Systemkameras spiegellos

(471)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Digitale Messsucher-Kamera (3)
  • Spezialkamera (3)
  • Panasonic (101)
  • Olympus (89)
  • Sony (86)
  • Samsung (75)
  • Nikon (42)
  • Fujifilm (36)
  • Pentax (16)
  • Canon (10)
  • Leica (9)
  • Hasselblad (2)
  • ZCAM (1)
  • Linhof (1)
  • Sigma (1)
  • mehr…
  • 3D-Bilder (101)
  • WLAN (252)
  • Touchscreen (218)
  • Outdoorfähig (44)
  • Live-View (403)
  • Gesichtserkennung (345)
  • Effektfilter (335)
  • Bildstabilisator (317)
  • Sensorreinigung (252)
  • Direkte Bildbearbeitung (249)
  • Panorama (236)
  • Szenenerkennung (233)
  • HDR-Modus (181)
  • Neigbares Display (177)
  • Schwenkbares Display (108)
  • NFC (105)
  • Beautymodus (101)
  • GPS (64)
  • mehr…
  • Samsung Galaxy NX (5)
  • Samsung Galaxy (1)
  • Canon EOS (5)
  • Olympus Pen (55)
  • Panasonic Lumix (84)
  • Samsung NX (5)
  • Sony Alpha (27)
  • 10 bis 12 Megapixel (17)
  • 12 bis 16 Megapixel (119)
  • Ab 16 Megapixel (330)
  • Ab 18 Megapixel (147)
  • Ab 20 Megapixel (130)
  • Spritzwassergeschützt (15)
  • Staubgeschützt (255)
  • Stoßfest (4)
  • Wasserdicht (7)
  • 4K/Ultra HD (32)
  • Full HD (266)
  • HD (384)
  • Elektronisch (246)
  • Optisch (9)
  • Hybrid (5)
  • Messsucher (3)
  • Nur Testsieger anzeigen (167)

Produktwissen und weitere Tests zu Systemkameras spiegellos

Innovatives Multitalent mit Wi-Fi PROFIFOTO Nr. 3 (März 2013) - Die neue kompakte System-Kamera NX300 von Samsung überzeugt mit 20-Megapixel-Sensor, Hybrid-AF, AMOLED-Touchscreen und Dual-Band-Wi-Fi. Getestet wurde eine Kamera, die keine Endnote erhielt.

Klappt gut PROFIFOTO 5/2014 - Eine Systemkamera befand sich auf dem Prüfstand, blieb jedoch ohne Endnote. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Auflösung, Handhabung sowie Ausstattung, Videoqualität, Videoauflösung und Videohandhabung.

Edles Stück Audio Video Foto Bild 2/2012 - Klein, leicht und edel - so präsentiert sich Samsungs neueste Systemkamera NX200. Mit Spitzentechnik will sie der etablierten Konkurrenz Paroli bieten.

Der Klassiker mit System: Fujifilm X-Pro1 FOTOHITS 5/2012 - Als Erweiterung der X-Serie stellt Fujifilm die X-Pro1 vor, die als Systemkamera mit wechselbaren Objektiven an den Start geht. Die Zeitschrift FOTOHITS begutachtete eine Kamera, die mit 95,5 von 100 möglichen Punkten bewertet wurde. Testkriterien waren Bildqualität, Handhabung und Ausstattung.

Die Retro-Künstlerin CHIP FOTO VIDEO 10/2009 - Die analoge Olympus Pen F wurde zwischen 1959 und 1985 über 17 Millionen Mal verkauft. Den erfolgreichen Klassiker legt der Hersteller nun in einer Micro-Four-Thirds-Variante neu auf, die im Kompaktkamera-Format die Bildqualität einer DSLR bieten soll. Testkriterien waren Bildqualität, Ausstattung/Handling, Geschwindigkeit und Dokumentation/Service.

Nikon 1 J2 Stiftung Warentest Online 11/2012 - Getestet wurde eine Digitalkamera, die mit „gut“ beurteilt wurde. Als Bewertungskriterien dienten Bild, Video, Blitz, Monitor, Sucher und Handhabung.

Olympus E-PL1 Macwelt 7/2010 - Systemkameras, also Kameras mit Wechselobjektiven aber ohne Spiegelsystem, machen DSLR-Kameras mächtig Konkurrenz. Für den kleinen Geldbeutel stellt Olympus die E-PL1 vor. Testkriterien waren Leistung, Ausstattung, Handhabung sowie Ergonomie.

Samsung NX30 dkamera.de 3/2014 - Eine spiegellose Systemkamera wurde in Augenschein genommen und für „gut“ befunden. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit und Funktionen sowie Technik und Bedienung.

Olympus OM-D E-M10 digitalkamera.de 3/2014 - Im Check war eine Digitalkamera, die abschließend mit 5 von 5 Punkten bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, Ausstattung, Handhabung, Geschwindigkeit und Bildqualität.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Systemkameras spiegellos.

Systemkameras spiegellos

Mit dieser neuen Kameraklasse werden die Vorteile der Spiegelreflextechnik und der digitalen Kompaktkameras miteinander verbunden, die für eine neue Freiheit des Fotografierens sorgen. Auf ein aufwendiges Spiegelsystem wird hierbei verzichtet, allerdings auch auf einen optischen Sucher. Einige Modelle besitzen daher wenigstens elektronische Sucher. Im englischen Sprachraum hat die neue Geräte-Klasse den Namen „EVIL“ bekommen, der nichts anderes als „Electronic Viewfinder Interchangeable Lens Camera“ bedeutet. Prinzipiell besitzen diese handlichen Systemkameras kein aufwendig konstruiertes Spiegelsystem mehr. Das macht sie kleiner, leichter und billiger, ohne fotografische Qualitätseinbußen gegenüber den teuren DSLRs. Besonders Reisende wissen die neue Qualität der Kompaktheit zu schätzen, aber auch jene, die nicht immer die schwere DSLR mitschleppen wollen, greifen jetzt eher zu dieser Kamera. Trotzdem mag sich nicht jeder daran gewöhnen, dass kein optischer Sucher mehr zur Verfügung steht. Stattdessen muss der Live-View Monitor herhalten und bei einigen Modellen wird noch ein elektronischer Sucher integriert. Kann man sich mit einem elektronischen Sucher anfreunden, stehen einige Vorteile gegenüber der herkömmlichen Spiegeldarstellung dem Fotografen zur Verfügung. Einerseits werden zusätzliche Informationen zur einfachen Menüsteuerung eingeblendet und der Fotografierende sieht das Bild genau so, wie es später in der Aufnahme aussehen wird. Folglich lassen sich Blenden und Belichtungszeiten sofort simulieren, ohne dass man das Auge vom Motiv wenden muss. Leider kann man die Objektive aus Spiegelreflex-Kameras nur eingeschränkt nutzen und auch Adapterlösungen stellen nicht das Optimum dar, da diese den Autofokus beeinträchtigen oder gar abschalten können. Hat man sich die entsprechenden Weitwinkel-, Tele- oder passenden Zoom-Objektive zugelegt, sind deutlich bessere Aufnahmen möglich als mit herkömmlichen digitalen Kompaktkameras. Die große Nachfrage bei den Käufern beflügelt die Hersteller eigene Produktreihen zu kreieren: Olympus Pen-Reihe, Samsung NX-Serie oder Sony Nex.