Die besten Yamaha Lautsprecher

Top-Filter: Typ

  • Gefiltert nach:
  • Yamaha
  • Alle Filter aufheben
  • Yamaha NS-555

    • Sehr gut 1,2
    • 0 Tests
    • 153 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-555 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Yamaha NS-SW1000

    • Gut 1,8
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-SW1000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • Yamaha NS-B750

    • Gut 2,5
    • 1 Test
    • 3 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-B750 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Yamaha Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Yamaha NS-5000

    • Gut 1,8
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-5000 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Yamaha Soavo NS-F901

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Soavo NS-F901 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Yamaha NS-F330

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 4 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-F330 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Yamaha YST-SW012

    • Sehr gut 1,5
    • 0 Tests
    • 249 Meinungen
    Lautsprecher im Test: YST-SW012 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Yamaha NX-P100

    • Sehr gut 1,3
    • 2 Tests
    • 5 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NX-P100 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Yamaha NS-SW901

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-SW901 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Yamaha NS-SW700

    • Gut 2,0
    • 4 Tests
    • 47 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-SW700 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Yamaha LSX-700

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 4 Meinungen
    Lautsprecher im Test: LSX-700 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Yamaha NS-AW 592

    • Gut 1,9
    • 1 Test
    • 23 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-AW 592 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Yamaha DXR 12

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Lautsprecher im Test: DXR 12 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Yamaha DXS 15

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: DXS 15 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Yamaha YST-FSW 050 Advanced YST II

    • Gut 2,4
    • 0 Tests
    • 301 Meinungen
    Lautsprecher im Test: YST-FSW 050 Advanced YST II von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Yamaha Soavo 2

    • Sehr gut 1,5
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Soavo 2 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Yamaha YST FSW 150

    • Gut 2,4
    • 1 Test
    • 40 Meinungen
    Lautsprecher im Test: YST FSW 150 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Yamaha NS-SW310

    • Gut 2,2
    • 2 Tests
    • 2 Meinungen
    Lautsprecher im Test: NS-SW310 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Yamaha YSP-600

    • Sehr gut 1,2
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: YSP-600 von Yamaha, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Yamaha Soavo 900 SW

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Soavo 900 SW von Yamaha, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Yamaha Lautsprecher.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Yamaha Lautsprecher Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • AUDIO 1/2018 Aus vergleichsweise mickrigen Steckernetzteilen beziehen die Transformatoren der EM X die Energie dazu. Martin Logan krümmt die mit der 24 Dezibel pro Oktave steilen Vojtko-Weiche ankoppelnde Fläche zur "Curvilinear Line Source" CLS, um den horizontalen Abstahlwinkeletwas zu verbreitern. Allerdings fällt das 2215 Quadratzentimeter große Panel mit 101,6 x 21,8 Zentimetern deutlich schlanker aus als etwa bei der Impression, was den Sweet Spot überschaubar schmal hält.
  • Understatement
    stereoplay 7/2016 Wenn ein Elektronikspezialist, noch dazu im bezahlbaren Segment aktiv, plötz plötzlich anfängt, Lautsprecher zu bauen, sind HiFiisten zu Recht skeptisch. Zu viele Fallstricke lauern, zu viel Erfahrung ist not notwendig, um für das Budget von 1000 Euro pro Paar nicht nur annehmbare, sondern herausra herausragend klingende Boxen zu bauen, die auch noch mit technischen Highlights statt Standardbestü Standardbestückung aufwarten sollen.
  • Neue Wege
    FIDELITY 3/2014 Während der Arbeiten am Verstärker kam die Frage nach einem passenden Lautsprecher auf, der dann kurzerhand, genauer: nach einem Jahr Entwicklungszeit auch gleich gebaut wurde. Genuin Audio war geboren. Die fertig entwickelte Gate-1.0 soll laut Wendt für all diejenigen Kunden geschaffen sein, die ihre Liebe zu Verstärkern mit kleineren Leistungen nicht mit den groben Verfärbungen vieler Hochwirkungsgrad-Lautsprecher erkaufen wollen.
  • Oscarreife Vorstellung
    Computer Bild 11/2013 KINOPAKET: 3000 EURO Das perfekte Bild des Panasonic-Plasma-TVs (127 cm) und der Rundum-Sound von Teufels System 5, befeuert von einem Onkyo-AV-Receiver, lassen Cineasten-Herzen höher sc schlagen und machen jeden Film zum echten ec Erlebnis (Seite 60). TIPP: NUR EINE FERNBEDIENUNG dienungen jonglieren? Kein Problem: Wenn Sie Fernseher, Soundbar und Blu-ray-Player per HDMI*-Kabel miteinander verbinden, reicht die TV-Fernbedienung.
  • Notabene
    HiFi Test 4/2012 (Juli/August) Bei der Bestückung der 3-Wege Bassreflex-Konstruktion hat Indiana Line auf Altbewährtes gesetzt. Jeweils ein 135-mm-Konustreiber mit resonanzarmer Polypropylen-Membran arbeitet als Tieftöner bzw. als Mitteltöner. Den oberen Frequenzbereich übernimmt ab ca. 3000 Hertz eine große 26-mm-Seidenkalotte. So weit alles keine Sensation, dafür grundsolides Handwerk und im Detail ausgefeilte Lautsprecherkonstruktion.
  • Die letzten Meter ...
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2008 Bananenstecker finden allerdings keinen Zugang Ihr Volumen holt die Box aus der Tiefe, in Breite wie Höhe hält sie sich dezent zurück ... ist die Kharma Ceramique Reference Monitor 3.2-FE ein echter Ausnahmelautsprecher. Tonal durchaus mit kleinen Eigenheiten gesegnet, ist sie technisch nicht nur ausgereift und unproblematisch, sondern vermag den Genuss eines Zweiweg-Lautsprechers auf höchstes Niveau zu bringen.
  • I know why the caged bird sings ...
    image hifi 3/2014 Ein Lautsprecherpaar wurde genauer betrachtet, jedoch nicht benotet.
  • Die Box, die süchtig macht
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 Die dezent gestaltete M 5 von Magico verzaubert den Zuhörer mit Temperament und einer Präzision auf allerhöchstem Niveau.
  • Music is in the air
    iPad Life 2/2012 Da das Gerät komplett ohne Tasten auskommt, erfolgt die gesamte Steuerung über das iOS Gerät, beziehungsweise über die kostenlose im App Store erhältliche Libratone Live App, um die Musikwiedergabe anzupassen. Der Lautsprecher ist in Schwarz, Anthrazit oder für 100 Euro zusätzlich auch in Rot erhältlich.
  • Reise nach Mikronesien
    Klang + Ton 3/2009 Mobile Kleinstlautsprecher gibt‘s wie Sand am Meer, von allen bekannten und auch unbekannten Herstellern. Gescheiter Klang bleibt angesichts der Miniaturisierung allerdings oft auf der Strecke. Beides unter einen Hut zu bringen und ein bezahlbares, flexibles und vor allem ansprechend tönendes Set zu entwickeln, haben wir uns für den aktuellen Cheap Trick auf die Fahnen geschrieben. In diesem Artikel aus der Klang + Ton 3/2009 wird ein Miniatur-Aktivsystem mit audiophilem Touch getestet.
  • Maximum Joy
    STEREO 7/2010 Wo sonst bekommt man 250 Kilo Lautsprecher und 24 Chassis für 22000 Euro als bei Unisons gewaltiger Malibran? Und dennoch wird ihr nur gerecht, wer sie nach ihrer Klasse statt Masse beurteilt.
  • Audiophil Concerto SE
    image hifi 2/2009 Mann Mann Mann. Mann, Mann Mann Mann. Mannomann Mannomannomann! Das nenn' ich mal Audiophil-Lautsprecher.
  • Fünf Tieftönspezialisten
    Tieftöner liefern nicht nur ausreichend Bass, sie werten mit ihrem satten Fundament auch das Klangbild kompakter Lautsprecher auf. So lässt sich die Räumlichkeit des Systems entscheidend verbessern. Natürlich muss der Subwoofer gut ins Klangbild integriert werden, damit er seine Vorzüge ausspielen kann. Beim Kauf sollte man sich außerdem überlegen, ob das Gerät eher Musik oder Film vertonen soll. Die Zeitschrift „Stereo“ hat fünf Tieftöner unter 1000 Euro getestet und hilft bei der Entscheidung.
  • Das Lächeln der Sphinx
    AUDIO 12/2005 Pioneer will ins Oberhaus. Über Nacht zaubern die Japaner eine Luxus-Boxenserie mit Beryllium-Hochtönern in den Markt. Gefahr für das Establishment?
  • Angenehmes Lauschmittel
    STEREO 3/2007 Mit ihrem unaufdringlichen Wesen ist Yamahas Standbox NS-525F die ideale musikalische Begleiterin für jeden Tag.
  • Zauberwürfel
    HomeVision 1/2007 Klein, schick, transportabel - der neue Soundwürfel von Yamaha passt längst nicht nur zum iPod. Es wurden Kriterien wie Konzept, Praxis und Preis/Leistung getestet, aber keine Gesamtnote vergeben.
  • Treuer Wunderwürfel
    digital living Magazin 10/2006 Nun auch Yamaha. Der Japanische Vorzeige-Hersteller wandelt auf iPod-Spuren. Sein aktiver Klangwürfel NX-A01 schlägt die Konkurrenz um Längen - in humaner Klangkraft und cleverer Marktpositionierung.
  • Design oder nicht Design
    HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2015 Die schlanke, elegante Gehäuseform, verbunden mit der perfekten Hochglanzoberfläche könnte dazu verleiten, die Arcona 60 als reine Designerstücke zu betrachten – was den Lautsprechern nur zu einem sehr geringen Teil gerecht würde. Auf dem Prüfstand befand sich ein Standlautsprecher, der nicht benotet wurde.
  • State of the art
    HiFi Test 6/2007 Bei Yamaha handelt es sich nicht um irgendeine Fabrik für Lautsprecher. Bereits 1887 startete Firmengründer Torakusu Yamaha die Produktion von Musikinstrumenten wie Klavieren, Gitarren, Saxofonen, Klarinetten und Schlagzeugen. Spätestens seit den 70-Jahren sind Yamaha-Produkte sowohl im Musiklager als auch im HiFi-Sektor wohlbekannt. Testkriterien waren unter anderem Klang (Tonale Ausgewogenheit, Abbildungsgenauigkeit, Detailauflösung ...), Labor (Frequenzgang, Verzerrung, Pegelfestigkeit) und Praxis (Verarbeitung, Ausstattung, Bedienungsanleitung).