Digitale Spiegelreflexkameras

(689)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Mittelformatkamera (7)
  • Spezialkamera (2)
  • 3D-Bilder (21)
  • WLAN (73)
  • Touchscreen (52)
  • Outdoorfähig (81)
  • Live-View (491)
  • Sensorreinigung (442)
  • Direkte Bildbearbeitung (299)
  • Bildstabilisator (275)
  • Gesichtserkennung (271)
  • Effektfilter (238)
  • Szenenerkennung (215)
  • HDR-Modus (167)
  • Metadaten-Tag (117)
  • Neigbares Display (99)
  • Schwenkbares Display (98)
  • Panorama (87)
  • GPS (61)
  • Nivellierung (40)
  • mehr…
  • Panasonic Lumix (2)
  • Sony CyberShot (1)
  • Fujifilm FinePix (6)
  • Canon EOS (159)
  • Sony Alpha (107)
  • Kodak Easyshare (2)
  • Olympus Camedia (7)
  • Leica Digilux (1)
  • Bis 6 Megapixel (4)
  • 6 bis 8 Megapixel (17)
  • 8 bis 10 Megapixel (12)
  • 10 bis 12 Megapixel (54)
  • 12 bis 16 Megapixel (141)
  • Ab 16 Megapixel (382)
  • Ab 18 Megapixel (281)
  • Ab 20 Megapixel (207)
  • Spritzwassergeschützt (17)
  • Staubgeschützt (240)
  • Wasserdicht (3)
  • Wasserdichtes Gehäuse (1)
  • 4K/Ultra HD (4)
  • Full HD (172)
  • HD (361)
  • Elektronisch (55)
  • Optisch (314)
  • Nur Testsieger anzeigen (258)

Produktwissen und weitere Tests zu SLRs, digitale

APS-C-Oberklasse FOTOTEST Nr. 1 (Januar/Februar 2013) - Eine richtige Spiegelreflex-Kamera und das Flaggschiff des Hauses: Pentax K5II. Gerpüft wurde eine Digitalkamera. Sie erhielt die Note „super“. Die getesteten Kriterien waren Bildqualität (Auflösung, Bildrauschen, Belichtungsumfang ...), Visueller Bildeindruck, Autofokus, Bedienung und Ausstattung.

Verbessert bis ins Mark III digit! 3/2012 - Canons Antwort auf die D800 von Nikon heißt EOS 5D Mark III und setzt in puncto Professionalität zu einem attraktiven Preis Maßstäbe. Als zweites Profimodell neben der EOS-1D X, die im Juni verfügbar sein wird, zeigt sich die dritte Generation der 5D in wesentlichen Bereichen verbessert. Es wurde eine digitale Spiegelreflexkamera getestet, die jedoch keine Endnote erhielt. In die Betrachtungen flossen Ausstattung, Handhabung, Robustheit, Bildqualität und Geschwindigkeit ein.

Quasi Mittelformat? camera 6/2012 (Oktober/November) - Eine Vollformat-Spiegelreflex mit 36 Megapixeln - das ist rekordverdächtig. Zudem kommt die Nikon D800 in umfangreicher Ausstattung und unlimitierter Full-HD-Videoaufzeichnung daher. camera hat sich diese Wunderkiste mit einem Zoomobjektiv AF-S Nikkor 24-70mm angesehen. Eine digitale Spiegelreflexkamera wurde getestet. Eine Endnote wurde nicht vergeben. Testkriterien waren Bildqualität, Handhabung und Preis/Leistung.

Vollformat-Mitte PHOTOGRAPHIE 11/2014 - Im Check befand sich eine digitale Spiegelreflexkamera, die keine Endnote erhielt.

Aktueller Spitzenreiter: Canon EOS-1D X FOTOHITS 10/2012 - In FOTO HITS 5/2012 testeten wir ein Vorserienmodell von Canons Top-Kamera. Die jetzt endlich erhältliche Finalversion dieser Spiegelreflex bestätigt die exzellenten Testergebnisse. Getestet wurde eine Kamera, die keine Endnote erhielt. Bewertet wurden die Kriterien Auflösung, Bildqualität, Handhabung und Ausstattung.

Sony Alpha-Trio im Vergleich Im Vergleichstest der drei neuen Einsteiger-DSLRs von Sony durch „DigitalPHOTO“ hat sich das Modell Alpha 330 in der Gesamtwertung hauchdünn durchsetzen können. Alle drei Kameramodelle Alpha 230, 330 und 380 überzeugten demnach durch ihre Ausstattung und ihren Funktionsumfang, auch die Bildqualität habe sich sehen lassen können. Der Favorit der Redaktion sei aber die Alpha 330, da sie zusätzlich den Komfort eines aufklappbaren Monitors und des Live-Bildes biete und den Pixelwettlauf nicht mitmache.

Sony SLT-A99 - Führungswechsel Player.de 2/2013 - Im Check befand sich eine Kamera, die mit dem Urteil „sehr gut“ bewertet wurde. Die Bewertung basierte auf den Kriterien Technik, Bedienung, Kreativprogramme sowie Foto- und Videoqualität.

Olympus E-1 DigitalPHOTO 7-8/2006 - Mit der E-1 startete Olympus sein Engagement in die digitale Spiegelreflexfotografie mit Wechseloptiken. Die Nachfolge ist längst überfällig, da wollen wir noch einmal der Frage nachgehen, ob so mancher Anfänger oder ambitionierte Amateur in der E-1 nicht eine gute Alternative zur vergleichbar teuren Einsteiger- oder Semiprofi-DSLR hat. Testkriterien waren Bildqualität, Ausstattung und Handling.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema D-SLRs.

Digital-SLRs

Digitale Spiegelreflexkameras bieten die beste Bildqualität unter allen Digitalkameras. Dank ihrer großen Bildsensoren tritt nur wenig Bildrauschen auf. Zusätzlich verfügen sie über die Möglichkeit, Wechselobjektive zu nutzen und damit auf unterschiedliche Bildsituationen reagieren zu können. Spiegelreflexkameras sind daher aber auch entsprechend teuer. Die digitale Spiegelreflexkamera (DSLR – Digital Single Lens Reflex) stellt die Königsklasse der Digitalkameras dar. Aufgrund ihrer umfangreichen manuellen Justiermöglichkeiten, der überlegenen Optik und des hohen Preises ist die Spiegelreflex die bevorzugte Kamera insbesondere im professionellen Anwendungsbereich. Gegenüber ihren analogen Spiegelreflex-Gegenstücken beinhaltet sie statt eines Films einen Bildsensor. Das Prinzip ist jedoch identisch: Wenn der Spiegel hochklappt und der Verschluss sich öffnet, fällt das Licht auf den Bildsensor und "belichtet" diesen damit. Dieser ist bei Spiegelreflexkameras größer als bei den anderen digitalen Kameratypen, wodurch die einzelnen Bildpunkte mehr Abstand voneinander haben und größer ausfallen können. Im Test hat sich erwiesen, dass dies bei vergleichbaren Megapixelzahlen ein erheblich besseres Bild mit weniger Bildrauschen zur Folge hat. Wer eine digitale Spiegelreflexkamera erwirbt hat zudem den Vorteil, dass er Wechselobjektive benutzen kann und somit auf unterschiedliche Bildsituationen mit verschiedenen Objektiven reagieren kann. Doch es gibt auch Nachteile. Anders als bei den anderen Digitalkameras mit festen Objektiven gelangen durch die Objektivwechsel Staub und kleinste Feuchtigkeitspartikel in das Kamerainnere. Diese setzen sich bevorzugt auf dem Bildsensor ab und stören nach und nach die Bildqualität, was aufwendige Reinigungen nötig macht. Zudem bieten die LCD-Monitore einer Spiegelreflex konstruktionsbedingt selten eine Live-Vorschau des Bildes.