• Sehr gut

    1,0

  • 7 Tests

4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Makro­ob­jek­tiv, Tele­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: Nikon Z
Brenn­weite: 105mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Ja
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 03.11.21 verfügbar

    2 Produkte im Test

    Stärken: hervorragende Bildqualität; ausgestattet mit Bildstabilisator sowie Fokus-Begrenzer und einem Display.
    Schwächen: bringt viel Gewicht auf die Waage; ein paar Verzerrungen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 120,5 Punkte

    „Empfohlen“

    6 Produkte im Test

    „... In der Bildmitte sind Auflösung und Kontrast bei beiden gemessenen Blenden auf einem sehr hohen Niveau. Allerdings ist der Randabfall besonders des Kontrasts bei Blende 2,8 messtechnisch moderat, aber sichtbar. Abgeblendet entfällt auch diese Kritik. Der Autofokus arbeitet nicht extrem schnell, aber treffsicher – empfohlen.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 26.11.21 verfügbar

    „Alles in allem ein langes Makroobjektiv der Spitzenklasse. Allerdings ist der Abstand in Sachen Abbildungsleistung zum ebenfalls neuen Z MC 50 gering, der Preisunterschied aber deutlich.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „super“ (96,75%); 5 von 5 Sternen

    „Pro: Herausragende Auflösungsleistung; Die Vignettierung fällt bei Offenblende mit 1,1 Blendenstufen gering aus.; Kompakt und leicht; Schneller, leiser Autofokus; Fair bepreist, ...
    Kontra: ... aber deutlich teurer als das MC 50mm.“

  • Endnote ab 17.12.21 verfügbar

    4 Produkte im Test

    „... die Stärken des Nikkors liegen genau dort, wo sie bei einem Objektiv liegen sollten: In der Optik! Das Nikon schlägt (selbst mit der gebotene Vorsicht bei einem Vergleich über verschiedene Kamerasysteme hinweg) alle anderen Objektive in unserem Vergleichstest. ... Es ist das einzige Objektiv im Test, das ein nahezu perfekter Plan-Apochromat ist ...“

  • Endnote ab 25.10.21 verfügbar

    2 Produkte im Test

    „... Im Praxiseinsatz gefällt die Optik durch den eingebauten Bildstabilisator mit einem absolut ruhigen Sucherbild. So findet man auch im Nahbereich den passenden Bildausschnitt und kann die Schärfe gezielt setzen. Der Unschärfebereich ist ruhig und stimmig und stellt den Fokusbereich schön frei.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, "Editor's Choice"

    Pro: Hervorragende Schärfe; sehr geringe CA; geringe Verzeichnung; kein Streulicht; schönes Bokeh; Witterungsbeständigkeit; hohe Konstruktionsstandards; OLED-Display; individuell anpassbare Steuerfunktionen; ausgezeichnete Ergonomie; nahezu geräuschloser, schneller AF.
    Contra: OLED-Display schaltet zu schnell ab. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Nikon Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S

zu Nikon Nikkor Z 2,8/105 mm Micro VR S

  • Nikon NIKKOR Z MC 105mm f/2.8 VR S Nikon Z
  • Nikon NIKKOR Z MC 105mm f2,8 VR S
  • Nikon Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S JMA602DA
  • Nikon 105/2,8 AF VR Nikkor MC Z S
  • Nikon Z 105/2.8 VR S Makro
  • Nikon Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S
  • NIKON Z MC 105mm 1:2.8 VR S

Kundenmeinungen (4) zu Nikon Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S

5,0 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pro­fi­qua­li­tät für Voll­for­mat­ka­me­ras mit Nikon-​Z-​Bajo­net­t­an­schluss

Stärken
  1. Kurze Naheinstellgrenze
  2. Gute Bildqualität
  3. Robustes Gehäuse
  4. Focus Limiter und Bildstabilisator
Schwächen
  1. Hoher Preis

Das Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S ist für den Anschluss an spiegellose Vollformatkameras der Z-Serie von Nikon gedacht. In einem robusten und gegen Spritzwasser sowie Staub abgedichteten Gehäuse befindet sich hochwertige Technik, die nach Aussagen von Testern scharfe Bilder mit geringen Farbsäumen liefert. Fotografen haben die Wahl zwischen manuellem Fokus und Autofokus, wobei letzterer durch einen Focus Limiter in zwei Bereiche eingegrenzt werden kann. Durch zwei Schrittmotoren und Innenfokussierung soll der Autofokus schnell und ruhig sein. Das Objektiv ist mit einem Einstellring, einem Fokusring und mehrere Tasten am Gehäuse ausgestattet. Außerdem ist ein LCD-Display integriert, auf dem einstellungsabhängig der Blendenwert, der Abbildungsmaßstab oder die Fokusentfernung angezeigt werden. Durch die Brennweite von 105 Millimetern eignet sich das Nikkor sowohl für die Makro- als auch die Porträtfotografie.

von Heike Jestram

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Nikon Nikkor Z MC 105 mm 1:2,8 VR S

Stammdaten
Objektivtyp
  • Teleobjektiv
  • Makroobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Nikon Z
Verfügbar für Nikon Z
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 105mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/32
Naheinstellgrenze 29 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:1
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 140 mm
Durchmesser 85 mm
Gewicht 62 g
Filtergröße 630 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: JMA602DA

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Nikkor Z 2,8/105 mm Micro VR S können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .