Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Yamaha Verstärker am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

97 Tests 700 Meinungen

Die besten Yamaha Verstärker

  • Gefiltert nach:
  • Yamaha
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 46 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Yamaha HiFi Audioverstärker.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Yamaha Verstärker Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Yamaha HiFi Audioverstärker

  • Vor-End-Premiere
    audiovision 2/2014 Yamaha krönt die Aventage-Serie mit seiner ersten Vor-/End-Kombi. Sie ist zwar kein Schnäppchen, spielt aber jeden Receiver an die Wand. Auf dem Prüfstand war eine Verstärker-Kombination, die mit „sehr gut“ bewertet wurde. Als Testkriterien wurden Tonqualität, Material und Verarbeitung, Videoverarbeitung, Praxis sowie Ausstattung herangezogen.
  • Feste Größe
    FIDELITY 6/2017 Accuphase schließt man an und hört damit Musik. Natürlich verändert sich klanglich in den ersten Minuten noch ein wenig hier oder dort, aber erst umtanzt werden, um gut zu klingen, müssen andere Verstärker. Der E-270 sieht bis auf Details so aus wie viele Vollverstärker der Marke vor ihm, von seinen großen Brüdern unterscheidet ihn lediglich die Bauhöhe und das Fehlen einer Klappe, die alle Regelmöglichkeiten verdeckt.
  • AUDIO 7/2017 Doch die eigentliche Aufgabe des Zwergs bleibt der Betrieb als Kopfhörerverstärker. Die Röhre sorgt hier für die Aufbereitung und Verstärkung des analogen Signals, das aus dem integrierten Wandlerchip vom Typ Cirrus Logic CS 4392 kommt. Dieser wiederum bekommt seine Daten nur per USB zugespielt, doch was er alles verkraftet, kann sich sehen lassen. PCM-Daten nimmt er bis zu einer Abtastfrequenz von 384 kHz wahlweise in 16, 24 oder 32 Bit entgegen.
  • Voll digital
    stereoplay 5/2017 Übrigens: Nur wenige Hersteller verstehen sich so gut wie McIntosh auf die nahtlose Integration aller Geräte einer Installation unter ein- und derselben Benutzeroberfläche. Praktisch unschlagbar sind die unverwechselbar aussehenden Edel-Verstärker übrigens auch in puncto Hilfe für den Anwender, liegen doch immer großformatige Verdrahtungspläne bei; auch absolute Newcomer in der Materie kriegen deshalb ihren McIntosh garantiert korrekt angeschlossen. Vorbildlich!
  • Synthie & Roma
    AUDIO 4/2015 Auch wenn die vom slo wakischen Hersteller JJ bezogenen KT88-Endpentoden noch so sehr an den Energiespeichern saugen. Im eigens stromversorgten Eingangsteil kommt nach komfortabler Relais-Quel lenwahl (5x Line) und Alps-Poti-Lautstär kestellung für die erste Anhebung zu nächst eine Triode zum Zuge. Das zweite Triodensystem (einer ECC83) setzt Lo renzo als Phasenpiltter ein - aber nicht, um wie zuallermeist damit gleich die Aus gangsröhren anzutreiben.
  • AUDIO 3/2004 Lautsprecher stellen komplexe Lasten mit Widerstand, Kapazität und Induktivität. Wenn diese dem Verstärker Strom zur Spannung abverlangen, schieben die Quellen den Strom dazu. So arbeitet der Spannungsverstärker unbeeinflusst von der Last, „load effect free“. Erstaunlicherweise aber reagierte gerade der C.E.C. AMP 3300 empfindlich auf die Stabilitäts-Messung (siehe Messlabor).
  • Gefühlte Kraft
    HIFI-STARS Nr. 19 (Juni-August 2013) Im Check war ein Vollverstärker. Das Produkt erhielt keine Benotung.
  • Absolut hybrid
    STEREO 5/2011 Benannt nach der Händel-Oper ‚Partenope‘ kommt von Absoluta ein Top-Vollverstärker, der Röhre und bipolaren Transistor miteinander versöhnt.
  • Veredelter Bolide
    STEREO 4/2011 Helmut Lua versilbert und vergoldet seine besten Stücke. Nein, nicht was Sie denken. Das Verstärkerflaggschiff Sinfonia erhielt eine grundlegende Überarbeitung auf Platinenebene.
  • Test: Plinius 9200 / Weit gereist ...
    fairaudio - klare worte. guter ton 2/2011 Luftlinie liegen über achtzehntausend Kilometer zwischen Christchurch, Neuseeland, dem Firmensitz der Firma Plinius Audio, und dem deutschen Vertrieb dieser Marke, nämlich Expolinear Elektroakustik aus Berlin. Von weiter weg kann man eigentlich nicht anreisen, der Ferne Osten liegt da gerade mal auf halben Weg.
  • Mobile Beschallung
    digital home 3/2009 Der Vollsortimenter Scott forciert mit dem DJX 50 PA den Einsatz als ideales Verstärkersystem. Das wollten wir genauer wissen.
  • Röhrenzauber ade?
    STEREO 5/2010 Mit Audio Research bringt die Röhrenschmiede schlechthin einen Class D-Vollverstärker. Und der neue DSi 200 hat es in sich.
  • Ganz klassisch
    HIFI-STARS 4/2009 Es beginnt bereits beim Logo des Herstellers. Lebensältere Leser werden, ebenso wie der bereits früh HiFi-infizierte Autor, sofort an die ‚Fine Arts by Grundig‘-Serie des deutschen Traditionsherstellers denken. ...
  • Klein, schnell, gefährlich
    stereoplay 11/2012 Die Libelle ist ein hübscher Kleinflieger am Seeufer? Ist sie nicht: Der Fleischfresser dominiert den Teich, ein Killer. Gibt es da Parallelen zum ‚Dragonfly‘ von Audioquest, dem kleinsten D/A-Wandler inklusive Vorstufe? Es wurde ein D/A-Wandler unter die Lupe genommen. Dieser blieb ohne Endnote.
  • „Marantz goes live“ - Vollverstärker
    STEREO 11/2007 An Ingo Hansens kompromissloser "Live"-Klangphilosophie scheiden sich mitunter die Geister. Auch seine neue "T-Serie" liefert dafür ordentlich Zündstoff. Vor allem für die Ohren!
  • Es werde Licht
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2006 Manchmal ist es durchaus legitim, Redakteure einer Publikation wie der LP zu beneiden. Hier und das gibt uns der Beruf die Möglichkeit zu Erfahrungen, die ein Großteil der arbeitenden Bevölkerung nie wird machen können. Das hier könnte so ein Moment sein - eine kurze, aber leidenschaftliche Liaison mit der absoluten Verstärker-Königsklasse.
  • Leben Hi-Fi Stereo Company CS-600
    image hifi 4/2006 Ganz wie es euch gefällt: viele Röhren zum Hören.
  • Ruhe bitte
    AUDIO 2/2006 Der Vorverstärker mbl 5011 klingt, wie er aussieht: souverän.
  • Kraftpaket
    AUDIO 5/2006 Satte Leistung, pralle Ausstattung, üppige Maße: So sah ein Top-Verstärker im Jahr 1994 aus. Der Yamaha AX-1070 war ein solches Pracht-Exemplar. Getestet wurden unter anderem Kriterien wie Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung.
  • „Chord Prima und Mezzo 140“ - Chord Prima
    image hifi 1/2006 Liebling, ich habe die Verstärker geschrumpft! Mit diesem Duo kommt John Franks seinem Ideal eines elektronischen Fabergé-Eies wieder einen entscheidenden Schritt näher.
  • „Unter Brüdern“ - Endstufe
    AUDIO 12/2004 Audio Research ist berühmt für seine Röhren-Endstufen. Seit neuestem gehören zur Familie auch Digitalverstärker. Welcher der ungleichen Typen gewinnt die Oberhand?
  • Bärenkraft aus 0 und 1
    STEREO 3/2005 Rein äußerlich erinnert der Enstufenflachmann MX-D1 schwach an seinen letzten analogen Vorgänger MX-1, doch im Inneren brodelt Digitaltechnologie mit 1Kilowatt Power.
  • Schwarzer Reiter
    image hifi 6/2015 Ist das Darth Vaders Dampfradio? aber nein. In dem Fall hätte es den Krieg der Sternen wahrscheinlich nie gegeben ... Getestet wurde ein Vollverstärker, der keine Endnote erhielt.
  • Manley Labs Mahi
    image hifi 6/2007 Sind die süüüüüüß - das ist das Erste, was einem beim Anblick der beiden Mahi-Monos von Manley Labs in den Sinn kommt. Und danach folgt natürlich unmittelbar der allseits bekannte Haben-wollen-Reflex ...
  • „This flight tonight“ - Endstufe
    STEREO 7/2004 einer Komplettanlage bestehend aus den Komponenten Flight CD-One; Flight Pre und Flight 50 von Audia.
  • Sinfonia alla Casa Lua
    STEREO 8/2005 Wenn Helmut Lua einen neuen Verstärker ankündigt, ist meist eine klangliche Feierstunde angesagt. Diesmal will er die Vorgänger - und damit sich selbst - noch bei weitem übertroffen haben.
  • Post von Andreas Hofmann
    HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) Im Fokus des Testberichts stand ein Vollverstärker. Dieser blieb ohne Endnote.
  • TEST: Stereo-Hybridvollverstärker Pathos Ethos für 3800 EUR
    Area DVD 9/2011 Edles, modernes italienisches Design, in den konstruktiven Grundzügen klassische, konservative, aber hochwertige Technik: Die Synthese daraus ergibt den am Markt noch recht frischen Hybdrid-Vollverstärker Pathos Ethos, für 3800 EUR in Deutschland erhältlich. Wir haben das edle Gerät genau überprüft, um festzustellen, ob es sich um eine lohnende Investition für den versierten Stereohörer handelt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Yamaha Verstärker sind die besten?

Die besten Yamaha Verstärker laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen