Wan­der­schuhe: Tests & Test­sie­ger

Wanderschuhe ist der Oberbegriff für Outdoorschuhe für die verschiedensten Bereiche: leichte Hikingschuhe, Trekkingschuhe, Bergschuhe, Walkingschuhe. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Wanderschuhe am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

724 Tests 413.200 Meinungen

Alle Wanderschuhe ansehen

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Wanderstiefel

Für jedes Gelände der pas­sende Schuh

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Es gibt für jede Outdooraktivität den passenden Wanderschuh
  2. Stabilisierender Halt ist bei Wanderschuhen besonders wichtig
  3. Obermaterial spielt bei Wanderschuhen eine große Rolle
  4. Wanderschuhe sollten Sie möglichst eine Nummer größer kaufen
  5. Die Sohle eines Wanderschuhs muss zum Untergrund passen
  6. GTX Membran sorgt für Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität


Outdoorschuhe Für jedes Gelände haben die Outdoorhersteller entsprechende Wanderschuhe im Portfolio (Bildquelle: meindl.de)

Was sollten Sie vor dem Kauf von Wanderschuhen beachten?

Vor dem Kauf eines Wanderschuhs sollten Sie sich überlegen, in welchem Gelände Ihr Schuh hauptsächlich eingesetzt wird. Denn es gibt für jede Outdooraktivität und jedes Gelände einen passenden Schuh mit einer entsprechenden Sohle. Sie sollten zudem über die verschiedenen Vorteile und Nachteile der verwendeten Obermaterialien bei den Schuhen Bescheid wissen. Wenn Sie Wert auf Wasserdichtigkeit legen, sollte Ihr Wanderschuh mit einer Membran wie Gore Tex (GTX) ausgestattet sein.
Einen Wanderstiefel sollten Sie vor dem Kauf anprobieren und oft müssen Sie die Schuhe vor der ersten Wanderung einlaufen – ansonsten kann es bei Ihrer Tour zu Blasen am Fuß kommen. Spezielle Wandersocken helfen ebenfalls dabei, Blasen beim Wandern zu verhindern, denn sie minimieren die Reibung zwischen Füßen, Socken und Schuhen. Um beim Abstieg in den Bergen Schmerzen an den Füßen zu vermeiden, muss im Zehenbereich der Schuhe ausreichend Bewegungsfreiheit für die Zehen sein. Auch an den Fersen und am Knöchel ist eine stabilisierende Passform wichtig, damit Sie in schwierigem Gelände oder abseits von gut ausgebauten Wegen nicht umknicken. Die meisten Experten empfehlen daher, einen Wanderschuh mindestens eine halbe oder sogar eine ganze Nummer größer zu kaufen.

Hikingschuh Hikingschuhe haben oft einen flachen Schaft und sind flexibler als Trekkingschuhe (Bildquelle: lowa.de)

Vergleich: Welcher Wanderschuh ist der beste für Sie?

Hikingschuhe - die besten Schuhe für einfache Wanderungen

Wenn Sie lediglich auf der Suche nach einem Schuh für längere Spaziergänge oder gelegentliches Wandern in einfachem Gelände sind, können Sie sich bei den sogenannten Hikingschuhen umsehen. Dabei handelt es sich um Wanderschuhe mit einem meist flachen Schaft, geringen Gewicht und einer vergleichsweise flexiblen Sohle. Häufig werden solche Modelle auch Leichtwanderschuhe genannt. Hikingschuhe sind mit einer guten Dämpfung ausgestattet und ähneln durch ihr flexibles Obermaterial beim Tragekomfort den Trailrunningschuhen, also Laufschuhen fürs Gelände. Sie bieten Ihnen durch eine robuste, griffige Sohle ausreichend Grip und Stabilität auf ausgebauten Wegen und erlauben auch mal den einen oder anderen Ausflug auf ambitioniertere Trails.
Wenn Sie in Mittelgebirgen auf etwas anspruchsvolleren Wanderwegen unterwegs sind, sollten Sie zu einem Hikingschuh mit hohem Schaft greifen. In ebenem Gelände aber haben Leichtwanderschuhe noch die Nase vorn. Die meisten Hikingschuhe sind auf gut ausgebauten Wanderwegen zuverlässige Modelle, in schwierigem Gelände bieten einige aber zu wenig Halt und Schutz vor spitzen Steinen oder Wurzeln. Zwar bieten sie durch ihren meist flachen Schaft viel Bewegungsfreiheit für den Knöchel, stützen Ihren Fuß aber auch nicht so stark bei seitlichen Bewegungen auf unebenem Untergrund. Wenn Sie einem Leichtwanderschuh nicht zu viel zumuten, können Sie beim einfachen Wandern mit flachen Hikingschuhen kaum etwas falsch machen.

Die besten Wanderschuhe mit geringem Gewicht

  1. Meindl Pure Freedom
    120 g
    Meindl Pure Freedom
    • Gut

      1,8

  2. Merrell Hydro Moc
    155 g
    Merrell Hydro Moc
    • Gut

      1,7

  3. Keen Aruba II
    221 g
    Keen Aruba II
    • Gut

      1,7



Trekkingschuhe Trekkingschuhe haben einen meist hohen Schaft und bieten viel Stabilität in anspruchsvollem Gelände (Bildquelle: meindl.de)

Trekkingschuhe - am besten für mehrtägige Touren mit schwerem Gepäck

Bei mehrtägigen Hüttenwanderungen und Trekkingtouren in alpinen Regionen mit schwerem Rucksack sollte Ihr Schuh einen hohen Schaft sowie eine steife Sohle haben und aus robustem Obermaterial gefertigt sein. Meindl stuft Trekkingschuhe in Kategorie B und Kategorie BC ein. Trekkingschuhe bieten Ihnen einen sicheren Halt in unebenem Gelände – auch abseits von gut ausgebauten Wegen. Bei Trekkingstiefeln kommt es auf eine angenehme Passform und hohen Tragekomfort an, damit sich Ihre Füße und Zehen auch nach langen Wanderungen noch wohl in Ihren Schuhen fühlen. Eine Schnürung, die bis zum oberen Bereichs des Schafts reicht, hilft beim Ausbessern der Passform. Bei Trekkingschuhen sollten Sie auf einen ausgewogenen Mix aus Stabilität und Bewegungsfreiheit achten.

Bergstiefel Bergschuhe eignen sich für Expeditionen und Gletschertouren im Hochgebirge (Bildquelle: lowa.de)

Bergschuhe - robuste Stiefel, die sich am besten für alpine Regionen eignen

Im Hochgebirge sind stabile Bergschuhe aus Kategorie C und Kategorie D (laut Meindl) die beste Wahl für Ihre Füße. Wenn Sie in schwierigem Gelände oder auf Schneefeldern und Gletschern unterwegs sind oder an Wasserfällen klettern, benötigen Sie steigeisentaugliche Bergstiefel. Solche Modelle sind meist stark gefüttert und mit wasserdichtem Obermaterial, also einer Membran aus Gore Tex (GTX) versehen, damit Ihre Füße auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen warm und trocken bleiben. Bergschuhe haben meist eine sehr enge Passform, damit für viel Stabilität auf wackeligem Untergrund gesorgt ist. Auch bei diesen Modellen spielt die Schnürung eine große Rolle, denn mit der Schnürung können Sie die Passform für einen höheren Tragekomfort verändern. Für den alltäglichen Gebrauch sind solche Modelle allerdings eher ungeeignet, weil der Tragekomfort bei längerem Wandern in ebenem Gelände nachlässt.

Zustiegsschuhe haben an der Ferse eine Schlaufe, sind leicht und eignen sich für den Weg vom Parkplatz zur Kletterwand (Bildquelle: lasportiva.com)

Zustiegsschuhe - vom Parkplatz bis zur Kletterwand

Auch für sehr spezielle Outdooraktivitäten halten die Hersteller passende Schuhe bereit. So handelt es sich bei Approachschuhen oder auch Zustiegsschuhen um Outdoorschuhe, die zwar meist flach und leicht wie ein Hikingschuh sind, aber gleichzeitig ausreichend Grip für Wege über Stock und Stein oder sehr felsigen Untergrund bieten. So meistern Sie mit solchen Modellen beispielsweise problemlos den Weg vom Parkplatz bis zu einer Kletterwand. Zustiegsschuhe sind mit einer Schlaufe an der Ferse ausgestattet, damit sie problemlos am Rucksack befestigt werden können. Für einen mühelosen Transport beim Wandern bis zur Kletterwand sollte ein Zustiegsschuh außerdem ein möglichst geringes Gewicht haben.

Walkingschuh Walkingschuhe bieten besonders viel Tragekomfort und eignen sich neben Nordic Walking gut für den Alltag (Bildquelle: asics.com)

Walkingschuhe - am besten für Spaziergänge und Walking

Wenn Sie sich nicht zwischen Jogging und Wandern entscheiden können, sollten Sie mal Nordic Walking ausprobieren. Dabei handelt es sich dank Walkingstöcken um ein Training, nicht nur für Beine und Füße, sondern für der ganzen Körper. Bei einigen Herstellern aus dem Outdoorbereich wie zum Beispiel Meindl, Jack Wolfskin oder Asics bilden Walkingschuhe sogar eine eigene Sparte. Solche Schuhe bieten durch einen sogenannten Rocker-Shape (vorn und hinten nach oben gewölbte Sohle) einen besonders geschmeidigen Abrollvorgang. Außerdem sind Walkingschuhe meist mit einer dicken Dämpfung versehen, sodass auch längeres Walking, Wanderungen oder Spaziergänge schmerzfrei möglich sind. Auch für den Einsatz bei Städtetrips eignen sich Walkingschuhe gut.

Trekkingsandale Trekkingsandalen eignen sich besonders gut fürs Wandern im Sommer (Bildquelle: keenfootwear.com)

Trekkingsandalen - die besten Schuhe für Sommerwanderungen und Wassersport

Für leichtes Wandern im Sommer können Sie durchaus zu einer Trekkingsandale greifen. Mit einer Outdoorsandale genießen Sie an der Sohle einen Grip wie bei einem Wanderschuh, ohne auf das luftige Gefühl an Füßen und Zehen einer Sandale verzichten zu müssen. Trekkingsandalen haben oft ein schnelltrocknendes Obermaterial und eignen sich gut für Wanderungen im oder am Wasser. Einige Hersteller wie Keen, Teva oder Merrell haben sich auf Wandersandalen spezialisiert und viele Modelle im Portfolio. Der US-amerikanische Hersteller Keen ist besonders für Sandalen mit einem innovativen Schutz für die Zehen bekannt.

Klettersteigschuhe Klettersteigschuhe sind spezielle Schuhe für eine Via Ferrata (Bildquelle: luhta.com)

Klettersteigschuhe - tiefes Profil für besten Grip auf einer Via Ferrata

Für das Erklimmen einer Via Ferrata, also eines Klettersteigs, gibt es ebenfalls besondere Schuhe. Bei Klettersteigschuhen handelt es sich meist um eine Art Hybrid aus einem Trekkingschuh und einem Bergschuh. Solche Klettersteigschuhe eignen sich durch ihr ausgeprägtes Profil und die hohe Steifigkeit der Sohle optimal für das Bezwingen von Eisenleitern, felsigen Kletterpassagen und ähnlichen Abschnitten in den Bergen.

Winterschuh Winterschuhe sind gefütterte Alltagsschuhe, die Grip auf Schnee und Eis bieten (Bildquelle: jack-wolfskin.de)

Winterschuhe - gefütterte Alltagsschuhe für die kalte Jahreszeit

Als weitere Kategorie der Outdoorschuhe lassen sich Winterschuhe einordnen. Diese Alltagsschuhe weisen viele Ähnlichkeiten mit Hiking- und Trekkingschuhen auf und bieten durch ihr Futter optimale Wärmeisolierung bei niedrigen Temperaturen. Die griffige Gummisohle sorgt zudem für sicheren Grip auf rutschigem Untergrund wie Eis oder Schnee. Solche Schuhe sollten Sie allerdings nicht in schwierigem Gelände tragen, die Modelle sind eher für den Einsatz im winterlichen, urbanen Alltag gedacht.

Obermaterial von Wanderschuhen im Vergleich: Leder oder Synthetik?

Klassische Wanderstiefel wurden aus Leder gefertigt und auch heute wird das natürliche Obermaterial von vielen Wanderinnen und Wanderern bevorzugt. Trekkingstiefel aus Leder gelten im Vergleich zu Modellen aus synthetischem Obermaterial als robuster und können, wenn sie gewachst sind, auch mit der Wasserdichtigkeit einer synthetischen Gore Tex Membran mithalten. Der Nachteil von Leder ist allerdings, dass es langsamer trocknet. Hier liegt der Vorteil also bei Schuhen mit einem Obermaterial aus Synthetik. Solche Wanderschuhe sind meist auch viel leichter und oft sogar günstiger.

Wenn Sie Ihren Wanderschuh allerdings über viele Jahre behalten möchten, sollten Sie zu einem langlebigen Lederwanderschuh greifen. Zwiegenähte Schuhe, dabei handelt es sich um eine traditionelle Fertigungsart, sind extrem langlebig und haben den Vorteil, dass sie neu besohlt werden können. Solche Schuhe sind also nicht nur langlebiger, sondern auch umweltschonend.

Sowohl Schuhe aus Leder als auch Wanderschuhe aus Synthetik sind im Obermaterial häufig mit einer Membran versehen, die für Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität sorgt. Die bekannteste Membran ist Gore Tex. Die sogenannte GTX Membran wird bei fast allen Herstellern von Wanderschuhen verwendet. Einige Hersteller haben allerdings auch eigene Membranen, wie zum Beispiel Jack Wolfskin mit der Texapore Membran, die sich vor der Gore Tex Membran nicht verstecken muss.


Welcher Hersteller hat die besten Wanderschuhe?

In den Tests der Experten werden auffällig oft Wanderschuhe von deutschen Herstellern wie zum Beispiel Hanwag, Lowa, Salewa oder Meindl zum Testsieger gekürt. Die sehr lange Erfahrung dieser Traditionshersteller führt in Kombination mit innovativen Technologien zu sehr guten Bewertungen in Tests. Erfreulich: Die Trekkingschuhe von Herstellern wie Meindl, Hanwag oder Lowa sind oft zwiegenäht, die Sohle kann also erneuert werden. Die Sohlen werden häufig in Zusammenarbeit mit Vibram hergestellt. Vibram ist ein Spezialist für Sohlen aus Italien. Wanderschuhe mit einer Sohle von Vibram bekommen in Tests besonders häufig gute Noten für ihren sehr guten Grip und die Langlebigkeit.

Aber auch italienische Wanderschuhe werden in Tests regelmäßig zu den besten Trekkingstiefeln gekürt. Unter den besten Wanderschuhen, die gleichzeitig auch für Klettersteige geeignet sind, finden sich auffällig oft italienische Marken. Die beste Mischung aus Flexibilität und Stabilität bietet der Hersteller La Sportiva, dicht gefolgt von Scarpa. Die Firmenzentralen der Hersteller von italienischen Wanderschuhen sind meist in Norditalien oder in Südtirol in unmittelbarer Nähe zu den Wanderwegen und Trekkingrouten angesiedelt.

Auch in Frankreich oder den USA gibt es mit Salomon oder Keen, Columbia und Merrell,  Outdoorhersteller, die für ihre Wanderschuhe gute Noten bekommen. Salomon aus Frankreich gilt beispielsweise als Spezialist für sportliche Leichtwanderschuhe mit flachem Schaft. Die Salomon Wanderschuhe erinnern oft eher an Trailrunningschuhe, bieten aber ausreichend Stabilität fürs Wandern im Mittelgebirge.

Wie schneiden Wanderstiefel in Tests und Kundenmeinungen ab?

Bei Tests von Wanderschuhen achten die Prüfer vor allem auf eine gute Passform, damit die Outdoor-Enthusiasten auch bei längeren Touren einen hohen Tragekomfort genießen. Der Grip der Sohle und die Beschaffenheit des Obermaterials spielen außerdem eine große Rolle in den Testberichten der Fachmagazine. Damit Sie sich ein gutes Bild von dem Schuh machen können, empfehlen die Fachleute die getesteten Schuhe oft für einen bestimmten Einsatz. Auch aus Kundenmeinungen können Sie wichtige Informationen über Wanderschuhe ziehen, denn die Käuferinnen und Käufer geben meist nach mehrmaligem Verwenden der Schuhe Rezensionen ab. Dadurch erfahren Sie viel über die Langlebigkeit von Wanderschuhen sowie die Passform und den Tragekomfort der Schuhe.

von Kai Frömel

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

    • Wanderlust

    • Ausgabe: 1/2022
    • Erschienen:

    Trockenen Fußes

    Testbericht über 12 Wanderschuhe

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Wanderschuhe mit Membran sind die optimale Lösung gegen nasse Füße in Herbst und Winter. Auf welche Kaufkriterien bei dieser Art Schuhwerk geachtet werden sollte, haben wir getestet. Testumfeld: Im Test der Ausgabe 1/2022 nehmen die Experten der Wanderlust zwölf wasserdichte Wanderschuhe unter die Lupe. Die Tester vergeben Noten für den Halt,

    zum Test

    • Wandermagazin

    • Ausgabe: Nr. 211 (Sommer 2021)
    • Erschienen:
    • Seiten: 7

    Praxistest 2021, Teil 4: Bequeme Halbschuhe zum Wandern

    Testbericht über 7 Wanderschuhe

    Immer mehr Menschen gehen raus, um sich an der frischen Luft zu bewegen. Das sind nicht immer tagesfüllende Wanderungen, meist sind es kurze Spaziergänge auf bequemen Wegen, die keine Schuhe mit Knöchelschutz erfordern. Daher widmet sich der diesjährige Wanderschuhtest Halbschuhen für leichte Touren, die für solche Auszeiten im Freien

    zum Test

    • Wandermagazin

    • Ausgabe: Nr. 208 (Oktober/November/Dezember 2020)
    • Erschienen: 09/2020
    • Seiten: 8

    Bequem-Wanderstiefel Kategorie A/B

    Testbericht über 6 Wanderschuhe

    Wandern ohne geeignetes Schuhwerk ist v.a. auf langen Strecken meist unbequem. Je nach Terrain benötigt man unterschiedlich feste Stiefel. Da die meisten von uns in der Regel auf vorhandenen Wanderwegen im Mittelgebirge unterwegs sind, haben wir diesmal den Fokus auf möglichst bequeme Wanderstiefel der Kategorie A/B gelegt. Einige der getesteten Modelle haben

    zum Test

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Wanderschuhe

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Wanderschuhe Testsieger

Weitere Wanderschuhe

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Wanderschuhe sind die besten?

Die besten Wanderschuhe laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Was sollten Sie vor dem Kauf von Wanderschuhen beachten?
  2. Vergleich: Welcher Wanderschuh ist der beste für Sie?
  3. Hikingschuhe - die besten Schuhe für einfache Wanderungen
  4. Die besten Wanderschuhe mit geringem Gewicht
  5. ...

» Mehr erfahren

Wie bewertet Wanderlust Wanderschuhe?

„Trockenen Fußes“ (Erschienen 10/2021)

Wanderschuhe mit Membran sind die optimale Lösung gegen nasse Füße in Herbst und Winter. Auf welche Kaufkriterien bei dieser Art Schuhwerk geachtet werden sollte, haben wir getestet. ...

» Vollständige Testzusammenfassung lesen

Welche Wanderschuhe sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf