Milchaufschäumer

173

Top-Filter: Testsieger

  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • Milchaufschäumer im Test: Cafissimo Induktions-Milchaufschäumer 303080 von Tchibo, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    1
    Gut
    1,6
    1 Test
    393 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 260 ml
    • Betriebsart: Induktion
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 500 ml
    • Leistung: 500 W
    • Ausstattung: Abnehmbarer Milchbehälter, Herausnehmbarer Quirl, Auswechselbare Spiralen, Spülmaschinenfest, Automatische Abschaltung
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: D051 von Cremesso, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    2
    Gut
    1,6
    1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 150 ml
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 250 ml
    • Leistung: 500 W
    • Ausstattung: Automatische Abschaltung
    • Funktionen: Aufschäumen & Erwärmen
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Lono Milk & Choc von WMF, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    3
    Gut
    1,8
    3 Tests
    190 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 350 ml
    • Betriebsart: Induktion
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 500 ml
    • Leistung: 650 W
    • Material: Edelstahl
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Aeroccino 4 von Nespresso, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    4
    Gut
    2,0
    2 Tests
    30 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 120 ml
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 240 ml
    • Leistung: 490 W
    • Material: Edelstahl
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: SM 3582 von Severin, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    5
    Gut
    2,1
    3 Tests
    83 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 260 ml
    • Betriebsart: Induktion
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 500 ml
    • Leistung: 500 W
    • Material: Edelstahl
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Crema Latte & Choco von Caso, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    6
    Gut
    2,4
    2 Tests
    17 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 150 ml
    • Betriebsart: Netz, Induktion
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 250 ml
    • Leistung: 550 W
    • Material: Edelstahl
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Senseo Milk Twister von Philips, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    4 Tests
    940 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 120 ml
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 120 ml
    • Leistung: 500 W
    • Material: Kunststoff
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Milchaufschäumer Lineo von WMF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Sehr gut
    1,5
    6 Tests
    268 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 150 ml
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 250 ml
    • Leistung: 450 W
    • Material: Edelstahl
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Milchikopter von Xavax, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    446 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Batterie / Akku
    • Typ: Stab-Milchaufschäumer
    • Funktionen: Aufschäumen
    • Geeignet für: Warme Milch, Kalte Milch
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Induktions-Milchaufschäumer von Tchibo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    3 Tests
    678 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Netz, Induktion
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 500 ml
    • Leistung: 500 W
    • Material: Edelstahl
    • Ausstattung: Abnehmbarer Milchbehälter, Herausnehmbarer Quirl, Auswechselbare Spiralen, Spülmaschinenfest, Automatische Abschaltung, Antihaftbeschichtung
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: SM 9684 von Severin, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Sehr gut
    1,3
    6 Tests
    1.789 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Induktion
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 500 ml
    • Leistung: 500 W
    • Material: Edelstahl
    • Ausstattung: Automatische Abschaltung
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Edelkopter von Xavax, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    448 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Batterie / Akku
    • Typ: Stab-Milchaufschäumer
    • Funktionen: Aufschäumen
    • Geeignet für: Warme Milch, Kalte Milch
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: SM 3590 von Severin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    109 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Batterie / Akku
    • Typ: Stab-Milchaufschäumer
    • Funktionen: Aufschäumen
    • Geeignet für: Soßen, Warme Milch, Kalte Milch
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Cremio von Melitta, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    4 Tests
    219 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 400 ml
    • Leistung: 600 W
    • Material: Kunststoff
    • Ausstattung: Antihaftbeschichtung
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Elektrischer Milchaufschäumer 54382 von Tchibo, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Gut
    2,2
    3 Tests
    332 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 115 ml
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 250 ml
    • Leistung: 500 W
    • Material: Kunststoff, Edelstahl
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: SM 9688 von Severin, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Gut
    1,8
    1 Test
    531 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 350 ml
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 700 ml
    • Leistung: 500 W
    • Material: Kunststoff, Edelstahl
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: MF 5260 von Grundig, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Gut
    1,8
    2 Tests
    134 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 100 ml
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 200 ml
    • Leistung: 435 W
    • Material: Kunststoff
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Latteo von Bodum, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Gut
    1,8
    2 Tests
    577 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 250 ml
    • Material: Glas
    • Ausstattung: Herausnehmbarer Quirl
    • Funktionen: Aufschäumen
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Design Milk & Chocolate Advanced 42359 von Gastroback, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 1000 ml
    • Leistung: 650 W
    • Material: Edelstahl
    • Ausstattung: Abnehmbarer Milchbehälter, Herausnehmbarer Quirl, Antihaftbeschichtung
    weitere Daten
  • Milchaufschäumer im Test: Latte Magic von Gastroback, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    Sehr gut
    1,2
    2 Tests
    48 Meinungen
    Produktdaten:
    • Schaummenge: 350 ml
    • Betriebsart: Netz
    • Typ: Kannen-Milchaufschäumer
    • Milchmenge: 250 ml
    • Leistung: 500 W
    • Material: Kunststoff
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Milchaufschäumer Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Milchschaumgeräte.

Ratgeber zu Milch-Aufschäumer

Das Tüpfelchen auf dem i

MilchaufschäumerDie samtweiche Milchschaumhaube ist das A und O auf dem Latte Macciato, Cappuccino oder auch auf der heißen Schokolade. Schäumen kann man die Milch auf unterschiedlichste Art und Weise, darüber, welche die beste Methode ist, scheiden sich allerdings die Geister. Über die Konsistenz des perfekten Milchschaums hingegen herrscht jedoch Einigkeit: fest, cremig, feinporig und beständig. Ganz Harte unterziehen den Schaum einem Kekstest: Der Schaum muss so fest sein, dass er einen Keks halten kann. Fällt der Keks durch, fällt auch der Schaum durch.

Bodum Latteo

Manuelle Milchschaumbereiter

Der Klassiker unter den manuellen Milchaufschäumern ist sicherlich der Bodum Latteo, zu betreiben mit Muskelkraft. Zuerst muss die Milch erwärmt werden. Zum Schäumen der Milch wird der Stab im Deckel pumpend hinauf und hinab bewegt und damit auch die Scheibe, die sich am unteren Ende des Stabes befindet. Mit ihren Netzeinsätzen erzeugt sie besonders feinporigen Schaum. Der Vorteil der manuellen Variante: kostengünstige Anschaffung, Reinigung in der Spülmaschine und Langlebigkeit. Der Kaffeefreund benötigt weder Batterien noch Steckdose. Nachteilig ist der Aufwand, der für die Herstellung des Schaum betrieben werden muss. Perfekter Milchschaum, wie er von versierten Baristi auf auf Cappuccinotassen serviert wird, benötigt zudem Übung.

Milchaufschäumer mit Batterie

Batteriebetriebene Handquirle

Bei den Quirlen handelt es sich um halbautomatische Modelle, die batteriebetrieben sind und sehr handlich. Am Griff befindet sich ein Stab mit einem rotierenden Metallquirl. Auch in diesem Fall muss die Milch vorher aufgewärmt werden. Diese Quirle schäumen die Milch zwar ohne Muskelkraft, scheitern aber oft am hehren Versprechen vom feinporig-dichten Schaum. Dafür sinde etliche dieser Modelle schon sehr günstig zu bekommen, lassen aber wegen ihres Batterieverbrauchs das Herz von Umweltschützern bluten. Ein weiterer Nachteil ist die Reinigung, denn die Geräte lassen sich wegen ihrer Elektronikbauteile nicht in der Spülmaschine säubern. Unglücklicherweise setzen sich die Milchreste aber besonders gerne und hartnäckig in Quirlen fest.

Nespresso Aeroccino

Vollautomatische Kannenschäumer

Das jüngste – und auch das teuerste - Mitglied innerhalb der Milchaufschäumer-Familie sind die vollautomatischen Kannenschäumer. Sie sehen einem Wasserkocher nicht unähnlich, sind aber viel kleiner. Die Geräte funktionieren mit Strom, auch hier ist also Muskelkraft überflüssig. Die meisten Modelle sind zusätzlich mit einem Akku ausgestattet. Der größte Vorteil dieser Geräte liegt in der kinderleichten Bedienung: nur die Milch in den Schäumer, Deckel zu und ein Knopf gedrückt - und innerhalb weniger Minuten türmt sich toller Schaum. Außerdem wird die Milch gleichzeitig erwärmt. Viele verfügen über eine Funktion, mit der die Milch lediglich erwärmt werden kann, mitunter sogar punktgenau per Thermostat.

Tchibo Cafissimo Tchibo Cafissimo Induktion

Besondere Milchsysteme

Seltener gibt es Milchaufschäumer mit Dampfdüse, angelehnt an die Milchschäumfunktion von Espressomaschinen. Diese Geräte sind recht groß und auch teuer und nehmen in einer Küche recht viel Platz weg, sind demnach eher für Büros geeignet. Hier zieht ein Schlauch die Milch direkt aus der Milchpackung. Die Milch wird erhitzt, geschäumt und als Schaum wieder ausgegeben. Meist kann sogar die Wunsch-Konsistenz des Schaums bestimmt werden. Solch ein Milchsystem muss allerdings sehr gut gereinigt werden, da sich sonst Milchreste im dünnen Schlauch absetzen. Modelle mit einer flachen Kupferspule im Fuß arbeiten mit Induktionstechnik und entfernen sich am stärksten von den bislang am Markt vorgefundenen, konventionellen Milchschaumbereitern.

Tipp

Das Aufschäumergebnis hängt selbstverständlich auch von der Milch ab. Für Handgeräte sollte man entweder kalte oder heiße Milch verwenden. Milch mit Zimmertemperatur schäumt schlechter. Aber auch hier gilt: Sahnig-weicher, feinporiger und zugleich dichter Milchschaum erfordert Experimentierfreude. Eine Auswahl unterschiedlicher Milchaufschäumer finden Sie übrigens hier.

Zur Milchaufschäumer Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Milchschäumer

Alle anzeigen
  • Vergleichstest
    Erschienen: 07/2014
    Seiten: 2

    Kaffeekreationen à la Barista

    Mit den hochwertigen Küchenhelfern für die Kaffeezubereitung von Rommelsbacher gelingen auch zu Hause Cappuccino, Latte Macchiato und vieles mehr spielend leicht. Mit dem Milchaufschäumer MS 650 zaubert man einen perfekten Milchschaum, die Kaffeemühle EKM 300 mahlt Kaffee- und Espressobohnen besonders schonend und garantiert damit vollstes Aroma.... zum Ratgeber

  • Vergleichstest
    Erschienen: 04/2013
    Seiten: 2

    Perfekter Milchschaum

    Ob Cappuccino oder Café Latte: Der neue Senseo Milk Twister liefert auf Knopfdruck feinsten Milchschaum und ist die ideale Ergänzung eines jeden Senseo-Gerätes von Philips.... zum Ratgeber

  • Vergleichstest
    Erschienen: 01/2013
    Seiten: 2

    Melitta Cremio: Milchschaum in drei Variationen

    Wenn es um Kaffeegenuss geht, kann es nicht abwechslungsreich genug sein. Der neue Milchaufschäumer Cremio Edition von Melitta ist mit drei verschiedenen Aufsätzen wie geschaffen für Spezialitäten mit Milchschaum.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Milch-Schäumer

  • test (Stiftung Warentest) 2/2018 Die Hersteller geben an, welche Teile der Milchaufschäumer in die Spülmaschine dürfen. Geräte oder Sockel mit Kabeln dürfen dort natürlich nie hinein. Meist sind es aber Deckel, Dichtung und Quirl, die sich im Geschirrspüler reinigen lassen.
  • Technik zu Hause.de 5/2014 Damit ist der Kannenboden frei und lässt sich problemlos reinigen. Zudem sind der Deckel, die Deckeldichtung und die Disc spülmaschinengeeignet. Bedient wird das Gerät sehr einfach über eine Taste. Die Auswahl wird über beleuchtete Symbole angezeigt. Neben heißer Milch und kaltem Milchschaum bietet der Lineo warmen Milchschaum in zwei Konsistenzen: cremig weich und fest - beides tadellos.
  • Severin - feines Duo für Kaffeeliebhaber
    Technik zu Hause.de 12/2013 Zwei die sich prima ergänzen: Espressoautomat Cubo und Milch aufschäumer SM 3580 von Severin Der Milchaufschäumer SM 3580 erinnert rein äußerlich an eine klassische Milchflasche. In seinem Inneren behütet das formschöne Design eine ausgefeilte Technik, die für die Zubereitung von perfektem Milchschaum und heißer Schokolade zuständig ist. Mit 500 Watt Leistung schäumt der SM 3580 ca. 150 ml Milch auf und erwärmt bis zu 250 ml - kalt und warm.
  • Café Träume
    Coffee 1/2012 Kulinarische und floristische Spezialitäten" serviert das Team des Cafés Anna Blume. Wie das geht? Zum Café gehört ein Blumenladen. Und so gehen die Aromen feiner Tees und Kaffeespezialitäten aus der zuverlässigen viergruppigen Astoria wie Cortado (Espresso mit ganz wenig geschäumter Milch) oder Einspänner (Mocca mit Schlagsahne) eine anregende Liaison mit den Blumen ein: Blüten entfalten ihre Pracht als sinnliche Raumdekoration oder - tatsächlich - als essbare Zutaten.
  • Gastroback Latte Art: Elektrischer Milchaufschäumer für Kaffeefans
    Technik zu Hause.de 1/2012 Um sich das Aufwärmen und anschließende Schäumen per Hand zu sparen, gibt es Zubehör wie den Latte Art Milchaufschäumer Advanced von Gastroback. Dieser zaubert bequem und einfach die wichtige Zutat für Kaffeekreationen. Das Besondere an speziell diesem Elektrogerät sind seine beiden Quirlaufsätze, einer für sahnigeren Cappuccino-Schaum und der andere für die festere Latte Macchiato-K rone. Die Intensität des Luftgehalts macht hierbei den feinen Unterschied.
  • Die Krönung des Kaffees
    Coffee 3/2011 Beim „Rollen“ wird der Bläschenteppich in die Milch „eingerollt“. Vorsicht: Nicht überhitzen! Schritt 5 Die Milchoberfläche sollte einen Strudel erzeugen, ohne aufzureißen. Dann haben Sie die gewünschte Konsistenz erreicht Milch klebt! Wo Milch trocknet, verkrustet und verklebt sie alles. Das ist ein Grund dafür, warum Milchdüsen wie die Feinschaumdüse von Jura gerne mal den Dienst verweigern.
  • Gigantisch
    Coffee 1/2012 Natürlich serviert die GIGA 5 jeden puren Kaffee und jedes Mischgetränk auf Wunsch auch im gleichzeitig erstellten Duett. Das ist Luxus, aber nicht neu. Neu hingegen ist die Qualität des Milchschaums. Hatte Jura bereits 2010 mit der Feinschaumdüse Maschinenschaum auf ein enorm hohes Niveau gebracht, so kann es die GIGA 5 schon wieder besser: Sie besitzt eine Feinschaumdüse für den Doppelauslauf.
  • Coffee 1/2012 Clever: Die Krups Pixie besitzt zwar keinen höhenverstellbaren Kaffeeauslauf, doch dafür kann man den Abtropfbehälter einklappen und somit auch größere Tassen oder sogar Gläser unterstellen. Einen Pannarello hat Pixie nicht zu bieten. Ein empfehlenswertes Zubehör ist daher der Milchaufschäumer Aeroccino 3 (70 Euro) von Nespresso - somit muss man auch mit der hübschen Pixie auf leckeren Milchschaum nicht verzichten.
  • Coffee 3/2011 Dafür liegt er im Preis mit 99,99 Euro auch 50 Euro unter dem Gastroback mit Vollausstattung. Er verarbeitet maximal 160 ml Milch. Im Praxistest verlangten die Tester zunächst die kalte Schaumvariante.
  • Milchaufschäumer SM 9684
    Hansecontrol 11/2010 Neben dem Aufschäumen kann der SM 9684 auch zum Erwärmen von Milch verwendet werden. Die Überprüfung dieser Funktion ergab ein gutes Ergebnis (75-80 ° Celsius) bei der Verwendung von 100 Millilitern Milch, nutzt man das gesamte Volumen von 500 Millilitern aus, ist der Erwärmungsgrad mit 65–75 ° Celsius noch zufriedenstellend. Durch den integrierten Temperaturfühler wird ein Überhitzen oder Anbrennen der Milch verhindert.
  • Coffee 3/2010 Der Heiß-Durchgang mit 200 ml fettarmer Milch war schon nach für die Menge erstaunlich kurzen 72 Sekunden vorbei. Sehr feinporig und cremig-fest klebte der 52 Grad heiße Schaum lange am Löffel. Doch diesmal waren nur 30 Prozent der Milch zu Schaum geworden. Dank vollständiger Innenraumbeschichtung und planem Kannenboden ist auch der Unold kinderleicht von Milchablagerungen zu reinigen. Latte Grande Der Unold rührt auffallend stabilen kalten Milchschaum.

Aufschäumer für Milch

Quirl-Rührgeräte, die mit Batterie oder sogar mit Solarzellen betrieben werden, sind die günstigste Art, Milchschaum herzustellen. Am einfachsten geht dies jedoch mit einem vollautomatischen Kannenmodell, in dem die Milch teilweise sogar gleichzeitig erhitzt wird. Modelle mit manuellem Pumpmechanismus liefern mit etwas Übung ebenfalls gute Ergebnisse. Viele Kaffeevollautomaten und Kapsel-/Padmaschinen lassen eine Vorrichtung zum Aufschäumen von Milch missen. Latte Macchiato- und Cappuccino-Trinker gehen in diesem Fall leer aus und schaffen sich daher häufig einen separaten Milchschäumer an. Im Bereich des Kaffeemaschinen-Zubehörs sind diese praktischen Helfer wahre Verkaufsschlager. Am preiswertesten kommen dabei handliche Rührgeräte, bei denen ein Metallquirl wie ein Schneebesen Luft unter die Milch rührt. Sie sind schon für fünf bis zehn Euro zu haben, bessere Modelle sind mit einer Stand- oder Wandhalterung ausgestattet, um den empfindlichen Quirl vor Beschädigungen zu schützen. Das Gros wird mit Batterien betrieben, umweltbewussten Kunden stehen aber auch Modelle mit Solarzellen zur Verfügung. Die Schaumzubereitung mit einem Rührquirl erfordert etwas Übung, das Ergebnis wiederum stellt speziell Genießer nicht immer zufrieden, da der Schaum grobporig ausfallen kann. Wesentlich einfacher geht das Aufschäumen mit den immer beliebter werdenden Kannen-Modellen. In der Regel muss hier nur die Milch eingefüllt werden, den Rest erledigt das Gerät von alleine, meistens wird dabei sogar die Milch auf die ideale Temperatur gebracht. In diesem Fall lassen sich Kannenaufschäumer auch für die Zubereitung von heißen Milchgetränken einsetzen, einige eignen sich sogar für Soßen. Noch mehr Variationsmöglichkeiten bieten Modelle mit Kaltfunktion, die auch kalte Milch aufschäumen können. Der Aufschäum-Quirl selbst wiederum ist entweder am Boden oder im Deckel angebracht, letztere lassen sich oft leichter reinigen. Wer für eine größere Runde Schaum herstellen möchte, sollte entweder ein Modell mit einem entsprechenden Volumen wählen oder darauf achten, dass das Gerät keine langen Zwangspausen zwischen zwei Arbeitsgängen benötigt, wie dies bei einigen Modellen der Fall ist. Geräte mit einer separaten Bodenheizplatte wiederum sind flexibler und einfacher zu handhaben, da der Milchtopf abgenommen werden kann. Qualitätskriterien sind ferner auswechselbare Quirls für unterschiedliche Schaumarten sowie eine gut funktionierende Antihaftbeschichtung – Tests und die Erfahrung lehren allerdings, dass kaum ein Milchschäumer die aus hygienischen Gründen unerlässliche Reinigung dem Benutzer kinderleicht macht - ähnlich wie bei den Kaffeemaschinen. Kannen-Schäumer mit Pump-Kolben schließlich müssen mit Muskelkraft betrieben werden, sind dafür günstiger als ihre vollautomatischen Kollegen und lassen sich meistens in der Spülmaschine reinigen. Unter Genießern stehen sie im Ruf, den besten Milchschaum überhaupt herstellen zu können, die Prozedur erfordert allerdings noch mehr Geduld, Fingerspitzengefühl und Übung als ein Handquirl.