Professionelle Kameras sind in der Regel mit einem Vollformatsensor ausgestattet. Der Markt für entsprechende Objektive ist groß. Wir zeigen Ihnen die besten Vollformat-Objektive aus 2.088 Tests. Den letzten haben wir am ausgewertet. Unsere Quellen:

  • ColorFoto
  • FOTOTEST
  • DigitalPHOTO
  • und 48 weitere Magazine

Die besten Vollformat-Objektive

Top-Filter: Kamerasystem

Sony E

Sony E

Canon EF

Canon EF

Nikon F

Nikon F

Nikon Z

Nikon Z

  • Gefiltert nach:
  • Vollformat
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 540 Ergebnissen
  • Tamron 24mm F2.8 Di III OSD M1:2

    Sehr gut

    1,2

    11 Tests

    Objektiv im Test: 24mm F2.8 Di III OSD M1:2 von Tamron, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Sony FE 35mm F1.8

    Sehr gut

    1,2

    10 Tests

    Objektiv im Test: FE 35mm F1.8 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    2

  • Tamron 20mm F2.8 Di III OSD M1:2

    Sehr gut

    1,5

    13 Tests

    Objektiv im Test: 20mm F2.8 Di III OSD M1:2 von Tamron, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Vollformat-Objektive nach Beliebtheit sortiert. 

  • Nikon Nikkor Z 400mm 1:4,5 VR S

    Sehr gut

    1,0

    7 Tests

    Objektiv im Test: Nikkor Z 400mm 1:4,5 VR S von Nikon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sony FE 70-200mm F2,8 GM OSS II

    Sehr gut

    1,0

    9 Tests

    Objektiv im Test: FE 70-200mm F2,8 GM OSS II von Sony, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Nikon Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S

    Sehr gut

    1,0

    11 Tests

    Objektiv im Test: Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S von Nikon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Nikon Nikkor Z 17-28mm F2,8

    Sehr gut

    1,0

    4 Tests

    Objektiv im Test: Nikkor Z 17-28mm F2,8 von Nikon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sony FE 24–70 mm F2.8 GM II

    Sehr gut

    1,0

    7 Tests

    Objektiv im Test: FE 24–70 mm F2.8 GM II von Sony, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Nikon Nikkor Z 24-120mm F4 S

    Sehr gut

    1,0

    10 Tests

    Objektiv im Test: Nikkor Z 24-120mm F4 S von Nikon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Nikon Nikkor Z 100-400mm F4,5-5,6 VR S

    Sehr gut

    1,0

    7 Tests

    Objektiv im Test: Nikkor Z 100-400mm F4,5-5,6 VR S von Nikon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Canon RF 100-400mm F5,6-8 IS USM

    Sehr gut

    1,0

    5 Tests

    Objektiv im Test: RF 100-400mm F5,6-8 IS USM von Canon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Panasonic Lumix S Pro 50 mm F1.8

    Sehr gut

    1,0

    3 Tests

    Objektiv im Test: Lumix S Pro 50 mm F1.8 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Canon RF 100mm F2.8L Macro IS USM

    Sehr gut

    1,0

    10 Tests

    Objektiv im Test: RF 100mm F2.8L Macro IS USM von Canon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sony FE 35 mm F1.4 GM

    Sehr gut

    1,0

    13 Tests

    Objektiv im Test: FE 35 mm F1.4 GM von Sony, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sigma 105 mm F2,8 DG DN Macro Art

    Sehr gut

    1,0

    11 Tests

    Objektiv im Test: 105 mm F2,8 DG DN Macro Art von Sigma, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sigma 85mm F1.4 DG DN Art

    Sehr gut

    1,0

    6 Tests

    Objektiv im Test: 85mm F1.4 DG DN Art von Sigma, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM

    Sehr gut

    1,0

    5 Tests

    Objektiv im Test: RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM von Canon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Sony FE 12-24mm F2,8 GM

    Sehr gut

    1,0

    8 Tests

    Objektiv im Test: FE 12-24mm F2,8 GM von Sony, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Nikon AF-S Nikkor 120-300mm 1:2,8E FL ED SR VR

    Sehr gut

    1,0

    5 Tests

    Objektiv im Test: AF-S Nikkor 120-300mm 1:2,8E FL ED SR VR von Nikon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Nikon Nikkor Z 58 mm 1:0.95 S Noct

    Sehr gut

    1,0

    11 Tests

    Objektiv im Test: Nikkor Z 58 mm 1:0.95 S Noct von Nikon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
Neuester Test:
  • Seite 1 von 15
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Vollformat-Objektive

Woran man die Königs­klasse erkennt

Vollformat-Objektive sind geeignet um die Sensorfläche eines Sensors im Vollformat (auch Kleinbildformat) mit Licht zu versorgen. In der Regel können sie aber auch ohne weiteres an Kameras mit den kleineren APS-C-Sensoren genutzt werden, so lange diese über den gleichen Objektiv-Anschluss verfügen oder ein entsprechender Adapter genutzt wird. Andersherum ist das jedoch nicht der Fall. Ob es sich bei einem Objektiv um ein Vollformat-Objektiv handelt, ist aber nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen.



Vollformat-Sensoren kommen vor allem bei digitalen Spiegelreflexkameras der Hersteller Nikon und Canon im professionellen und semi-professionellen Bereich zum Einsatz. Mit der Alpha-7-Serie hat Sony aber auch spiegellose Systemkameras mit Vollformat-Sensoren auf den Markt gebracht. Ebenfalls ohne Spiegel, dafür mit Messsuchern kommen die Leica-Kameras der M-Serie, die mit Vollformat-Sensoren und Wechselobjektiven ausgestattet sind.

Sigma 50mm F1,4 DG HSM [A] Sigma 50mm F1,4 DG HSM [A]; Quelle: Sigma

Woran erkennt man ein Vollformat-Objektiv?

Ob ein Objektiv für Vollformat-Sensoren geeignet ist, wird zumeist in der Modellbezeichnung angegeben. Die Hersteller greifen dazu auf unterschiedliche Kürzel zurück: Canon nutzt das Kürzel EF; aber Vorsicht: Bei Canon-Objektiven mit der Bezeichnung EF-S, handelt es sich um solche für das APS-C-Format. Vollformat-Objektive von Nikon tragen hingegen keine Besondere Bezeichnung im Namen, der Hersteller kennzeichnet stattdessen seine Objektive für APS-C-Kameras mit dem Kürzel DX. Sigma verwendet für Vollformat-Objektiv die Buchstabenkombination DG und Tamron das Kürzel Di.

Die lichtstärksten Vollformat-Objektive

  1. Canon RF 800mm F11 IS STM
    11f/
    Canon RF 800mm F11 IS STM

    Sehr gut

    1,2

  2. Canon RF 600mm F11 IS STM
    11f/
    Canon RF 600mm F11 IS STM

    Sehr gut

    1,2


Sonderfall Sony

Sony hat Vollformat-Objektive für zwei verschiedene Objektiv-Anschlüsse im Angebot, das A- und das E-Bajonett. Die Objektive für das ältere A-Bajonett sind für Vollformat-Sensoren ausgelegt, so lange sie nicht mit dem Zusatz DT gekennzeichnet sind. Vollformat-Objektive für das E-Bajonett, das bei Sonys spiegellosen Systemkameras Verwendung findet, tragen ein FE in der Produktbezeichnung. Vollformatobjektive mit A-Bajonett-Anschluss lassen sich mit einem entsprechenden Adapter jedoch auch an Sonys spiegellosen Systemkameras verwenden.

Vollformat-Objektive an APS-C-Kameras

Wie bereits erwähnt können Vollformat-Objektive in der Regel auch an Kameras mit kleineren Sensoren genutzt werden. Dort bieten sie sogar gewisse Vorteile:
Da der Lichtkreis, den ein Vollformat-Objektiv erzeugt, größer als die Diagonale eines APS-C-Sensors ist, werden die Ränder dieses Lichtkreises auf dem Sensor nicht abgebildet. Gerade in diesen Rand-Bereichen kommt es jedoch häufig zu Abbildungsfehlern oder verringerter Schärfe. Im Gegensatz zu Vollformat-Sensoren sind diese Beeinträchtigungen auf dem Bild des APS-C-Sensors weniger sichtbar, da sie zum Teil außerhalb der Sensorfläche liegen. Allerdings sind Vollformat-Objektive in der Regel größer, schwerer und teurer als Objektive, die für APS-C-Kameras ausgelegt sind. Daher sind sie nur bedingt als Alternative zu empfehlen.

von

Andreas Krambrich

Ressortleiter im Ressort Audio, Video & Foto – bei Testberichte.de seit 2015.

Zur Vollformat-Objektiv Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Objektive

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Vollformat-Objektive Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Woran erkennt man ein Vollformat-Objektiv?
  2. Die lichtstärksten Vollformat-Objektive
  3. Sonderfall Sony
  4. Vollformat-Objektive an APS-C-Kameras

» Mehr erfahren

Welche Vollformat-Objektive sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf