• Sehr gut 1,4
  • 9 Tests
4 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Super­zoom
Bauart: Zoom
Kamera-Anschluss: Canon R
Brennweite: 24mm-​240mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon RF 24-240mm F4-6.3 IS USM im Test der Fachmagazine

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 3/2020
    • Erschienen: 02/2020
    • Seiten: 1

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „... Das neue RF 24-240mm F4-6.3 IS USM überzeugt vor allem im Weitwinkelbereich. An der EOS RP konnten wir bei 24mm-Brennweite und Offenblende f/4 im Bildzentrum 1.801 Linienpaare pro Bildhöhe messen, das einer Bildqualität von 89 Prozent entspricht. Mit zunehmender Brennweite nimmt die Auflösung ab. Ebenso die Lichtstärke ... Erstaunlich gut schnitt das neue Canon in Verzeichnung und Vignettierung ab. ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • 3 Produkte im Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „... Auflösung: gut abgestimmt. Bei 24 mm offenblendtauglich und gut, bei 70 mm normaler Offenblendfehler, ab f/8 sehr gut; bei 240 mm mittel bis gut, leichter Offenblendabfall. Randabdunklung: bei 24 mm aufgeblendet deutlich, abgeblendet gut. Sonst mindestens gut. Verzeichnung: durchgängig gering. ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    77 Punkte

    „... Am kurzen Ende messen wir für Blende 4 und 8 fast dasselbe, abgeblendet mit leichtem Plus an den Rändern. Während die Werte in der Mitte sehr gut sind, ist der Randabfall zu hoch, besonders beim Kontrast. Dies gilt auch abgeblendet. Bei 76 mm und Blende 5,6 fallen die Messwerte für die Bildmitte um 170 LP ab. ... Insgesamt kann das 10-fach-Zoom nicht überzeugen, da es weit unter den Möglichkeiten der Canon R bleibt.“  Mehr Details

    • CHIP FOTO VIDEO

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019

    ohne Endnote

    Stärken: ordentliche Auflösung bei allen Brennweiten; Stabilisierung; flotter AF; kaum Probleme mit Farbsäumen; recht günstig.
    Schwächen: kommt ohne Streulichtblende; Randschärfe könnte höher sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • d-pixx

    • Ausgabe: 4/2019
    • Erschienen: 11/2019

    „hervorragend plus“

    „Alles in allem ist das Canon RF 24-240 mm F$-6,3 IS USM ein Superzoom, bei dem die Kombination Abbildungsleistung, Vielseitigkeit und Preis (knapp unter 1.000 Euro sind immer noch viel Geld, aber man bekommt sehr viel dafür) zu einer Top-Bewertung führt!“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 10/2019

    „gut“ (78 von 100 Punkten) 3,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... In den Brennweitenextremen laterale Chromatische Aberration. Ansonsten gute Werte für ein 24-240 mm 10x Zoom. ... Die Details werden erstaunlich gut aufgelöst, aber die Chr. Aberration wird bei 4/24 und 6,3/240 sichtbar. ... Hochwertige Fertigungsqualität. Steuerring konfigurierbar (manuelle Fokussierung und Funktionen). ...“  Mehr Details

    • dkamera.de

    • Erschienen: 01/2020

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Stärken: großer Zoombereich; sehr gute Schärfe in der Bildmitte; hochwertige Verarbeitung; tolles Handling; Autofokus agiert flott; Bildstabilisator arbeitet sehr effizient.
    Schwächen: Schärfe lässt an den Bildrändern nach; groß und schwer; leider keine Abdichtungen gegen Staub und Spritzwasser; keine Gegenlichtblende im Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • CanonFoto

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 11/2019
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (87,34%); 4,5 von 5 Sternen

    „Pro: Starke Auflösung – vor allem im Weitwinkelbereich von 24 mm; Großzügiger Zoombereich; Integrierter Bildstabilisator; Flotter, leiser Autofokus.
    Kontra: Kein AF/MF-Schalter; Die Gegenlichtblende EW-78F (29,90 €)
    liegt dem Lieferumfang nicht bei.“  Mehr Details

    • TechRadar

    • Erschienen: 09/2019

    4 von 5 Sternen

    Dafür: Ausgezeichneter Zoombereich für ein solches Objektiv; Sanfte, leise und schnelle Autofokus-Leistung; Sehr effektiver Bildstabilisator; Sehr gute Schärfe im Tele-Bereich.
    Dagegen: Keine Witterungsbeständigkeit; Etwas schwer (obwohl dies ein Vollformat-Superzoom ist); Leichte Verzerrung an beiden Enden der Linse sichtbar; Etwas teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Canon RF 24-240mm F4-6.3 IS USM

  • Canon Objektiv RF 24-240mm F4-6.3 IS USM Zoomobjektiv Lens für EOS R (72mm

    Vielseitiger 10fach Zoom / Brennweitenbereich von 24 - 240mm Praktisch geräuschlose Nano USM Fokussierung Schnell für ,...

  • Canon Objektiv RF 24-240mm F4-6.3 IS USM Zoomobjektiv Lens für EOS R (72mm

    Vielseitiger 10fach Zoom / Brennweitenbereich von 24 - 240mm Praktisch geräuschlose Nano USM Fokussierung Schnell für ,...

  • Canon RF 24-240mm f4-6,3 IS USM

    Das Canon RF 24 - 240mm f / 4 - 6. 3 IS USM ist ein vielseitiges Universalobjektiv für außergewöhnliche Aufnahmen. ,...

  • CANON RF 24 mm-240 mm f./4-6.3 IS, USM (Objektiv für Canon R-Mount, Schwarz)

    Art # 2575972

  • Canon RF 24-240mm F/4-6,3 IS USM für EOS R RP Zoom Reise Neuware vom Fachhändler

    Canon RF 24 - 240mm F / 4 - 6, 3 IS USM für EOS R RP Zoom Reise Neuware vom Fachhändler

  • Canon RF 24-240mm f/4,0-6,3 IS USM + Blende EW-78F

    (Art # 82346)

  • Canon Objektiv RF 24-240mm F4-6.3 IS USM Zoomobjektiv Lens für EOS R (72mm

    Vielseitiger 10fach Zoom / Brennweitenbereich von 24 - 240mm Praktisch geräuschlose Nano USM Fokussierung Schnell für ,...

Kundenmeinungen (4) zu Canon RF 24-240mm F4-6.3 IS USM

3,9 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (25%)
4 Sterne
2 (50%)
3 Sterne
1 (25%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,9 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

RF 24-240mm F4-6.3 IS USM

Wertiges Reisezoom für Canon R-Kameras zum stolzen Preis

Stärken

  1. großer, flexibler 10-fach Zoombereich
  2. hochwertig verarbeitet und vergütet
  3. 5-Stufen-Bildstabilisator
  4. ausgestattet mit asphärischen und UD-Linsen und Super Spectra-Vergütung

Schwächen

  1. ziemlich teuer
  2. recht klobig und schwer

Canon bringt das sechste Objektiv für ihre spiegellosen Vollformat-Systemkameras auf den Markt. Mit dem RF 24-240mm F4-6.3 IS USM erhalten Sie ein 10-fach-Reisezoom, das Ihnen viel Flexibilität und lästige Objektiv-Wechsel im Alltag oder Urlaub erspart. Der Autofokus arbeitet mit einem Nano USM-Antrieb und soll so für schnelle und leise Fokussierung frei von Pumpeffekten, vor allem auch in Videoaufnahmen, sorgen. Canon hat die Linse mit einer elektronischen Korrektur von Abbildungsfehlern versehen, die vor allem Probleme mit Verzerrungen ausgleichen soll. Außerdem verspricht Canon, dass Ihnen der optische Bildstabilisator längere Belichtungszeiten aus der freien Hand ermöglichen wird - und zwar um bis zu fünf Blendenstufen. Ab September 2019 wird das Objektiv zum stattlichen Preis von rund 1.000 Euro erhältlich sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon RF 24-240mm F4-6.3 IS USM

Stammdaten
Objektivtyp Superzoom
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Canon R
Verfügbar für Canon R
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 24mm-240mm
Maximale Blende f/4-5,6
Minimale Blende f/22-38
Zoomfaktor 10-fach
Naheinstellgrenze 50 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:4
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 122,5 mm
Durchmesser 80,4 mm
Gewicht 750 g
Filtergröße 72 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Canon RF 24-240mm F4-6.3 IS USM können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

12 Weitwinkel-Zoomobjektive

DigitalPHOTO 2/2015 - Die Haptik des Objektivs kann ebenfalls überzeugen, allerdings müssen Pentax-Fans bei einem Straßenpreis von rund 880 Euro auch vergleichsweise tief in die Tasche greifen. Sigma hat mit dem 10-20mm einen wahren Tausendsassa im Weitwinkel- Programm, der für alle Kamerabajonette verfügbar ist. Erfreulicherweise liefert die Optik über alle Brennweiten ordentliche Werte und ist mit Blende f/3,5 konstant lichtstark. …weiterlesen

Nikon AF-S Nikkor 4,5-5,6/80-400 mm G ED N VR

FOTOTEST 2/2014 - Das Nikon-Zoom ist auch für den Profieinsatz ausreichend robust. Es lässt sich mit dem kleinen Fuß der Stativschelle in der Handfläche sehr gut halten, auf den Bildstabilisator ist Verlass. Der zentrale Querformat-Punkt der Stativschelle ist gerastet, die anderen sind nur markiert. Das Zoom ist mit einem Gummiring an der Frontlinse und einer Gummilippe am Bajonett gut geschützt. Der Zoom- und der MF-Ring sind breit, griffig armiert und weisen eine sehr gute Gängigkeit auf. …weiterlesen

Zwerge im Visier

DigitalPHOTO 5/2012 - Je kälter es draußen wird und je jünger die Kinder sind, desto mehr fotografiert sie in den Wohnungen ihrer Kunden. Die Babys oder Neugeborenen legt sie dann meist auf ein Lammfell. Zwei einfache Softboxen, links und rechts vom Motiv aufgebaut und über einen Funkauslöser, der auf dem Blitzschuh ihrer Kamera steckt, angesteuert, genügen ihr zur Lichtführung. Die Beleuchtungsintensität passt die Minimalistin einfach durch die Entfernung der Lichtwannen zum Motiv an. …weiterlesen

Olympus - Zurück in die Zukunft

DigitalPHOTO 7/2013 - Kein Problem mit der E-P5. Profi-Features: Das kompakte Gehäuse bietet Features wie zwei Einstellräder für Zeit, Blende, ISO und Weißabgleich, 5-Achsen-Bildstabilisator und erlaubt 9 Aufnahmen pro Sekunde im Serienbildmodus. "Hohe Bildqualität steht an erster Stelle." NILS HÄUSSLER, TECHNISCHER PRODUKTMANAGER, OLYMPUS DEUTSCHLAND Wir fragten dem Olympus-Technikexperten Nils Häußler nach den Besonderheiten des Micro-Four-Thirds-Systems. Wo sehen Sie Vor- & Nachteile des Sensorformats? …weiterlesen

Das Sony-System

DigitalPHOTO 5/2013 - Die erste massentaugliche DSLR erschien 2004 unter dem Namen Dynax 7D. Novum war der bildstabilisierte Sensor. Dieser wird bis heute in allen Sony DSLRund SLT-Gehäusen auf Basis des verschiebbaren Bildsensors eingebaut. Die Dynax 7D musste sich gegen die Canon 20D und die Nikon D70 am Markt behaupten - mit mäßigem Erfolg. Immerhin: Konica brachte Minolta nach fünf roten Quartalen wieder in den schwarzen Bereich. …weiterlesen

In die Ferne schweifen

fotoMAGAZIN Nr. 8 (August 2012) - Solche Objektive findet man ohnehin nur bei speziellen Händlern, die den Profimarkt bedienen. Für die Bedürfnisse von Amateuren bieten die Hersteller vor allem Telezooms an, die aber ebenfalls hohe Lichtstärken erreichen können und innerhalb der Preisspanne zwischen 1000 und 3000 Euro noch vergleichsweise erschwinglich bleiben. Objektive mit langer Brennweite werden landläufig als Teleobjektive bezeichnet, was aber nicht immer korrekt ist. …weiterlesen