Sehr gut

1,1

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 15.01.2020

Weit­win­kel-​Makro-​Objek­tiv mit wer­ti­ger Ver­ar­bei­tung und tol­lem Preis/Leis­tungs­ver­hält­nis

Kompaktes Multitalent. Kompaktes und leichtes Weitwinkel-Objektiv mit hoher Bildschärfe und guter Leistung bei Gegenlicht. Ideal für Natur-, Landschafts- und Architekturaufnahmen sowie Makro-Einsatz. Überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis und fünf Jahre Garantie.

Stärken

Schwächen

Tamron 35mm F2.8 Di III OSD M1:2 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,5)

    6 Produkte im Test

    Pro: hohe Lichtstärke; abgedichtetes Bajonett.
    Contra: AF/MF-Schater fehlt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 25.05.2020 | Ausgabe: 2/2020
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „Alles in allem ein ganz hervorragendes kleines und leichtes Immer-dabei-Objektiv zu einem sehr günstigen Preis!“

  • 88,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    8 Produkte im Test

    „... das ... Tamron mit Blende 2,8 für Sony lockt mit einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:2. Die Auflösung in der Bildmitte ist nicht mehr herausragend, aber immer noch gut, der Kontrast hoch und der Randabfall nun niedrig. Bei Blende 5,6 ändert sich in der Bildmitte fast nichts, doch der Randabfall sinkt weiter, und auch die Vignettierung ist bei 5,6 nun unauffällig. Einziger Kritikpunkt ist der langsame Autofokus. ...“

  • „überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    4 Produkte im Test

    „Das Tamron 35mm F/2.8 Di III OSD M1:2 ist ebenfalls ein Schärfewunder, die Ergebnisse sind durch die Bank überragend und machen das 35er zu einem extrem leichten und kompakten und gleichzeitig knackscharfen Immerdrauf für jede Sony α7. Und das alles zu einem rekordverdächtig niedrigen Preis.“

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    3 Produkte im Test

    „Optik: Auflösung ohne/mit Verzeichnungskorrektur: In beiden Formaten dämpft die Korrektur die mittleren Blendenbereiche. Im VF von sehr gut bis ausgezeichnet. Bei APS ab f/2,8 hervorragend ... Randabdunklung: übliche Werte, im VF/f/2,8 deutlich, f/5,6 sichtbar bis gut. ...
    Mechanik: gut bis sehr gut ... Elektronischer Fokussierring, gut bedienbar, zu grobe Schrittweiten. Nahgrenze und Streulichtschutz ausgezeichnet. ...“

    • Erschienen: 28.02.2020 | Ausgabe: 2/2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (89,7 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Das Objektiv ist hochwertig gefertigt, und der breite, griffige Fokussirring hat eine sehr gute Gängigkeit. Der Autofokus mit OSD-Antrieb (Optimized Silent Drive) arbeitet schnell und leise, aber auch er ist nicht geräuschlos. An der Geradführung gibt es nichts auszusetzen, weil die Frontlinse während der Fokussierung nicht aus dem Tubus hinausragt, so dass man auch Polfilter einsetzen kann. ...“

    • Erschienen: 06.05.2020 | Ausgabe: 6/2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (1,3)

    Pro: Kompakt und geringes Gewicht; tolle Schärfe bis in die Ecken; wetterfest.
    Contra: Gehäuse wirkt wenig robust; AF/MF lässt sich nicht am Objektiv umschalten; Autofokus könnte ein wenig flotter sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Info:  Dieses Produkt wurde von CHIP FOTO VIDEO in Ausgabe 12/2023 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Erschienen: 28.02.2020 | Ausgabe: 2/2020
    • Details zum Test

    „super“ (91 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Die Kamera-Korrekturen verringern die Vignettierung und Verzeichnung, verbessern aber die Auflösung nicht. ... Vignettierung und Verzeichnung mit leichten Verbesserungen durch KK. Insgesamt mit und ohne KK sehr gut. ... Wetterfest abgedichtet, Gummilippe am Metallbajonett. Griffiger MF-Ring mit sehr guter Gängigkeit. ...“

    • Erschienen: 07.01.2020
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, "Editor's Choice"

    Pro: Hervorragende Schärfe; hat Farbsäume gut im Griff; Witterungsbeständigkeit; Hervorragende Gegenlicht-Leistung; Makro-Abbildungsmaßstab von 1:2; Leicht und kompakt; Ausgezeichneter Preis; 5 Jahre Garantie; Leiser Autofokus.
    Contra: Sehr fester Bajonettsitz. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Tamron 35mm F2.8 Di III OSD M1:2

zu Tamron 35mm F2.8 Di III OSD M1:2

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Kundenmeinungen (289) zu Tamron 35mm F2.8 Di III OSD M1:2

4,2 Sterne

289 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
159 (55%)
4 Sterne
79 (27%)
3 Sterne
20 (7%)
2 Sterne
14 (5%)
1 Stern
17 (6%)

4,2 Sterne

285 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,7 Sterne

3 Meinungen bei eBay lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Weit­win­kel-​Makro-​Objek­tiv mit wer­ti­ger Ver­ar­bei­tung und tol­lem Preis/Leis­tungs­ver­hält­nis

Stärken

Schwächen

Beim 35mm F2.8 Di III OSD M1:2 von Tamron handelt es sich um das dritte Weitwinkel-Objektiv der neuen 1:2-Serie, das ebenso wie das 20er und das 24er mit den kompakten Abmessungen 64 x 73 Zentimetern aufwartet. Minimal weniger Gewicht bringt die Festbrennweite mit ihren 210 Gramm auf die Waage und ist damit das leichteste, der drei Objektive. Für den Einsatz in der freien Natur eignet es sich dank seines Staub- und Spritzwasserschutzes sowie der Frontlinse, die über eine wasser- und schmutzabweisende Fluor-Vergütung verfügt. Mit seinem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:2 eignet es sich zusätzlich zu Landschafts- und Architektur-Aufnahmen auch für den Makro-Einsatz. Der Autofokus arbeitet sehr leise und unauffällig. Besonders lichtstark fällt es mit f/2,8 allerdings nicht aus. Laut Praxistest des Online-Fachmagazins ePHOTOzine liefert es eine hohe Bildschärfe und eine tolle Leistung bei Gegenlicht. Auch Farbsäume werden gut kontrolliert. Das alles erhalten Sie zu einem verhältnismäßig guten Preis von aktuell rund 400,- Euro. Tamron bietet zudem noch eine Garantie von fünf Jahren an.

von Steffi Walter

Fachredakteurin im Ressort Home & Life – seit 2009 bei Testberichte.de.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Tamron 35mm F2.8 Di III OSD M1:2

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Sony E
Verfügbar für Sony E
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 35mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 15 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:2
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 64 mm
Durchmesser 73 mm
Gewicht 210 g
Filtergröße 67 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Tamron 35mm F2.8 Di III OSD M1:2 können Sie direkt beim Hersteller unter tamron.eu finden.

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf