Systemkameras spiegellos

(312)
Sortieren nach:  
XT1
1
Fujifilm X-T1

Spiegellose Systemkamera; 16,3 MP; Optischer Zoom: 3x; X-Trans-CMOS II; Min. Brennweite (KB- …

„Die Fuji X-T1 punktet mit ihrer herausragenden Bildqualität, bei der Geschwindigkeit ist sie sehr gut, erreicht aber nicht ganz das Niveau der Olympus OM-D E-M1 und der Canon EOS 70D.“

10 Testberichte | 16 Meinungen (Sehr gut)

 

OMD E-M10
2
Olympus OM-D E-M10

Spiegellose Systemkamera; 16 MP; Live MOS

„Pro: Schön aufgelöste und rauscharme Bildergebnisse bis ISO 1600; Schneller Autofokus im Weitwinkel; Live-Bulb-Funktion; Flinke Serienbildfunktion (8,8 B/s); Creative-Control-Funktion; …“

6 Testberichte | 2 Meinungen (Sehr gut)

 

OM-D EM1
3
Olympus OM-D E-M1

Spiegellose Systemkamera; 16 MP; Live MOS

Mit der OM-D E-M1 ist Olympus ein überzeugendes Modell gelungen, das aufgrund seiner Ausstattung und Leistung überzeugt. Ambitionierte werden daran ihre Freude haben, wenn sie eine handliche Kamera mit kompakten Maßen lieben.

31 Testberichte | 25 Meinungen (Gut)

 

 
Lumix DMC-GH3EG-K
4
Panasonic Lumix DMC-GH3

Spiegellose Systemkamera; 16 MP; Live MOS

Das Lumix-Modell überzeugt mit seiner Bildqualität und der hohen Geschwindigkeit, die der Autofokus und die Serienbildfunktion bieten. Mit der Lumix DMC-GH3 werden alle zufrieden sein, die sich der anspruchsvollen Fotografie verschrieben haben und bei Fotos und Videos keinerlei Kompromisse eingehen wollen. Man sollte aber über das nötige Kleingeld verfügen.

39 Testberichte | 22 Meinungen (Gut)

 

α6000
5
Sony Alpha 6000

Spiegellose Systemkamera; 24,3 MP; Exmor APS HD CMOS

„... Trotz der hohen Frequenz schafft die Kamera recht viele Bilder in Folge, bis der Serienmodus langsamer wird (50 JPEGs oder 23 Raws). Neben dem schnellsten Serienmodus stehen zwei weitere mit 6 …“

3 Testberichte | 6 Meinungen (Sehr gut)

 

OMD EM5 Body
6
Olympus OM-D E-M5

Spiegellose Systemkamera; Live MOS

Professionell wirkt die Micro-Four-Thirds-Kamera von Olympus durch ihr stabiles, spritzwassergeschütztes Gehäuse aus Metall und den enorm schnellen Kontrast-Autofokus. In Verbindung mit dem elektronischen Sucher und dem schwenkbaren Display erreicht sie so bei der Ausstattung ein beachtliches Level. Zu guter Letzt ist die Qualität der Bilder meist einwandfrei.

56 Testberichte | 76 Meinungen (Sehr gut)

 

Lumix DMCGX7
7
Panasonic Lumix DMC-GX7

Spiegellose Systemkamera; 16 MP; Optischer Zoom: 3x; Live MOS

Panasonics DMC-GX7 punktet aufgrund ihrer kompakten Bauform, dem klappbaren Display und der Videofunktion in Full-HD-Qualität sowie den Schnellzugriffstasten auf diverse Features. Das Helligkeitsrauschen bedingt zudem eine bessere Darstellung von Details.

15 Testberichte | 11 Meinungen (Gut)

 

NEX7
8
Sony NEX-7

Spiegellose Systemkamera; 24,3 MP; Optischer Zoom: 3x

Aufnahmen mit der NEX-7 gelingen in einer außerordentlichen Qualität. Sie sieht schick aus und liegt sehr gut in der Hand. Des Weiteren lässt sich die mit einem APS-C-Sensor ausgestattete spiegellose Systemkamera auf simple Weise bedienen. Einziges Manko: Der drei Zoll große Monitor lässt sich leider nicht per Touch-Funktion bedienen.

50 Testberichte | 53 Meinungen (Gut)

 

Olympus OM-D E-M1 Kit (mit M. Zuiko Digital 12-40mm 1:2.8)
9
Olympus OM-D E-M1 Kit (mit M. Zuiko Digital 12-40mm 1:2.8)

Spiegellose Systemkamera; 16 MP; Optischer Zoom: 3x; Live MOS; Min. Brennweite (KB- …

„Für Fortschrittliche. Besonders gute Systemkamera ohne Spiegel. Sehr guter elektronischer Sucher für die perfekte Bildgestaltung auch bei Dämmerlicht. Guter Klappmonitor zur Bildvorschau aus “

3 Testberichte | 25 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen bei: Stiftung Warentest Online, 2/2014 Olympus OM-D E-M1 + 12-40 Pro Eine Systemkamera wurde in Augenschein genommen und für „gut“ befunden. Als Testkriterien dienten Bild, Video, Blitz sowie Monitor, Sucher und Handhabung. … zum Test

α7
10
Sony Alpha 7

Spiegellose Systemkamera; 24,3 MP

„Die Alpha 7 hat eine herausragende Bildqualität, ist aber nicht ganz so schnell wie die APS-C- und MFT-Kameras. Das Schwestermodell Alpha 7R hat zwar die höhere Auflösung, liegt aber wegen der …“

19 Testberichte | 30 Meinungen (Gut)

 

 
Alpha 7 R
11
Sony Alpha 7R

Spiegellose Systemkamera; 36 MP

„Die momentan kleinste Vollformat-Systemkamera mit CMOS-Kleinbildsensor liefert vor allem in den niedrigen ISO-Einstellungen eine hervorragende Bildqualität, mit extrem hoher Auflösung und brillanten …“

20 Testberichte | 10 Meinungen (Sehr gut)

 

PENEP5
12
Olympus Pen E-P5

Spiegellose Systemkamera; 16,1 MP; Optischer Zoom: 3x; Live MOS

„... Die ... für 16 Megapixel ausnehmend hohe Grenzauflösung (1803 LP/BH bei ISO 100) und die recht moderaten Texturverluste (0,1 bis 0,5 Kurtosis) passen dazu, dass die E-P5 selbst kleinste Details …“

27 Testberichte | 20 Meinungen (Gut)

 

NX 20
13
Samsung NX20

Spiegellose Systemkamera; 20,3 MP; CMOS

Egal, ob Einsteiger oder ambitionierter Fotograf, die NX20 überzeugt mit ihrer einfachen, intuitiven Bedienung und Menüführung. Das wichtigste, die Bildqualität, ist dabei nicht zu verachten. Laut CHIP Online führt sie deshalb die Bestenliste ihrer Klasse an. Den Autofokus plagen jedoch noch kleinere Präzisionsschwierigkeiten.

25 Testberichte | 20 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: PHOTOGRAPHIE, Heft 12/2012 Top of the Town Samsung zählt zu den Wi-Fi-Pionieren im Systemkameramarkt und stattet unter anderem die NX20 mit dem Funkstandard aus. Was sonst noch geht? Folgen Sie uns in die Stadt. Eine Kamera wurde näher betrachtet, erhielt jedoch keine Endnote. … zum Test

XM1
14
Fujifilm X-M1

Spiegellose Systemkamera; 16 MP; Optischer Zoom: 3x; CMOS; Min. Brennweite (KB-äquivalent): …

„... Durch das sehr wertige Metallgehäuse bringt die Systemkamera Gewicht mit, ist aber nicht zu schwer und liegt daher gut in der Hand. Dank schnellem Autofokus und extrem kurzer Auslöseverzögerung …“

19 Testberichte | 26 Meinungen (Gut)

 

XE1
15
Fujifilm X-E1

Spiegellose Systemkamera; 16,3 MP; Optischer Zoom: 3x; CMOS

Die X-E1 ist auf Fotografen ausgerichtet, die sich für ihre Bilder gerne Zeit lassen und mit dem manuellen Arbeiten vertraut sind. Die hervorragende Bildqualität steht der von Vollformat-DSLR in nichts nach und überzeugt mit Detailreichtum und hoher Auflösung. Selbst das Bildrauschen ist verschwindend gering ausgeprägt. Ein wertiges Gerät, das sich jedoch nicht für Schnappschüsse eignet, da die Geschwindigkeit des Autofokus dies nicht zulässt.

28 Testberichte | 47 Meinungen (Gut)

 

NEX6
16
Sony NEX-6

Spiegellose Systemkamera; 16,1 MP; CMOS

„... Gehen bei wenig Licht die Kontraste aus, wird es für die auch sonst eher gemächlich fokussierende NEX-6 kritisch. Bei unseren High-ISO-Porträts im Café lag sie häufiger mal daneben, in der …“

39 Testberichte | 70 Meinungen (Gut)

 

NX 300
17
Samsung NX300

Spiegellose Systemkamera; CMOS

Das spiegellose System aus dem Hause Samsung bedient sich der Retro-Optik. Haptisch und optisch macht das Gerät einen sehr soliden Eindruck. Die NX300 verfügt über vielfältige Einstellmöglichkeiten und Funktionen, die trotz des Retro-Designs den Ansprüchen der Zeit genügen.

29 Testberichte | 57 Meinungen (Gut)

 

Pen EPL5
18
Olympus Pen E-PL5

Spiegellose Systemkamera; 16,1 MP; Optischer Zoom: 3x; Live MOS

Bildqualität (50%): 85%; Geschwindigkeit (20%): 82%; Ausstattung (20%): 83%; Bedienung (10%): 85%.

22 Testberichte | 46 Meinungen (Sehr gut)

 

Pen E-PM 2
19
Olympus Pen E-PM2

Spiegellose Systemkamera; Optischer Zoom: 3x; Live MOS

„Gute Haptik, schnelle Serienfunktion und eine ordentliche Bildqualität - die Pen Mini bietet ein solides Gesamtpaket zum fairen Preis.“

14 Testberichte | 28 Meinungen (Sehr gut)

 

Lumix DMC-GX7 Kit (mit G VARIO 14-42mm f/3.5-5.6 ASPH. MEGA O.I.S.)
20
Panasonic Lumix DMC-GX7K

Spiegellose Systemkamera; 16 MP; Optischer Zoom: 3x; Live MOS; Min. Brennweite (KB- …

„Für Starfotografen auf Reisen. Die kleinste Systemkamera mit Sucher erfüllt besonders hohe Ansprüche. Sehr guter elektronischer Sucher, funktioniert auch bei Dämmerlicht perfekt, ist schwenkbar und …“

5 Testberichte | 11 Meinungen (Gut)

 

Neuester Test: 10.04.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16


Ratgeber zu Systemkameras spiegellos

DSLM-Kaufberatung

Panasonic G3W DSLM

Panasonic G3W DSLM

Im Jahre 2008 stellten Olympus und Panasonic mit der Einführung des Micro-Four-Thirds-Standards (MFT) die ersten spiegellosen Systemkameras vor, die auf die bislang bekannte Spiegeltechnik komplett verzichteten, deutlich kleiner waren als die gängigen Spiegelreflexkameras und trotzdem den Komfort boten, bei Bedarf das Objektiv zu wechseln. Der Vergleich zu den Kompaktkameras hinkt, da die Bildqualität der neuen Kameraklasse deutlich höher anzusiedeln ist, was aber auch vom genutzten Sensor abhängig ist. So folgten Samsung und Sony mit ihren NX- und NEX-Kameras, die einen APS-C-Sensor bekamen, wie auch Pentax, Fujifilm und Nikon mit einem noch kleineren Sensor. So sind alle namhaften Kamerahersteller im Segment der spiegellosen Systemkameras, kurz DSLM (Digital Single Lens Mirrorless) genannt, vertreten.

Anschaffungskosten
Wer annimmt, dass die vereinfachte Bauart der DSLMs die Anschaffungskosten drücken würde, der irrt. Die Anschaffung einer spiegellosen Systemkamera beansprucht das Budget in nahezu ähnlicher Weise wie die einer Spiegelreflexkamera (DSLR) und erreicht schnell die 1.000-EUR-Grenze. Fast alle Hersteller bieten ihre Modelle als Kit an, das ein Standardzoomobjektiv mit durchschnittlicher Lichtstärke beinhaltet. Nur selten bekommt man den blanken Kamera-Body angeboten und kann das Objektiv frei wählen. So zielen die Kamerahersteller ganz besonders stark auf den Einsteigermarkt und man bekommt eine Basisausstattung bereits um 500 EUR angeboten.

Wechselobjektive
Der große Vorteil einer so kompakten Kamera liegt in der Nutzung verschiedener Objektive, die je nach Aufnahmesituation am Bajonett-Anschluss ausgetauscht werden können. Die sicherlich größte Auswahl hat man im Micro-Four-Thirds-Bereich von Panasonic und Olympus. Aber auch die anderen Hersteller sorgen dafür, dass man mittels Adapter die bereits vorhandenen Objektive weiterhin nutzen kann. Dazu gehören die Modelle Canon EOS-M, Nikon 1 und Sony NEX. Insbesondere jene Fotografen, die bereits hochwertige und lichtempfindliche Objektive besitzen, werden diese Möglichkeit zu schätzen wissen.

Bildqualität
Bei der Bildqualität muss man im Bereich der DSLMs kaum Abstriche machen, wenn man diese mit den deutlich größeren DSLRs vergleicht. Lediglich die kleinen Sensoren sind bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich im Nachteil. Letztendlich hängt die Detailqualität von der Güte des Objektivs ab. Als Beispiel soll an dieser Stelle die stark umworbene und beliebte Nikon 1 V2 dienen, die mit einem Standardzoomobjektiv 10-30mm angeboten wird. Packt man das Nikkor 18,5-Millimeter-Festbrennweitenobjektiv mit einer Lichtstärke von 1:1,8 auf den zierlichen Kamera-Body, wertet man die Bildqualität ganz stark auf und die kleine DSLM kann zeigen, welche Qualitäten wirklich in ihr stecken.

Kamerakauf
Ambitionierte Hobbyfotografen brauchen letztendlich keine ausführliche Beratung beim Kauf einer spiegellosen Systemkamera. Jedoch sollten Einsteiger in diesen Bereich die Vorzüge eines Fotogeschäfts beanspruchen, um bei der reichhaltigen Auswahl die richtige Entscheidung zu treffen. Beabsichtigt man keine weiteren Investitionen für Spezialobjektive, ist man mit einer hochwertigen Kompaktkamera mit lichtstarkem Superzoom besser beraten.


Produktwissen und weitere Tests zu Systemkameras spiegellos

Etwas abgespeckt CHIP FOTO VIDEO 8/2010 - Olympus' neues Micro-Four-Thirds-Modell E-PL1 wurde radikal auf günstig getrimmt - das wird an einigen Stellen deutlich. Kann sie dennoch überzeugen?

Extraflach & mit System E-MEDIA 15-16/2010 - Kompakte Kamera mit Wechseloptik. E-MEDIA hat die neue Sony NEX-5 getestet.

Nachzügler und Vorreiter Foto Digital 7-8/2010 - Es gibt hin und wieder Kameramodelle, von denen man auf Anhieb weiß, dass sie, unabhängig von Ihrem Erfolg oder Misserfolg, Fotogeschichte schreiben werden. Die PEN E-PL1 ist so eine. Wir sagen Ihnen auch, warum!

Unterwegs COLOR FOTO 12/2009 - Panasonic setzt bei der GF1 auf den Micro-Four-Thirds-Standard und präsentiert eine kompakte Systemkamera ohne Spiegel. Testumfeld: Als Testkriterien dienten Bildqualität (Grenzauflösung, Rauschen, Texturverlust ...) und Ausstattung/Performance (Lieferumfang, AF-Zeit, Auslöseverzögerung ...).

Die Systemkamera für die Jackentasche CHIP FOTO VIDEO 12/2009 - Eine normale SLR ist die Panasonic GF1 sicher nicht. Aber sehr wohl eine vollwertige Systemkamera mit Wechselobjektiven und SLR-Sensor im kompakten Gehäuse. Testumfeld: Als Testkriterien dienten Bildqualität, Ausstattung/Handling sowie Geschwindigkeit und Dokumentation/Service.

Kleine Evolution DigitalPHOTO 6/2011 - Samsung baut beständig sein Portfolio im Segment der spiegellosen Systemkameras aus. Unser Kameratest-Team hat das neuste Produkt, die NX11, unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren geprüft.

Gar nicht kleine Schwester: Sony NEX-3 FOTOHITS 10/2010 - Fast parallel zur NEX-5 stellte Sony die NEX-3 vor. Ergänzend zum Test der großen CSC-Schwester in FOTO-HITS 7-8/2010 folgen die Ergebnisse der NEX-3.

Olympus OM-D E-M1 im Test PC-WELT Online 9/2013 - Testumfeld: Im befand sich eine Digitalkamera. Man vergab die Endnote „gut“. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Ausstattung, Handhabung und Service.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Systemkameras spiegellos. Ihre E-Mailadresse:


Mit dieser neuen Kameraklasse werden die Vorteile der Spiegelreflextechnik und der digitalen Kompaktkameras miteinander verbunden, die für eine neue Freiheit des Fotografierens sorgen. Auf ein aufwendiges Spiegelsystem wird hierbei verzichtet, allerdings auch auf einen optischen Sucher. Einige Modelle besitzen daher wenigstens elektronische Sucher.


Im englischen Sprachraum hat die neue Geräte-Klasse den Namen „EVIL“ bekommen, der nichts anderes als „Electronic Viewfinder Interchangeable Lens Camera“ bedeutet. Prinzipiell besitzen diese handlichen Systemkameras kein aufwendig konstruiertes Spiegelsystem mehr. Das macht sie kleiner, leichter und billiger, ohne fotografische Qualitätseinbußen gegenüber den teuren DSLRs. Besonders Reisende wissen die neue Qualität der Kompaktheit zu schätzen, aber auch jene, die nicht immer die schwere DSLR mitschleppen wollen, greifen jetzt eher zu dieser Kamera. Trotzdem mag sich nicht jeder daran gewöhnen, dass kein optischer Sucher mehr zur Verfügung steht. Stattdessen muss der Live-View Monitor herhalten und bei einigen Modellen wird noch ein elektronischer Sucher integriert. Kann man sich mit einem elektronischen Sucher anfreunden, stehen einige Vorteile gegenüber der herkömmlichen Spiegeldarstellung dem Fotografen zur Verfügung. Einerseits werden zusätzliche Informationen zur einfachen Menüsteuerung eingeblendet und der Fotografierende sieht das Bild genau so, wie es später in der Aufnahme aussehen wird. Folglich lassen sich Blenden und Belichtungszeiten sofort simulieren, ohne dass man das Auge vom Motiv wenden muss. Leider kann man die Objektive aus Spiegelreflex-Kameras nur eingeschränkt nutzen und auch Adapterlösungen stellen nicht das Optimum dar, da diese den Autofokus beeinträchtigen oder gar abschalten können. Hat man sich die entsprechenden Weitwinkel-, Tele- oder passenden Zoom-Objektive zugelegt, sind deutlich bessere Aufnahmen möglich als mit herkömmlichen digitalen Kompaktkameras. Die große Nachfrage bei den Käufern beflügelt die Hersteller eigene Produktreihen zu kreieren: Olympus Pen-Reihe, Samsung NX-Serie oder Sony Nex.