Mäuse

(1.186)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Computer-Mouses

Die Nagetier-Evolution? SFT-Magazin 9/2015 - Wenn Sie sich nach Feierabend regelmäßig Ihre chronisch gereizten Hand- und Fingergelenke massieren, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen und Ihren Arbeitsplatz nach ergonomischen Gesichtspunkten umgestalten. Anleitungen für Letzteres gibt es im Netz reichlich. Entpuppt sich Ihr Büronager als eine der Ursachen für die Schmerzen, gibt es in Onlineshops und im Fachhandel Alternativen. Wir haben den Mausersatz getestet und mit Experten zum Thema Arbeitsplatz-Ergonomie gesprochen. Testumfeld: Das SFT-Magazin verglich fünf ergonomische Spezialmäuse miteinander. Die Bewertungen lauteten durchweg „gut“.

Corsair Katar Gaming-Maus Digitale Generation 11/2015 - Corsair Gaming, ein weltweit führender Hersteller von Gaming-Hardware des Unternehmens Corsair, erweitert mit der Katar Gaming-Maus und dem MM200 Gaming-Mauspad seine preisgekrönte Gaming-Produktfamilie. ... Im Check befand sich eine Gaming-Maus. Sie erhielt 3,5 von 5 Sternen. Weiterhin wurde ein Mauspad vorgestellt.

Meistermaus E-MEDIA 11/2015 - Die neue Luxusklasse. Knapp 100 Euro für eine Maus – geht's noch? Womit die neue MX Master von Logitech ihren saftigen Preis rechtfertigen will – der Test. Eine Design-Maus befand sich auf dem Prüfstand. Das Urteil lautete 4 von 5 möglichen Punkten.

Hardware im Kurz-Check Macwelt 9/2014 - Per Gestensteuerung kann man mit dem iRing Musik machen und diese dann mit dem Aero Skull HD oder dem Kopfhörer von SMS Audio anhören. Außerdem testen wir eine besonders günstige Maus und eine spritzwassergeschützte Tastatur. Testumfeld: Insgesamt vier Zubehöre für iPhone und iMac wurden geprüft, darunter ein Gestensteuerungs-Gerät, eine Maus, ein Lautsprecher und ein Kopfhörer. Alle Produkte erhielten die Endnote „gut“.

Eine Maus wie ein Handschlag MAC LIFE 5/2015 - Nach einem langen Arbeitstag am Mac kommt es schon vor, dass die Hand schmerzt: Das ständige Klicken und Scrollen überanstrengt oft nicht nur das Handgelenk, sondern auch den Unterarm. Höchste Zeit, eine ergonomische Maus für die tägliche Arbeit auszuprobieren. Wir haben die Evoluent Vertical Mouse 4 Right Mac für Sie getestet. Im Check befand sich eine Maus. Diese erhielt die Note 1,2. Bedienung, Ergonomie und Funktionen dienten als Urteilskriterien.

Hardware-Kurztests MAC LIFE 6/2015 - In dieser Ausgabe der Mac Life stellen wir Ihnen eine vielfältige Auswahl an Gadgets vor: Mit dem BookBook-Case wird Ihr iPhone 6 in ein edles Buch verwandelt, während die Hampshire-Hülle Ihr MacBook Pro vor Stößen und Kratzern schützt. Außerdem haben wir die Logitech MX Master für Sie getestet. Testumfeld: Getestet wurden sechs IT- und Audio-Produkte, darunter ein Kopfhörer, ein Lautsprecher, eine Maus sowie ein Ladegerät und je eine Notebook- und Handy-Tasche. Die Benotungen reichten von 1,0 bis 1,9.

Ein extrem guter Klick GameStar 2/2015 - Schnellklicker will die G302 Daedalus Prime dank Metallfedern in den Tasten von sich überzeugen. Ob die Logitech-Maus auch abseits des anvisierten MOBA-Genres etwas taugt, haben wir im Arbeits- und Spielealltag überprüft. Die Zeitschrift GameStar betrachtete eine Gaming-Maus und vergab 87 von möglichen 100 Punkten. Als Testkriterien wählte man Präzision, Technik, Ausstattung, Ergonomie und Verarbeitung.

Günstige Gamingmaus mit Biss? Technic3D 10/2015 - Die Talon blu von Tt eSports ist ein günstiger Einstieg in die Welt der optischen Gaming-Mäuse. Hierbei vereint die Maus einen klassischen Korpus mit leistungsstarker Hardware, um das passende Werkzeug für das digitale Schlachtfeld zu stellen. Wie sich die Maus in der Praxis schlägt, klären wir im folgenden Test. Getestet wurde eine Gaming-Maus, die in der Bewertung 91 Prozent erhielt. Wertungskriterien waren u.a. Verarbeitung, Optik, Genauigkeit bei Office und Spielen, Tasten und Handhabung.

EpicGear Cyclops X Digitale Generation 6/2015 - EpicGear hat die Gaming-Maus Cyclops X in enger Zusammenarbeit mit professionellen Spielern entwickelt. Das Design der Cyclops X richtet sich an Rechtshänder, die die Griffstile Palm- oder Claw-Grip bevorzugen. Ausgestattet mit dem neuesten IR-LED-Gaming-Sensor, der mit bis zu 5.000 dpi und erstmals mit einer extrem niedrigen Lift-Off-Distance glänzt, soll die Cyclops X die ideale Lösung für präzises Gaming auf dem höchsten Level darstellen. ... Auf dem Prüfstand befand sich eine Gaming-Maus. Diese erzielte die Bewertung 4 von 5 Sternen.

Logitech MX Anywhere 2 SFT-Magazin 11/2015 - Im Kurztest befand sich eine kabellose Maus. Sie erhielt die Note „sehr gut“.

Kurztests SFT-Magazin 3/2015 - Testumfeld: Im Kurzcheck befanden sich fünf Consumer-Electronics-Produkte, darunter ein Bluetooth-Lautsprecher, ein In-Ear-Kopfhörer, eine mobile SSD sowie ein Gaming-Headset und eine Gaming-Maus. Die Produkte erhielten die Gesamtwertungen 1 x „sehr gut“ und 4 x „gut“.

Kurztests SFT-Magazin 2/2015 - Testumfeld: Vier Consumer-Electronics-Produkte wurden geprüft, darunter ein RC-Roboter, ein Aufnahme-Kit, ein mobiler Lautsprecher und eine Gaming-Maus. Sie erhielten in der Endwertung 1 x „sehr gut“ und 3 x „gut“.

Lioncast LM30 SFT-Magazin 9/2015 - Das SFT-Magazin testete eine Gaming-Maus und vergab die Note „gut“.

Peripherie à la Rapoo E-MEDIA 17/2013 - Der Zubehöranbieter Rapoo ist recht neu am heimischen Markt. E-Media hat mehrere Eingabegeräte des chinesischen Herstellers getestet. Testumfeld: Fünf Eingabegeräte eines gemeinsamen Herstellers, darunter drei Tastaturen, eine Maus und ein Touchpad, befanden sich im Vergleichstest. Die Produkte wurden 3 x mit „sehr gut“, 1 x „befriedigend - gut“ und 1 x mit „befriedigend“ benotet.

Körperzentriert arbeiten OFFIXX 4/2013 - Die RollerMouse RED ermöglicht ein mausfreies, ergonomisches Arbeiten und macht dabei auch noch eine ausgezeichnete Figur. Daher wurde die Alternative zur herkömmlichen Maus jüngst mit dem Designpreis Red Dot ausgezeichnet. Eine Maus befand sich im Einzeltest, blieb jedoch ohne Endnote.

Gamer-Mäuse ohne Loch c't 10/2013 - A4Techs neue Generation optischer Gaming-Mäuse verspiegelt das Loch an der Unterseite, damit Staub keine Chance hat. Der Makro-Editor überragt alle Konkurrenten. Eine Gamingmaus-Modellreihe wurde getestet. Sie blieb ohne Endnote.

Cooler Master Storm Havoc im Test Hardwareluxx.de 8/2013 - Gaming Equipment ist derzeit immer noch gefragt wie eh und je. Eine hochwertige Tastatur und Maus sollte daher auf dem Schreibtisch eines ambitionierten Gamers nicht fehlen. Tastaturen von Qpad, Corsair und Razer haben wir in den letzten Wochen zur Genüge getestet. Aber auch erstklassige Gaming-Mäuse mussten sich behaupten. Die MS-3 von Func aber auch die Ouroborus von Razer konnten unseren Excellent Hardware Award ergattern. Nun ist Cooler Master mit seiner Storm Havoc an der Reihe. Im Check befand sich eine Maus, die jedoch nicht benotet wurde.

Maus für RPG-Fans PC Games Hardware 5/2013 - Die neue Gaming-Maus El'Druin von Leetgion soll sich besonders gut für Rollenspiele wie Diablo 3 eignen. Unser Ersteindruck fällt gemischt aus. Im Check der PC Games Hardware befand sich eine Maus, die ohne Endnote blieb.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Computer-Mäuse.

Computermäuse

Mäuse mit optischem Sensor funktionieren weitestgehend wartungsarm und sind sehr genau. Sie haben aber Probleme mit strukturarmen Oberflächen. Mäuse mit Laser-Sensor funktionieren hier besser, sind jedoch teurer. Klassische opto-mechanische Mäuse sind die günstigste Alternative. Kabellose Mäuse funktionieren über Funktechnologie, kabelgebundene nutzen PS/2 oder USB. Die Maus ist seit ihrer Einführung Anfang der 1980er Jahre das wichtigste Eingabegerät für Computer. Dank ihr wurde es überhaupt möglich, von den simplen Texteingabeoberflächen zu echten grafischen Oberflächen überzugehen. Heute gibt es Mäuse in zahlreichen Ausführungen. Dabei liegen die Mäuse mit optischem Sensor immer stärker im Trend. Sie besitzen abgesehen von den Tasten keine mechanischen Bauteile, die verschleißen könnten - und funktionieren daher weitestgehend ohne Wartung und aufwendige Säuberung. Bei ihnen projiziert eine Leuchtdiode Licht auf die Unterlage und ein Sensor fängt die Reflexion auf, der Mikroprozessor errechnet anhand der Veränderung der Unterlage die Bewegung. Bei allen Vorteilen funktionieren diese Mäuse jedoch nicht auf Flächen mit geringer oder gar keiner Struktur, insbesondere Glas und lackierten Oberflächen. Die noch recht teuren Mäuse mit Laser-Sensor haben dieses Problem nicht, allerdings funktionieren auch sie nicht auf transparenten Oberflächen. In solchen Fällen muss doch noch auf die opto-mechanische Maus zurückgegriffen werden, bei der ganz klassisch ein Gummiball an der Unterseite bewegt und diese Bewegungen dann in Bildschirmbefehle umgerechnet werden. Solche Mäuse verbrauchen auch deutlich weniger Strom als ihre optischen Geschwister, dafür ist der Wartungsaufwand ungleich höher. Eine Sonderform davon sind die so genannten "Trackballs", bei denen die Maus nicht mehr selbst bewegt wird sondern der Daumen die Kugel direkt steuert. Nicht jeder kann sich mit dieser ungewohnten Steuerungsform anfreunden, doch richtig genutzt können Trackballs erheblich genauer eingesetzt werden als klassische Mäuse, und auch das vor allem bei Spielen lästige Nachziehen der Maus entfällt vollkommen. Je nach Ausführung verfügen Mäuse nicht nur über zwei oder drei Tasten, sondern zusätzlich über ein "MouseWheel", mit dem weitere Sonderfunktionen genutzt werden können. Beliebte Belegungsprofile sind der Doppelklick beim Drücken und der Bildlauf beim Drehen des Rades. Viele Mäuse funktionieren mittlerweile kabellos via Bluetooth oder eine andere Funktechnologie, die meisten kabelgebundenen Exemplare nutzen PS/2- oder USB-Schnittstellen.