• Sehr gut 1,4
  • 0 Tests
  • 221 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,4)
221 Meinungen
Typ: City­bike
Gewicht: 15 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 6
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Via Veneto

Schicker Italiener

Stärken

  1. günstig und in 2 Größen erhältlich
  2. Zubehör (Gepäckträgertaschen & Frontkorb)
  3. 6 Gänge
  4. insgesamt ordentliche Fertigungsqualität laut Kunden

Schwächen

  1. Beleuchtung batteriebetrieben
  2. Montage der Gepäckträgertaschen knifflig

Kunden beschreiben das Via Veneto in ihren Produktbewertungen als sauber verarbeitetes, bequemes Modell mit angenehmem Fahrhandling. Die 6-Gang-Schaltung schafft mehr Übersetzungsbandbreite als bei den sonst in dieser Preisklasse häufig anzutreffenden 3-Gang-Stadträdern, will aber regelmäßig gepflegt und eingestellt werden. Schade: Die Lichtanlage lässt wenig Sinn für Nachhaltigkeit erkennen, da batteriebetrieben – einen Nabendynamo bringt das Canellini nicht mit. Rätselraten ist bei der Montage der Gepäckträgertaschen angesagt. Käufern ist unklar, wie das Doppelpack befestigt werden soll. Etliche behelfen sich mit Kabelbindern. Ebenso knifflig wird es beim Gewährleistungsrecht, das sich laut der Onlinebewertungen nur schwer durchzusetzen lässt. Geliefert werden die Räder nämlich über einen Anbieter mit Sitz im Ausland. Auf einen deutschsprachigen Kundenservice müssen Sie verzichten.

zu Canellini Via Veneto

  • Via Veneto By Canellini Fahrrad Rad Citybike CTB Frau Vintage Retro Via Veneto

    Rahmen 46 fur hohe 155 - 170 cm, Rahmen 50 fur hohe 170 cm und uber Rahmen Aluminium, Gandshaltung Shimano TX50 6 speed, ,...

  • Bianco Taglia 46 Cesto+Borse

    Taglia 46 cm per altezze 157 - 177 cm Taglia 50 cm per altezze da 178 cm in su Telaio in alluminio Ruote 28" ,...

  • Via Veneto By Canellini Fahrrad Rad Citybike CTB Frau Vintage Retro Via Veneto

    Rahmen 46 fur hohe 155 - 170cm Rahmen 50 fur hohe 170 cm und uber Rahmen Aluminium, Gandshaltung Shimano TX50 6 speed, ,...

  • Via Veneto By Canellini Fahrrad Rad Citybike CTB Frau Vintage Retro Via Veneto

    Rahmen 46 fur hohe 155 - 170 cm Rahmen 50 fur hohe 170 cm und uber Rahmen Aluminium, Gandshaltung Shimano TX50 6 speed, ,...

  • Via Veneto By Canellini Fahrrad Rad Citybike CTB Frau Vintage Retro Via Veneto

    Rahmen 46 fur hihe 155 - 170 cm, Rahmen 50 fur hohe 170 cm und uber Rahmen Aluminium, Gandshaltung Shimano TX50 6 speed, ,...

  • Via Veneto By Canellini Fahrrad Rad Citybike CTB Frau Vintage Retro Via Veneto

    Rahmen 46 fur hohe 155 - 170 cm Rahmen 50 fur hohe 170 cm und uber Rahmen Aluminium, Gandshaltung Shimano TX50 6 speed, ,...

  • Via Veneto By Canellini Fahrrad Rad Citybike CTB Frau Vintage Retro Via Veneto

    Rahmen 46 fur hohe 155 - 170 cm Rahmen 50 fur hohe 170 cm und uber Rahmen Aluminium, Gandshaltung Shimano TX50 6 speed, ,...

Kundenmeinungen (221) zu Canellini Via Veneto

4,6 Sterne

221 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
181 (82%)
4 Sterne
22 (10%)
3 Sterne
7 (3%)
2 Sterne
2 (1%)
1 Stern
9 (4%)

4,6 Sterne

221 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canellini Via Veneto

Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 15 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Lichtsensor fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung k. A.
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 6
Schaltwerk Shimano TX50
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 46 cm (Körpergröße 155-170 cm) / 50 cm (Körpergröße >170 cm)
Erhältliche Rahmenformen Tiefeinsteiger
Weitere Produktinformationen: Kunstledertaschen und Weidenkorb im Lieferumfang enthalten.

Weitere Tests & Produktwissen

Gut gefaltet

segeln 10/2015 - Stahl ist zäher und verzeiht ein Anecken in Backskisten eher. Allerdings kann Stahl gerade in der Nähe von Salzwasser rosten, wenn die Pulverbeschichtung Lücken aufweist. Alle Fahrräder im Test verfügen über eine Gangschaltung. Die Übersetzung ermöglicht es auch, dass die Räder trotz ihrer kleinen Laufräder auf Touren kommen. Damit die Füße nicht ab Schrittgeschwindigkeit ins rotieren kommen, ist das Kettenblatt wesentlich größer als bei einem 28 Zoll-Trekkingrad. …weiterlesen

8 Hardtails und 7 Fullys im Test

World of MTB 5/2015 - 100 bzw. 105 Millimeter Federweg sind im Vergleich zu den meisten anderen Testkandidaten tendenziell wenig, doch versteht es KTM beim Scarp, das Fahrwerk gut für den Toureneinsatz abzustimmen. Feinfühlig tastet das Bike den Untergrund ab und taucht nicht so schnell in den Federweg wie zum Beispiel Giant oder Cube. Klar, der Komfort ist dadurch etwas geringer, doch entsprechend stärker ist das Bike im Vortrieb, und es kommt kein schwammiges Fahrgefühl auf. …weiterlesen

Trailbikes

World of MTB 6/2015 - Die Federung verhält sich dabei neutral und erst bei Asphaltanstiegen kann bzw. sollte man den CS Hebel am Federbein umstellen. Rose hat das Root Miller zum Modellwechsel ordentlich überarbeitet und für den Einsatz auf Trails bzw. im Gelände optimiert. Die Laufradgröße ist dabei mit 29 Zoll identisch geblieben, doch ist der Federweg gewachsen. Die Formsprache des Rahmens wurde durch das nach unten gezogene Oberrohr angepasst. …weiterlesen

Lebensfreude in 28 Zoll

aktiv Radfahren 4/2015 - Dabei gelingt dem britischen Green´s Eton die harmonische Verschmelzung beider Welten, schließlich stammen Hollandräder von englischen Klassikern ab. Der klassische Doppelrohr-Stahlrahmen mit vorgeschobener Gabel besitzt mit messingfarbenen Linien gezierte Schutzbleche - am Heck mit Holland-typischer Weißlackierung auf den letzten 25 Zentimetern. Edle Banderolen und geschwungene Schriften schmücken den Nostalgie-Rahmen. …weiterlesen

Wilde Meute

bikesport E-MTB 3-4/2015 - Bei den drei neuen setzen die Hamburger auf einen Carbon-Rahmen, beim Contrail 9.0 und dem Contrail MGN, unserem Testrad, sind auch der Hinterbau und selbst die Wippe der Dämpferanlenkung aus der begehrten Kohlefaser gefertigt. Dabei werden verschiedene Produktionsverfahren kombiniert. Dank seiner 29-Zoll-Laufräder genügen dem Contrail 120 Millimeter Federweg, um selbst fordernde Abfahrten souverän zu meistern. …weiterlesen

Traumräder

RennRad 1-2/2015 - Die kompromisslose Ausrichtung auf Aerodynamik hat natürlich ein "etwas höheres "Gewicht zur Folge - was in Bezug auf den Einsatzbereich des Venge überhaupt kein Kritikpunkt ist. Das Venge S-Works ist auf Geschwindigkeit ausgelgt. In der Ebene verleitet es zum Schnellfahren. Geht man in den Wiegetritt, hört man nur noch das Rauschen der 60 Millimeter hohen Roval Carbonlaufräder. Der Sound wird durch den enormen Rahmenklangkörper zusätzlich verstärkt. Man fühlt sich schnell - und man ist schnell. …weiterlesen

Serienprofis

World of MTB 3/2014 - Neben dem extravaganten und sauber gemachten Rahmen mit integriertem Sitzdom kommen beim Methanol auch ausgefallene und selten gesehene Teile zum Einsatz. Bei der Gabel handelt es sich um die Magura TS8 R, welche mit einem elektronischen Lockout versehen ist und für die optional auch ein Automatik-Modus gewählt werden kann. Dann wird die Dämpfung via 3-D-Sensor angesteuert bzw. geregelt, und Gedanken an das passende Gabel-Set-up braucht man sich während des Rennens nicht mehr zu machen. …weiterlesen

Rein in die Natur!

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Der Fahrkomfort ist dank exzellenter Gabel, tollem Reifenvolumen und bequemem Sattel sehr gut, nur die harte Sattelstütze könnte noch etwas besser federn. Corratec X-Vert 650B S 0.3 Mit dem X-Vert bietet Corratec eine schon lange erhältliche Rad-Plattform, welche für 2014 mit dem 27,5er-Reifendurchmesser eine interessante Neuigkeit erhalten hat. …weiterlesen

Stadtspaß

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Die aus Gewichtsgründen gewählten V-Bremsen können durch sichere Verzögerung überzeugen. Auch mit Gepäck liegt das Ultralite souverän in der Hand und fährt erstklassig. VSF S-300 Wirft man den Blick nach vorn, glaubt man auf einem Leichtlaufrad der 70er zu fahren - so elegant und leicht fährt sich das metallic rote Fahrradmanufaktur S-300. Genau das dürfte die Intention der Entwickler gewesen sein: Elegante Optik, filigraner Rahmen, tief gezogen für angenehmen Einstieg. …weiterlesen

Bereit für die World Series

World of MTB 5/2013 - Dafür bleibt der Monarch-Dämpfer sehr antriebsneutral und unterstützt beim Pedalieren im Anstieg. DAS BIKE Die Bezeichnung Enduro stammt eigentlich aus dem motorisierten Geländeradsport, und Specialized adaptierte den Begriff vor geraumer Zeit für tourenfähige Fullys mit großem Federweg. Das Vorjahresmodell lief drei Jahre weitgehend unverändert vom Band, doch das 2013er-Bike ist deutlich überarbeitet worden. …weiterlesen

Lässig unterwegs

aktiv Radfahren 1-2/2013 (Januar/Februar) - Vorn etwas kurzer Radschützer, hinten stabiler Träger. Für Tempo und flache Regionen: 2 x 10 Gang Kettenschaltung Die kleine Marke Greens - unser Geheimtipp - setzt beim Leeds auf Understatement und Purismus, glänzt aber mit Details: Mattschwarzer Rahmen, in dem die Züge innenverlegt verlaufen, modernes Alfine 11-Gang Nabengetriebe (gekapselt, viele Gänge, per Hebel schnell und recht gut unter Last schaltbar), voluminöse Breitreifen mit Asphalt-Profil (ersparen eine gefederte Gabel). …weiterlesen

Stadt-Entdecker

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Klasse am Rad: die sicheren Bremsen. Prima: die per Drehgriff schaltbare 7-Gang Kettenschaltung. Das kleine Micro-Halogenlicht erhellt ausreichend. Hakelig an unserem Testrad: der Schnellspanner am Lenkerdom. Das seit Jahren gebaute Erfolgsmodell Pegasus Solero erfährt Saison für Saison Optimierungen. Diese werden besonders deutlich bei der 2012er Variante, die in hübscher Damenversion im weißen Lack-Kleid vor uns steht. …weiterlesen

As time goes by

bikesport E-MTB 1-2/2010 - Aber es ist immer noch ein nacktes Fahrrad und du kannst damit nichts transportieren. Selbst in einem Porsche kannst du mehr mitnehmen! Du kannst mit einem gestrippten Bike zwar wundervolle Sachen machen, aber nichts transportieren. Mit einem Rad mit Komplettausstattung wird daraus eher ein Bedürfnis, als nur eines haben wollen – du brauchst es im täglichen Leben. Das Fahrrad als großer Glückbringer? Absolut! …weiterlesen

Silberstreif für Alufreunde

aktiv Radfahren 3/2013 (März) - lohnt es sich, auf das kleinste Kettenblatt zu schalten. Neben Berggasthöfen mit Panoramablicken, dies- und jenseits der Grenze, verleiten unberührte Hochmoore oder jahrhundertealte Bergwerke zum Verlassen des Sattels. Auf dem Trail in Sachsen Schweiß rinnt mir die Wangen hinunter. Im Wiegetritt wuchte ich mein Rad die letzten Meter des Berges hoch. Ein, zwei, drei Umdrehungen noch und endlich komme ich zum Stehen. Langsam beruhigt sich meine Atmung. …weiterlesen

Fit für Ihr Highlight

RennRad 1-2/2010 - Bei all den modernen Hilfsmitteln und der technischen Optimierung von Mensch und Material darf aber nicht vergessen werden, dass die Freude am Radfahren vor allem auch aus der Verbindung von Mensch und Maschine in der freien Natur entsteht. Lassen Sie sich also weder von Ihrem Trainingsplan noch von Ihren Geräten zur Trainingssteuerung zu sehr in Fesseln legen, sondern lernen Sie auch, das Trainieren einfach genießen zu können. …weiterlesen