• ohne Endnote
  • 2 Tests
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Tele­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: Canon R
Brenn­weite: 600mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Ja
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon RF 600mm F11 IS STM im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 23.12.20 verfügbar

    8 Produkte im Test

    „... Canon bringt für das R-System zwei Teles mit Blende 11. Das senkt Aufwand, Gewicht und Preis. Da die Blende fix ist, gibt es nur eine Messung. Optisch überzeugt das 600er allerdings nicht ganz: Die Auflösung bleibt unter 1700 LP – die besten R-Objektive erreichen knapp 2200 LP. Auch der Kontrast ist ok – mehr nicht. Dagegen gefällt der geringe Randabfall ... Kein Kauftipp, aber für diesen Preis attraktiv.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 15.01.21 verfügbar

    2 Produkte im Test

    „Pro: Überzeugende Abbildungsleistung mit guter Schärfe. Auch in puncto Vignettierung und Verzeichnung schneidet das Objektiv gut ab; Inklusive 5-Stufen-Bildstabilisator; STM-AF arbeitet schnell und leise. ... Steuerungsring; Dank eines Preises von 749 Euro gut für Hobbyfotografen geeignet; Mit Telekonvertern kompatibel.
    Kontra: Fest eingestellte Blende f/11; Ohne Staub- und Feuchtigkeitsschutz.“

zu Canon RF 600mm F11 IS STM

  • Canon Objektiv RF 600mm F11 IS STM - Supertele-
  • Canon RF 600mm/11,0 IS STM
  • Canon Objektiv RF 600mm F11 IS STM - Supertele-
  • CANON RF 600 mm f./11 (Objektiv für Canon R-Mount, Schwarz)
  • Canon »RF 600MM F11 IS STM« Objektiv
  • Canon Objektiv RF 600mm F11 IS STM - Supertele-
  • Canon RF 600mm F11 IS STM
  • Canon RF 600mm f/11 IS STM
  • Canon RF 11,0/600 mm IS STM Objektiv
  • CANON RF 600mm 1:11 IS STM

Kundenmeinungen (2) zu Canon RF 600mm F11 IS STM

4,4 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
0 (0%)

4,4 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

RF 600mm F11 IS STM

Bezahl­ba­res Super­tele für Kame­ras mit Canon-​RF-​Bajo­net­t­an­schluss

Stärken
  1. mit 930 Gramm recht leicht
  2. günstig
  3. kompakt
  4. hohe Brennweite
Schwächen
  1. nicht sehr lichtstark
  2. Blende nicht verstellbar

Für ein Superteleobjektiv mit hoher Brennweite ist das RF 600mm F11 IS STM von Canon vergleichsweise günstig zu haben. Dafür hat der Hersteller einige Features wie eine Irisblende weggelassen. Auf einen Autofokus sowie einen optischen Bildstabilisator wurde indessen nicht verzichtet. Mit f/11 ist das Objektiv leider nicht besonders lichtstark. Der Einsatz erfordert daher ausreichend Licht und eine ruhige Hand des Fotografen. Das Gehäuse ist im zusammengeschobenen Zustand mit einer Länge von 20 Zentimetern recht kompakt. Ausgezogen werden es sieben Zentimeter mehr. Da die gesamte Technik nach vorn geschoben wird, bleibt hinten nur ein leerer Tubus übrig. Nach Meinung von Testern ist das Objektiv dadurch bei der Nutzung etwas kopflastig. Die Bildqualität soll gut, aber nicht perfekt sein. Bei Offenblende muss an den Bildrändern mit Vignettierung gerechnet werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon RF 600mm F11 IS STM

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Canon R
Verfügbar für Canon R
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 600mm
Maximale Blende f/11
Naheinstellgrenze 450 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 0,14
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 269,5 mm
Durchmesser 93 mm
Gewicht 930 g
Filtergröße 82 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 3986C005

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Generation

fotoMAGAZIN 8/2015 - Es bietet zwar weniger Bildwinkel, ist jedoch das erste Superweitwinkelzoom mit durchgängig hoher Lichtstärke von f/2,8 und Bildstabilisator, für drei Anschlüsse verfügbar und nur gut halb so teuer wie das Canon 11-24 mm. Von Sony kommen zwei mit Zeiss gelabelte 16-35er: zum einen das Vario-Tessar T* FE 4/1635 mm OSS mit E-Bajonett für die spiegellosen Alpha-Kameras, zum anderen das Vario-Sonnar T* 2,8/16-35 mm ZA SSM in der taufrischen Version II für die SLRs und SLTs von Sony. …weiterlesen

Die besten Zooms für Ihre Spiegellose

CHIP FOTO VIDEO 12/2014 - Das trotz Stabilisator geringe Gewicht von 360 Gramm kommt Reisefotografen entgegen. Mit 80 bis 300 Millimeter (KB) kann unser Preistipp mit einem beachtlichen Telezoom-Bereich aufwarten. Olympus sieht das M. Zuiko 4-5,6/ 40-150 mm als Ergänzung zum Standard-Zoom. Verkauft wird die Optik gern im Doppelzoom-Kit mit Pen-DSLMs für Einsteiger - oder separat für gerade mal 170 Euro - angesichts der 1.200 Euro für den Testsieger extrem günstig. …weiterlesen

Telezooms bis 300 mm (APS-C-Format)

FOTOTEST 5/2014 - Das Quick-Shift Focus-System erlaubt manuelles Nachfokussieren beim AF-Betrieb. Der Autofokus wird über eine Antriebswelle von der Kamera aus gesteuert und ist recht laut. Das Zoom hat keine Innenfokussierung, bietet aber immerhin eine Geradführung. Bei der optischen Konstruktion hat sich Pentax Mühe gegeben, zwei ED-Glaselemente sollen die Chromatische Aberration korrigieren, die HD-Mehrfachbeschichtung soll für scharfe, klare Bilder sorgen. …weiterlesen

14x Schärfe in allen Klassen

CanonFoto 3/2014 (Juni-August) - WIE WICHTIG SIND ULTRASCHALL-ANTRIEBE, WITTERUNGSDICHTUNGEN USW. FÜR OBJEKTIVE? Diese Technologien oder Produkteigenschaften sind je nach Einsatzgebiet ein wichtiger Faktor für die Kaufentscheidung. Des Weiteren ist unsere STM Technologie für gleichmäßige, ruhige Fokussierung beim Filmen mit Canon DSLRs eine unentbehrliche Hilfe. WIE REAGIERT CANON AUF DEN WACHSENDEN MARKT DER SYSTEMKAMERAS? Das Canon Objektiv-Sortiment umfasst mittlerweile mehr als 70 verschiedene Objektive. …weiterlesen

Falsche Fuffziger

fotoMAGAZIN 2/2014 - Für klar bessere Leistungen greift der Nikonianer zum Zeiss Otus. Bemerkenswerte Leistungen Eindrucksvoll besser harmoniert das Sony FE 1,8/55 mm Zeiss Sonnar ZA T* mit den Sensoren der neuen Kameragattung Alpha 7. Dabei bringt das AF-Objektiv sogar das Kunststück fertig, am Vollformatsensor die deutlich höhere Auflösung abzuliefern als am kleineren APS-C-Sensor der Nex-Reihe. Bei APS leistet es sich zudem eine kleine Offenblendschwäche, die es am größeren Sensor nur andeutet. …weiterlesen

Die Favoriten der Profis

fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2013) - Mit einer Sondergenehmigung steht HG Esch auf dem Dach des Eingangsgebäudes zur Verbotenen Stadt. Von dort oben fotografiert er den Platz des Himmlischen Friedens in Peking - mit Stativ, Leica S2, Blende 22, 1/8 Sekunde Belichtungszeit, Graufilter und dem Summarit-S 2,7/70 mm Asph. "Das Objektiv besitzt eine fantastische Schärfe bis in die Bildecken", schwärmt der Architekturfotograf, der sehr häufig in den "Megacities" (Buchtitel) Asiens fotografiert. …weiterlesen

Olympus - Zurück in die Zukunft

DigitalPHOTO 7/2013 - So ist das weitverbreitete LiveView bei DSLRs eine Olympus-Erfindung. Ebenso waren sie die Ersten, die Funktionen wie einen Ultraschall-Sensor-Staubschutz oder Sensor-Stabilisierung vorantrieben, was einen Verzicht auf Bildstabilisatoren in Objektiven ermöglicht. Mit der aktuellen 5-Achsen-Stabilisierung in der OM-D geht Olympus sogar noch einen Schritt weiter als Pentax und Sony, die ebenfalls auf eine gehäuseinterne Stabilisierung setzen. …weiterlesen

Objektive Panasonic

Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 - Das Leica DG Makro-Elmarit 2,8/ 45mm Asph./ OIS ist mit einem Metallbajonett für den Micro-Four-Thirds-Anschluss ausgestattet. Die Scharfstellung erfolgt über Innenfokussierung. Ein Schalter am Objektiv ermöglich die Fokussierbereichsbegrenzung auf 50 cm, was die Fokussierung beschleunigt, wenn die kürzeste Aufnahmeabstände nicht gefordert sind. Das Leica-Objektiv ist mit dem OIS-Bildstabilisator ausgerüstet, der Verwacklungsunschärfen unterdrückt. …weiterlesen

... es macht zoooom!

d-pixx 5/2011 - Es ist als Pancake-Objektiv ausgelegt und ragt in der Transportstellung bei einem Durchmesser von 61 mm nur 26,8 mm vor das Gehäuse. Damit ist das PZ 14-42 mm der ideale Partner für die Lumix DMC-GF3, denn diese Kombination passt gut in eine Jackentasche. Zum Fotografieren wird das Objektiv entriegelt und ist dann 47,7 mm lang (das "alte" Setzoom 14-42 mm ist mindestens 64 mm lang und das auch beim Transport). …weiterlesen

„Festbrennweiten“ - Canon EOS 5D

COLOR FOTO 9/2006 - Canon EF 4–5,6/70–300 mm IS USM – 530 Euro Mit mäßiger Lichtstärke, aber dafür mit Bildstabilisator kann man mit diesem Zoom auf die Pirsch gehen. Am Objektiv liegt es nicht, wenn die Bilder unscharf werden, denn es ist eines der besten, die wir an der EOS 5D getestet haben. Klare Empfehlung! Auf weiteres Abblenden, kann man getrost verzichten, da die Kurven bereits offen ausreichend eng aufeinander liegen. Zudem bringt Abblenden auch bei der Schärfe keine weitere Steigerung. …weiterlesen

Das große fotoMagazin-Objektiv-Lexikon

fotoMAGAZIN Nr. 12 (Dezember 2013) - SWM AF-Motor (Silent-Wave-Motor) in Nikon-Objektiven, bei dem die automatische Scharfeinstellung durch Ultraschallantrieb erfolgt. Telekonverter Ein Telekonverter verlängert die Brennweite eines Objektivs. Mittels Bajonett wird er zwischen Kamera und Objektiv montiert. Im Handel sind Telekonverter erhältlich, die die Brennweiten um den Faktor 1,4, 1,7 oder 2,0 erweitern. Aus einem 200-mm-Teleobjektiv kann so ein 400-mm-Tele werden. …weiterlesen

Zeit zum Wechseln

Audio Video Foto Bild 4/2014 - An einer Kamera mit rund dreimal kleinerem Sensor (1-Zoll-Sensor, etwa Nikon One) wirkt die gleiche Brennweite als Tele. Der Formatfaktor von 2,7 ergibt einen Bildausschnitt wie ein 95-Millimeter-Objektiv an einer Vollformat-Kleinbildkamera. PORTRÄT-OBJEKTIVE AUSDRUCKSSTARKE PORTRÄTS Porträts erhalten ihren besonderen Charme durch ein sogenanntes "Bokeh" mit unscharfem Hintergrund. Es entsteht durch eine große Blendenöffnung und damit geringe Tiefenschärfe im Bild. …weiterlesen