AEG Kaffeevollautomaten

(7)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu AEG Kaffee-Vollautomaten

All in one Konsument 12/2014 - Das heißt, sie bereiten Cappuccino oder Latte macchiato mit einem Knopfdruck. Punktgleich vorn stehen die Autentica Cappuccino von De'Longhi und die Saeco Moltio zu je 900 Euro. Sie liefern einen ausgewogenen Espresso und zeigen kaum Schwächen. Dicht dahinter liegen Bosch VeroSelection und die baugleiche Siemens-Maschine. Ein gutes Ergebnis liefert auch die Severin Piccola Premium, die günstigste Maschine im Test. Auch sie brüht guten Espresso.

Wie beim Italiener test (Stiftung Warentest) 12/2014 - Bei den drei Exempeln lassen sich Mahlgrad sowie Kaffee- und Wassermenge mit vielen Abstufungen einstellen - bei De'Longhi zum Beispiel auf einem Drehschalter von 1 bis 7. Bei ihr sowie den Geräten von Nivona und Saeco verkosteten die Tester Espresso jeweils mit fein, mittel und grob gemahlenem Pulver. Ein grober Mahlgrad führt zu einer helleren Crema, der Espresso schmeckt weniger intensiv und bitter, dafür etwas wässriger.

Kaffeegenuss pur! Technik zu Hause.de 6/2013 - Beste und gleichbleibende Wasserqualität garantiert ein auswechselbarer Wasserfilter. Ausgestattet sind die Geräte weiterhin mit einer Energiesparfunktion, einem entnehmbaren 1,5 Liter Wassertank und einer abnehmbaren, leicht zu reinigenden Abtropfschale. Die EKS 3000 ist neben einer hochwertigen Espresso-Maschine auch gleich mit einer normalen Filter-Kaffeemaschine ausgestattet. Die Glaskanne bietet Platz für zehn Tassen frisch gebrühten Kaffee.

BWT-Wasser macht den Kaffee lecker Technik zu Hause.de 2/2012 - Was allerdings häufig vernachlässigt wird, ist die Qualität des Wasesrs: Optimales Kaffeewasser sollte reich an Mineralien, sauerstoff haltig und nicht zu kalk haltig sein.

Good morning, VIETNAM Coffee 2/2012 - Röstet er hingegen langsam und bei geringer Hitze und verfeinert er den Geschmack eventuell noch in Richtung Kakao oder Haselnuss, wird er mit einem hochindividuellen Guten-Morgen-Trunk belohnt. Wer das zu umständlich und unoriginell findet, kann natürlich auch gleich einen starken vietnamesischen Kaffee auf Eis bestellen.

Coffee Dreams Coffee 2/2012 - Bunte Farben und die familiäre Atmosphäre runden den beinahe märchenhaften Gesamteindruck ab. Die beiden bieten mit ihren heißen Getränken und Kaffeevariationen ungeahnten Kaffeegenuss. Angefangen beim Espresso für 1,60 Euro über den erfrischenden Cappuccino Arancia (mit Orangensirup) bis hin zur Latte macchiato Praline für 3 Euro. Passend dazu werden täglich verschiedenste hausgemachte Kuchen angeboten. Die Schwestern blicken inzwischen auf fünf erfolgreiche Jahre zurück.

Klein, stark, schwarz Coffee 2/2012 - Sein Grafikdisplay informiert mit hübschen, aufs Wesentliche reduzierten Anzeigen. Die gummierten Tasten lassen sich angenehm anfassen und bieten einen klaren Druckpunkt. Auch die dahinter liegenden Funktionen geben keine Rätsel auf: Es gibt je eine Taste für Espresso und Espresso lungo. Die Füllmengen lassen sich Saeco-typisch programmieren, indem man die Taste während der Ausgabe gedrückt hält, bis die gewünschte Kaffeemenge in die Tasse geflossen ist, und dann loslässt.

Schokoladenseite Coffee 2/2012 - In sechs einfach wählbaren Stärken brüht sie jeweils eine oder auch zwei Kaffeespezialitäten vom Espresso über Cappuccino und Caffè latte bis zur Latte macchiato und zum Lungo auf Knopfdruck. Alles ohne Milch wird auch im Doppelpack produziert. Und der Geschmack ist selbst mit guten Standardkaffees aus dem Regal großartig. Überzeugend am De'Longhi-Kaffee ist der sanfte Nachdruck, mit dem sich typische Kaffeearomen entfalten und ein beglücktes Schmunzeln auf das Gesicht des Genießers zaubern.

Exclusive Momente Coffee 2/2012 - Die neue VeroBar Exclusiv von Bosch verweilte nur kurz in unserer Testküche, hinterließ dabei aber einen guten Eindruck: Das fing an bei der wertigen Verarbeitung des Gehäuses, ging über die stimmige Bedienbarkeit bis zum guten Geschmack der Getränke. Kaffeespezialitäten wie Espresso, Kaffee, Cappuccino oder Latte macchiato lassen sich einfach über die Tasten und das Drehrädchen auf der Vorderseite auswählen; auf dem Display kann man seine Auswahl jederzeit kontrollieren.

Kaffee auf Zuruf mit dem Hammacher Talking Coffee Maker In den USA ist die erste Kaffeemaschine auf dem Markt, die sich durch Sprachbefehle steuern lässt. Per Stimme kann der Brühzeitpunkt gewählt oder auch die Uhr der Kaffeemaschine gestellt werden. Dabei muss der Mensch nur reagieren, denn die Fragen stellt die Kaffeemaschine. Ansonsten unterscheidet sich die Kaffeemaschine von einem stummen Modell nicht.

Drei neue Tassimo Modelle für größere Design-Vielfalt Bosch bringt die beliebte Kaffeeportionsmaschine Tassimo in drei neuen Designs auf den Markt. Je nach eigener Kücheneinrichtung kann zwischen drei hübschen neuen Modellen gewählt werden. Die Tassimo T65 zeigt sich in einem warmen Schokoladenbraun, die T40 in einem frischen Türkis. Aber das absolute Schmuckstück ist die T85, die der Hersteller in ein Kleid aus gebürstetem Aluminium gesteckt hat.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema AEG Vollautomaten.