Wanderschuhe: Tests & Testsieger

Die besten Wanderschuhe der Fachpresse

Unsere Bestenlisten zeigen die derzeit besten Wanderschuhe auf dem Markt. Dafür hat unsere Fachredaktion Testberichte aus 48 Testmagazinen für Sie ausgewertet.

Ratgeber zu Wanderstiefel

Für jedes Terrain der passende Schuh

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. spezielle Wanderschuhe für jede Outdooraktivität
  2. stabilisierender Halt ist wichtig
  3. Materialien spielen eine große Rolle
  4. Wanderschuhe sollten eine Nummer größer sein
  5. das Sohlenprofil muss zum Untergrund passen

Outdoorschuhe Für jede Geländeart haben die Outdoorhersteller entsprechende Wanderschuhe im Portfolio. (Bildquelle: meindl.de)

Was sollten Sie vor dem Kauf von Wanderschuhen beachten?

Vor dem Kauf eines Wanderschuhs sollten Sie sich überlegen, in welchem Terrain das Schuhwerk hauptsächlich eingesetzt wird. Denn es gibt für jede Outdoor-Tätigkeit einen passenden Schuh mit einer entsprechenden Sohle. Sie sollten sich zudem über die verschiedenen Vor- und Nachteile der verwendeten Materialien im Klaren sein. Einen Wanderschuh sollten Sie vor dem Kauf anprobieren und vor der ersten Wanderung ausgiebig einlaufen – ansonsten kann es bei Ihrer Tour zu Blasen am Fuß kommen. Um bei einem Abstieg Schmerzen an den Zehen zu vermeiden, muss im Zehenbereich ausreichend Platz sein. Die meisten Experten empfehlen daher, einen Wanderschuh mindestens eine halbe oder sogar eine ganze Nummer größer zu kaufen.

Hikingschuh Hikingschuhe haben einen flachen Schaft und sind flexibel. (Bildquelle: lowa.de)

Welcher Wanderschuh ist der passende für Sie?

Hikingschuhe

Wenn Sie lediglich auf der Suche nach einem Outdoorschuh für längere Spaziergänge oder gelegentliche Tageswanderungen sind, können Sie sich bei den Hikingschuhen umsehen. Dabei handelt es sich um meist flache Wanderschuhe mit einem geringen Gewicht und einer vergleichsweise flexiblen Sohle. Zudem sind solche Schuhe mit einem guten Dämpfungssystem ausgestattet und ähneln den Trailrunningschuhen. Sie bieten Ihnen ausreichend Traktion und Stabilität auf ausgebauten Wegen und erlauben auch mal den einen oder anderen Ausflug auf ambitioniertere Trails. Wenn Sie in Mittelgebirgen auf etwas anspruchsvolleren Wanderwegen unterwegs sind, sollten Sie zu einem Hikingschuh mit hohem Schaft greifen.

Trekkingschuhe

Bei mehrtägigen Hüttenwanderungen und Trekkingtouren in alpinen Regionen sollte Ihr Schuh einen hohen Schaft sowie eine steife Sohle haben und aus robusten Materialien gefertigt sein. Trekkingschuhe bieten Ihnen einen sicheren Halt in unebenem Gelände – auch abseits von gut ausgebauten Wegen. Hier kommt es auf eine angenehme Passform an, damit Sie sich auch nach langen Wanderungen noch wohl in Ihren Stiefeln fühlen. Dabei sollten Sie auf einen guten Mix aus Stabilität und Bewegungsfreiheit achten.

Bergschuhe

Im Hochgebirge sind stabile Bergschuhe das richtige Equipment. Wenn Sie in schwierigem Terrain oder auf Gletschern unterwegs sind oder an Wasserfällen klettern, benötigen Sie steigeisentaugliche Bergstiefel. Sie sind meist stark gefüttert und aus wasserdichtem Material gefertigt, damit Sie auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen gut gewappnet sind.

Trekkingschuh Trekkingschuhe haben einen hohen Schaft und bieten viel Stabilität in anspruchsvollem Terrain. (Bildquelle: meindl.de)

Weitere Typen

Auch für spezielle Outdoor-Bereiche halten die Hersteller passende Exemplare bereit. So handelt es sich bei Approachschuhen, oder auch Zustiegsschuhen, um Outdoorschuhe, die zwar flach und leicht wie ein Hikingschuh sind, aber gleichzeitig ausreichend Grip für Wege über Stock und Stein bieten. So meistern Sie mit solchen Modellen beispielsweise problemlos den Weg vom Parkplatz bis zur Kletterwand.

Wenn Sie sich nicht zwischen Jogging und Wandern entscheiden können, sollten Sie mal Nordic Walking ausprobieren. Auch Walkingschuhe bilden bei einigen Herstellern eine eigene Sparte. Für leichte Wanderungen im Sommer können Sie durchaus zu einer Trekkingsandale greifen und genießen Grip an der Sohle, ohne auf das luftige Gefühl einer Sandale verzichten zu müssen.

Für das Erklimmen einer Via Ferrata, also eines Klettersteigs, gibt es ebenfalls besondere Modelle. Dabei handelt es sich meist um eine Art Hybrid aus einem Trekkingschuh und einem Bergschuh. Solche Klettersteigschuhe eignen sich durch ihr ausgeprägtes Profil optimal für das Bezwingen von Eisenleitern, felsigen Kletterpassagen und ähnlichen Abschnitten.

Als weitere Kategorie der Outdoorschuhe lassen sich Winterschuhe einordnen. Diese Alltagsschuhe weisen viele Ähnlichkeiten mit Hiking- und Trekkingschuhen auf und bieten durch ihr Futter optimale Wärmeisolierung bei niedrigen Temperaturen. Die rutschfeste Gummisohle sorgt zudem für sichere Traktion auf eisigem oder verschneitem Untergrund.

Was ist besser: Leder oder Synthetik?

Klassische Wanderschuhe wurden aus Leder gefertigt und auch heute wird das natürliche Material von vielen Wanderinnen und Wanderern bevorzugt. Outdoorstiefel aus Leder gelten als robuster und können, wenn sie gewachst sind, auch mit der Wasserdichtigkeit von synthetischen Membranen mithalten. Der Nachteil von Leder ist allerdings, dass es langsamer trocknet. Hier liegt der Vorteil also bei Schuhen mit einem Synthetikobermaterial. Solche Modelle sind meist auch viel leichter und günstiger zu haben.

Wenn Sie Ihren Wanderschuh allerdings über Jahre behalten möchten, sollten Sie zu einem langlebigen Lederwanderschuh greifen. Zwiegenähte Schuhe, dabei handelt es sich um eine traditionelle Fertigungsart, sind extrem langlebig und können sogar neu besohlt werden.

Bergschuh Bergschuhe eignen sich für Expeditionen und Gletschertouren im Hochgebirge. (Bildquelle: lowa.de)

Wie schneiden Outdoorschuhe in Tests und bei Kunden ab?

Bei Tests von Wanderschuhen achten die Prüfer vor allem auf eine gute Passform, damit die Outdoor-Enthusiasten auch bei längeren Touren einen hohen Tragekomfort genießen. Der Grip der Sohle und die Beschaffenheit der Materialien spielen außerdem eine große Rolle in den Testberichten der Fachmagazine. Damit Sie sich ein gutes Bild von dem Schuh machen können, empfehlen die Fachleute die getesteten Schuhe oft für ein bestimmtes Einsatzgebiet. Auch aus Kundenmeinungen können Sie wichtige Informationen über Wanderschuhe ziehen, denn die Käufer geben meist nach mehrmaligem Verwenden der Schuhe Rezensionen ab. Dadurch erfahren Sie viel über die Langlebigkeit von Outdoorschuhen.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wanderschuhe.

Weitere Wanderschuhe