Objektive

(1.767)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Wechselobjektive

Immerdrauf für Down under CHIP FOTO VIDEO 4/2016 - Das leichte und vielseitige Tamron entpuppte sich bei meinen Flitterwochen in Australien als wahrer Alleskönner. Testumfeld: Im Praxistest befand sich ein Reisezoom-Objektiv, das mit der Endnote „gut“ abschnitt. Die Bewertung erfolgte unter Berücksichtigung der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus.

Darf's ein bisschen mehr sein? CHIP FOTO VIDEO 4/2016 - Wo die meisten Telezooms aufhören, fängt das Nikon 200-500 mm erst an. Und erlaubt so ganz neue Bildausschnitte. Testumfeld: Getestet wurde ein Telezoom-Objektiv, das anhand der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus mit der Endnote „sehr gut“ abschnitt.

Festbrennweiten für Canon CHIP FOTO VIDEO Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (2/2015) - Erfahrene Fotografen wissen Festbrennweiten als wertvolle Begleiter zu schätzen. Es fehlt zwar der Zoomfaktor – dafür können sie mit extremen Lichtstärken begeistern, die in der Zoomklasse kaum umzusetzen sind. Testumfeld: Getestet wurden 20 Festbrennweiten, von denen 3 mit „sehr gut“ und 17 mit „gut“ abschnitten. Die Bewertung erfolgte unter Berücksichtigung der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus.

Für nah und fern test (Stiftung Warentest) 3/2016 - Reisezoomobjektive: Sie bieten viel Gestaltungsspielraum. Zooms von Fremdanbietern sind günstiger als die von Kameraherstellern und meist auch besser. Testumfeld: Im internationalen Gemeinschaftstest unter Federführung der Stiftung Warentest wurden 17 Objektive mit mindestens 7,5-fachem Zoomfaktor für unterschiedliche Kameramodelle geprüft. Die Qualitätsurteile waren 11 x „gut“ und 6 x „befriedigend“. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Bildqualität (Auflösung bei Anfangs- / Endbrennweite, Verzeichnung, Helligkeitsverteilung / Falschlicht, Gegenlichtreflexe / Bildstabilisierung) und Handhabung (täglicher Gebrauch, Geschwindigkeit / Scharfstellen). Gravierende Mängel konnten zur Abwertung führen. Ein Adressverzeichnis über eine Seite ist Teil des PDF.

Vielseitig, kompakt und günstig dazu CHIP FOTO VIDEO 2/2016 - Mit einem Reisezoom hat sich Tamron auf den Markt der Objektive für das MFT-Bajonett gewagt – die Performance gefällt. Testumfeld: Getestet wurde ein Reisezoom-Objektiv, das die Endnote „gut“ erhielt. Die Bewertung erfolgte auf Grundlage der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus.

Zoom-Objektive für das Fujifilm X-Bajonett CHIP FOTO VIDEO Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (2/2015) - Fujifilm hat sein X-System kontinuierlich ausgebaut. Mit dabei: einige rundum angedichtete Zoom-Objektive mit dem Kürzel ‚WR‘. Testumfeld: Neun Zoom-Objektive wurden einem Praxischeck unterzogen. Anhand der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus schnitten sechs Objektive mit „sehr gut“ und drei mit „gut“ ab.

Weitwinkel für Canon-Vollformat CHIP FOTO VIDEO Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (2/2015) - Für Landschafts- und Architektur-Fotografen: Weitwinkelzooms bereiten dank ihres großen Bildwinkels an einer Vollformat-Kamera besonders viel Freude. Testumfeld: Neun Weitwinkelzoom-Objektive wurden anhand der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus getestet. Eines erhielt die Endnote „sehr gut“, acht wurden für „gut“ befunden.

Reisezooms für Canon CHIP FOTO VIDEO Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (2/2015) - Vom Weitwinkel bis zum Tele sind Fotografen mit einem Reisezoom für Landschaften, Architektur und Close-ups jederzeit flexibel aufgestellt. Testumfeld: Neun Superzoom-Objektive wurden einem Praxischeck unterzogen und jeweils für „gut“ befunden. Als Testkriterien dienten Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus.

Zoom-Objektive für das Sony E-Vollformat CHIP FOTO VIDEO Einkaufsführer - Das große Test-Jahrbuch (2/2015) - Mit der Alpha-7-Serie hat Sony bislang als einziger Hersteller eine DSLM-Vollformatreihe im Programm. Wir zeigen die passenden Zooms dazu. Testumfeld: Sechs Zoomobjektive befanden sich auf dem Prüfstand. Unter Berücksichtigung der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus wurden vier Objektive mit „sehr gut“ und zwei mit „gut“ bewertet.

Dem Frühling auf der Spur CHIP FOTO VIDEO 6/2016 - Wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, gibt es für Fotografen Vieles zu entdecken. Makro-Objektive eröffnen da spannende Einblicke, so auch die Neuauflage des Tamron 90 Millimeter. Testumfeld: Im Praxistest befand sich ein Makroobjektiv, das die Endnote „sehr gut“ erhielt. Die Bewertung erfolgte auf Grundlage der Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus.

Neuauflage mit vielen Verbesserungen CHIP FOTO VIDEO 6/2015 - Sonys 70-300 Millimeter überzeugt im Labor und beweist mit Top-Werten, dass sich das Update gelohnt hat. Testumfeld: Getestet wurde ein Telezoom-Objektiv, das die Endnote „gut“ erhielt. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Objektivgläser. Abschicken

Objektiv-Gläser

Systemkameras kann man mit verschiedenen Objektiven bestücken, deren Bajonett-Anschluss unterschiedlich funktioniert – eine Übersicht dazu findet sich im folgenden Ratgeber. Man unterscheidet zwischen Objektiven mit fester Brennweite und sogenannten Zoom-Objektiven, die unterschiedliche Bereiche von Makro bis Tele abdecken. Besondere Effekte werden mit Spezialobjektiven erreicht. Ob man sich bei der Bestückung der eigenen Kamera ein Original-Objektiv des selben Herstellers zulegt oder lieber das Angebot von renommierten Drittanbietern wie Tokina, Tamron, Sigma Foto und Zeiss nutzt, hängt häufig vom Budget ab. Das Standard-Objektiv mit einer festen Brennweite von 50 Millimetern, das zwar vielseitig einsetzbar ist und meist über eine gute Lichtstärke verfügt, wurde inzwischen von guten Standardzoom-Objektiven abgelöst. Diese decken einen durchschnittlichen Brennweitenbereich von rund 28 bis 120 Millimetern ab, erreichen aber meist nur eine Lichtstärke von 1:4,5 und sind den festen Brennweiten mit 1:2,8 oder besser unterlegen. Durch eine hohe Lichtstärke lassen sich sehr schöne Bokeh-Effekte erzeugen, die das Motiv scharf vor einem verschwimmenden Hintergrund erscheinen lasse. Auch wenn die optische Qualität der Zoomobjektive in den letzten Jahren verbessert wurde, leiden sie konstruktionsbedingt unter Verzeichnung und Vignettierung. Andererseits sind gute Zoomobjektive sehr praktisch und befreien die Ausrüstung von zusätzlichem Ballast. Weitwinkelobjektive mit geringer Brennweite unter 30 Millimetern (äquivalent zum Kleinbildformat) eigenen sich besonders für die Landschaftsfotografie und Gruppenaufnahmen – auch hier besteht die Wahl zwischen Weitwinkelzoom und fester Brennweite. Makro-Objektive sind in der Naturfotografie besonders beliegt, da man dem Motiv sehr nahe kommen darf (meist 1 Zentimeter) und ein Abbildungsmaßstab von 1:1 ermöglicht wird. Bei den Teleobjektiven werden Brennweiten bis 1200 Millimeter erreicht, die auch sehr weit entfernte Motive erfassen können. Als Effektobjektive kommen Fischauge und 3D zum Einsatz. Beim Fischauge erzielt man einen ähnlichen Effekt wie beim Blick durch einen Türspion. Für echte 3D-Aufnahmen benötigt man ein Doppelobjektiv, das stereoskopisch aufnimmt und idealerweise die optischen Informationen an zwei Sensoren weitergibt. Die so genannten Tilt-Shift-Objektive sorgen durch Linienverschiebung für ganz besondere Effekte in der Gebäudefotografie und bei Landschaftsaufnahmen. Für eine wesentliche Verbesserung der Aufnahmequalität sorgen Objektive mit einer opto-mechanischen Bildstabilisierung (Lens-Shift), die ein Freihandfotografieren im oberen Brennweitenbereich und bei langen Verschlusszeiten ermöglichen.