Canon EOS 6D

Vergleichen Hinzugefügt

Unser Fazit
Für Einsteiger ins Vollformat - solide Bildqualität auch bei wenig Licht

Ausgewertet von: Florian, 17.05.2017
Empfohlen für
  • Fortgeschrittene
  • Profis
System
  • Canon EF
  • kamera_typ
    Digitale Spiegel­re­flex­ka­mera
  • kamera_aufloesung
    20,2 MP
  • sensorformat
    Vollfor­mat
  • akkulaufzeit
    1090 Auslösungen
  • vid_aufloesung
    Full HD

Unsere Auswertung

  • 8,0
    von 10
    Gesamt
  • 9
    von 10
    Bildqua­li­tät
  • 8
    von 10
    Ausstat­tung
  • 8
    von 10
    Verar­bei­tung & Handling
  • 6
    von 10
    Video­funk­tion

Stärken

  • pro sehr hohe Bildqualität, besonders bei wenig Licht
  • pro zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten
  • pro leistungsstarker Akku
  • pro gutes Handling

Schwächen

  • con wenig AF-Messfelder, AF insgesamt nicht besonders schnell
  • con kein Blitz integriert
  • con kein Kopfhöreranschluss
  • con kein schwenk- und drehbares Display

Schärfe & Kontrast hervorragend

Laut Nutzern sind Aufnahmen sehr scharf, farbtreu und bietetn einen hohen Dynamikumfang - insbesondere wenn Du das RAW-Format nutzt, welches auch für die Nachbearbeitung ausreichend Reserven bietet. JPEGs werden in der Standardeinstellung recht stark nachgeschärft.

Bildqualität bei wenig Licht hervorragend

Eine ihrer großen Stärken ist die Leistung in schlechten Lichtsituationen. Nutzer betiteln sie deshalb gerne als Low-Light-Maschine. Bis ISO 6.400 ist Bildrauschen so gut wie überhaupt nicht vorhanden. Erst darüber macht sich Rauschen bemerkbar, welches aber mit einem Bildbearbeitungsprogramm noch gut zu reduzieren ist.

Autofokus & Geschwindigkeit mittelmäßig

Die größte Schwachstelle zeigt sich in der Serienbildgeschwindigkeit und im Autofokus. Mit geradeeinmal elf Autofokusfeldern ist man bei der Auswahl ziemlich eingeschränkt. Auch ist er nicht besonders schnell im Fokussieren. Die Serienbildgeschwindigkeit ist mit 4,5 Bildern pro Sekunde ebenfalls nicht besonders schnell.

Akkulaufzeit hervorragend

Mit einer Akkuladung schafft die 6D nach CIPA-Testverfahren 1.090 Auslösungen - ein sehr guter Wert. Beachten solltest Du jedoch, dass Funktionen wie WLAN und GPS wahre Stromfresser sind. Auch können unterschiedliche Einstellungen der Kamera verschieden viel Strom ziehen.

Motivprogramme
Ohne Wertung

Neben den obligatorischen Automatiken für Blende, Verschlusszeit und Langzeit sind noch viele weitere Automatiken mit an Board, die Dich bei Deinen Motiven und in den verschiedensten Situationen sehr gut unterstützen können. Dazu gehören Porträt, Landschaft, Nahaufnahme, Sport, Kinder und Nachtaufnahmen.

Verarbeitung gut

Trotz Kunststoffverarbeitung wirkt die 6D sehr hochwertig und sauber gefertigt. Laut Käufern hält der Body bei normaler Beanspruchung jahrelang. Er ist zudem gegen Spritzwasser und Staub geschützt.

Handhabung gut

Für eine Vollformatkamera ist sie mit 755 g (ohne Objektiv) noch vergleichsweise leicht. Mit schweren Objektiven kann sie dadurch aber auch unausbalanciert wirken. Die Materialoberfläche und die Griffmulde sorgen für ein präzises Handling. Auch sind sämtliche Tasten und Rädchen wohl durchdacht platziert worden.

Display / Sucher gut

Den Sucher und den Monitor beschreiben Anwender als sehr hell und groß. Zwar bietet der Sucher nur 97% Bildfeldabdeckung, diese reicht laut Nutzern aber aus, um eine volle Bildkontrolle zu erhalten. Einige Käufer vermissen einen dreh- und schwenkbaren Monitor.

Videoqualität mittelmäßig

Dass sich das sehr gute Rauschverhalten auch in den Videos bemerkbar macht, dürfte vielen Filmern zugute kommen. Insgesamt ist die Filmqualität in Ordnung. Mit maximal 30 Bildern pro Sekunde kannst Du Full-HD-Filme aufnehmen.

Tonqualität mittelmäßig

Das interne Mikrofon nimmt den Ton lediglich in mono auf und - bauartbedingt - auch sämtliche Bediengeräusche der Kamera. Für besseren Sound lässt sich ein Stereo-Mikrofon anschließen. Eine Buchse zum Anschluss eines Kopfhörers gibt es nicht.
Die Canon EOS 6D wurde zuletzt von am 17.05.2017 überarbeitet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • 1415.jpg
    Legt großen Wert auf gute und bezahlbare Foto-Technik.
  • 1746.jpg
    Verfolgt die neuesten Trends im Foto- und Video-Bereich.
  • 1577.jpg
    Hat immer die besondere Beziehung zwischen Mensch und Technik im Blick.

Unsere Redakteure werten ganz nach Deinen Bedürfnissen aus. Erfahre, wie sie das machen:

So werten wir aus
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Canon
EOS 6D

Sensor
Auflösung 20,2 MP
Sensorformat
info
Vollformat
ISO-Empfindlichkeit
info
100 - 102.400
Gehäuse
Breite 144,5 mm
Tiefe 71,2 mm
Höhe 110,5 mm
Gewicht 755 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
info
1090 Auslösungen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus
info
vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 4 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen fehlt
Klappbares Display fehlt
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp
info
Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 30 B/s
Videoformate MOV
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
info
  • JPEG
  • RAW
  • EXIF
  • DPOF
  • DCF

Weitere Informationen bei Canon

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Canon EOS6D

Testmagazine66

Durchschnittsnote aus 66 Tests

Ø 1,7
Gut

Lob aus den Tests

  • pro hohe Schärfeleistung
  • pro gute Leistungen bei wenig Licht
  • pro sehr zuverlässiger und präziser AF - auch bei schwierigen Lichtverhältnissen

Kritik aus den Tests

  • con kein Blitz integriert
  • con kein schwenk- und drehbares Display
  • con Autofokus im Videomodus schwach
  • 2,89 €

    Systemcheck: Canon

    Im Test: 8 Produkte
    Datum: 14.06.2017
    59 von 100 Punkten
    Platz: 4 von 5

    „... Die EOS 6D ist derzeit Canons einzige Vollformatkamera für unter 2000 Euro ... Allerdings muss die 6D mit einer weitreichend abgespeckten Ausstattung vorliebnehmen. Zwar bietet sie sowohl WLAN als auch GPS, dazu ein zumindest rudimentär abgedichtetes Gehäuse. Das besteht aber zum Teil aus Kunststoff; und der Phasenautofokus hat gerade einmal 11 Felder, von denen nur eines mit Kreuzsensor versehen ist. ...“

  • 2,89 €

    Hier ist Ihre nächste Kamera

    Im Test: 40 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,03)
    Platz: 2 von 7

    „Nicht mehr neu, aber top: Mit der Canon EOS 6D gibt’s viel Kamera fürs Geld, vor allem wegen der dank Vollformat guten Bildqualität – auch bei schlechtem Licht. Nur der für schnelle Motive zu simple Autofokus ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Für ihre Klasse ist die Kamera leicht, passende Objektive sind aber schwer.“

  • 2,89 €

    Kameratuning

    Im Test: 12 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „... die kompakteste, leichteste und günstigste Vollformatkamera von Canon. Die auf Consumer zugeschnittene Ausstattung umfasst neben Motivprogrammen ein WLAN-Modul und einen GPS-Empfänger für das Geotagging und Aufzeichnen der Reiseroute. Ihr Gehäuse besteht aus einem Kunststoff-Magnesium-Mix, hat Dichtungen zum Schutz vor Spritzwasser und Staub, bringt allerdings weder einen Ausklappblitz noch einen Bildstabilisator mit. ...“

  • 2,49 €

    Kaufberatung EOS

    Im Test: 12 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (84,0%); 4 von 5 Sternen

    „Das Vollformat-Einstiegsmodell erreicht bereits eine sehr gute Bildqualität. Für Action-Aufnahmen sind Autofokus und Serienbildmodus nicht ideal.“

  • 2,89 €

    DSLRs & CSCs für Aufsteiger

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (90%); 4,5 von 5 Sternen
    Platz: 4 von 5

    „... Die Canon EOS 6D ... ist beispielsweise nur mit 11 Autofokus-Messfeldern ausgestattet. Das ist in der Praxis bei den meisten Fotos kein Problem. Allerdings kann es zu Schwierigkeiten führen, wenn Sie bewusst auf Bilddetails scharf stellen wollen, die nicht in der Bildmitte liegen. Dann könnten sich die 11 Felder als etwas zu knapp bemessen erweisen. ...“

  • Kaufberatung für DSLR- und CSC-Kameras

    Im Test: 8 Produkte
    Datum:
    4,5 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 8

    „Wenn Sie sich intensiv mit der Fotografie befassen und eine Kamera möchten, die leicht zu handhaben ist, Ihre Mobilität nicht einschränkt und auch das Bankkonto nicht in die roten Zahlen rutschen lässt, dann ist die Canon EOS 6D die Richtige für Sie. Der Vollformat-Sensor nutzt alle Möglichkeiten von Weitwinkelobjektiven aus. Eine Alternative ist die Nikon D610, die zu einem ähnlichen Preis erhältlich ist.“

  • 2,89 €

    Gehobener Standard

    Im Test: 5 Produkte
    Datum:
    59 von 100 Punkten
    Platz: 5 von 5

    „Bei der 6D fallen die zu hohen Dead-Leaves-Cross-Kurven negativ auf. Canon zieht den Kontrast viel zu stark an, was im Bild unnatürlich wirkt. Ähnliches signalisieren die breit gezogenen Over- und Undershoot-Kurven, für die das RAW-Format Abhilfe schafft. Die übertriebene Kantenverstärkung führt zu Geisterlinien und stört mehr als die Artefakte ...“

  • 100 Produkte im großen Dauertest

    Im Test: 100 Produkte
    Datum:
    Dauertest: 4 von 5 Sternen

    „... Jetzt ist meine DSLR seit gut 1,5 Jahren im Einsatz, und ich bin nach wie vor total begeistert. Die DSLR ist erstaunlich leicht, die Bildqualität einfach top, und selbst bei hohen ISO-Werten ist Bildrauschen kein Thema mehr. Einziger Nachteil: Sie ist im Serienbildmodus sehr langsam. ... Die Verarbeitung ist top: Bisher funktioniert alles tadellos, trotz zahlreicher Einsätze ...“

  • 2,89 €

    40 SLR- und Systemkameras

    Im Test: 40 Produkte
    Datum:
    59 von 100 Punkten

    „Die EOS 6D kombiniert die gute Bildqualität und die gestalterischen Möglichkeiten der Vollformatfotografie mit einer soliden, für Consumer zugeschnittenen Ausstattung – Kauftipp Preis/Leistung.“Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 3/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,89 €

    Bessere Bilder mit RAW

    Im Test: 12 Produkte
    Datum:
    79,5 von 100 Punkten
    Platz: 6 von 12

    „Die EOS 6D hebt vor allem bei niedrigen Empfindlichkeiten in ihren JPEG-Aufnahmen Kontraste sehr stark an ... Doch nicht nur deshalb schneidet die Canon im RAW-Test bei allen drei Lightroom-Einstellungen erheblich besser ab: Tatsächlich geht die moderatere Kontrastverstärkung hier mit deutlich aufgewerteter Feinzeichnung und vor allem bei zurückhaltender Bearbeitung mit sichtlich schwächeren Artefakten einher. ...“

  • 2,89 €

    Duell der Semi-Profis

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „... In der Praxis ... bietet die EOS lediglich elf Messfelder und einen Kreuzsensor - besonders bei wenig Licht klappt das Fokussieren hier weitaus schlechter als bei der D750. In einem wesentlichen Punkt kann die ältere Canon-DSLR auftrumpfen: dem Preis! ...“

  • Hubraum statt Spoiler

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    „super“ (90,4 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen
    Platz: 3 von 10

    „Hohe Auflösung und sehr starke Kantenanhebung, die aber erst ab ISO 3.200 zu Kantenartefakten führt. Großer Dynamikumfang und weitgehend rauschfrei. Die Bildqualität ist nicht nur im bewerteten Bereich bis ISO 3.200 hervorragend, sondern bis ISO 102.400 unerwartet gut. Artefakte ab ISO 3.200 sichtbar. Der Autofokus arbeitet extrem schnell und leise. ... “

  • Welche Kamera unter €2000?

    Im Test: 9 Produkte
    Datum:
    4 von 5 Sternen

    „Wenn Sie die Fotografie ernsthaft betreiben und eine Profikamera suchen, die handlich und erschwinglich ist, kommt die Canon EOS 6D durchaus in Betracht. Der Vollformatsensor macht sich besonders für Weitwinkelaufnahmen bezahlt, im Freien sowie in großen Räumen. Sie sollten in dieser Preislage allerdings auch die Nikon D610 zum Vergleich prüfen.“

  • 2,89 €

    Canon-System

    Im Test: 8 Produkte
    Datum:
    59 von 100 Punkten
    Platz: 3 von 3

    „... die EOS 6D liefert eine bessere Bildqualität als die APS-C-Kameras im EOS-System, kostet dabei weniger als das APS-C-Spitzenmodell EOS 7D Mark II und verdient sich damit den Kauftipp Preis-Leistung.“

  • Perfekte Aufnahmen

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,03)
    Platz: 4 von 10

    „Die EOS 6D ist für eine Vollformatspiegelreflex schön leicht – das Gehäuse wiegt nur 765 Gramm. WLAN und GPS gibt's serienmäßig. Gespart hat Canon am Autofokus ... und beim Serientempo (4,3 Bilder pro Sekunde). Der Bildsensor ist sehr lichtempfindlich: Bis ISO 6400 gibt es kaum Rauschen auf den Aufnahmen.“

  • 2,89 €

    Volles Format

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    57 von 100 Punkten
    Platz: 9 von 10

    „Die EOS 6D stimmt ihre JPEG-Aufnahmen in der Grundeinstellung hart ab, verstärkt die Kontraste deutlich, was teils zu einem künstlichen Bildeindruck führt. Ab ISO 1600 kommt ein sichtbares Farbrauschen ins Spiel. Nikon und Sony haben die Abstimmung besser im Griff.“

  • 2,09 €

    Canon vs. Nikon

    Im Test: 5 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (85,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 4 von 5

    Bildqualität (50%): 87%;
    Geschwindigkeit (20%): 79%;
    Ausstattung (20%): 85%;
    Bedienung (10%): 85%.

Käufermeinungen143

Durchschnittswertung der Käufer
4,4 von 5
143 Bewertungen
5 Sterne
101
4 Sterne
24
3 Sterne
7
2 Sterne
5
1 Stern
8
Lob der Käufer
  • pro sehr hohe Bildqualität, besonders bei wenig Licht
  • pro zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten
  • pro liegt gut in der Hand
  • pro ausdauernder Akku
Kritik der Käufer
  • con wenig AF-Messfelder, AF insgesamt nicht besonders schnell
  • con kein Kopfhöreranschluss
  • Canon EOS 6D SLR-Digitalkamera (20,2 Megapixel, CMOS-Vollformatsensor, 7,
  • Canon EOS 6D Body Spiegelreflex Kamera, 20,2 Megapixel, 7,
  • Canon EOS 6D Vollformat SLR-Digitalkamera mit WLAN und GPS (20,2 Megapixel, 7,
  • Canon EOS 6D,EF 3,5-5,6/24-105 IS STM | Cashback Aktion: 120,-
  • Canon EOS 6D Body Spiegelreflexkamera
  • Canon EOS 6D mit Objektiv EF 24-105mm 4.0 L IS USM (8035B029)
  • Canon EOS 6 D 20.20 MP DSLR nur Gehäuse (FN015016)
  • Canon EOS 6D Body DSLR (Nur Gehäuse) 20,2 MP Schwarz - Guter Zustand #047
  • Canon EOS 6D 20.,2 MP SLR-Digitalkamera - Schwarz (Nur Gehäuse)
  • Canon EOS 6D 2.,2 MP SLR-Digitalkamera - Schwarz (Nur Gehäuse) mit Rechnung 2017
  • Canon EOS 6D Vollformat SLR-Digitalkamera mit WLAN und GPS (20,2 Megapixel, 7,
  • Canon EOS 6D SLR-Digitalkamera (20,2 Megapixel, CMOS-Vollformatsensor, 7,

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein

Ältere Produkt-Einschätzung

EOS 6D

Vollformat-DSLR mit GPS und WLAN

Endlich hat der Hersteller mit seiner neuen Vollformat-Spiegelreflexkamera EOS 6D die neuen Features wie GPS und WLAN eingeführt. Verglichen mit guten Kompaktkameras, die diese Ausstattungsmerkmale schon länger anbieten, wurde es Zeit, dass der Fotograf seine Aufnahmen mit Geo-Daten versehen und die Fotos gleich weiterleiten kann.

GPS und WLAN
Die automatisch Standortmessung mit dem integrierten GPS-Modul ermöglicht es, die Reiseroute später an Hand der Geo-Daten auf Google-Maps exakt nachzuvollziehen und jedem Bild seinen eigenen Standort auf der Karte zuzuweisen. Mit Aufrufen der WLAN-Funktion im Menüfeld bekommt der Fotograf gleich mehrere Optionen zur Weiterleitung angeboten. So lässt sich die EOS ganz einfach mit einem Smartphone verbinden, das die Bilder und Videos an den gewünschten Empfänger weiterleitet oder intern speichert. Besitzt man ein DLNA-fähiges TV-Gerät, ist das unmittelbare Anschauen auf dem Empfänger möglich. Bestimmte soziale Netzwerke wie Facebook & Co sind gleichermaßen wie die eigene Cloud anwählbar. Natürlich ist auch der umgekehrte Weg möglich, sodass man die Kamera vom PC, Notebook oder Smartphone aus der Ferne steuern kann.

Neuheiten
Neu sind die erhöhten Lichtempfindlichkeiten der EOS, die jetzt von ISO 100 bis 25.600 reichen und im erweiterten Modus sogar bis 102.800 als Maximalwert. Der Autofokus bietet neun Messfelder und einen Kreuzsensor zur Scharfstellung des Motivs an. Die Auslösegeschwindigkeit bei der Serienbildaufnahme liegt jetzt bei 4,5 Bildern pro Sekunde. Diese werden wie gewohnt auf einer schnellen SD(HC/XC)-Karte gespeichert. Das Display ist 3,0 Zoll groß und stellt die Aufnahmen und Motive mit rund 1.000.000 Bildpunkten besonders kontrastreich dar. Live-View inklusive Wasserwaage ist zuschaltbar. Die Videofunktionen lassen sich einfach im Menü steuern und wer ein externes Mikrofon zuschalten möchte, findet den passenden Anschluss an der Seite neben dem HDMI- und AV-Ausgang. Der Sucher bildet nur 97 Prozent des Motivs ab, soll aber laut Chip-Online angenehm hell und kontrastreich sein.

Unterm Strich
Mit der neuen EOS 6D bietet Canon eine recht zurückhaltend ausgestattete Vollformat-DSLR unter 2.000 EUR an, die in direkter Konkurrenz zur Nikon D600 steht.