• Sehr gut 1,1
  • 6 Tests
100 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Weit­win­kel­ob­jek­tiv, Tele­ob­jek­tiv
Bau­art: Zoom
Kamera-​Anschluss: Sony E
Brenn­weite: 28mm-​200mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Nein
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tamron 28-200 mm F/2,8-5,6 Di III RXD (für Sony E) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 26.02.21 verfügbar

    „... Alles in allem ist das Tamron 28-200 mm F2,8-5,6 Di III RXD ein Top-Vertreter der Super- oder Reisezooms.“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    2 Produkte im Test

    „Optik: Auflösung: gute Abstimmung im Vollformat, bemerkenswert bei APS. Im VF normale Offenblendeinschränkungen, maximal sehr gut bis ausgezeichnet. Randabdunklung: sichtbar/natürlich. Verzeichnung: leicht bei 28 mm/VF, sehr stark bei 70 mm.
    Mechanik: sehr gut in Kunststoff verarbeitet, Dichtlippe. Zoomring, Streulichtschutz ausgezeichnet. Fokussierring, Nahgrenze sehr gut.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (1,7)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“ (1,5)

    Vorteile: kompakte Abmessungen; niedriges Gewicht; toller Autofokus; kaum Fehler bei der Abbildung; lichtstark.
    Nachteile: Fokus-Skalierung und Stabilisator fehlen; kein Autofokus-Schalter (automatisch/manuell). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (90,7%); 4,5 von 5 Sternen

    „Plus: Sehr gute Auflösung, die im Weitwinkelbereich von 28mm Brennweite ihr Maximum im Bildzentrum (96%, f/5,6) findet; Vergleichbar lichtstark: f/2,8-f/5,6; Flotter Autofokus; Kompaktes Vollformatobjektiv; Wettergeschütztes Gehäuse.
    Minus: Kein AF/MF-Schalter am Objektiv.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (85,6 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight mit Kamera-Korrekturen“

    „... Die Auflösung nimmt mit der Brennweite und zum Bildrand hin ab, ist aber für 28-200 mm sehr gut. ... Die feinen Details und Strukturen werden in der Mitte sehr gut und am Rand gut aufgelöst, gilt für alle. ... Wetterfest abgedichtet, Gummilippe am Metall-Bajonett. Zoom- u. Fokus- Ring griffig, sehr gute Gängigkeit. ... Tulpenförmige Sonnenblende im Lieferumfang. Innenfokussierung, Zoom-Lock für den Transport. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Objektiv des Monats“

    „... Das Tamron 2,8-5,6/28-200 mm Di III RXD (A071) bietet für ein Superzoom eine ausgesprochen große Anfangsblende und macht bei Landschaft- und Architekturaufnahmen im Weitwinkel eine ebenso gute Figur wie bei Porträts und Wildlife im (gemäßigten) Tele. Noch ein Plus: Der kompakte Vollformat-Allrounder ist für erschwingliche rund 850 Euro in Handel erhältlich.“

zu Tamron A071S

  • Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD für Sony E-Mount
  • Tamron AF 28-200mm 2,8-5,6 Di III RXD für Sony FE
  • Tamron 28-200mm f/2.8-5,6 Di III RXD Sony FE Mount
  • TAMRON A071SF 28 mm - 200 f./2.8-5.6 Di III (Objektiv für Sony E-Mount, Schwarz)
  • Tamron »AF 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD« Objektiv
  • Tamron 28-200mm f2,8-5,6 Di III RXD Sony E-Mount
  • Tamron »AF 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD« Objektiv, schwarz
  • Tamron AF 28-200mm f / 2.8-5.6 Di III RXD zu Sony FE
  • Tamron AF 28-200mm f/2.8-5.6 Di III RXD, Sony E (), Objektiv, Schwarz
  • Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD für Sony E Anschluss (Vollformat) (SLR-
  • Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD für Sony E-Mount

Kundenmeinungen (100) zu Tamron 28-200 mm F/2,8-5,6 Di III RXD (für Sony E)

4,6 Sterne

100 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
72 (72%)
4 Sterne
18 (18%)
3 Sterne
6 (6%)
2 Sterne
4 (4%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

100 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Tamron A071S

Rei­se­zoom für Sony-​Kame­ras mit E-​Bajo­nett

Stärken
  1. gute Vearbeitung
  2. kompakt
  3. Motor geräuscharm
  4. hoher Brennweitenbereich
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Das 28-200 mm F/2,8-5,6 Di III RXD von Tamron ergänzt Kameras mit einem Sony-E-Bajonett um ein vielseitig einsetzbares Zoomobjektiv. Der hohe Brennweitenbereich von 28 bis 200 Millimetern ermöglicht sowohl Architektur- und Landschafts-, als auch Makro- und Porträtaufnahmen. Die Bauweise fordert ihren Tribut in einer geringeren Lichtstärke gegenüber Festbrennweiten. Im Weitwinkelbereich liegt diese bei maximal f/2,8. Dieser Wert ist für ein Zoomobjektiv nicht schlecht. Häufig beginnt er erst bei f/3,5. Das Objektiv verfügt über keinen Bildstabilisator, sondern nutzt den der angeschlossenen Kamera. Das Gehäuse ist kompakt und wetterfest, die Verarbeitung laut Testern eines Fotomagazins hochwertig. Der integrierte Schrittmotor soll beim Zoomen recht geräuscharm arbeiten und die Einstellringe lassen sich gut bewegen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Tamron 28-200 mm F/2,8-5,6 Di III RXD (für Sony E)

Stammdaten
Objektivtyp
  • Teleobjektiv
  • Weitwinkelobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 28mm-200mm
Maximale Blende f/2,8-5,6
Minimale Blende f/32
Zoomfaktor 7,1-fach
Naheinstellgrenze 19 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,1
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 117 mm
Durchmesser 74 mm
Gewicht 575 g
Filtergröße 67 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Traumzoom

FOTOHITS - Um das 14-bis-24-Millimeter-Objektiv bei jedem Transport sorgfältig zu schützen, liefert Sigma es in einem hochwertigen und gut gepolsterten Köcher und mit einem breiten Tragegurt. Das Design des Objektivs ist funktionellelegant und fügt sich nahtlos in die äußere Formgebung von Sigmas Art-Objektiven ein. Lediglich ein kleines Metallsiegel mit dem "A" kommt als sichtbares Schmuck element zum Einsatz. …weiterlesen

Allroundzoom

FOTOHITS - Das Tamron etwa hat gegenüber seinem Vorgänger ordentlich zugelegt und auch die Olympus-Neuheit sowie Canon mit seinem Vollformatmodell sind nicht eben preisgünstig, liefern aber tadellose Aufnahmen. Panasonic überlässt die Wahl dem Kunden: Sein Allround-Zoom wird als günstige Variante angeboten oder als Leica-Version auf Premium-Niveau. Praktisch alternativlos ist im Gegensatz dazu das Sony-Zoom. …weiterlesen

Brennweite für jedes Foto

CanonFoto - Außerdem ist die Schärfentiefe bei Blende f/1,4 deutlich kleiner als bei f/2,8. Ein Unterschied, der sich auch in der Hintergrundunschärfe zeigt. Dennoch gibt es Situationen, in denen sich ein Zoomobjektiv besser eignet als eine Festbrennweite. In dieser Übersicht möchten wir Ihnen 42 aktuelle Objektive für Canon-DSLRs vorstellen: 21 lichtstarke Festbrennweiten und 21 flexible Zoomobjektive. Preise von über 1.000 Euro pro Optik sind hier keine Seltenheit. …weiterlesen

Jedes Motiv im Blick

Konsument - Zu Vergleichszwecken wird daher häufig die (rechnerische) Brennweite für ein Sensorformat von 24 x 36 Millimetern ange geben, das entspricht den Kleinbildnegativen aus der Analog-Ära bzw. den sogenannten Vollformat-Digitalkameras. Die Kameras in unserem Test hatten aber kleinere Sensoren, daher muss die am Objektiv angegebene Brennweite je nach Hersteller mit einem be stimmten Faktor multipliziert werden. …weiterlesen

Neue Allround-Optik

CanonFoto - Die zweite Generation des Standardzoomobjektivs von Canon kompensiert mit bis zu vier Blenden noch eine Blendenstufe mehr als ihr Vorgänger. Darüber hinaus verfügt die neue Optik über zehn Blendenlamellen. Die erste Generation bietet nur acht. Allerdings wiegt das Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM mit rund 790 Gramm auch 120 Gramm mehr als der Vorgänger. Dennoch kann das Objektiv mit einem guten Handling überzeugen. …weiterlesen

The Fabulous Four

digit! - Auch hier: eine bemerkenswerte Streulichtresistenz. Und beide Objektive wiegen nur um die 500 Gramm und sind so trotz ihrer relativen Größe auch an einer kleinen Kamera wie der Sony (mit Handgriff) über einen längeren Zeitraum sehr gut handhabbar. Nun für die Bokehspezialisten gibt es seit Februar das neue f1,8/85 mm. Und das liefert - gerade bei Halbportraits oder Close-ups überzeugt mich das Objektiv voll. …weiterlesen

Mehr als Standard

fotoMAGAZIN - Die Fassungsqualität des Sony-Zeiss ist ausgezeichnet, man wundert sich nur, dass solch ein Profiobjektiv - das mit Abstand teuerste im Test - ohne besondere Abdichtung gegen Außeneinflüsse erscheint. Bleiben noch die beiden Sonys für die spiegellosen Alpha-7-Modelle. Das FE 4/24-70 mm ZA OSS liefert teilweise hervorragende Auflösung, sollte aber an den Brennweitenenden abgeblendet werden. Auch die Verzeichnung und Randabdunklung sind im Vollformat sehr gut. …weiterlesen

Modelfotografie: Perfektes Posing

DigitalPHOTO - Wir entschieden uns schlussendlich für eine offene Beinstellung mit breiter Basis. Die Hüfte wurde stark gekippt, und so erhielten wir über die bildrechte Hüftlinie eine diagonale Linie, zu der der bildlinke Unterarm eine schöne Parallele bildet. Der durch den erhobenen Kopf gestreckte Hals bot dem Wind wenig Widerstand, so dass die Haare schön flogen. Jetzt kam es nur auf den richtigen Moment der Auslösung an. …weiterlesen

Objektive mit Kultstatus

videofilmen - Gegenüber dem Ur-Lensbaby - besagtem Schlauch mit Linse - deutlich weiterentwickelt ist das Lensbaby Composer Pro. Auch für kreative Filmer ist es äußerst interessant, weil es sich mittels Kugelgelenk weich verschwenken lässt und einen ebenso sanft laufenden Fokusring besitzt - während bei den einfacheren Lensbabies ständig am Schlauchtubus herumgedrückt werden muss, um den Sweet Spot festzulegen. …weiterlesen

Schnell & leise

COLOR FOTO - Bei Canon und Sigma überwiegen Ultraschallmotoren deutlich, Gleichstrommotoren findet man hier vorrangig in älteren Objektiven. Pentax dagegen hat Ende 2010 das bisher einzige Objektiv mit integriertem Gleichstrommotor (DC) vorgestellt, daneben werden bei Olympus-Four-Thirds-Objektiven und in einigen Sony-Objektiven (SAM) Gleichstrommotoren verwendet. Zudem haben Sony und Pentax weiterhin viele Objektive im Programm, die einen Gleichstrommotor innerhalb der Kamera verwenden. …weiterlesen

Das Standard DX

DigitalPHOTO - Dementsprechend bieten die Hersteller eigens für dieses Format entwickelte Objektive, zu denen auch Nikons DX Nikkore zählen. Der Vorteil dieser angepassten Optiken liegt vor allem in der kompakteren und leichteren Bauform, wie sich am AF-S DX 35mm erkennen lässt. Aufgrund des Crop-Faktors gesellt sich das lichtstarke Nikkor mit einer kleinbild-äquivalenten Brennweite von 52mm in die Reihe der Standardbrennweiten. …weiterlesen

Teuflisch gut?

fotoMAGAZIN - Zoom- und Fokussierring sehr gut bedienbar. Nahgrenze sehr gut. Mitdrehende Kunststoff-Filterfassung. Keine Streulichtblende verfügbar. Streulichtschutz sehr gut. Ultrakompakte Transportposition. oLYmPuS m.Zuiko d. 4-5,6/40-150 mm r mSc OPTIK: Auflösung: bei allen Brennweiten offenblendtauglich. Beugung macht sich deutlich bemerkbar. Randabdunklung: bei Offenblende leichte Einschränkung, abgeblendet ausgezeichnet. …weiterlesen

„Mehr Prestige“ - Objektive

Stiftung Warentest - Mehr Prestige Besitzer einer Digitalkamera drücken jährlich 480-mal auf den Auslöser – immer öfter bei einer Spiegelreflexkamera, kurz SLR genannt. Das Prestige, ein Profiwerkzeug in der Hand zu halten, ist nicht alles. Vielmehr genügt vielen der fotografische Spielraum einer „einfachen“ Digitalkamera nicht mehr. Hinzu kommt der Preis: Eine hochwertige Kompaktkamera wie die Sony Cyber-shot DSC-R1 ohne das prestigeträchtige Klackgeräusch beim Auslösen kostet 765 Euro (test 4/06). …weiterlesen

„Universalzooms + Festbrennweiten“ - Objektive mit Festbrennweiten an der Nikon D70s

COLOR FOTO - So wird bereits bei der Aufnahme zu jedem Bildpunkt eine exakte Rot-, Grün- und Blau-Information ermittelt. Das verbessert nicht nur die Farbgenauigkeit, sondern auch die Auflösung. Nikon D70s Lichtstarke Objektive mit kurzer Brennweite, die für die klassische SLR mit dem KB-Bildkreis gerechnet sind, erzielen an der D70s nur mäßige Resultate. Auch hier kann das Tokina 4/12–24 mm aus CO-LORFOTO 11/2005 als Empfehlung für den Weitwinkelbereich gelten, wenn Lichtstärke 4 genügt. …weiterlesen

101 DSLR-Geheimnisse

DigitalPHOTO - Mit der Funktion Belichtungsreihe (Nikon) bzw. AEB-Einstellung (Canon) macht Ihre Kamera drei Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtungszeit. Das optimale Ergebnis wählen Sie. 02 BELICHTUNGSREIHE MIT BELICHTUNGSKORREKTUR Dunkle Hintergründe erschweren die Belichtungsmessung erheblich. Mit der Belichtungskorrektur gleichen Sie die Fehlmessung aus. Stellen Sie einen negativen Korrekturwert (z.B. -1 EV) ein, und führen Sie dann die Belichtungsreihe erneut durch. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT - 1 verlangt Microsoft bei der Nutzung des Skydrive-Clients, den das Betriebssystem mitbringt, die Anmeldung am PC mit einem "Microsoft-Konto" - eine Option, die viele Benutzer ablehnen, weil sie so bei Microsoft bekanntgeben, wann sie mit ihrem PC arbeiten. Und man kann nicht absehen, welche Daten dabei noch übermittelt werden - den Versprechungen amerikanischer Firmen schenkt man in diesen Zeiten besser nicht zu viel Vertrauen. …weiterlesen