Eine Vielfalt an Kaffee-Spezialitäten auf Knopfdruck gepaart mit einfacher Reinigung und Handhabung: Die Automaten haben die Welt des Kaffees erobert. Damit Sie die besten Vollautomaten finden, haben wir 243 Tests ausgewertet, den letzten am . Unsere Quellen:

Die besten Vollautomaten

1-20 von 565 Ergebnissen
  • Jura E6 (Modell 2019)

    • Gut

      1,8

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: E6 (Modell 2019) von Jura, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    1

  • Jura ENA 8 Signature Line (2019)

    • Gut

      1,9

    • 3 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: ENA 8 Signature Line (2019) von Jura, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    2

  • Severin KV 8090

    • Gut

      1,9

    • 3 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: KV 8090 von Severin, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    3

  • Saeco SM 7580/00 Xelsis

    • Gut

      1,9

    • 3 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: SM 7580/00 Xelsis von Saeco, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    4

  • De Longhi Dinamica ECAM 356.57.B

    • Gut

      2,1

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: Dinamica ECAM 356.57.B von De Longhi, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    5

  • Miele CM 5310 Silence

    • Gut

      2,1

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: CM 5310 Silence von Miele, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    6

  • Philips EP3241/50 LatteGo

    • Gut

      2,1

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: EP3241/50 LatteGo von Philips, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    7

  • De Longhi Dinamica Plus ECAM 370.85

    • Gut

      2,2

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: Dinamica Plus ECAM 370.85 von De Longhi, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    8

  • Philips Series 2200 EP2220/10

    • Gut

      2,2

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: Series 2200 EP2220/10 von Philips, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    9

  • Tchibo Esperto Caffè

    • Gut

      2,2

    • 7 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: Esperto Caffè von Tchibo, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    10

  • Caso Café Crema One

    • Gut

      2,2

    • 3 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: Café Crema One von Caso, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    11

  • Beko CEG5301X

    • Gut

      2,3

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: CEG5301X von Beko, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    12

  • Siemens EQ 500 integral TQ505D09

    • Gut

      2,3

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: EQ 500 integral TQ505D09 von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    13

  • Unter unseren Top 13 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Kaffeevollautomaten nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • De Longhi Intensa 23.420

    • Sehr gut

      1,0

    • 6 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: Intensa 23.420 von De Longhi, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Jura E8 Piano Black (Modell 2020)

    • Sehr gut

      1,1

    • 1 Test

    Kaffeevollautomat im Test: E8 Piano Black (Modell 2020) von Jura, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • De Longhi PrimaDonna Soul ECAM 610.75 MB metall

    • Sehr gut

      1,2

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: PrimaDonna Soul ECAM 610.75 MB metall von De Longhi, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • De Longhi Dinamica Plus ECAM 370.95.T

    • Sehr gut

      1,2

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: Dinamica Plus ECAM 370.95.T von De Longhi, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Nivona CafeRomatica 789

    • Sehr gut

      1,2

    • 2 Tests

    Kaffeevollautomat im Test: CafeRomatica 789 von Nivona, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • De Longhi PrimaDonna Elite Experience ECAM 656.85.MS

    • Sehr gut

      1,2

    • 1 Test

    Kaffeevollautomat im Test: PrimaDonna Elite Experience ECAM 656.85.MS von De Longhi, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Melitta Caffeo Barista TS Smart

    • Sehr gut

      1,3

    • 1 Test

    Kaffeevollautomat im Test: Caffeo Barista TS Smart von Melitta, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
Neuester Test:

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Kaffeevollautomaten

Der kom­for­ta­ble Weg zum Espresso oder Cappuc­cino

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Aromatischer und heißer Kaffee mit feinporiger Crema
  2. Fester oder cremiger Milchschaum mit guter Temperatur
  3. Effiziente Reinigungsprogramme und relativ geringer Pflegeaufwand
  4. Verständliches Display und Direktwahltasten
  5. Viele individuelle Benutzerprofile möglich
  6. Mit integriertem Wasserfilter und für hohe Tassen geeignet

KAffeevollautomat PrimaDonna Soul ECAM 610.75 M von De Longhi Testsieger wie der Vollautomat PrimaDonna Soul ECAM 610.75 M von De Longhi lassen sich leicht bedienen und brühen schnell aromatischen Kaffee auf. (Bildquelle: delonghi.com)

Kaffeevollautomaten versprechen die Zubereitung von leckerem Kaffee auf Knopfdruck. Wichtigstes Kriterium einer guten Maschine ist der Geschmack des gebrühten Kaffees. Dabei bestimmen in erster Linie die Bohnensorte, ihre Röstung und die Kaffeetemperatur das Aroma des beliebten Getränks. Um die optimale Gaumenfreude zu erzielen, sollten Sie beim Kauf eines Kaffeevollautomaten besonders auf die möglichen Zubereitungsarten und eine einfache, gute Bedienung der Maschine achten.

Kaffeevollautomaten-Tests: Wie gehen Fachmagazine bei der Bewertung vor?

Da die Kaffeequalität maßgeblich von der verwendeten Bohnensorte und dem subjektiven Geschmack der Nutzer:innen abhängt, ist es schwierig, einen objektiven Vergleich auf die Beine zu stellen. Die Testredaktionen der Fachpresse, darunter auch die der Stiftung Warentest, beauftragen aus diesem Grund oftmals professionelle Baristas mit sensorischen Tests, in denen diese den Geschmack nach klar definierten Dimensionen bewerten. Auch anhand von Käufermeinungen können Sie sich ein Bild machen, ob der Kaffee aus dem jeweiligen Vollautomaten gelungen ist oder nicht.

Temperatur und Crema als maßgebliche Faktoren für guten Kaffee

Wichtig ist die Temperatur des Kaffees und die Beschaffenheit der Crema, die auf den verschiedenen Kaffeevarianten entsteht. Hier unterscheiden sich die Hersteller und Geräte zum Teil stark, aber auch die individuellen Vorstellungen vom perfekten Kaffee gehen auseinander. Manch einer oder eine mag ihn gleich trinkfertig oder mit Milch, andere bevorzugen ihn wesentlich heißer oder schwarz. Ähnlich ist es um die Stärke bestellt: Hier sollten Sie bei jeder Maschine einzeln prüfen, ob sie Ihren Anforderungen gerecht wird und etwa sehr starken, sehr schwachen, einen doppelten oder auch normalen Kaffee zubereitet.
Bei den Kaffeevollautomaten-Testsiegern passt alles zusammen: Die Qualität des Kaffees ist hoch, die Bedienung und Reinigung gehen leicht von der Hand, bei Vollautomaten mit Milchsystem gelingt der Milchschaum wie gewünscht.

Die Modellwahl: Automatischer und manueller Milchschaum im Vergleich

Händisch Milch aufschäumen mit Edelstahlkännchen Zum manuellen Milchaufschäumen eignen sich kleine Kännchen aus Edelstahl sehr gut. (Bildquelle: philips.de)

Auch der Milchschaum ist ein essenzieller Bestandteil fast aller Vollautomaten. Nur wenige Geräte bieten kein Milchsystem. In diesem Fall bieten externe Milchaufschäumer eine sinnvolle Ergänzung.
Bei Kaffeevollautomaten mit Milchsystem unterscheidet sich die Art und Weise, wie sie den Schaum produzieren: automatisch auf Knopfdruck oder manuell mit Heißdampfdüse. Viele Käufer:innen bevorzugen die bequeme automatische Variante, haben dann aber auch kaum Einfluss darauf, wie gut der Schaum gelingt. Meist fließen Milch und Milchschaum aus dem Milchbehälter sowie der Kaffee in einem Rutsch in die Tasse oder das Glas.

Bei der manuellen Variante sieht es etwas anders aus. Hier haben Sie die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wie stark Sie die Milch aufschäumen möchten. Dafür ist es allerdings notwendig, die Düse in ein Milchkännchen zu halten und mit lockeren Schwung- und Ziehbewegungen die Kanne zu schwenken. Das macht zwar etwas mehr Arbeit und benötigt auch Übung, liefert Ihnen dafür jedoch sehr gute Ergebnisse.

Beim Geschmack des Milchschaums gehen die Meinungen stark auseinander. Cremig, sehr fest, fein oder grobporig, jeder und jede mag den Schaum etwas anders. Bei der manuellen Zubereitung durch Schwenkbewegungen spielt die Technik der Handbewegung eine wichtige Rolle, bei der Zubereitung auf Knopfdruck lediglich die Milchsorte und Temperatur. Am ehesten gelingt toller Schaum mit fetthaltiger, kalter Milch. Beim Aufschäumen wird sie gleichzeitig erwärmt, damit auch die Kombination von Kaffee und Milch noch ordentlich heiß ist.

Spar-Tipp

Wenn Sie den Milchschaum mit einem extra Milchaufschäumer zubereiten, können Sie Geld sparen. Denn einfache Maschinen ohne Milchfunktion können auch sehr guten Kaffee brühen, sind aber um die Hälfte preiswerter als die sehr komfortablen, aber teuren High-end-Modelle von Jura, Krups, Melitta, Miele und De Longhi. Außerdem lassen sich diese Vollautomaten leichter und schneller reinigen.


Die besten Kaffeevollautomaten ohne Milchfunktion


Die Reinigung: Unerlässlich für gute Kaffeequalität

Kaffeevollautomat von Saeco für zwei Kaffee-Milch-Getränke gleichzeitig Nur wenige Modelle können zwei Cappuccini oder Latte macchiati gleichzeitig produzieren wie der Kaffeevollautomat Saeco SM7685 Xelsis. (Bildquelle: philips.de)

Ein oftmals leidiges Thema ist die regelmäßige und gründliche Reinigung des Kaffeevollautomaten, die allerdings ein Garant für die gleichbleibend hohe Getränkequalität ist. Viele Geräte bieten effiziente Pflegeprogramme zur Selbstreinigung der Kaffee- und Milchleitungen sowie zur Entkalkung der Maschine. Wenn Sie Wassertank und Bohnenbehälter abnehmen können, lassen sich diese Elemente auch leicht spülen.
Das Herzstück der Maschine, die Brühgruppe, lässt sich bei vielen Maschinen leicht herausnehmen und reinigen. Auch wenn Sie die Reinigungsprogramme zur Unterstützung haben, so müssen Sie eine gewisse Zeit investieren und immer wieder nachsehen, wie weit das Programm fortgeschritten ist. Da können dann schon mal gut 40 Minuten zusammenkommen, bis der Vollautomat mit der Reinigung fertig ist. Wasserfilter, Tresterbehälter, Auffangschale, Ausguss und Brühgruppe müssen Sie entnehmen und leeren bzw. spülen.

Achten Sie nach der Reinigung darauf, dass alle Teile richtig trocknen, um Schimmel zu vermeiden. Haben Sie die Brühgruppe herausgenommen, gelangen Sie auch gut in das Innere des Vollautomaten, um ihn dort von möglichen Kaffeeresten zu befreien. Eine Ausnahme stellt der Hersteller Jura dar, der bewusst auf ausbaubare Brühgruppen verzichtet und mehr Gewicht auf seine Pflegeprogramme legt.

Kaffeevollautomaten-Testsieger mit Milchreinigungsprogrammen


Im alltäglichen Betrieb: Schnell, leise und leicht zu bedienen

Melitta-Kaffeevollautomat Caffeo Solo & Milk Melitta-Caffeo-Maschinen lassen sich dank weniger Tasten, Drehschalter und selbsterklärender Symbole auf dem Display einfach bedienen. (Bildquelle: amazon.de)

Komfort wird bei vielen Kaffeevollautomaten großgeschrieben. Die Kaffeeklassiker Espresso, Cappuccino und Latte macchiato sind oftmals durch die Direktwahltasten nur einen Knopfdruck entfernt. Das Display informiert Sie über aktuelle Einstellungen oder wann Handlungsbedarf besteht – etwa, wenn Sie Behälter füllen oder leeren oder Reinigungen durchführen sollen. Einige Hersteller nutzen sogar großflächige Touchdisplays zur Steuerung.
Je nach Modell können Sie die vollautomatischen Kaffeemaschinen ohne Vorkenntnisse und damit sehr intuitiv bedienen. Bei anderen wird die Bedienungsanleitung zur steten Begleiterin, da Tasten zum Beispiel doppelt belegt oder unzureichend beschriftet sind. Nach kurzer Eingewöhnungszeit werden Sie aber auch komplizierte Bedienmuster verinnerlichen und routiniert anwenden können.

Wie schnell Ihr Vollautomat die verschiedenen Kaffeespezialitäten zubereitet und wie laut die Maschine dabei wird, kann sich stark unterscheiden. Durchschnittlich benötigt die Zubereitung einer Tasse Kaffee nur etwa eine Minute und ein Getränk mit Milch etwa anderthalb Minuten. Von ohrenbetäubenden Mahlwerken, die morgens die Nachbarn aus dem Schlaf reißen, bis hin zu vertretbar leisen Maschinen ist alles dabei. Glücklicherweise arbeitet das Mahlwerk ja stets nur einige Sekunden.

Zusätzlicher Komfort: Kaffeevollautomaten mit zwei Mahlwerken oder Bohnenkammern

Nur wenige Vollautomaten gehen über den Standard von einer Bohnenkammer und einem Mahlwerk hinaus. Dank einer doppelten Ausführung des Bohnenbehälters können Sie zwei verschiedene Bohnensorten gleichzeitig verwenden, zum Beispiel eine klassische Robusta- oder Arabica-Sorte und Kaffeebohnen für die koffeinfreie Variante. Um diese bei der Zubereitung sauber voneinander zu trennen, bedarf es zweier Mahlwerke oder eines Mahlwerks, das leermahlt. Ansonsten ist die erste Tasse nach einem Sortenwechsel eine Mischung aus beiden. Diese Ausstattungsvariante findet Sie zum Beispiel bei höherpreisigen Modellen von Siemens und bei vielen Kaffeeautomaten von Melitta.

Kaffeekunde kurz und knapp

Die beiden Bohnensorten Robusta und Arabica stammen von verschiedenen Kaffeepflanzen, die in unterschiedlichen Regionen und unter unterschiedlichen Bedingungen angebaut werden. Was bedeutet das für den Geschmack?
  • Arabica (Coffea Arabica): mild, harmonisch und große aromatische Bandbreite: fruchtig, beerig, blumig, auch nussige bis schokoladige Noten
  • Robusta (Coffea Canephora): kräftig und eher dunkel mit nussigen, erdigen, kakaoartigen und bitteren Noten

Die Einstellungsmöglichkeiten: Vielseitig und individuell anzupassen

Nivona NICR788 mit individueller Mein Kaffee Einstellung Einstellbare Kaffeevariante „Mein Kaffee“ bei Nivona. (Bildquelle: nivona.de)

Viele Vollautomaten warten mit umfassenden Personalisierungsmöglichkeiten auf, die Sie Ihren eigenen Wünschen und Vorlieben entsprechend programmieren können. Die Klassiker, um den Kaffee zu individualisieren, sind die wählbare Temperatur, die Stärke von Kaffee und Espresso und die Tassenfüllmenge. Einige Maschinen bieten ähnliche Einstellungen sogar für den Milchschaum, den Sie damit auch in seiner Konsistenz und Menge anpassen können.
Für die Bohnenzufuhr gibt es neben den Mahlwerken meist einen Drehschalter, der darüber entscheidet, wie fein oder eben grob Sie die Bohnen mahlen. Dabei gilt: Je stärker die Bohnen zerkleinert sind, desto größer ist die Oberfläche, auf die das heiße Wasser beim Aufbrühen trifft – so lösen sich mehr Aromen. Bei stärkeren Bohnensorten reicht daher meist schon ein grober Mahlgrad aus, damit der Kaffee beim Durchfließen der Brühgruppe nicht zu bitter wird.

Einige Kaffeevollautomaten lassen sich mittels Smart-Home-Funktion auch über das Smartphone steuern. Für Mehrpersonenhaushalte gibt es praktische Benutzerprofile, welche die individuellen Vorlieben für die verschiedenen Kaffeezubereitungen speichern.

Top-Kaffeeautomaten mit einstellbaren Benutzerprofilen

  1. Nivona NICR970
    Nivona NICR970
    • Sehr gut

      1,0


Ausstattungsunterschiede: Für hohe Tassen geeignet oder mit Wasserfilter

Die Ausstattungsmerkmale des Vollautomaten werden durch die persönlichen Anforderungen bestimmt. In Regionen mit sehr kalkhaltigem Wasser wählen Sie besser eine Maschine mit integriertem Wasserfilter aus. Alternativ können Sie auch häufiger das automatische Entkalkungsprogramm durchführen. Für Latte-macchiato-Liebhaber:innen ist die maximale Tassenhöhe entscheidend, die anzeigt, ob ihr Lieblingsglas auch unter den Auslauf passt.

Die besten Vollautomaten für besonders hohe Tassen


Lohnt sich die Anschaffung eines teuren Kaffeevollautomaten oder gibt es auch gute günstige Geräte?

Teure Kaffeeautomaten haben viele Vorteile: Sie sind in der Regel besser ausgestattet (zum Beispiel durch ein zusätzliches Fach für Kaffeepulver), haben größere Wassertanks und Bohnenbehälter, mehr Profile und eine komfortablere Bedienung per Touchdisplay. Für den schnellen Espresso oder Latte macchiato auf Knopfdruck ist das von Vorteil. Günstige Kaffeevollautomaten bis 300 oder 400 Euro müssen aufgrund der kleineren Wassertanks häufig wiederbefüllt werden. Das kann bei größeren Haushalten mit mehr als zwei Kaffeetrinker:innen stören.

Viel wichtiger als die Ausstattung sind jedoch die regelmäßige Pflege und Reinigung des Kaffeevollautomaten, die unabhängig vom Preis sind. Dadurch erhöht sich die Langlebigkeit des Geräts enorm. Die Bedienungsanleitung hilft Ihnen dabei, die notwendigen Pflegeprogramme einzutakten. Häufig gibt das Gerät selbst den Anstoß zur Reinigung nach einer bestimmten Anzahl an Espressi oder Zubereitungen mit Milch. Darauf, dass die Brühgruppe und der Wassertank in gutem Zustand bleiben, müssen Sie allerdings selbst achten, denn nur dann ist hohe Kaffeequalität auf Dauer gewährleistet.

Soll es ein Kaffeevollautomat sein oder nicht? Unsere Kaffeemaschinenberatung „Welche Kaffeemaschine passt zu mir?“ hilft Ihnen in dieser Frage weiter. Hier vergleichen wir kurz und knapp die Vor- und Nachteile von Filter-Kaffeemaschinen, Espressomaschinen (Siebträgermaschinen) und Kaffeevollautomaten.

von Ron Pakalski

Zur Kaffeevollautomat Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Kaffeevollautomaten

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Kaffeevollautomaten Testsieger

Weitere Ratgeber zu Vollautomaten

Alle anzeigen 

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 03/2015
    • Seiten: 2

    Melitta Caffeo Varianza CSP SST und Caffeo Passione SST

    Die beiden Kaffeevollautomaten der Melitta Serie Caffeo Varianza und Passione erhalten glänzende Verstärkung durch zwei Modelle mit hochwertiger Edelstahlfront. Technik zu Hause.de (Ausgabe 3/2015) stellt in diesem Artikel zwei neue Vollautomaten des Herstellers Melitta vor. Welche komfortablen Ausstattungsmerkmale die beiden Geräte zu bieten haben,

    ... zum Ratgeber

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 3

    Italienischer Kaffeegenuss so authentisch wie vielfältig

    Träume sind Schäume, heißt es. Aber für die Freunde der italienischen Kaffeekunst ist es genau umgekehrt: Perfekter Milchschaum ist ein Traum! Und diesen Traum in seinen zahllosen Spielarten lässt De'Longhi jetzt einmal mehr wahr werden – mit den neuen, superkompakten Kaffeevollautomaten der Serie Autentica. Auf drei Seiten stellt Technik zu Hause.de (12/2014) das

    ... zum Ratgeber

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 11/2014
    • Seiten: 2

    Saeco und Tchibo präsentieren Cafissimo Tuttocaffé

    Nach der erfolgreichen Einführung der Cafissimo Latte im Frühjahr bringen Saeco und Tchibo jetzt die Cafissimo Tuttocaffé auf den Markt. Auf zwei Seiten verrät Technik zu Hause.de (11/2014), welche Besonderheiten die neue Kapsel-Kaffeemaschine von Saeco zu bieten hat.

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Kaffeevollautomaten sind die besten?

Die besten Kaffeevollautomaten laut Testern:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Kaffeevollautomaten-Tests: Wie gehen Fachmagazine bei der Bewertung vor?
  2. Temperatur und Crema als maßgebliche Faktoren für guten Kaffee
  3. Die Modellwahl: Automatischer und manueller Milchschaum im Vergleich
  4. Spar-Tipp
  5. ...

» Mehr erfahren

Wie bewertet Stiftung Warentest Kaffeevollautomaten?

„Kaffee olé!“ (Erschienen 11/2020)

Kaffee-Vollautomaten erfreuen sich großer Beliebtheit, weil Sie damit viele verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten können. Die Preisspannen sind groß, je nachdem, ob Sie ein Modell mit Milchfunktion wollen oder nicht. Aber auch das Material spielt eine Rolle. So kann die Edelstahlvariante sehr viel mehr kosten als das gleiche Modell im etwas ...

» Vollständige Testzusammenfassung lesen

Welche Kaffeevollautomaten sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf