Bestenliste › Die besten Yamaha Verstärker

Top-Filter: Typ

  • Gefiltert nach:
  • Yamaha
  • Alle Filter aufheben
  • Yamaha M-5000

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Verstärker im Test: M-5000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    1

  • Yamaha C-5000

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Verstärker im Test: C-5000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    2

  • Yamaha MX-A5000

    Ø Gut (1,6)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: AV-Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 11
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 290 W
    Verstärker im Test: MX-A5000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    3

  • Yamaha WXC-50

    Ø Gut (1,8)

    Tests (4)

    o.ohne Note

    (44)

    Ø Teilnote 1,8

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • WLAN: Ja
    • Bluetooth: Ja
    Verstärker im Test: WXC-50 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    4

  • Yamaha A-S501

    Ø Gut (1,8)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (60)

    Ø Teilnote 1,8

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 120 W
    Verstärker im Test: A-S501 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    5

  • Yamaha A-S201

    Ø Gut (2,0)

    Keine Tests

    (60)

    Ø Teilnote 2,0

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 140 W
    Verstärker im Test: A-S201 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    6

  • Yamaha A-S701

    Ø Gut (2,1)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,5

    (39)

    Ø Teilnote 1,7

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Verstärker im Test: A-S701 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    7

  • Yamaha WXA-50

    Ø Gut (2,1)

    Tests (7)

    Ø Teilnote 2,4

    (44)

    Ø Teilnote 1,8

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • WLAN: Ja
    • Bluetooth: Ja
    Verstärker im Test: WXA-50 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    8

  • Yamaha A-S1100

    Ø Gut (2,1)

    Tests (5)

    Ø Teilnote 2,1

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 160 W
    Verstärker im Test: A-S1100 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    9

  • Yamaha A-S301

    Ø Gut (2,1)

    Keine Tests

    (26)

    Ø Teilnote 2,1

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 95 W
    Verstärker im Test: A-S301 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    10

  • Yamaha A-S801

    Ø Gut (2,3)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 2,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Verstärker im Test: A-S801 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    11

  • Unter unseren Top 11 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Yamaha Verstärker nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Yamaha A-S3000

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 170 W
    Verstärker im Test: A-S3000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Yamaha A-S2100

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 320 W
    Verstärker im Test: A-S2100 von Yamaha, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Yamaha A-S 700

    Ø Gut (1,8)

    Tests (6)

    Ø Teilnote 1,9

    (55)

    Ø Teilnote 1,7

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 160 W
    Verstärker im Test: A-S 700 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Yamaha Vor-/End-Kombi (CX-A5000 / MX-A5000)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vor- / End-Kombi
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 11
    Verstärker im Test: Vor-/End-Kombi (CX-A5000 / MX-A5000) von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Yamaha A-S2000

    Ø Gut (1,8)

    Tests (7)

    Ø Teilnote 1,8

    (4)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 230 W
    Verstärker im Test: A-S2000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Yamaha CX-A5000

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: AV-Vorstufe
    • Anzahl der Kanäle: 11
    Verstärker im Test: CX-A5000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Yamaha CX-A5100 / MX-A5000

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: AV-Vor- / End-Kombi
    • Anzahl der Kanäle: 11
    Verstärker im Test: CX-A5100 / MX-A5000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Yamaha A-S300

    Ø Befriedigend (2,7)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (32)

    Ø Teilnote 2,7

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 60 W
    Verstärker im Test: A-S300 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Yamaha A-S1000

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,0

    (6)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 230 W
    Verstärker im Test: A-S1000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
Neuester Test: 14.06.2019
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Yamaha HiFi Audioverstärker.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Yamaha Verstärker Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Yamaha HiFi Audioverstärker

  • Die Masse macht's
    Klang + Ton 4/2007 Die sechs Eingangsbuchsen sind unmittelbar mit dem Schalter verbunden, sein Ausgang führt zum Lautstärkepoti. Dessen Ausgang wiederum geht auf den Eingang der jeweiligen Verstärkerplatine, deren Ausgang speist die Cinch-Ausgangsbuchsen. Fertig – zumindest in der Kurzversion. Dreh- und Angelpunkt beim Aufbau unseres Mustergerätes ist ein rundes Stück kupferkaschiertes Platinenmaterial, das über ein paar Gewindebolzen mit dem Bodenblech verschraubt ist.
  • AUDIO 8/2006 Die vierteiligen Referenz-Endstufen bewahrten Schnelligkeit und Farbig- keit auch an Vollbe- reichshörnern ohne Abstriche. Schaltungstechnisch folgt die neue Stereo-Endstufe 402 exakt den Pfaden der Evolution 1. AMPS DÜRFEN RUHIG MAL SCHWACH WERDEN Parallele 1: In allen Evo-Endstufen – das sind die Modelle 402, 403, 600 sowie 900 – schuftet eine extrem leistungsstarke Stromversorgung; im konkreten Fall stolze fünf Kilowatt.
  • HiFi Test 3/2006 Eine perfekt ausgewogene Tonalität setze ich in dieser Leistungsklasse ebenso voraus wie große dynamische Reserven und Fehlerfreiheit der Wiedergabe – dies allein ist jedoch nicht alles, wie das Linn-System eindrucksvoll beweist: Die MAJIK-Bausteine entsprechen – jeder für sich genommen – klanglich ihren hervorragenden Messwerten und fügen sich als Komplettanlage zu einem größeren Ganzen zusammen.
  • Es werde Licht
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2006 Wavac ist ein Ableger eines großen japanischen Industrieunternehmens und allem Anschein nach das „Kind“ eines einflussreichen Herrn in der Chefetage. Das Unternehmen existiert seit 1994, die HE-833 V1.3 sind das Jubiläumsmodell zum zehnjährigen Bestehen. Wenn man anfängt, sich mit Shishido-Sans Verstärkerideen auseinander zu setzen, betritt man ein extrem spezielles Terrain, auf dem mit vielen herkömmlichen Dogmen gebrochen wird.
  • Mit Köpfchen
    Klang + Ton 5/2011 Was gibt’s heute eigentlich noch für 100 Euro? Wenn man Selbstbauer ist – eine ganze Menge. Wenn man auf Fertiggeräte angewiesen ist – lächerlich wenig. Da kommt uns die 99-Euro-Offerte von Dynavox gerade recht: Der CSM-112 ist ein ordentlicher Kopfhörerverstärker, der so ziemlich alles an Hörern treiben kann, was der Markt so hergibt.
  • Mobile Beschallung
    digital home 3/2009 Der Vollsortimenter Scott forciert mit dem DJX 50 PA den Einsatz als ideales Verstärkersystem. Das wollten wir genauer wissen.
  • Die Zeitschrift „Image HiFi“ hat sechs kleine, audiophile Vollverstärker zwischen 300 und 1000 Euro getestet, die das gewohnte Preis-Klang-Verhältnis ad absurdum führen. Die günstigen Geräte gefielen teilweise so gut, dass sie sich – allerdings in Kombination mit deutlich teureren Lautsprechern – selbst vor den reinrassigen Luxus-Systemen nicht verstecken müssen. Drei Modelle stellen wir Ihnen exemplarisch vor.
  • Bärenkraft aus 0 und 1
    STEREO 3/2005 Rein äußerlich erinnert der Enstufenflachmann MX-D1 schwach an seinen letzten analogen Vorgänger MX-1, doch im Inneren brodelt Digitaltechnologie mit 1Kilowatt Power.
  • stereoplay 5/2004 Testumfeld: Zwei Multikanal-Superverstärker im Vergleich. Das Ergebnis: 2 x „sehr gut“.
  • „Kreuzverhör“ - Verstärker
    STEREO 3/2004 in Verbindung mit zwei AV/Receiver und zwei Universal-Player. Bewertungskriterium war die Preis/Leistung.