Multifunktionsdrucker

(1.464)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Tintenstrahldrucker (448)
  • Laserdrucker (436)
  • LED-Drucker (26)
  • Geldrucker (2)
  • Thermodrucker (1)
  • Festtintendrucker (1)
  • Farbdrucker (962)
  • S/W-Drucker (256)
  • Fotodrucker (89)
  • Kopieren (1.374)
  • Scannen (1.409)
  • Faxen (983)
  • Duplexdruck (613)
  • A3-Druck (118)
  • WLAN (440)
  • LAN (437)
  • USB (180)
  • AirPrint (361)
  • Kartenleser (319)
  • Netzwerkzugang (886)
  • Bluetooth (25)
  • Pictbridge (117)
  • Google Cloud Print (225)
  • NFC (75)
  • CD/DVD-Druck (29)
  • Mobiler Drucker (4)
  • Stationärer Drucker (272)
  • A3-Drucker (118)
  • A4-Drucker (293)
  • Großformatdrucker (5)
  • Epson Stylus (72)
  • Canon Pixma (103)
  • HP OfficeJet (67)
  • Epson Expression (45)
  • Xerox Workcentre (40)
  • HP LaserJet (38)
  • Canon i-Sensys (35)
  • HP PhotoSmart (30)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu All-In-One-Printer

2 Modelle im Vergleich - Samsung ist gut, Oki ist besser Der Multifunktionsdrucker von Samsung war gut, das Modell von Oki aber einen Tick besser – und leider auch etwas teurer. Zu diesem Ergebnis kommt die Zeitschrift „PC Praxis“, die den CLX-6210FX von Samsung zu einem direkten Duell mit dem Oki MC560dn eingeladen hatte. Die beiden Drucker lieferten sich in Sachen Ausstattung ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bis der C560dn aufgrund der besseren Druckqualität an seinem Konkurrenten vorbeizog.

Mehr Leistung für mehr Geld Die Zeitschrift „test“ hat 14 Multifunktionsdrucker getestet, darunter 12 Tintenstrahlmodelle und zwei Laserdrucker. Testsieger wurde der Canon Pixma MP610, gefolgt vom Epson Stylus Photo RX685 und dem HP Officejet Pro L7480. Insgesamt zeigte der Test, dass sich beim Kauf eines Gerätes eine größere Investition lohnt und die einzelnen Modelle unterschiedliche Stärken besitzen.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Allinone-Drucker.

Multi-Funktions-Drucker

Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen - All-in-one-Drucker bieten eine kostengünstige und vor allem Platz sparende Alternative zum Kauf mehrerer Einzelgeräte. Dabei empfehlen sich Tintenstrahldrucker für den gelegentlichen Text-, Foto- und Grafikdruck im Home-Office-Bereich. Bei höheren Druckaufkommen hingegen sind Laserdrucker auf lange Sicht effizienter und günstiger. Für alle, die zu Hause oder im Büro keinen Platz für Einzelgeräte wie Drucker, Scanner und Kopierer haben, lohnt sich ein All-in-One-Drucker. Sie vereinen in einer kompakten Bauweise alle Funktionen in sich, die im Büroalltag nützlich sind. Mit einem multifunktionalen Drucker kann man nämlich nicht nur scannen, drucken und kopieren, sondern auch Faxe versenden. In vielen Geräten ist zusätzlich ein Anrufbeantworter integriert - oder eine extra Fotodruck-Funktion. Darüber hinaus versehen viele Hersteller ihre Modelle mit allerlei Sonderfunktionen. So können einige Kombigeräte beispielsweise SMS und MMS versenden, nachts besonders leise geschaltet werden, Nummern und Adressen speichern, Dokumente mit einer Zoomfunktion kopieren und diese per Passwort vor unbefugtem Zugriff schützen. Aber auch die Einbindung in ein bestehendes Netzwerk ist je nach Schnittstellen-Ausstattung möglich. Ein All-in-One-Drucker verfügt in vielen Fällen über ein Display, das dem Anwender die Einstellungen erleichtert. In den Anschaffungskosten liegen Multifunktionsdrucker meistens sogar etwas unterhalb dem Preis für alle Einzelgeräten zusammen. Während sich für den Heimgebrauch eher ein Tintenstrahldrucker eignet, sollte man sich fürs Büro ein Gerät mit Laserdruck zulegen - vorausgesetzt, dass keine hochwertigen Fotoausdrucke benötigt werden, für die ein Farbtintenstrahldrucker nach wie vor die bessere Alternative ist. Bei einem hohen Druckaufkommen jedoch wird der höhere Anschaffungspreis eines Laserdruckers durch die niedrigeren Druckosten bald ausgeglichen, und die Druckqualität reicht für Grafiken und Präsentationen.