• Sehr gut 1,1
  • 11 Tests
28 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: Sony E
Brenn­weite: 20mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Nein
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Sony FE 20mm F1.8 G im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „Sonys Einstieg in sehr kurze Brennweiten für das Alpha-Vollformat gelingt mit einem nur leicht verhaltenen Paukenschlag. Das exzellente Objektiv liefert erstklassige Bilder und ist auch in seiner Ausstattung beziehungsweise zusätzlicher Funktionalität (AF, abschaltbare Blendenrastung) ein Gewinner.“

  • „sehr gut“ (89,5 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Platz 2 von 1

    „... Das 20er Sony FE hat Innenfokussierung und einen sehr schnellen, flüsternd leisen Autofokus, der von zwei XD-Linear-Motoren angetrieben wird (eXtreme Dynamic). Das kommt auch den Videos zugute. ... Die Abbildungsqualität ist mit und ohne Kamera-Korrekturen insgesamt sehr gut. Die Auflösung ist mit und ohne Kamera-Korrekturen bei allen drei gemessenen Blenden sehr gut und konstant in der Bildmitte. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „Alles in allem ist das Sony 20 mm F1,8 G ein sehr leistungsstarkes Superweitwinkel, das sich perfekt in die Reihe der Top-Objektiv von Sony einfügt.“

  • Note:108,5

    „Empfohlen“

    8 Produkte im Test

    „... Das 1,8/20er setzt dies um und beeindruckt in der Bildmitte mit Topwerten für Auflösung und Kontrast bei Blende 1,8. Der Randabfall ist deutlich, aber wegen der hohen Leistung in der Bildmitte ok. Bei Blende 3,5 sehen wir dann einen der besten je an Sony von uns gemessenen Auflösungswerte, der Randabfall sinkt. Blende 5,6 drückt die Abbildungsleistung mittig auf ein ‚sehr gut‘ ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,2)

    Preis/Leistung: „gut“ (2,3)

    Pro: Sehr scharf; solides Metallgehäuse; verhältnismäßig klein; flotter AF.
    Contra: Geringfügige Randabdunklung bei Offenblende. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „super“ (90,7 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Platz 2 von 1

    „... KK beseitigt die Verzeichnung, reduziert die Vignetierung, verschlechtert aber die Auflösung an Rändern und Ecken. ... Die Vor- und Nachteile der Kamera- Korrekturen heben sich gegenseitig auf, verzeichnungsfrei vs. Randabfall. ... Wetterfest abgedichtetes Gehäuse. Blendenring mit A-Position, in Drittelstufen gerastet. MF-Ring fein gängig. ... Tulpenförmige Sonnenblende, Beutel. AF mit 2 XD-Linearmotoren ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: Sehr hohe Auflösung; Blendenring mit De-Klick-Option; tolle wetterfeste Verarbeitung.
    Contra: Nicht gerade günstig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: hohe Lichtstärke; Bildqualität auf sehr gutem Niveau; Autofokus arbeitet flott; erfreulich leicht; lässt sich leicht an der Kamera befestigen; recht günstig.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: erfreut sich an hoher Bildschärfe (am besten leicht abblenden); Autofokus arbeitet still und flink; bei Gegenlicht überzeugt die Leistung voll und ganz; robust verarbeitet mit Spritzwasserschutz; am Blendenring gibt es eine praktische De-Click-Funktion.
    Schwächen: bei offener Blende sind die Bildränder ziemlich weich; das Filtergewinde besteht leider nur aus Plastik. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, "Highly recommended"

    Pro: Beeindruckende Schärfe; wetterfeste Linse; De-Klick-Schalter vorhanden; gut kontrollierte chromatische Aberrationen; gute Beständigkeit gegen Aufflackern; kompakt und relativ leicht; eng fokussiert.
    Contra: Vignettierung kann je nach Thema gesehen werden; Preis im Vergleich zur Konkurrenz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Kompakte Größe und geringes Gewicht; drei Optionen zur Blendensteuerung; ausgezeichnete Schärfe.
    Contra: Teuer; nicht so schnell wie Rivalen.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Sony FE 20mm F1.8 G

  • Sony SEL-20F18G Vollformat E-Mount Objektiv (FE 20mm F1.8, Ultraweitwinkel,
  • Sony SEL FE 20 mm F1,8 G - 100 € Cashback möglich
  • SONY SEL20F18G Vollformat - 20 mm f/1.8 G-Lens, IF, AA (Advanced Aspherical),
  • SONY SEL20F18G Vollformat - 20 mm f/1.8 G-Lens, IF, AA (Advanced Aspherical),
  • Sony »SEL20F18G« Weitwinkelobjektiv, (Vollformat E Mount (FE 20mm F1.8,
  • Sony SEL-20F18G Vollformat E-Mount Objektiv (FE 20mm F1.8, Ultraweitwinkel,
  • Sony SEL-20F18G Vollformat E-Mount Objektiv (FE 20mm F1.8, Ultraweitwinkel,
  • Sony FE 20 mm F1.8 GM G Master E-Mount
  • Sony SEL 20mm f1,8 FE G
  • Sony SEL 20mm f/1,8 G Sony FE mount | 100,- Cashback | + 1 Jahr Garantie
  • Sony FE 20 mm F1.8 G 67 mm Filtergewinde (Sony E-mount Anschluss) schwarz
  • Sony SEL-20F18G Vollformat E-Mount Objektiv (FE 20mm F1.8, Ultraweitwinkel,

Kundenmeinungen (28) zu Sony FE 20mm F1.8 G

4,7 Sterne

28 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
23 (82%)
4 Sterne
1 (4%)
3 Sterne
4 (14%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

28 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony SEL20F18G

Leich­tes und licht­star­kes Sony-​Weit­win­kel mit top Leis­tung

Stärken
  1. hohe Bildschärfe
  2. sehr lichtstark
  3. schneller und leiser Autofokus
  4. hochwertig verarbeitet und leicht
Schwächen
  1. verschwommene Bildränder bei offener Blende

Sony präsentiert mit dem FE 20mm F1.8 G ein neues Weitwinkel-Objektiv, das mit einer durchgängigen maximalen Blende von f/1,8 extrem lichtstark daher kommt. Praxistest der Fachmagazine dkamera.de und digitalkamera.de loben außerdem die sehr hohe Auflösung und den Autofokus, der sowohl flink als auch leise arbeitet. Die Festbrennweite wurde zudem sehr wertig verarbeitet, bietet einen Schutz gegen Staub und Spritzwasser und bringt mit rund 375 Gramm auch erfreulich wenig Gewicht auf die Waage. Lediglich bei offener Blende kann es zu sichtbar weichen Bildrändern kommen. Blenden Sie aber ab, wird Ihnen das keine Probleme machen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony FE 20mm F1.8 G

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 20mm
Maximale Blende f/1,8
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 19 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 84,7 mm
Durchmesser 73,5 mm
Gewicht 373 g
Filtergröße 67 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Sony SEL20F18G können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Universalzooms + Festbrennweiten“ - Objektive mit Festbrennweiten an der Nikon D70s

COLOR FOTO - Der Randabfall ist geringer als bei den kürzeren Nikon-Brennweiten, und da es sich in keiner Disziplin gravierende Schwächen leistet, erzielt es 64 Punkte und eine Empfehlung. Nikon AF Nikkor 1,4/28 mm D Das lichtstarke Weitwinkel bietet an der Nikon D70s einen Bildwinkel wie ein 42-mm-Objektiv für das Kleinbildformat. Dafür ist der Preis von 2500 Euro einfach zu hoch, zumal der Leistungsabfall zum Rand wie bei der Konkurrenz deutlich ausfällt. …weiterlesen