Sony FE 14 mm F1.8 GM 9 Tests

44 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Objek­tiv­typ Weit­win­kel­ob­jek­tiv
  • Bau­art Fest­brenn­weite
  • Kamera-​Anschluss Sony E
  • Brenn­weite 14mm
  • Bild­sta­bi­li­sa­tor Nein  fehlt
  • Auto­fo­kus Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Sony FE 14 mm F1.8 GM im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:  | Ausgabe: 3/2022
    • Details zum Test

    Endnote ab 24.06.22 verfügbar

    „... Der relativ breite Fokussierring ist griffig armiert und weist eine sehr gute Gängigkeit auf. Das Sony-Objektiv hat Innenfokussierung und einen sehr schnellen, flüsternd leisen Autofokus, der von zwei XD-Linear-Motoren angetrieben wird (eXtreme Dynamic). Der Blendenring hat eine A-Position, die Blenden sind in Drittelstufen fein gerastet, wobei man die Rastungen für Videos mit der Click-Taste ausschalten kann. ...“

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    Platz 1 von 3

    „... Auflösung: Aufgrund extremer Lichtstärke bei sehr kurzer Brennweite erwartbare Offenblendeinschränkung. Mittlere Werte bei f/1,8, um eine Stufe abgeblendet sehr gut, ab zwei Stufen überragend. Mehr als hervorragend weiter idealer Blendenbereich. Randabdunklung: erwartungsgemäß deutlich bei f/1,8, aber sehr natürlich; abgeblendet sichtbar. Verzeichnung: gering tonnenförmig. ...“

  • „sehr gut - überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 8,5 von 10 Punkten

    2 Produkte im Test

    „Das SEL-14F18GM ist ein kompaktes Ultraweitwinkelobjektiv, das hohe Lichtstärke mit sehr guter Bildqualität vereint. Kompromisse muss man hier bei der Schärfe zum Rand hin hinnehmen. Bei einer UVP von 1.599 Euro ist es vor allem für ambitionierte Landschafts-, Architektur- und Astrofotografen interessant, die bereit sind, für ein wenig mehr Weitwinkel jede Menge Geld hinzublättern ...“

    • Erschienen: 07.07.2021 | Ausgabe: 8/2021
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    Preis/Leistung: 3,7

    Pro: umfangreich ausgestattet; exzellente Bildqualität in der Bildmitte; erstklassige Verarbeitung; effiziente Bildkorrektur.
    Contra: hoher Preis; eingeschränkte Auflösung im automatischen Modus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 02.07.2021 | Ausgabe: 8/2021
    • Details zum Test

    „super“ (95,41%); 5 von 5 Sternen

    „Pro: Sensationelle Auflösung im Bildzentrum; Flotter und präziser Autofokus; Hochwertig verarbeitet; Extrem kompakt und leicht (460 Gramm); Manueller Blendenring mit Rastung.
    Contra: Deutlicher Auflösungsabfall zum Bildrand; Hoher Preis: 1.598 Euro.“

  • 85 Punkte

    „Empfohlen“

    5 Produkte im Test

    „Messtechnisch sind Auflösung und Kontrast mittig bereits bei Blende 1,8 auf sehr hohem Niveau. Blende 5,6 kostet in der Bildmitte 100 LP. Bei Blende 1,8 und 3,5 messen wir einen starken, sichtbaren Randabfall von Auflösung und Kontrast. Blende 5,6 mildert dies etwas. In Summe: mittig bereits offen ausgezeichnet, die Ränder deutlich schwächer. Aber das ist beim 114-Grad- Bildwinkel üblich – empfohlen. ...“

    • Erschienen: 25.06.2021 | Ausgabe: 4/2021
    • Details zum Test

    „super“ (91,3 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Hervorragende Bildmitte und sehr gute, konstante Auflösung bei allen drei Blenden im ganzen Bildfeld. ... Exzellente Detailauflösung in der Mitte bei allen drei Blenden. Unruhiger Rand durch Kamera-Korrekturen. ... Wetterfest abgedichtetes Gehäuse. Blendenring: A-Position, Click-Schalter. MF-Ring fein gängig. Taste konfig. ... Feste tulpenförmige Sonnenblende, Softtasche. AF: 2 XD-Linearmotoren. ...“

    • Erschienen: 20.04.2021
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: solide und wetterfeste Konstruktion; kompakt und leicht; hervorragende Bildqualität in der Bildmitte ab der maximalen relativen Blendenöffnung; gute Bildqualität am Rand des APS-C-Sensors; sehr gute Korrektur der chromatischen Aberration in Längsrichtung; moderate Vignettierung auf dem APS-C-Sensor; exzellenter Autofokus.
    Contra: Auflösung am Rand könnte besser sein; hohe Vignettierung bei Vollformat; zu hohe Koma; erheblicher Astigmatismus; keine klassischen Filter verwendbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 12.08.2021
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Pro: Hervorragende Schärfe, Mitte und Rand; gut kontrollierte CA; mäßige Vignettierung; geringe Verzeichnung; schneller, leiser und präziser AF; entriegelter Blendenring verfügbar; hervorragende Streulichtresistenz; Staub- und feuchtigkeitsbeständig; ausgezeichnetes ergonomisches Design; dynamische, dramatische Perspektive.
    Contra: Bokeh könnte noch besser sein; hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony FE 14 mm F1.8 GM

zu Sony FE 14 mm F1.8 GM

  • Sony SEL14F18GM | Vollformat FE 14mm F1.8 GM -
  • Sony »FE 14 mm F1.8 GM MILC« Ultra-Weitwinkelobjektiv
  • Sony FE 14mm F1,8 G Master für Sony E-Mount - Aktion:
  • Sony SEL 14mm f/1,8 GM
  • Sony SEL FE 14mm f1,8 GM
  • Sony SEL FE 14/1.8 GM (SEL-14F18GM) SEL14F18GM.SYX
  • Sony 14/1.8 SEL FE GM
  • SONY FE 14mm 1:1.8 GM (SEL-14F18GM) E-Mount (E/FE)
  • Sony »FE 14 mm F1.8 GM MILC« Ultra-Weitwinkelobjektiv, schwarz
  • Sony Ultra-Weitwinkelobjektiv »FE 14 mm F1.8 GM MILC«, , 33733023-

Kundenmeinungen (44) zu Sony FE 14 mm F1.8 GM

4,8 Sterne

44 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

44 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Kom­pak­tes Ultra­weit­win­kel­ob­jek­tiv für Sony-​Kame­ras

Stärken

  1. Leicht und kompakt
  2. Staub- und spritzwassergeschütztes Gehäuse
  3. Leiser Autofokus
  4. Stufenlos verstellbar

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Das lichtstarke Sony FE 14 mm F1.8 GM ist ein Ultraweitwinkelobjektiv mit einem Bildwinkel von 114 Grad in der Diagonale, das sich auch für die Astrofotografie eignen soll. Zum Einsatz kommt es an Kameras mit Sony-E-Bajonettanschluss. Das kompakte Gehäuse ist nach Testermeinung gut verarbeitet und gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt. Mit nur 460 Gramm ist das Objektiv nicht schwer, was daran liegt, dass das Gehäuse zu einem großen Teil aus Kunststoff besteht. Der Autofokus soll schnell und leise arbeiten. Der Blendenring ist wahlweise mit Rastungen oder stufenlos verstellbar. Hierzu muss lediglich ein Schalter am Gehäuse umgestellt werden. Neun Blendenlamellen versprechen ein schönes Bokeh durch eine gleichmäßig runde Öffnung bei Offenblende.

von Heike Jestram

Fachredakteurin in den Ressorts Motor, Reisen und Sport sowie Audio, Video und Foto – bei Testberichte.de seit 2015.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Sony FE 14 mm F1.8 GM

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 14mm
Maximale Blende f/1,8
Minimale Blende f/16
Naheinstellgrenze 25 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:10
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 99,8 mm
Durchmesser 83 mm
Gewicht 460 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SEL14F18GM.SYX

Weiterführende Informationen zum Thema Sony SEL14F18GM können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf