Nächster Test der Kategorie weiter

Aktueller Navigationsgeräte-Vergleichstest 2015: Die Cloud-Navis

connect: Die Cloud-Navis (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Tomtom geht in die Cloud: Zu seiner MyDrive-Plattform stellte der Anbieter vier neue Navi-Modelle vor. Doch auch deren Vorgänger lassen sich per Update mit der Cloud-Unterstützung aufrüsten.

Was wurde getestet?

Zwei Navigationssysteme wurden verglichen. Beide erhielten die Endnote „sehr gut“. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Handhabung, Zielführung und Routenberechnung.

  • 1

    Go 5100

    TomTom Go 5100

    • Displaygröße: 5 Zoll;
    • Sprachsteuerung: Ja;
    • WiFi: Nein;
    • Kostenlose Kartenupdates: Ja;
    • Live-Verkehrsinfos integriert: Ja;
    • Live-Verkehrsinfos per Smartphone: Ja

    „sehr gut“ (474 von 500 Punkten)

    Ausstattung: „sehr gut“ (85 von 100 Punkten);
    Handhabung: „überragend“ (150 von 150 Punkten);
    Zielführung: „sehr gut“ (141 von 150 Punkten);
    Routenberechnung: „überragend“ (98 von 100 Punkten).

  • 2

    Go 510 (2015)

    TomTom Go 510 (2015)

    „sehr gut“ (471 von 500 Punkten)

    Ausstattung: „gut“ (82 von 100 Punkten);
    Handhabung: „überragend“ (150 von 150 Punkten);
    Zielführung: „sehr gut“ (141 von 150 Punkten);
    Routenberechnung: „überragend“ (98 von 100 Punkten).

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Navigationsgeräte