• Gut

    2,4

  • 1 Test

6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 4,800 x 1,200 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Nein
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Canon Pixma G3560 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,42)

    Stärken: gute Druckqualität; zusätzliche Schwarztinte im Lieferumfang; Kassette zur Wartung sowie die Druckköpfe lassen sich wechseln; geringe Verbrauchskosten; Bannerdruck möglich.
    Schwächen: keine automatische Duplex-Einheit; teuer; kein Netzschalter; hohe Lautstärke beim Drucken; ausbaufähige Druckgeschwindigkeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Canon Pixma G3560

  • Canon PIXMA G3560 Drucker MegaTank Multifunktionsgerät nachfüllbar DIN A4
  • Canon PIXMA G3560 MegaTank Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker
  • Multifunktionsdrucker »PIXMA G3560« schwarz, Canon, 44.5x16.7x33 cm
  • Canon-Garantie-Aktion: 3 Jahre erweiterte Garantie --
  • Canon PIXMA G3560 - Multifunktionsdrucker - Farbe - Tintenstrahl - refillable -
  • Canon PIXMA G3560
  • Canon Canon PIXMA G3560
  • Canon PIXMA G 3560 (4468C006)
  • CANON PIXMA G3560 color inkjet MFP print
  • PIXMA G3560 - Drucker, Tinte, 3 in 1, USB, WLAN, ink. UHG
  • Canon PIXMA G3560 Drucker MegaTank Multifunktionsgerät nachfüllbar DIN A4

Kundenmeinungen (6) zu Canon Pixma G3560

4,1 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

4,1 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pixma G3560

Güns­ti­ger Druck für Gedul­dige

Stärken
  1. sehr geringe Druckkosten
  2. solide Druckqualität
  3. niedriger Stromverbrauch
  4. WLAN
Schwächen
  1. langsames Drucktempo
  2. Tinte nicht lichtbeständig
  3. kein Duplexdruck

Canons Tintentank-Modelle aus der beliebten Pixma-Reihe gehen in die zweite Runde. Der G3560 ist dabei eines der beiden Einstiegsmodelle. Die Anschaffungskosten sind Tintentank-Drucker-typisch hoch, was aber gerade bei häufigem Druck schnell durch die sehr niedrigen Seitenpreise ausgeglichen werden kann. Das Druckwerk ist dasselbe wie beim Pixma G6050, der in Tests mit insgesamt befriedigenden Noten bei der Druckqualität abschneidet. Das Tempo ist dabei ziemlich niedrig und automatischen beidseitigen Druck gibt es auch nicht. Scans und Kopien fertigen Sie mit dem integrierten Flachbettmodul an. Die Verbindung ins Netzwerk erfolgt komfortabel per WLAN. Das zweizeilige LCD-Display am Gerät sorgt für eine fummelige Bedienung.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Drucker

Datenblatt zu Canon Pixma G3560

Eignung
Fotodrucker fehlt
Bürodrucker fehlt
Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 4.800 x 1.200 dpi
Automatischer Duplexdruck fehlt
Geschwindigkeit
S/W 10,8 Seiten/min
Farbe 6 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Tintentank
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Scanauflösung 600 x 1.200 dpi
Flachbettscanner vorhanden
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Duplex-ADF fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN fehlt
WLAN vorhanden
USB vorhanden
Direktdruck
USB-Host fehlt
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
Android-Direktdruck vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 100 Blätter
Maximale Papierstärke 275 g/m²
Papierfach für Sonderformate fehlt
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate A4, A5, A6, B5, LTR, LGL, Executive (184,2 x 266,7 mm), Legal (215 x 345 mm), 10 x 15 cm, 13 x 18 cm, 18 x 25 cm, 20 x 25 cm, Umschläge DL, COM10, C5, Quadrat (89 x 89 mm), Quadrat (127 x 127 mm), Kreditkartenformat (91 x 55 mm), Indiv.: 55-216, 89-1200mm
Abmessungen & Gewicht
Breite 44,5 cm
Tiefe 33 cm
Höhe 16,7 cm
Gewicht 6,4 kg
Stromverbrauch
Betrieb 15 W
Standby 1,2 W
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Navigationstasten vorhanden
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
CD/DVD-Druck fehlt
Netzwerkzugang vorhanden
Pictbridge fehlt
Gütesiegel Energy Star

Weitere Tests und Produktwissen

Farbe geht auch günstig

Stiftung Warentest - Zudem existiert für diese Drucker eine größere Auswahl an Farbtanks von Fremdanbietern. Diese sind deutlich günstiger als Originalpatronen (siehe test 6/2015). Alle Geräte im Test haben Einzeltanks - außer die HP-Modelle und Canon Pixma MX495 und MG3650. Abgesehen von der Bauweise der Patrone gibt es eine weitere Möglichkeit, günstig zu drucken: In alle Testmodelle, mit Ausnahme des Epson Ecotank, passen Druckerpatronen in verschiedenen Größen. …weiterlesen

Tintendrucker im Büro auf der Überholspur

com! professional - Auch an die Einschaltzeit von rund zwei Minuten muss man sich erst gewöhnen. Als Fazit bleibt: Der Memjet C6030 MFP ist sehr schnell und liefert eine gute Druckqualität, insgesamt weist das Gerät aber zu viele Schwächen auf. Auch der Ricoh Aficio SG 3110SFNw hinterließ im Test einen gemischten Eindruck. Das Gerät druckt zwar doppelseitig, scannen, kopieren und faxen kann man hingegen nur einseitig, weil der Scanner nicht doppelseitig arbeitet. …weiterlesen

Berühren erlaubt

Business & IT - Die neue Formensprache bei Samsung-Druckern, bei der Rundungen auf klaren Linien und Kanten treffen, gefällt uns ebenso gut wie das zweifarbige Design in Schwarz und hellem Grau. Das Panel mit der ADF-Einheit (Automatic Document Feeder) scheint über dem Drucker zu schweben. Dafür ist der Papierausgabeschacht verborgen im Spalt zwischen Steuer- und Druckereinheit. Es ist schwer einzusehen, und man muss regelrecht hineingreifen, um die Dokumente herauszufischen. …weiterlesen

Neues von Samsung

OFFICE ROXX - Kürzlich hat Samsung sein neues Farbdrucker- und Multifunktionsgeräte-Portfolio mit insgesamt 28 unterschiedlichen Geräte-Versionen vorgestellt. Die neuen Farbdrucker-Modelle sind sehr kompakt und sowohl fürs Home-Office als auch für kleine bis mittlere Arbeitsgruppen konzipiert. Die neuen Drucker-Modelle überzeugen zum einen durch ihre kompakte Bauweise und das zuverlässige Druckverhalten, zum anderen durch das neue zweifarbige Design in Eisgrau und Ebenholz-schwarz. …weiterlesen

Drucker für zu Hause

FOTOTEST - V erglichen mit dem Digitalkamera-Markt ist der Markt für fototaugliche Drucker und Multifunktionsgeräte sehr überschaubar. Nimmt man alle A4- und A3-Geräte, die mindestens ein Fotoschwarz aufweisen, kommen gerade mal 15 Geräte in Frage. Ein einziger reiner Drucker, der Pixma iP4950 von Canon, sechs Multifunktionsgeräte von Canon, Epson, HP und Kodak und dazu noch 8 A3+ Drucker von Canon und Epson. …weiterlesen

Drahtlos drucken

iPad Life - 02 AirPrint Activator starten Starten Sie anschließend AirPrint Activator. Dabei ist es erforderlich, Ihr Kennwort als Administrator einzugeben, da das Programm Änderungen im Betriebssystem vornimmt. Schalten Sie dann AirPrint Activator über den Schalter ON ein. Nun müssten links die an Ihren Mac angeschlossenen Drucker erscheinen. 03 Drucker konfigurieren Damit die Drucker in der Druckerliste auftauchen, kann es nötig sein, sie neu einzurichten. …weiterlesen

Fünf A4-Fotodrucker im Vergleichstest

DigitalPHOTO - Die Qualität des randlosen Fotodrucks kann uns überzeugen, wenn auch die Farben nicht ganz so leuchtstark ausfallen wie beim konkurrierenden HP OfficeJet 8000 Pro. Auch der OfficeJet 8000 Pro von HP sieht seine Zielgruppe im Büro, macht sich aber als Fotodrucker für den Hausgebrauch mehr als ordentlich. …weiterlesen

Die 100 Euro Laser-Show

Computer Bild - Und bereits eine Minute e nach dem Druck schaltete das Gerät in den Energiesparmodus mit 2,1 Watt. Die Schadstoffemissionen blieben unter- t halb der erlaubten Grenzwerte. Und kein anderer Drucker im Test stieß weniger Feinstaub aus als der CP1025 (siehe auch Seite 49). TONER: Der Tonertausch ist etwas umständlich. Weil die Patronen wie bei einem Revolver in einer Trommel stecken, muss der Nutzer die leere Patrone erst über Tasten am Drucker an die richtige Postion bringen. …weiterlesen

Farb-Allrounder fürs Office

FACTS - Das Kopieren der farbigen und schwarzweißen Landoltringe, das für viele Multifunktionsgeräte problematisch ist, bereitete dem d-Color MF-201 keinerlei Probleme. Bei diesem Test konnten die Redakteure die volle Punktzahl geben. Olivetti erklärt die gute Qualität durch den Einsatz des Simitri-HD-Polymerisationstoners. Ein weiterer Vorteil des Toners: Es ist eine viel geringe Fixiertemperatur als bei anderen Geräten dieser Klasse notwendig. Das reduziert den Energieverbrauch und spart damit Geld. …weiterlesen

„Druck-Fest“ - Tintenstrahler

COLOR FOTO - Das entspricht auch dem, was man aufgrund der Technik erwarten kann, denn Laser können die Tonerpartikel nur über- und nebeneinander aufs Papier bringen und keine Mischung wie bei Tinte, die zusätzlich Farbtöne erzeugt. Außerdem ist es unabhängig vom Druckmedium nicht möglich, eine glänzende Oberfläche zu erzielen. Diese Einschränkungen schlagen sich in den Punktewertungen mit einem Rückstand von 15 bis 20 Punkten nieder. …weiterlesen

Ernsthafte Konkurrenz für den Copy-Shop?

Brother hat die Markteinführung zweier DIN A3-Multifunktionsdrucker mit den Bezeichnungen DCP-6690CW und MFC-6490CW angekündigt. Büros oder Heimanwendern, bei denen öfter großformatige DIN A3-Drucke oder Fotografien anfallen, bietet sie in Zukunft eine Alternative zum kostspieligen Gang in die Druckerei oder in den Kopiershop. In beiden Fällen handelt es sich um Tintenstrahldrucker, wobei Brother bereits jetzt schon vorsorglich niedrige Druckkosten der mit vier Einzelpatronen bestückten Drucker in Aussicht gestellt hat.

Farblaser goes mobile

PCgo - Spezielle Farbwünsche, wie Firmenfarben, lassen sich über das integrierte Colour Management einstellen. Vertrauliche Dokumente kann man sich per PIN-Code sperren. Eine Duplexeinheit ist integriert, und über den USB-Port an der Vorderseite ist der Druck vom USB-Stick möglich. Der Drucker ist leise und einfach zu bedienen. Eine S/W-Seite kostet ca. 1,3 Cent, die Farbseite liegt bei etwa 4 Cent (je nach Deckung). …weiterlesen