Objektive

(1.574)
Sortieren nach:  
Sigma Foto 30mm F2,8 DN
1
Sigma Foto 30mm F2,8 DN

Standardobjektiv; Geeignet für: Digitalkamera

Das leichte Objektiv 30mm F2,8 DN von Sigma Foto hat an einer Micro-Four-Thirds-Kamera eine kleinbildäquivalente Brennweite von 60 Millimetern. Verwendet man es an einem Sony E-mount-System kommt man …

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 27 Meinungen

 

50mm 1:1,4 DG HSM [A]
2
Sigma Foto 50mm F1,4 DG HSM [A]

Geeignet für: Digitalkamera

„Pro: Das 50mm der Sigma Art-Serie punktet bereits bei Offenblende mit hoch aufgelösten Ergebnissen; Über das manuelle Fokusrad lassen sich Motive sehr präzise scharf stellen; Keine sichtbare …“

Vergleichen
Merken

11 Testberichte | 100 Meinungen

 

Sigma Foto 19mm F2,8 DN
3
Sigma Foto 19mm F2,8 DN

Weitwinkelobjektiv; Kompatibel mit: Sony E-Mount; Geeignet für: Digitalkamera

Das 160 Gramm leichte Objektiv 19mm F2,8 DN von Sigma Foto eignet sich aufgrund seines Weitwinkels und seiner guten Lichtstärke von F2,8 hervorragend für Innenraumaufnahmen. Wer spektakuläre …

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 21 Meinungen

 

 
M.Zuiko Digital ED 12-40mm f/2.8 PRO
4
Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40mm 1:2.8

Standardzoom; Kompatibel mit: Micro-Four-Thirds-Kameras; Geeignet für: Digitalkamera

„... Alles in allem ein top Zoom, das recht nah an die Leistung der hervorragenden Festbrennweiten im Olympus-System herankommt. Und das will 'was heißen.“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 14 Meinungen

 

Weitere Informationen in: CHIP FOTO VIDEO, Heft 2/2014 DSLM-Objektive Sie sind klein, leicht und bieten dennoch eine enorme Flexibilität: Wir haben Zoom-Spezialisten für DSLMs auf ihre optische Qualität getestet. Was wurde getestet? Begutachtet wurden 30 Zoom-Objektive für kompakte DSLM-Kameras, davon 3 für Kameras von Fuji, 6 für Nikon, 10 für Micro-Four-Thirds-Kameras, 4 für Samsung und 7 für Modelle von Sony. Sie erhielten Bewertungen von 78,0 bis 89,8 Prozent. Als Testkriterien wurden Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus herangezogen. … zum Test

EF 70-200 mm F2.8 L IS II USM
5
Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM

Telekonverter, Telezoom; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

Mit dem EF 70-200mm 1:2.8L IS II USM ist Canon ein Ausnahme-Objektiv gelungen. Es brilliert mit seiner großen Blende und einer vorzüglich Güte der geschossenen Fotos. Dazu ist es mit einer Bildstabilisierung ausgestattet. Seine außergewöhnlichen Vorzüge beweist es über seinen gesamten Brennweitenbereich, vor allem die Schärfe ist herausragend. Gesteigert werden kann die Leistung durch Abblenden, vor allem an den Rändern. Hinnehmen muss man aber, das Canon sich diese Wertigkeit fürstlich vergüten lässt.

Vergleichen
Merken

30 Testberichte | 118 Meinungen

 

Sigma Foto 60mm F2,8 DN
6
Sigma Foto 60mm F2,8 DN

Kompatibel mit: Micro-Four-Thirds-Kameras; Geeignet für: Digitalkamera

„Das Sechziger-Makro von Sigma kann auch an der NEX-7 eine sehr gute Figur abgeben mit einer überzeugenden Leistung bis in die Ecken. Alles scharf ob offen oder bei Blende 5,6 – das ist ein …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 42 Meinungen

 

105 mm 1:2,8 DG EX DG OS HSM Makro (für Nikon)
7
Sigma Foto 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro (für Nikon)

Makroobjektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Nikon; Geeignet für: Digitalkamera

Das mit einem optischen Stabilisator ausgestattete Tele-Makroobjektiv von Sigma zeigt sich an der Nikon D800 von seiner besten Seite. Es verfügt bei offener Blende über viel Schärfe und Kontrast. Zudem fällt der Randabfall sehr gering aus.

Vergleichen
Merken

10 Testberichte | 124 Meinungen

 

105mm 1:2.8 EX DG Macro
8
Sigma Foto 105mm F2.8 EX DG Macro

Geeignet für: Digitalkamera

Trotz identischer technischer Daten im Vergleich zum Nikon​·​AF​·​Nikkor​·​2,8/105​·​mm​·​Micro​ D, macht das 105er von Sigma für weniger Geld eine bessere Figur. Schon bei geöffneter Blende ist die Abbildungsleistung beachtlich. Rundherum empfehlenswert! Das Magazin Color Foto vergab das Prädikat „Digital empfohlen“.

Vergleichen
Merken

29 Testberichte | 28 Meinungen

 

EF 100 mm F2,8 L Macro IS USM
9
Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM

Makroobjektiv, APS-Objektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

In Kombination mit einer Vollformatkamera produziert das Makroobjektiv Fotos mit einer exzellenten Bildqualität, auch dank des neuen Stabilisators. Dieser ermöglicht auch ohne Stativ überzeugende Makroaufnahmen, die man so auf Reisen ohne schweres Equipment und Freihand schießen kann. Diese Leistung bewegte FOTOHITS dazu, eine Empfehlung für das Objektiv im Bereich der professionellen Fotografie auszusprechen.

Vergleichen
Merken

28 Testberichte | 170 Meinungen

 

SP 150-600 mm F/5-6.3 VC USD
10
Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 VC USD

Telezoom; Geeignet für: Digitalkamera

„... dank der Ultraschallmotorisierung arbeitet der Autofokus sehr schnell, und der Fotograf kann jederzeit präzisierend eingreifen. Wer gern vom Stativ arbeitet, kann auf die zum Lieferumfang …“

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 31 Meinungen

 

 
M.Zuiko Digital ED 60 mm f/2.8 Macro
11
Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm 1:2.8 Macro

Makroobjektiv, Standardobjektiv; Kompatibel mit: Micro-Four-Thirds-Kameras; Geeignet für: …

Damit A4 große Ausdrucke möglich werden, muss ein Kameraobjektiv in allen Blendenbereichen scharfe Ergebnisse erzielen. Das M.Zuiko Digital ED 60mm 1:2.8 Macro kann auf ganzer Linie mit seinen Leistungen überzeugen. Das hervorragende Makro ist für den Micro-Four-Thirds-Standard optimiert und weist nur leichte Farbsäume.

Vergleichen
Merken

6 Testberichte | 15 Meinungen

 

SP 90 mm F2.8 Di VC USD Macro 1:1
12
Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD Macro 1:1

Geeignet für: Digitalkamera

Das aus Kunststoff bestehende Gehäuse ist solide konstruiert, wirkt jedoch aufgrund des Materials nicht wertig. Positiv daran ist die Gewichtseinsparung. Weitere positive Aspekte des Tamron-Makros stellen der schnelle Autofokus, die große Blende und der Schutz vor Umwelteinflüssen wie Staub und Wasser dar. Von der Zeitschrift Photographie (3/2013) gab es für das Gesamtpaket die Auszeichnung „Objektiv des Monats“.

Vergleichen
Merken

18 Testberichte | 100 Meinungen

 

105 mm f/2,8 DG EX DG OS HSM Makro
13
Sigma Foto 105mm F2,8 EX DG OS HSM Makro

Geeignet für: Digitalkamera

Auf der Habenseite verbucht das Tele eine hohe Auflösung, einen gelungenen Bildstabilisator sowie einen geräuscharm und schnell arbeitenden Ultraschallmotor. Bei offener Blende tritt jedoch eine leichte Vignettierung auf.

Vergleichen
Merken

23 Testberichte | 124 Meinungen

 

SP 90 mm 1:2.8 Di VC USD Macro 1:1 (für Canon)
14
Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD Macro 1:1 (für Canon)

Makroobjektiv, APS-Objektiv, Teleobjektiv; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

„... dieses Makro hat schon des Öfteren überzeugt, und es gibt auch an der EOS 70D nicht viel zu meckern, denn die Schärfe bis zu den Bildrändern ist schon bei offener Blende sehr gut. Abblenden hebt …“

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 100 Meinungen

 

EF 24-70mm F2.8L II USM
15
Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM

Standardzoom; Kompatibel mit: Canon; Geeignet für: Digitalkamera

„Mit dem Canon EF-L 24-70mm liefert Canon ein Standard-Zoomobjektiv der Extraklasse: Wettergeschützt im robusten Metallgehäuse mit hervorragender Abbildungsleistung ist es nicht nur Liebling aller “

Vergleichen
Merken

13 Testberichte | 42 Meinungen

 

Weitere Informationen in: CHIP FOTO VIDEO, Heft 1/2014 Gute Allrounder für jede Situation Standard-Zooms decken die gängigsten Brennweiten ab und zählen damit zu den Klassikern unter den Objektiven. Was wurde getestet? 22 Standard-Zoom-Objektive wurden untersucht, davon jeweils 8 für Kameras von Canon und Nikon und 6 für Kameras von Sony. Sie erreichten Bewertungen von 79,5 bis 88,2 Prozent. Als Testkriterien dienten Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus. … zum Test

AT-X 16-28mm f/2.8 PRO FX (AF 16-28 mm 1:2.8)
16
Tokina AT-X 16-28 F2.8 PRO FX (AF 16-28mm f/2.8)

Weitwinkelzoom; Geeignet für: Digitalkamera

Sei es bei der Reportage- oder Architekturfotografie: Dieses Weitwinkelzoom präsentiert sich als ausgezeichnetes Werkzeug. Dabei ist besonders erfreulich, dass es für jedermann erschwinglich ist. Bleibt zu hoffen, dass es Tokina schafft, die Güte bei der Herstellung auf einem hohen Niveau zu halten. Dann hat die Linse das Zeug zum Bestseller.

Vergleichen
Merken

13 Testberichte | 18 Meinungen

 

Makro-Planar T* F2,0/100mm
17
Zeiss Makro-Planar T* 2/100

Makroobjektiv, Teleobjektiv; Geeignet für: Digitalkamera

Ein Pluspunkt des Zeiss-Modells ist seine sehr hohe Lichtstärke. Damit ist auch im nahen Bereich eine exzellente Performance des Makroobjektivs gegeben.

Vergleichen
Merken

25 Testberichte | 5 Meinungen

 

35mm 1:1,4 DG HSM
18
Sigma Foto 35mm F1,4 DG HSM

Geeignet für: Digitalkamera

„Ein echtes Traumobjektiv in bezahlbarem Rahmen liefert Sigma mit dem 35-mm-Art. Die Offenblende f/1,4 begeistert.“

Vergleichen
Merken

19 Testberichte | 96 Meinungen

 

18-35mm 1:1.8 DC HSM
19
Sigma Foto 18-35mm F1,8 DC HSM

Standardzoom, APS-Objektiv; Geeignet für: Digitalkamera

Sigmas Standardzoom überzeugt mit Verarbeitung, Autofokus und Lichtstärke, wodurch die Bildqualität selbst bei schlechten Lichtverhältnissen gut ausfällt. Dass ein Bildstabilisator fehlt, fällt dabei weniger ins Gewicht.

Vergleichen
Merken

17 Testberichte | 61 Meinungen

 

Weitere Informationen in: CHIP FOTO VIDEO, Heft 12/2013 Ein echter Pfundskerl Sigmas lichtstarke, aber teure APS-C-Optik spricht einen recht begrenzten Käuferkreis an – schade eigentlich. Im Check befand sich ein Standardzoom, das mit der Endnote „gut“ abschnitt. Zur Urteilsfindung wurden die Kriterien Auflösung, Objektivgüte sowie Ausstattung und Autofokus herangezogen. … zum Test

SP 70-200mm 1:2.8 Di VC USD
20
Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD

Geeignet für: Digitalkamera

Ohne große Schwächen präsentiert sich das SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD von Tamron. Sowohl die Mechanik als auch die Optik sind gelungen und machen das Telezoom besonders für den halbprofessionellen Anwender interessant. Einzig die Randabdunklung am Sensor kann als Mangel gesehen werden.

Vergleichen
Merken

27 Testberichte | 50 Meinungen

 

Neuester Test: 22.10.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 79


» Alle Tests anzeigen (1.426)

Tests


Testbericht über 8 Makro-Objektive

Sie suchen eine hohe Bildqualität zum niedrigen Preis? Dann liegen Sie bei den hier präsentierten Testkandidaten genau richtig! Testumfeld: Es wurden acht Makro-Objektive miteinander verglichen. Die Produkte erhielten Gesamtwertungen von 84,5% bis 97,4%. Zu den Testkriterien zählten Auflösung, Objektivgüte, …  


Testbericht über 4 Objektive

Die Erwartungen an Sigmas neue Festbrennweite waren groß. Wir haben das 50 Millimeter sowohl im …  


Testbericht über 6 Standardzooms an 3 Referenzkameras

In der Stadt, auf Partys oder bei Ausflügen mit der Familie ist man mit einem Standardzoom- …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (474)

Produktwissen


Ein Werbespot der Telekom entdeckte 2009 eine historische Aufnahmetechnik neu und wurde damit zum Trendsetter; Youtube & Co. waren plötzlich voll davon: Videos mit realen Motiven, die aussehen wie Miniaturlandschaften. Nachdem sich der Hype gelegt hat, lässt sich der Effekt mittlerweile wieder als das einsetzen, was er eigentlich ist: Ein wirkungsvolles Stilmittel für …  


Vom Telezoom bis zum Fisheye dienen Objektive ganz unterschiedlichen Einsatzzwecken. …  


Tele-Zoom-Objektive holen weit entfernte Motive ganz nah heran. Unsere Tests für Canon, …  


Ratgeber zu Objektiv-Linsen

Das richtige Objektiv finden

Objektiv Wer die Wahl hat, hat die Qual! Objektive von Fujifilm

Spiegelreflexkameras und spiegellose Systemkameras haben den unsagbaren Vorteil, dass man das Objektiv wechseln kann, um der jeweiligen Aufnahmesituation gerecht zu werden. Will man beispielsweise Nahaufnahmen anfertigen, benötigt man ein spezielles Makroobjektiv, weit entfernte Gegenstände holt man formatfüllend mit einem Teleobjektiv ins Bild, ganze Szenerien fängt man mit einem Weitwinkelobjektiv ein. Will man hingegen mit einem Objektiv viele verschiedene Aufnahmesituationen abdecken, wird man sich für ein Zoomobjektiv entscheiden. Zudem ist bei der Wahl der richtigen Brennweite immer die Größe des Kamerasensors entscheidend, da dieser direkt auf den Bildwinkel einwirkt. Weitere Kriterien sind das Vorhandensein und die Beschaffenheit eines Bildstabilisators, Aufbau und Arbeitsweise des Autofokus sowie der Kameraanschluss.

Bajonett Die Sony Alpha 7 hat ein E-Mount-Bajonett

1) Auf den Kameraanschluss achten
Nicht jedes Objektiv passt an jede Kamera. Schuld daran sind die unterschiedlichen Anschlüsse der Kameraarten sowie der Hersteller. Ein Fujifilm-Objektiv passt beispielsweise nicht an eine Canon-Kamera, ein Objektiv aus der Nikon-1-Produktion für spiegellose Systemkameras kann man nicht an eine Spiegelreflexkamera von Nikon befestigen, es sei denn man verwendet einen Adapter. Wieder andere Objektive, die für APS-C-Sensoren ausgelegt sind, kann man zwar an einer Vollformat-Kamera montieren, erzeugen aber nicht die gewünschten Bildresultate. Beim Kauf muss man daher auf das richtige Bajonett und die entsprechende Auslegung achten. Gut haben es diejenigen, die einen Fotoapparat besitzen, der dem Micro-Four-Thirds-Standard unterliegt. Diese können sich gleich bei mehreren Herstellern, etwa Olympus und Panasonic, bedienen. Drittanbieter wie Walimex oder Tamron haben häufig ein und das selbe Objektiv mit jeweils unterschiedlichem Bajonett-Anschluss im Sortiment, sodass es zur Kamera des jeweiligen Kameraherstellers passt.

Canon Fisheye Canon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USM Objektiv macht nur an einer Vollformatkamera kreisrunde Aufnahmen

2) Auf den Cropfaktor achten
Viele machen den Fehler und berücksichtigen beim Kauf eines Objektivs nicht den Cropfaktor. Sie haben in einem Fotoforum gelesen, dass eine Normalbrennweite etwa 50 Millimeter beträgt, kaufen diese und wundern sich am Ende, warum ein leichter Teleeffekt entsteht. Als Normal- oder Standardobjektiv gilt in der Fotografie eine Brennweite, die der Bilddiagonalen des Sensors entspricht. Bei einer Vollformat-Kleinbildkamera sind das 43 und aufgerundet eben 50 Millimeter. Da der APS-C-formatige Sensor aber kleiner als das Kleinbildformat ist, ergibt sich eine andere Diagonale, nämlich von 28 Millimetern. Um zu wissen, wie die Wirkung des Objektivs ist, muss man daher die angegebene Brennweite mit einem Cropfaktor von 1,5 multiplizieren. Bei Micro-Four-Thirds-Sensoren liegt der Cropfaktor im Übrigen bei 2. Möchte man einen großen Bildwinkel benötigt man ein Weitwinkelobjektiv, dessen Brennweite bei einer Vollformat-Kamera demnach unter 43 Millimeter liegen muss. Bei einer Micro-Four-Thirds-Kamera hat eine 40er Millimeter-Brennweite allerdings bereits eine Telewirkung und eignet sich ideal als Porträtobjektiv. Um bei den Objektiven daher nicht ständig rechnen zu müssen, geben die meisten Hersteller neben der Brennweite die kleinbildäquivalente Brennweite an.

Canon MP-E-65mm f/2.8 1-5x Macro Photo Canon MP-E-65mm f/2.8 1-5x Macro Photo kann nur manuell eingestellt werden

Auf technische Details achten
Manche Objektive verfügen nur über eine manuelle Fokussierung, in diesen Fällen ist ein gutes Auge und Geduld gefragt. Die meisten Optiken besitzen allerdings einen Autofokus. Hat dieser einen USM-Antrieb arbeitet er besonders schnell und geräuscharm, sodass das Objektiv auch gut für Video- oder Serienbilfaufnahmen eingesetzt werden kann. Bei Teleobjektiven lohnt sich ein optischer Bildstabilisator. Diese opto-mechanische Konstruktion gleicht kleine Wackler aus und sorgt für scharfe Bilder. So erweitern moderne Bildstabilisatoren die mögliche Belichtungszeit um bis zu fünf Blendenstufen. Hat das Objektiv zudem eine hohe Lichtstärke, gewinnt man weitere Blendenstufen dazu. Aber nicht nur Bilder ohne Bewegungsunschärfe, sondern besonders schöne Schärfe-Unschärfe-Effekte können sich bei Lichtstärken von F1,8 bis F2,8 ergeben. Verfügt das Objektiv zudem über sieben bis neun Blendenlamellen entsteht ein angenehmes Bokeh.


Produktwissen und weitere Tests zu Wechselobjektive

Reise-Zoom zum günstigen Preis CHIP FOTO VIDEO 2/2014 - Zur beachtlichen Brennweitenspanne kommt ein sehr guter Autofokus und eine makrowürdige Naheinstellgrenze. Testumfeld: Ein Zoom-Objektiv wurde getestet. Es erhielt die Note „gut“. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus.

Tele-Zooms im Test CHIP FOTO VIDEO 9/2013 - Tele-Zoom-Objektive holen weit entfernte Motive ganz nah heran. Unsere Tests für Canon, Nikon und Sony helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung. In diesem 7-seitigen Artikel haben sich die Redakteure der Zeitschrift CHIP FOTO VIDEO (9/2013) mit Telezoomobjektiven für die Kameras von Nikon, Sony und Canon befasst. Insgesamt wurden 33 Objektive getestet und bewertet. Dieser Artikel enthält die Testtabellen mit allen Ergebnissen zu jedem einzelnen Tele-Zoom-Objektiv.

Zweiter Frühling für alte Objektive CHIP FOTO VIDEO 6/2013 - Die Epoche der analogen Fotografie hat viele hochwertige Objektive hervorgebracht. Manche dieser ‚alten Schätze‘ sorgen an neuen Systemkameras für exzellente Bildergebnisse. Das Moderne mit dem Alten zu verbinden, ist nicht immer einfach, jedoch lohnt es sich allemal. Die Zeitschrift CHIP FOTO VIDEO tut genau dies in Ausgabe 6/2013 und zeigt, welche Bildergebnisse sich mit alten Objektiven an neuen Systemkameras erzielen lassen. Auf insgesamt 7 Seiten wird beschrieben, was es mit der Handhabung von manuellen Objektiven zu beachten gilt, wie diese mit Hilfe von Adaptern richtig an die Kamera angebracht werden sowie welch kreativer Spielraum anhand diverser Techniken und Adaptions-Möglichkeiten für Fotografen besteht. Im Zuge dessen werden die Ergebnisse von 4 Profi-Fotografen gezeigt und schließlich Tipps und Tricks zum Handling gegeben.

Innovative Technik für erstklassige Fotos CHIP FOTO VIDEO 8/2013 - Die Anforderungen an hochwertige Objektive sind immens: mehr Zoom, höhere Lichtstärke, kompaktere Bauweise. Wir zeigen, was ein gutes Objektiv heute leisten kann. Die Zeitschrift CHIP FOTO VIDEO (8/2013) nutzt diese zwei Seiten, um die komplexe Technik und Funktionsweise eines Objektives zu erklären. Durch detaillierte Bilder wird anschaulich visualisiert, aus welchen Komponenten ein leistungsstarkes Objektiv besteht.

Die Favoriten der Profis fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2013) - Welches Objektiv begeistert Sie? fotoMagazin hörte sich bei den Meistern ihres Fachs um und erhielt einige überraschende Antworten und interessante Erklärungen. In diesem 6-seitigen Artikel des fotoMagazins (12/2013) werden die Lieblings-Objektive von 8 Fotografen vorgestellt. Welche sich in den Bereichen Architektur, Natur, People sowie Reportage, Sport, Musik und Porträt besonders hervorheben, erfährt man hier.

Sigma ART 4/24-105 mm DG OS HSM FOTOTEST Nr. 1 (Januar/Februar 2014) - Einzeltest: Standardzoom der Sonderklasse. Optisch und mechanisch voll überzeugend. Testumfeld: Geprüft wurde ein Objektiv. Es erhielt das Urteil „super“. Visueller Bildeindruck, Mechanik & Bedienung, Ausstattung & Lichtstärke sowie Bildqualität.

Trübe Landschaften N Photo Nr. 2 (März/April 2013) - Wir verraten, wie man Landschaftsbilder einfach weichzeichnen kann.

Der Weg zum passenden Objektiv fotoMAGAZIN Nr. 10 (Oktober 2013) - Mehr als 450 Wechselobjektive gibt es aktuell auf dem deutschen Markt. Prima, aber was passt an meine Kamera? Auf vier Seiten gibt das fotoMagazin (Ausgabe 10/2013) Empfehlungen zu verschiedenen Objektiven für diverse Kameras und Formate.

Besel Fisheye 0.25x Practical Photoshop Nr. 8 (Februar/März 2013) - Fisheye-Aufsatz für alle Arten von Kameras, komplett mit Makro-Zubehör. Testumfeld: Die Zeitschrift Practical Photoshop nahm ein Objektiv in Augenschein, das mit 3,5 von maximal 5 Sternen abschnitt.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Objektivgläser. Ihre E-Mail-Adresse:


Systemkameras kann man mit verschiedenen Objektiven bestücken, deren Bajonett-Anschluss unterschiedlich funktioniert – eine Übersicht dazu findet sich im folgenden Ratgeber. Man unterscheidet zwischen Objektiven mit fester Brennweite und sogenannten Zoom-Objektiven, die unterschiedliche Bereiche von Makro bis Tele abdecken. Besondere Effekte werden mit Spezialobjektiven erreicht.


Ob man sich bei der Bestückung der eigenen Kamera ein Original-Objektiv des selben Herstellers zulegt oder lieber das Angebot von renommierten Drittanbietern wie Tokina, Tamron, Sigma Foto und Zeiss nutzt, hängt häufig vom Budget ab. Das Standard-Objektiv mit einer festen Brennweite von 50 Millimetern, das zwar vielseitig einsetzbar ist und meist über eine gute Lichtstärke verfügt, wurde inzwischen von guten Standardzoom-Objektiven abgelöst. Diese decken einen durchschnittlichen Brennweitenbereich von rund 28 bis 120 Millimetern ab, erreichen aber meist nur eine Lichtstärke von 1:4,5 und sind den festen Brennweiten mit 1:2,8 oder besser unterlegen. Durch eine hohe Lichtstärke lassen sich sehr schöne Bokeh-Effekte erzeugen, die das Motiv scharf vor einem verschwimmenden Hintergrund erscheinen lasse. Auch wenn die optische Qualität der Zoomobjektive in den letzten Jahren verbessert wurde, leiden sie konstruktionsbedingt unter Verzeichnung und Vignettierung. Andererseits sind gute Zoomobjektive sehr praktisch und befreien die Ausrüstung von zusätzlichem Ballast. Weitwinkelobjektive mit geringer Brennweite unter 30 Millimetern (äquivalent zum Kleinbildformat) eigenen sich besonders für die Landschaftsfotografie und Gruppenaufnahmen – auch hier besteht die Wahl zwischen Weitwinkelzoom und fester Brennweite. Makro-Objektive sind in der Naturfotografie besonders beliegt, da man dem Motiv sehr nahe kommen darf (meist 1 Zentimeter) und ein Abbildungsmaßstab von 1:1 ermöglicht wird. Bei den Teleobjektiven werden Brennweiten bis 1200 Millimeter erreicht, die auch sehr weit entfernte Motive erfassen können. Als Effektobjektive kommen Fischauge und 3D zum Einsatz. Beim Fischauge erzielt man einen ähnlichen Effekt wie beim Blick durch einen Türspion. Für echte 3D-Aufnahmen benötigt man ein Doppelobjektiv, das stereoskopisch aufnimmt und idealerweise die optischen Informationen an zwei Sensoren weitergibt. Die so genannten Tilt-Shift-Objektive sorgen durch Linienverschiebung für ganz besondere Effekte in der Gebäudefotografie und bei Landschaftsaufnahmen. Für eine wesentliche Verbesserung der Aufnahmequalität sorgen Objektive mit einer opto-mechanischen Bildstabilisierung (Lens-Shift), die ein Freihandfotografieren im oberen Brennweitenbereich und bei langen Verschlusszeiten ermöglichen.