Ste­reo­an­la­gen: Tests & Test­sie­ger

Ob separate oder integrierte Lautsprecher, ob WLAN-, Bluetooth- oder DAB+-Empfang: Für fast alle Ansprüche gibt es heute die passende Kompaktanlage. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Kompaktanlagen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

671 Tests 82.800 Meinungen

Alle Stereoanlagen ansehen

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Stereoanlagen

Kri­te­rien beim Kauf einer Kom­pakt­an­lage

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Lautsprecher integriert (All-In-One-System) oder separat
  2. viele Abspielmöglichkeiten (bspw. Radiotuner, USB-Anschluss, SD-Kartenslot)
  3. immer häufiger mit DAB-Digitalradio-Tuner
  4. hohe Anschlussvielfalt je nach Anlage (etwa Bluetooth-/WLAN-fähig, Smartphone-Schnittstelle)
  5. Kompatibilität von Audioformaten und Speichermedien von Anlage abhängig

Nicht jeder Musikfan hat Platz für eine ausgewachsene Stereoanlage. Wer ein kleines HiFi-System für Büro, Wohn-, Schlaf- oder Kinderzimmer sucht, ist mit einer Kompaktanlage besser beraten. Die Geräte vereinen mehrere Komponenten auf kleinstem Raum, sind relativ preiswert und liefern dennoch ordentliche Ergebnisse. Was sollte man beim Kauf einer Kompaktanlage beachten?

Kompaktanlagen-Basisausstattung: Speicherstick statt Vinyl und Kassette

CD-Player und Radiotuner gehören mittlerweile zur Grundausstattung, selbst in der Klasse unter 100 Euro. Soll die Anlage einen DAB-Tuner für digitale Radiosender an Bord haben, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Geräte mit Plattenspieler findet man kaum noch, auch Kassettendecks werden immer seltener. An ihre Stelle sind moderne Schnittstellen wie USB-Buchsen und SD-Kartenleser getreten, über die man MP3-, WAV- und andere Musikdateien abspielen kann, ohne sie vorher auf einen CD-Rohling zu brennen. Hier lohnt ein Blick ins technische Datenblatt, denn nicht jede Anlage mit USB oder Kartenleser verarbeitet alle Formate. Und nicht jedes Laufwerk spielt neben gekauften Audio-CDs selbst erstellte MP3-Scheiben und kommt mit allen Speichermedien (CD+/-R, CD+/-RW) zurecht.

Kompaktanlage Denon CEOL N11DAB Bluetooth, WLAN, AirPlay2, Spotify, Amazon Music, Tidal, Deezer, TunIn: An Wiedergabemöglichkeiten fehlt es der kompakten Denon CEOL N11DAB nicht. (Bildquelle: denon.com)

Bluetooth, Netzwerk und andere Zusatzfunktionen moderner Stereo-Anlagen

An einige USB-Buchsen lassen sich ausschließlich Speichersticks anschließen, während andere auch Festplatten und Apple-Player akzeptieren. Bisweilen hat man die Möglichkeit, die Titel einer Audio-CD ins MP3-Format zu konvertieren und auf einen Massenspeicher zu archivieren (CD-Ripping). Eher selten verbauen Hersteller heutzutage ein Dock für iPod und iPhone. Wer den Ton eines Flachbildfernsehers, eines TV-Receivers oder anderer Quellen verstärken will, sollte auf analoge und / oder digitale Audio-Eingänge achten. Immer beliebter, auch bei den Kompakten, werden Anlagen mit Bluetooth zur drahtlosen Audio-Wiedergabe vom Smartphone beziehungsweise mit Ethernet-Port und/oder WLAN-Funktion. Per LAN oder drahtlos per WLAN können Sie Musik von lokalen Servern streamen, DLNA, AirPlay, AirPlay 2 oder ein anderes Streaming-Protokoll vorausgesetzt. In der Regel spielen diese Anlagen auch Radiosender aus dem Internet und bieten Zugriff auf Streaming-Dienste wie Spotify oder Amazon Music.

Auf den Klang kommt es an: Lautsprecher und Ausgangsleistung

Neben den Anschlussmöglichkeiten, den unterstützten Formaten und den Zusatzfunktionen ist vor allem der Klang einer Anlage entscheidend. Man darf wohl behaupten, dass ein Modell für 50 Euro niemal so gut klingen kann, wie ein System, das mehr als zehn mal so teuer ist und auf hochwertige Bauteile setzt. Und es macht durchaus einen Unterschied, ob die Lautsprecher im Gerät verbaut wurden, separat neben das Gerät gestellt werden können, ob es sich um 2-Wege- oder um 3-Wege-Boxen handelt und ob - wie beispielsweise bei der Yamaha MCR-B370D - ein Ausgang für aktive Subwoofer bereitsteht. Dabei sollten Sie die Leistungsangaben der Hersteller mit Vorsicht genießen: Oft wird nur die werbewirksame Spitzen- oder PMPO-Leistung, nicht aber die tatsächliche Nennleistung genannt. Hilfreich ist ganz sicher, die Testergebnisse der Fachmagazine genau zu vergleichen, wobei man das gewünschte Modell im besten Fall selbst Probe hören sollte. Denn auch hier sind die Geschmäcker verschieden.

Die besten Kompaktanlagen mit Subwoofer-Ausgang

von Jens Claaßen

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 1/2021
    • Erschienen: 12/2020
    • Seiten: 5

    Toller Sound für wenig Geld

    Testbericht über 15 kompakte Mini-HiFi-Stereoanlagen

    Wie werden Stereoanlagen in Vergleichstests geprüft?Die Fachmagazine achten bei Stereoanlagen besonders auf den Klang, der zum größten Teil in die Note einfließt. Kommen knackige Bässe aus den Boxen? Sind die Lautstärken hoch genug? Setzen sich Höhen und Mitten gut im Klangbild durch? Daneben entscheidet die Bedienung,

    zum Test

    • AUDIO

    • Ausgabe: 12/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 1

    Tradition trifft Moderne: perfekte Lösung für CD, Bluetooth und Radio

    Testbericht über 1 Kompaktanlage mit CD-Player

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Im Test: Roberts Radio BluTune 300

    zum Test

    • audiovision

    • Ausgabe: 11/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 1

    Technics SC-C70MK2

    Testbericht über 1 All-in-One Musiksystem

    Im Test: Technics SC-C70MK2

    zum Test

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Stereoanlagen

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Stereoanlagen Testsieger

Weitere Stereoanlagen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Stereoanlagen sind die besten?

Die besten Stereoanlagen laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Kompaktanlagen-Basisausstattung: Speicherstick statt Vinyl und Kassette
  2. Bluetooth, Netzwerk und andere Zusatzfunktionen moderner Stereo-Anlagen
  3. Auf den Klang kommt es an: Lautsprecher und Ausgangsleistung
  4. Die besten Kompaktanlagen mit Subwoofer-Ausgang

» Mehr erfahren

Wie bewertet Stiftung Warentest Stereoanlagen?

„Toller Sound für wenig Geld“ (Erschienen 12/2020)

Wie werden Stereoanlagen in Vergleichstests geprüft?Die Fachmagazine achten bei Stereoanlagen besonders auf den Klang, der zum größten Teil in die Note einfließt. Kommen knackige Bässe aus den Boxen? Sind die Lautstärken hoch genug? Setzen sich Höhen und Mitten gut im Klangbild durch? Daneben entscheidet die Bedienung, ...

» Vollständige Testzusammenfassung lesen

Welche Stereoanlagen sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf