Unsere unabhängige Redaktion stellt die besten Transistorverstärker in einer übersichtlichen und aktuellen Bestenliste für Sie bereit. Damit Sie sich einen vollständigen und objektiven Überblick über die Qualität eines Produktes verschaffen können, berücksichtigen wir Testergebnisse aus Fachmagazinen und zeigen die Erfahrungen von Kundinnen und Kunden.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet (letzter Test vom ):

  • und 62 weitere Magazine

Transistorverstärker Bestenliste

804 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Verstärker im Test: 9000A von Audiolab, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Audiolab 9000A

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 160 Watt an 4 Ohm
    Poten­ter Voll­ver­stär­ker, Abzüge nur bei der B-​Note
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Verstärker im Test: SU-G700M2 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Technics SU-G700M2

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 140 Watt an 4 Ohm
    Refe­renz der Mit­te­klasse
  • 3
    Verstärker im Test: PMA-600NE von Denon, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    Denon PMA-600NE

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 70 Watt an 4 Ohm
    Kauf­emp­feh­lung für Ein-​ und Auf­stei­ger
  • 4
    Verstärker im Test: PM7000N von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Marantz PM7000N

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 60 Watt an 8 Ohm
    Puris­ti­scher Ver­stär­ker für alle hei­mi­schen Geräte
  • 5
    Verstärker im Test: PMA-1700NE von Denon, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Denon PMA-1700NE

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 140 Ohm an 4 Ohm
    Ste­reo-​Ver­stär­ker mit Spit­zen­klasse-​DSP und exzel­len­ten Ana­log-​Res­sour­cen
  • 6
    Verstärker im Test: CXA81 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Cambridge Audio CXA81

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 80 Watt an 8 Ohm
    Gute Aus­stat­tung, guter Klang
  • 7
    Verstärker im Test: RAS-5000 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    Rotel RAS-5000

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 220 Watt an 4 Ohm
    Stre­a­ming-​Amp für moderne Anfor­de­run­gen
  • 8
    Verstärker im Test: Model 40n von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Marantz Model 40n

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 100 Watt an 4 Ohm
    Er ist ein Model und er klingt gut
  • 9
    Verstärker im Test: PM6007 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Marantz PM6007

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 60 Watt an 4 Ohm
    Viel Klang für wenig Geld
  • 10
    Verstärker im Test: Model 50 von Marantz, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Marantz Model 50

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 70 Watt an 8 Ohm
    Ver­stärk­ter Ana­log-​Puris­mus
  • 11
    Verstärker im Test: A-40AE von Pioneer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Pioneer A-40AE

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 60 Watt an 4 Ohm
    Betreibt zwei Boxen­paare gleich­zei­tig und spielt klang­stark auf
  • 12
    Verstärker im Test: AXA35 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Cambridge Audio AXA35

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Guter Klang, sinn­volle Extras
  • 13
    Verstärker im Test: NuControl X von Nubert, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Nubert NuControl X

    • Typ: Vor­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • WLAN: Ja
    Alles unter Kon­trolle
  • 14
    Verstärker im Test: IO (2020) von Rega, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Rega IO (2020)

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 30 Watt an 8 Ohm
    Kom­pakt, aber sehr musi­ka­lisch
  • 15
    Verstärker im Test: RA-6000 von Rotel, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Rotel RA-6000

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 350 Watt an 4 Ohm
    Es geht noch bes­ser als „exzel­lent“
  • 16
    Verstärker im Test: PMA-900HNE von Denon, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Denon PMA-900HNE

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 85 Watt an 4 Ohm
    Viel­sei­ti­ger Stre­a­ming-​Amp mit kräf­ti­gem Klang
  • 17
    Verstärker im Test: Head Box S2 von Pro-Ject, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Pro-Ject Head Box S2

    • Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Rich­tig kom­bi­niert ein abso­lu­ter Gewinn
  • 18
    Verstärker im Test: CXA61 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Cambridge Audio CXA61

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leis­tung/Kanal: 60 Watt an 8 Ohm
    Schö­ner Klang, fai­rer Preis
  • 19
    Verstärker im Test: EF400 von Hifiman, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Gut

    1,9

    Hifiman EF400

    • Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
    Digi­ta­les schlau wan­deln­der und opti­mie­ren­der Kopf­hö­rer­ver­stär­ker
  • 20
    Verstärker im Test: AXA25 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Gut

    2,3

    Cambridge Audio AXA25

    • Typ: Voll­ver­stär­ker
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Mehr geht nicht
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Transistorverstärker nach Beliebtheit sortiert. 

Neuester Test:
  • Seite 1 von 22
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Transistorverstärker

Ver­stär­kung mit Tran­sis­to­ren

Dem Siegeszug der Mehrkanalsysteme zum Trotz: Bei der Musikwiedergabe setzen ambitionierte HiFi-Fans auf Stereo-Verstärker, denn für gewöhnlich bieten Stereo-Verstärker bessere Bauteile als ähnlich teure Surround-Receiver. Je nach Art der Verstärkung unterscheidet man Röhrenverstärker und Transistorverstärker, wobei Transistoren heutzutage Standard sind. Was zeichnet Transistorverstärker aus?

Die Alternative zur Röhre

Ein Verstärker empfängt und verarbeitet die Signale einer Audio-Quelle. Zunächst werden die niedrigen Spannungen in höhere Spannungen gewandelt, erst dann gelangen die Signale zu den Lautsprechern. Die Spannungs- und Stromverstärkung übernehmen aktive Bauelemente, also elektronische Komponenten in Form von Röhren oder Transistoren. Röhren nutzt man seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts, Transistoren seit den 60er Jahren. Mittlerweile wird der Markt von Transistorverstärkern dominiert, denn Transistoren liefern mehr Leistung, werden kaum heiß, sind weniger störanfällig und längst nicht so teuer wie Elektronikröhren. Weil Röhrenverstärker weniger Leistung abgeben, sind Lautsprecher mit hohem Kennschalldruck nahezu unerlässlich. Auch die Impedanz der Boxen ist entscheidend, sie sollte beim Betrieb an einem Röhrenverstärker konstant hoch sein. Schwankt die Impedanz, kann es zu Verfärbungen und Pegelsprüngen kommen.

Auch für niederohmige Boxen

Kombiniert man einen Röhrenverstärker mit passenden Lautsprechern, ist das Ergebnis durchaus überzeugend. Mehr noch: Nach Meinung vieler HiFi-Fans klingen Röhrenverstärker „wärmer“ als Transistorverstärker – vom optischen Charme der Glaskolben ganz zu schweigen. Allerdings ist die Lebensdauer begrenzt, außerdem verändern Röhren im Laufe der Zeit ihren Charakter und brauchen nach dem Einschalten des Verstärkers eine Weile, bis sie auf akustisch optimaler Temperatur sind. Was die Wahl der Lautsprecher betrifft, sind Transistorverstärker weniger kritisch. Mit ihnen kann man auch niederohmige Boxen problemlos betreiben. Zudem sind Transistoren sehr platzsparend, vor allem dann, wenn es sich nicht um diskret angeordnete Elemente, also um einzelne Transistoren in separaten Gehäusen, sondern – wie bei einem Operationsverstärker – um integrierte Schaltkreise mit mehreren Transistoren auf einem Chip handelt.

von Jens Claaßen

„Es gibt keinen Verstärkerklang! Diesen Satz liest man immer wieder – und genauso oft wird er dementiert.“

Zur Transistorverstärker Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Verstärker

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Transistorverstärker Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Transistorverstärker sind die besten?

Die besten Transistorverstärker laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf