• Sehr gut

    1,4

  • 1 Test

1.059 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Her­aus­nehm­bare Brüh­gruppe: Ja
Benut­zer­pro­file: Ja
Anzeige über Dis­play: Ja
Maxi­male Tas­sen­höhe: 15 cm
Touch­dis­play: Ja
Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters: 1,8 l
Mehr Daten zum Produkt

Philips 5400 Series EP5441/50 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (92,4%)

    Platz 2 von 6

    „Plus: das Milchbehältnis kann sehr schnell gereinigt/gepflegt werden; das Modell enthält von Werk aus vier normale Speicherplätze plus Gast-Modus.
    Minus: Getränke mit Milch und/oder Milchschaum sind nur einzeln beziehbar.“

zu Philips 5400 Series EP5441/50

  • Philips 5400 Serie EP5447/90 Kaffeevollautomat,
  • Philips 5400 Serie EP5447/90 Kaffeevollautomat,
  • Philips 5400 Serie EP5441/50 Kaffeevollautomat,
  • Philips 5400 Serie EP5447/90 Kaffeevollautomat,
  • PHILIPS EP5447/90 Kaffeevollautomat Schwarz/Chrom
  • PHILIPS EP5447/90 Kaffeevollautomat Schwarz/Chrom
  • Philips Kaffeevollautomat 5400 Series EP5447/90 LatteGo, chrom/mattschwarz
  • PHILIPS EP5447/90 Kaffeevollautomat Schwarz/Chrom
  • Philips 5400 EP5447 / 90
  • Philips Kaffeevollautomat 5400 Series EP5447/90 LatteGo, chrom/mattschwarz

Kundenmeinungen (1.059) zu Philips 5400 Series EP5441/50

4,7 Sterne

1.059 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
879 (83%)
4 Sterne
106 (10%)
3 Sterne
21 (2%)
2 Sterne
21 (2%)
1 Stern
32 (3%)

4,7 Sterne

1.059 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

5400 Series EP5441/50

Viel­sei­ti­ger Kaf­fee­au­to­mat für große Men­gen

Stärken
  1. zahlreiche Sorten auswählbar
  2. vier Benutzerprofile
  3. Auffangschalen lassen sich in der Maschine reinigen
  4. Keramikmahlwerk
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Philips stellt mit dem Kaffeevollautomat 5400 Series EP5441/50 ein Modell für Kaffeefans vor, die gerne viel Auswahl haben. Sie wählen aus zwölf Getränkesorten, neben den Klassikern Cappuccino und Espresso unter anderem auch Flat white, Ristretto, Café lungo und Americano. In großen Haushalten oder kleinen Büros dürften sich die vier Nutzerprofile als praktisch erweisen. Zusätzlich gibt es ein Gästeprofil. Sie stellen außerdem Mahlgrad, Stärke und Größe individuell ein. Dank des Keramikmahlwerks dürfen Sie ein gutes Aroma erwarten. Das Material nimmt wenig Hitze auf, zerkleinert die Bohnen schonend und erhält die Geschmacksstoffe. Sie bedienen die Maschine über ein intuitiv verständliches Display. Komfortabel ist auch die Tatsache, dass die Auffangbehälter spülmaschinenfest sind. Der Preis von rund 630 Euro ist angesichts der Features angemessen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Kaffeevollautomaten

Datenblatt zu Philips 5400 Series EP5441/50

Reinigung
Selbstreinigung vorhanden
Entkalkung vorhanden
Milchreinigung vorhanden
Herausnehmbare Brühgruppe vorhanden
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Abnehmbarer Milchbehälter vorhanden
Einstellungen
Mahlgrade der Bohnen 12
Kaffeetemperatur vorhanden
Kaffeestärke vorhanden
Tassenfüllmenge vorhanden
Höhe des Auslaufs vorhanden
Benutzerprofile vorhanden
Anzeige über Display vorhanden
Ausstattung
Milchsystem vorhanden
Automatischer Milchschaum vorhanden
Wasserfilter vorhanden
Maximale Tassenhöhe 15 cm
Für hohe Gläser/Tassen geeignet vorhanden
Bedienung
Touchdisplay vorhanden
Abschaltautomatik vorhanden
Smart-Home-Funktion fehlt
Maße & Gewicht
Gewicht 8 kg
Füllmenge des Bohnenbehälters 275 g
Füllmenge des Wasserbehälters 1,8 l
Weitere Produktinformationen: 12 Kaffeespezialitäten: Espresso; Kaffee; Americano; Cappuccino; Latte Macchiato; Flat white; Café au Lait; Caffe Latte; Caffé Crema; Ristretto; Espresso Lungo; Reisebecherfunktion

Weitere Tests und Produktwissen

IFA-Checks

CONNECTED HOME - Diese verwenden wir beim nicht ganz einfachen Zusammenbau der Maschine. Neben einer PDF-Anleitung findet der Nutzer in der App Installationsvideos und -bilder. Dann geht's los: Maschine einschalten, Bluetooth auf dem iPad aktivieren und sich für eine Kaffeevariante entscheiden. Insgesamt stehen in der App 18 verschiedene Heißgetränke zur Auswahl: von Espresso über Cappuccino bis hin zum Milchkaffee. …weiterlesen

Lebenselixier Kaffee

Coffee - Kaffee erhöht also nicht nur kurzfristig das Konzentrationsvermögen, er sorgt auch dafür, dass die geistige Leistungsfähigkeit lange erhalten bleibt. 2009 fanden finnische Forscher heraus, dass Menschen, die im mittleren Alter regelmäßig Kaffee tranken, seltener an Demenz erkrankten als Nicht-Kaffeetrinker. Tatsächlich kann eine tägliche Kaffeeration von drei bis fünf Tassen das Demenz-Risiko um 65 Prozent verringern. Die positive Wirkung von Kaffee auf Asthma ist schon lange bekannt. …weiterlesen

Kaffee olé

FACTS - Der oft bittere Filterkaffee, der in vielen Büros gekocht wird und dann stundenlang in der Glaskanne auf der Heizplatte steht, entwickelt durch die hohen Temperaturen so viel Säure, dass dies sogar ein Problem für die Schleimhäute werden kann. Dem will Saeco mit der Idea Cappuccino entgegenwirken. Der vollautomatische Kaffeeautomat liefert ohne großen Aufwand täglich bis zu 150 Tassen Kaffeegenuss. …weiterlesen

Apfel oder Birne?

Coffee - Außerdem hat der Auslauf unten meist eine Wölbung, damit der Kaffee gleichmäßiger in die Tasse fließen kann. Obendrein sollten Sie darauf achten, dass der Tamper ebenfalls massiv ist und denselben Durchmesser aufweist wie das Sieb. Wir sehen: Sowohl bei den Siebträger-Modellen als auch bei den Vollautomaten gibt es einiges zu berücksichtigen, bevor der erste Kaffee dampfend und wohlriechend in die Tasse fließen darf. …weiterlesen

Kaffee auf Zuruf mit dem Hammacher Talking Coffee Maker

In den USA ist die erste Kaffeemaschine auf dem Markt, die sich durch Sprachbefehle steuern lässt. Per Stimme kann der Brühzeitpunkt gewählt oder auch die Uhr der Kaffeemaschine gestellt werden. Dabei muss der Mensch nur reagieren, denn die Fragen stellt die Kaffeemaschine. Ansonsten unterscheidet sich die Kaffeemaschine von einem stummen Modell nicht.

Wiederauferstehung einer Legende - die Atomic

Dass die Leute früher einfach mehr von Design verstanden haben, beweist die Atomic Kaffeemaschine, die bereits im Jahre 1947 vom Designer Giordano Robbiati entworfen wurde. Die Atomic ist ein Design-Relikt aus alten Zeiten, in denen Kaffeemaschinen noch in den Kinderschuhen steckten. Bis in die 80er Jahre wurde das schöne Gerät hergestellt, danach nicht mehr.<br /> <br /> Nun erlebt sie eine Renaissance, denn ein australischer Hersteller hat sich ihrer erbarmt und produziert eine neue Auflage. Das sehr stylishe Gerät funktioniert wie jede andere Siebträgermaschine. Allerdings arbeitet sie mit weniger Druck. Lediglich 4 bis 6 bar presst sie das Wasser durch das Kaffeemehl. Trotzdem soll ein Espresso mit einem wunderbar weichen Aroma entstehen. Auch Milch aufschäumen ist für die Atomic kein Problem, was sie Maschine übrigens in ihren frühen Jahren so populär machte. Das Material, aus dem die Atomic besteht, ist Aluminium, weil damals, als sie entstand, Aluminium das favorisierte Material der Designer war und weil echte Espressomaschinen eben aus Aluminium bestehen. Schließlich kann nur hier nach einiger Zeit der Benutzung das wahre Kaffeearoma entstehen.