Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Navigationssysteme am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

1.327 Tests 11.100 Meinungen

Sonstige Navigationssysteme Bestenliste

1-20 von 899 Ergebnissen
  • TomTom Via 135

    Sehr gut

    1,4

    5  Tests

    11  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Via 135 von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    1

  • Garmin Drive 50

    Gut

    1,8

    1  Test

    958  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Drive 50 von Garmin, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • TomTom Start 20

    Gut

    2,4

    4  Tests

    198  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Start 20 von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Sonstige Navigationssysteme nach Beliebtheit sortiert. 

  • Audi MMI Navigation Plus

    Befriedigend

    2,6

    15  Tests

    3  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: MMI Navigation Plus von Audi, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • TomTom Go 510

    Sehr gut

    1,4

    9  Tests

    6  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Go 510 von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Mercedes-Benz Comand APS

    Gut

    1,8

    10  Tests

    1  Meinung

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Comand APS von Mercedes-Benz, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • TomTom One

    Gut

    2,0

    23  Tests

    32  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: One von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • TomTom One XL T Europe

    Gut

    2,2

    19  Tests

    63  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: One XL T Europe von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • TomTom Go 910

    Gut

    2,4

    19  Tests

    153  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Go 910 von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Becker Traffic Assist Highspeed II 7988

    Gut

    2,4

    21  Tests

    67  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Traffic Assist Highspeed II 7988 von Becker, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • TomTom Start 60

    Gut

    1,7

    6  Tests

    629  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Start 60 von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • VW RNS 510

    Gut

    2,3

    12  Tests

    0  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: RNS 510 von VW, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • TomTom Go 930T

    Gut

    2,1

    26  Tests

    86  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Go 930T von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Navigon 8110

    Gut

    2,1

    25  Tests

    155  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: 8110 von Navigon, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • TomTom Go 720T

    Gut

    1,9

    26  Tests

    57  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Go 720T von TomTom, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • TomTom Go 940 Live (Europa, Nordamerika)

    Gut

    2,3

    22  Tests

    38  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Go 940 Live (Europa, Nordamerika) von TomTom, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Garmin Nüvi 660

    Gut

    2,0

    25  Tests

    18  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: Nüvi 660 von Garmin, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Falk F10

    Gut

    2,2

    21  Tests

    93  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: F10 von Falk, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Garmin nüvi 3490

    Sehr gut

    1,4

    7  Tests

    994  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: nüvi 3490 von Garmin, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Blaupunkt TravelPilot 50

    Gut

    2,3

    6  Tests

    5  Meinungen

    Sonstiges Navigationssystem im Test: TravelPilot 50 von Blaupunkt, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

Ratgeber: Sonstige Navigationssysteme

Vom Ein­stei­ger­mo­dell zum Mul­ti­me­dia­player

NavigationsgerätMittlerweile besitzt fast jeder ein Smartphone und die meisten dieser Geräte ermöglichen mobile Navigation – und diese ist gar nicht mal so schlecht. Zudem verfügen neue Autos oft über ein integriertes Navigationssystem. Benötigt man also als Gelegenheitsfahrer ein Navigationsgerät? In bestimmten Fällen ja, denn die Teile können weitaus mehr als die Apps auf den Handys. Außerdem haben die Hersteller natürlich spezialisierte Modelle für die verschiedensten Zielgruppen im Portfolio. So findet man in dieser Kategorie nicht nur die passenden Geräte für Autofahrer, sondern zum Beispiel auch für Motorradfahrer. Besonders Fahrer von großen Vehikeln, wie Lastkraftwagen und Wohnwagen haben sehr spezielle Anforderungen an ein Navigationsgerät. Auch hier bieten die Unternehmen ein breites Spektrum an praktischen Geräten an. Um das optimale Navigationssystem für das gewünschte Einsatzgebiet zu finden, sollte man die unterschiedlichen Typen und ihre Merkmale kennen.

Navi Pkw

Auto

Die größte Gruppe unter den Navis bilden immer noch die Pkw-Modelle. Oft haben Autofahrer und Zweiradfahrer ähnliche Anforderungen an ein Navi, sodass einige Modelle sowohl in einem Auto als auch an einem Motorradlenker angebracht werden können. Dabei handelt es sich vor allem um die Geräte mit einer geringen Bildschirmdiagonale. Wer auf Luxus im Auto steht, greift zu einem schicken, großen Modell und kann sich dank praktischer Funktionen und einer detaillierten Ansicht aus jedem Winkel des Autos auf eine genaue Routenanzeige verlassen. Wie bei den Autos gibt es auch bei Navigationssystemen mehrere Klassen. So müssen Gelegenheitsautofahrer für ein passables Gerät nur rund 100 bis 150 EUR ausgeben. Wer noch weniger ausgeben möchte, sollte darauf achten, dass zumindest die Basis-Features vorhanden sind. Dazu zählt zum Beispiel ein vernünftiges Verkehrsinformationssystem (meist TMC), damit man stets über aktuelle Änderung entlang der gewählten Route informiert ist. Des Weiteren darf ein Fahrspur- und Kreuzungsassistent nicht fehlen, sodass unübersichtliche Straßenabschnitte problemlos passiert werden können und keine Ausfahrten verpasst werden. Wer mehr Geld ausgibt, bekommt weitere mehr oder weniger nützliche Funktionen und Spielereien. Zu den interessantesten Features gehören wohl eine dreidimensionale Ansicht von Städten und Gelände sowie Text-to-Speech. Dabei werden nicht nur die normalen Routenhinweise, sondern auch Straßennamen angesagt – wie von einem Beifahrer. Das erhöht die Sicherheit, denn man kann die Augen auf den Straßenverkehr richten und muss in unbekannten Gebieten nicht ständig auf das Navi-Display schauen. Weitere nützliche Funktionen sind Radar- und Tempowarner oder Spracherkennung. So muss man die Zieladresse nämlich nicht per Hand eingeben, sondern kann diese bequem ins Navi sprechen. Des Weiteren dienen viele teurere Navis als kompakte Multimediazentrale im Auto und spielen MP3s und Videos ab oder zeigen Fotos an. Vor allem auf ungewohnten Strecken und in neuen Städten oder Umgebungen ist ein sogenannter City Guide von großem Vorteil. Sogenannte POIs (Points of Interest) geben Auskunft über interessante Orte entlang der Strecke, darunter Tankstellen, Hotels oder Restaurants. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist selbstverständlich das vorinstallierte Kartenmaterial. Wer sich ausschließlich innerhalb von Deutschland mit dem Auto bewegt, benötigt keine Karten von allen europäischen Ländern. Wer jedoch häufig privat oder geschäftlich in den Nachbarländern unterwegs ist, sollte darauf achten, dass entsprechende Karten vorinstalliert sind. Oft bieten die Hersteller auch ein sogenanntes „Lifelong Map Update“ (LMU/LMT/LM) an. Diese Geräte sind etwas teurer, ermöglichen aber das kostenlose Herunterladen von aktualisierten Karten für die gesamte Lebensdauer des Navigationssystems.

Navigationsgerät Motorrad

Motorrad

Fast alle großen Navihersteller haben eine eigene Produktreihe für Motorradfahrer im Programm. Bei Garmin sind es die Modelle mit der Bezeichnung „zumo“ im Produktnamen, TomTom schickt die RIDER-Serie ins Rennen und Blaupunkt nennt seine Zweiradnavis passender Weise „MotoPilot“. Äußerlich unterschieden sich Motorrad-Navigationssystem meist etwas von den Modellen für PKW. Sie sind kompakter und etwas abgerundeter. So passen sie besser in die speziellen Vorrichtungen für die Montage am Lenker. Da Motorradnavis häufig starken Vibrationen ausgesetzt sind, verfügen sie zudem über eine robuste Schale. Wer auf eine Schutzhülle verzichten möchte, sollte darauf achten, dass das Gerät wasserdicht ist, damit man sich auch bei Regen auf optimale Routenanzeige verlassen kann.

Navi Wohnwagen

LKW und Wohnmobil

Interessante Details gibt es auch bei den speziellen Navigationsgeräten für LKW- und Wohnwagenfahrer, denn diese bieten viele besondere Features, mit denen normale PKW-Navigationssysteme nicht dienen können. Eines der auffälligsten Merkmale ist wohl die Größe der LKW-Navis. Sie haben teilweise eine Bildschirmdiagonale von bis zu sieben Zoll, also knapp 18 Zentimetern. So haben die Geräte Ähnlichkeiten mit kleinen Fernsehern und können durch den oftmals eingebauten DVB-T-Empfänger auch als solcher verwendet werden. Ein willkommenes Feature auf langen Fahrten, bei denen man im Wagen übernachten muss. Außerdem verfügen die meisten Navigationsgeräte für Campingfahrzeuge und LKW über spezielle Software, die bei der Ermittlung der Route Besonderheiten auf der Strecke berücksichtigt. So wird vermieden, dass man plötzlich vor einer zu niedrigen Unterführung steht oder das Maximalgewicht einer Brücke überschreitet. Des Weiteren kann man per Höhenprofil sehen, ob die Route für das Fahrzeug geeignet ist. Gerade bei schweren Fahrzeugen ein nützliches Feature. Bei teureren Modellen kann der Benutzer mehrere Profile anliegen, indem man zum Beispiel Gewicht und Größe der verschiedenen Fahrzeuge angibt. So lässt sich das gleiche Navi problemlos für unterschiedliche große Vehikel verwenden.

Outdoor-Navigationsgerät

Weitere Navigationssysteme

Nicht nur für Benutzer von motorisierten Fortbewegungsmitteln haben die Hersteller Navigationssystem auf dem Markt. Spezielle GPS-Geräte für Fahrradfahrer und Wanderer bereichern seit geraumer Zeit den Markt und stehen den größeren Brüdern nahezu in nichts nach. Genaustes Routentracking ist besonders für Outdoor-Enthusiasten und Geocacher interessant. Zudem können die Wanderer sich bei der Navigation in unebenem Terrain auf einen dreiachsigen Kompass verlassen, der auch in schräger Lage die korrekte Richtung anzeigt. Wer sich über mobile Entertainmentsysteme in Autos informieren möchte, schaut sich bei den Moniceivern um.

von

Kai Frömel

Fachredakteur in den Ressorts Home & Life sowie Audio, Video & Foto - bei Testberichte.de seit 2007.

Zur Sonstiges Navigationssystem Bestenliste springen

Tests

    • connect

    • Ausgabe: 7/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • Seiten: 3

    Die Cloud-Navis

    Testbericht über 2 Navigationssysteme

    Tomtom geht in die Cloud: Zu seiner MyDrive-Plattform stellte der Anbieter vier neue Navi-Modelle vor. Doch auch deren Vorgänger lassen sich per Update mit der Cloud-Unterstützung aufrüsten. Testumfeld: Zwei Navigationssysteme wurden verglichen. Beide erhielten die Endnote „sehr gut“. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Handhabung, Zielführung und Routenberechnung.

    zum Test

    • connect

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Seiten: 6

    Am Stau vorbei

    Testbericht über 10 Navigationslösungen

    An das Wunschziel führen mittlerweile alle Navigationssysteme problemlos, bei der Stauumfahrung trennt sich jedoch die Spreu vom Weizen. connect hat aktuelle Apps und OEM-Systeme auf rund 1300 Kilometern getestet und zeigt, wer momentan die besten Verkehrsinformationen bietet. Testumfeld: Im Vergleich der connect wurden insgesamt zehn Navigationslösungen näher

    zum Test

    • fliegermagazin

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Seiten: 2

    Überraschung!

    Testbericht über 1 Luftfahrt-Navigationsgerät

    Garmin hat ein neues Handheld-GPS? In Zeiten von iPad & Co. löst diese Neuigkeit bei vielen Piloten ungläubiges Staunen aus. Doch im Praxistest zeigt sich, dass diese Geräteklasse noch längst nicht tot ist. Testumfeld: Geprüft wurde ein Luftfahrt-Navigationsgerät, das keine Gesamtnote erhielt.

    zum Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sonstige Navigationssysteme

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Sonstige Navigationssysteme Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Auto
  2. Motorrad
  3. LKW und Wohnmobil
  4. Weitere Navigationssysteme

» Mehr erfahren

Wie bewertet connect Sonstige Navigationssysteme?

„Die Cloud-Navis“ (Erschienen 06/2015)

„Tomtom geht in die Cloud: Zu seiner MyDrive-Plattform stellte der Anbieter vier neue Navi-Modelle vor. Doch auch deren Vorgänger lassen sich per Update mit der Cloud-Unterstützung aufrüsten.“ ...

» Vollständige Testzusammenfassung lesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf