Bosch Kaffeevollautomaten

(15)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Automatischer Milchschaum (8)
  • Manueller Milchschaum (3)
  • Abschaltautomatik (5)
  • Benutzerprofile (2)

Ratgeber zu Bosch Vollautomaten

Bosch-Kaffeevollautomaten

Eigenschaften von Bosch-Kaffeevollautomaten auf einen Blick:

Plus:
  • aromatischer und heißer Kaffee
  • cremiger bis fester Milchschaum
  • dauerhaft leise im Betrieb

Minus:

  • nur wenige Stufen bei den Einstellungen
  • bei Modellen ohne Display Anleitung zwingend notwendig

Kaffee aus Bosch-Kaffeevollautomaten: Heiß und aromatisch

Das wichtigste Kriterium beim Kauf eines neuen Vollautomaten ist die Qualität des aufgebrühten Kaffees, das bestätigten unsere eigens durchgeführten Meinungsumfragen. Die Maschinen von Bosch erreichen in unseren Auswertungen meist sehr gute Noten, denn: Der Kaffee ist angenehm heiß und aromatisch. Kleine Abstriche gibt es lediglich bei der Crema auf dem Espresso, je nach verwendeter Bohnensorte kann sie sich schnell wieder auflösen. Stiftung Warentest empfiehlt, für eine dickere Crema, Bohnenmischungen mit hohem Robusta-Anteil zu verwenden. Zudem sollten die Bohnen nicht zu lange gelagert werden.

Milchschaumzubereitung: Bosch im Vergleich der Hersteller weit vorn

Der Milchschaum nimmt sich im Vergleich zu den sehr guten Zubereitungen aus Automaten von De Longhi oder Nivona nichts. Auch Maschinen von Bosch erzielen bei uns Bestwertungen, denn der Milchschaum harmoniert mit dem Kaffee. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich vor allem in den Aufschäumtechniken. Viele saugen die Milch per Schlauch in eine Düse, welche sie dann automatisch aufschäumt. Bei den anderen kannst Du händisch die Milch mit einer Heißdampfdüse mit Luft untersetzen. Zwar ist die automatische Variante komfortabler, dafür hast Du beim manuellen Schäumen mit ein wenig Übung mehr Spielraum beim letztendlichen Ergebnis. In beiden Fällen variiert die Konsistenz zwischen locker, cremig und fest. Kleiner Wermutstropfen: Wenn Du den Milchschaum einzeln zubereitest, wird die Temperatur nur lau: ein Problem vieler Vollautomaten.

Bosch-Reinigung: Minimaler Aufwand

Ein hohes Maß an Komfort zeigt sich bei der Reinigung von Bosch-Kaffeevollautomaten. Die Bewertungen der Testmagazine und die Kundenrezensionen belegen, dass die Reinigung kinderleicht von der Hand geht. Die angenehmen Vorzüge, die Automaten von Miele bieten, findest Du auch bei Bosch. Die Brühgruppe ist typischerweise herausnehmbar und schnell unter fließendem Wasser gereinigt. So sicherst Du auch auf lange Sicht die Qualität des Kaffees. Die Selbstreinigungsprogramme für die Kaffeeleitungen und die Heißdampfdüsen bzw. die Milchschläuche begrenzen den Aufwand auf ein Minimum.

Der Betrieb der Bosch-Vollautomaten: In der Bestenliste ganz weit oben

Anders als bei den Automaten vieler anderer Hersteller schwärmen zahlreiche Verbraucher geradezu vom täglichen Betrieb der Bosch-Vollautomaten. Die Maschinen sind selbst beim Bohnenmahlen und während der Getränkezubereitung wesentlich leiser als die Konkurrenz. Die Aufheizphase nach dem Anschalten benötigt nur wenige Sekunden. Bei den Modellen mit Display ist die Bedienung leicht zu durchschauen. Ohne Display brauchst Du zumindest anfangs die Anleitung, um alle Knöpfe und Tastenkombinationen kennenzulernen.

Einstellungen: Meist leicht zu verändern, aber mit nur wenigen Stufen

Bei den Einstellungsmöglichkeiten erreicht Bosch in unseren Auswertungen nur mittelmäßige Noten. Zwar kannst Du bei vielen Modellen die Kaffeestärke, die Temperatur und die Füllmenge wählen, aber meist beschränkt sich das auf wenige Stufen. Vor allem bei den Modellen ohne Display geht praktischer Komfort verloren. Hierkannst Du einige grundlegende Einstellungen nur durch versteckte Tastenkombinationen erreichen. Die Anzahl der blinken Lämpchen verrät die gewählte Einstellung. Ohne Anleitung ist die Entschlüsselung nicht zu bewerkstelligen. Viele Verbraucher können über diese Schwäche hinwegsehen, da diese Einstellungen nur selten verändert werden. Die häufiger benötigten Optionen zur Kaffeestärke und zur Füllmenge sind oft mit einem kleinen Drehregler leicht anzupassen.

Bosch-Ausstattung: Große Behälter und Schwestermodelle

Vergleichsweise viel Wasser und große Mengen an Bohnen passen in die Vollautomaten von Bosch hinein. Das zeigt sich auch direkt in den Außenmaßen der Maschinen: Viele Geräte sind deutlich breiter als die der Konkurrenz. In kleinen Küchen kann es eng werden. Bei hohen Latte-macchiato-Gläsern gibt es dank der verstellbaren Ausläufe keine Probleme.

Bist Du an den Modellen von Bosch interessiert, empfehlen wir auch einen Blick zu Siemens: Einige Geräte sind innen absolut baugleich und unterscheiden sich lediglich im leicht angepassten Namen und dem Design. Kleine Änderungen gibt es in den Bedienoberflächen, den Ausläufen und den Abtropfgittern. Hier lohnt in jedem Fall ein Preisvergleich, denn die Kundenrezensionen der baugleichen Modelle ähneln sich sehr stark.

Autor: Ron P.

Produktwissen und weitere Tests zu Bosch Kaffee-Vollautomaten

Drei neue Tassimo Modelle für größere Design-Vielfalt Bosch bringt die beliebte Kaffeeportionsmaschine Tassimo in drei neuen Designs auf den Markt. Je nach eigener Kücheneinrichtung kann zwischen drei hübschen neuen Modellen gewählt werden. Die Tassimo T65 zeigt sich in einem warmen Schokoladenbraun, die T40 in einem frischen Türkis. Aber das absolute Schmuckstück ist die T85, die der Hersteller in ein Kleid aus gebürstetem Aluminium gesteckt hat.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bosch vollautomatische Kaffeemaschinen.