Nächster Test der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Kaffeevollautomaten (11/2020): „Kaffee olé!“

Stiftung Warentest: Kaffee olé! (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Kaffee-Vollautomaten erfreuen sich großer Beliebtheit, weil Sie damit viele verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten können. Die Preisspannen sind groß, je nachdem, ob Sie ein Modell mit Milchfunktion wollen oder nicht. Aber auch das Material spielt eine Rolle. So kann die Edelstahlvariante sehr viel mehr kosten als das gleiche Modell im etwas schmuckloseren Kunststoffgewand. In erster Linie sollten die gebrühten Kaffeespezialitäten jedoch gut schmecken, aber auch die einfache Bedienung, Wartung und Reinigung sind wichtige Aspekte, die sich die Fachmagazine genauer ansehen.

Im aktuellen Vergleich stellte sich heraus, dass die 3 Modelle ohne Milchfunktion auch einen guten Espresso herstellen. Sie können Geld sparen, wenn Sie zu einem einfachen Gerät ohne viel Ausstattung greifen und Ihre Milchspezialitäten mit einem extra Milchaufschäumer zubereiten. Die Reinigung der Vollautomaten geht meist leichter von der Hand, wenn kein Milchsystem integriert ist. Insgesamt konnten 7 von 11 Maschinen die Tester überzeugen. Bei manchen kam es jedoch durch den Entkalkungsprozess zu erhöhten Schadstoffwerten, was zu einer Abwertung führte.

„Stollen, Kekse, Kuchen: Weihnachtszeit ist Kaffeezeit. Viele Kaffeebereiter sind ein Geschenk wert. Der von Krups gehört nicht dazu – er setzt Nickel frei.“

Was wurde getestet?

Es wurden 11 Kaffeevollautomaten untersucht, wovon 8 Geräte mit einem integrierten Milchsystem ausgestattet waren. Das Qualitätsurteil der Stiftung Warentest reichte von „Gut“ bis „Mangelhaft“.
Als Testkriterien dienten Sensorische Beurteilung (Espresso, Milchschaum), Technische Prüfung (Aufheizzeit/Espresso brühen, Espressostärke, Milch schäumen), Handhabung (Gebrauchsanleitung, Zubereiten der Getränke, Reinigen/Entkalken, Hygiene) sowie Sicherheit, Umwelteigenschaften und Schadstoffe.
Produktmängel können sich durch Abwertungen auf die Gesamtnote auswirken. Wurde zum Beispiel das Teilkriterium Entkalken ausreichend oder schlechter bewertet, so konnte die Handhabung nur maximal eine Note besser sein. Wenn das Kriterium Schadstoffe ausreichend war, wurde das Qualitätsurteil um eine Note abgewertet. Bei Mangelhaft konnte die Gesamtnote nicht besser sein.

Im Vergleichstest:
Mehr...

8 Kaffeevollautomaten mit Milchaufschäumer im Vergleichstest

  • Jura E6 (Modell 2019)

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Nein;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Maximale Tassenhöhe: 11 cm;
    • Touchdisplay: Nein;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,9 l

    „gut“ (1,8) – Testsieger

    „Testsieger. Bester feinporiger Milchschaum. Bereitet sehr guten, intensiven Espresso zu. Die Stärke lässt sich sehr gut variieren, die Temperatur aber nicht. Maschine ist schnell startklar. Selbsterklärende Menüführung. Zwei Nutzerprofile speicherbar. Mit Direkttaste für acht Getränke.
    Cappuccino im Barista-Check: ‚Der Schaum hat oben einige kleine Blasen, ist aber sonst gut. Unten ist er sehr fein. Nach dem Rühren ist er etwas zu kühl.‘“

    E6 (Modell 2019)

    1

  • De Longhi Dinamica ECAM 356.57.B

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Benutzerprofile: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Maximale Tassenhöhe: 13,5 cm;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,8 l
    Dinamica ECAM 356.57.B

    2

  • Miele CM 5310 Silence

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Touchdisplay: Nein;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,3 l
    CM 5310 Silence

    2

  • Philips EP3241/50 LatteGo

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Maximale Tassenhöhe: 15 cm;
    • Touchdisplay: Ja;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,8 l
    EP3241/50 LatteGo

    2

  • Melitta Avanza Series 600

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Touchdisplay: Nein;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,5 l
    Avanza Series 600

    5

  • Nivona CafeRomatica 520

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Maximale Tassenhöhe: 14 cm;
    • Touchdisplay: Nein;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 2,2 l
    CafeRomatica 520

    6

  • Siemens EQ.300 Silber TI353501DE

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Maximale Tassenhöhe: 13 cm;
    • Touchdisplay: Ja;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,4 l
    EQ.300 Silber TI353501DE

    7

  • Krups EA 8178

    • Benutzerprofile: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Touchdisplay: Nein;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,8 l
    EA 8178

    8

3 Kaffeevollautomaten ohne Milchaufschäumer im Vergleichstest

  • Tchibo Esperto Caffè

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Anzeige über Display: Ja;
    • Maximale Tassenhöhe: 15,5 cm;
    • Touchdisplay: Ja;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,1 l

    „gut“ (2,2)

    „Schnäppchen. Ohne Milchfunktion. Heizt recht langsam auf. Direkttasten für Espresso, Caffè Crema und Heißwasser zum Tassenwärmen. Bohnenfach erweiterbar. Mit ‚Intense‘-Taste für stärkeren Espresso. Menü zu Pflege und Einstellungen kompliziert. Keine Temperatureinstellung. Gerät kompakt.
    Cappuccino im Barista-Check: ‚Milch wurde separat geschäumt. Kaffee schmeckt vor dem Rühren etwas zu dominant, bitter. Mit Intense-Taste sogar sehr dominant.‘“

    Esperto Caffè

    1

  • Beko CEG5301X

    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,5 l
    CEG5301X

    2

  • Grundig KVA 4830

    • Herausnehmbare Brühgruppe: Ja;
    • Touchdisplay: Ja;
    • Füllmenge des Wasserbehälters: 1,5 l
    KVA 4830

    2

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kaffeevollautomaten

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf