der freien Natur entsteht. Lassen Sie sich also weder von Ihrem Trainingsplan noch von Ihren Geräten zur Trainingssteuerung zu sehr in Fesseln legen, sondern lernen Sie auch, das Trainieren einfach genießen zu können. …weiterlesen