Autos

Icon Icon
Alle Infos schließen (15.877)
Nutzer filtern nach:
  • Hybridantrieb
  • Kleinwagen
  • SUV
  • Van
  • VW
  • Alle Filter anzeigen

Vorschläge unserer Redaktion

Icon Icon Icon Icon
Diese Info schließen

Aktuelles Top-Produkt

Icon
Audi Q7 3.0 TFSI quattro tiptronic (245 kW) [15]
SUV; Verbrauch (l/100 km): 7,7; Schadstoffklasse: Euro 6; Kombi
Q 7 3.0 TFSI quattro tiptronic (245 kW) [15]
0 Meinungen
  • agiles und präzises Fahrwerk
  • genau einstellbares Luftfahrwerk
  • viel Komfort
  • luxuriöse Ausstattung
  • sehr hoher Preis
  • unübersichtliche Karosserie

Gut und günstig

Icon
Citroën C3 Aircross PureTech 110 (81 kW) (2017)
SUV; Verbrauch (l/100 km): 4,9 - 5,0; Schadstoffklasse: Euro 6; Kombi
C3 Aircross Benzin 110 PS (81 kW) (2017)
0 Meinungen
  • flotter Motor
  • präzise Lenkung
  • recht günstiger Preis
  • verschiebbare Rückbank
  • Wankbewegungen in Kurven
  • wenig Platz auf den hinteren Sitzen
  • schlecht schaltende Automatik

Besonders niedriger Verbrauch

Icon
BMW 330e iPerformance Limousine (185 kW) [15]
Mittelklasse; Verbrauch (l/100 km): 1,9 - 2,1; Schadstoffklasse: Euro 6; Limousine
330 e iPerformance Limousine (185 kW) [15]
0 Meinungen
  • sportlich agiles Fahrverhalten
  • hohe Durchzugskraft
  • gute Bedienung
  • geringe elektrische Reichweite
  • nicht als Kombi erhältlich

Gut zu wissen

Icon Icon

Spritfresser im Alltag

Foto: jpctalbot, Flickr.com

Foto: jpctalbot, Flickr.com

Dass ein bis zum Anschlag durchgedrücktes Gaspedal den Spritbedarf massiv in die Höhe schraubt, dürfte jedem geläufig sein. Dass dies jedoch auch für Kleinwagen gilt, weniger. Und auch eine Beladung des Fahrzeugs mit Fahrräder, eine Klimaanlage und der falsche Luftdruck bezahlt der Autofahrer mitunter teuer an der Tankstelle. Dieser Ratgeber verrät Ihnen, mit welchen Mehrkosten sie rechnen müssen – und was sie eventuell anders machen sollten, damit aus Autos, die von den Hersteller zum Spritsparen erzogen werden, sich im Alltag nicht in Energievernichtern verwandeln.

 

Aktuelle Testberichte

Icon Icon Icon Icon
Diese Info schließen

Gesucht: der beste Bestseller

Ausgabe: 21
09/2017

Vergleichstest
4 Produkte

Was wurde getestet? Wer ist der Beste? Der Test stellte die vier SUV auf die Probe und suchte einen Allrounder. Konzentriert hat man sich dabei auf Raumangebot, Komfort und Verbrauch.

Mehr Details

Nach Last

Ausgabe: 17
08/2017

Vergleichstest
4 Produkte

Was wurde getestet? Ist neu auch gleich besser? Der Vergleichstest über vier Mittelklasse-Kombis hat hierauf eine Antwort. Im Fokus der Bewertung standen Raumangebot und Nutzen.

Mehr Details

Die besten Autos im Test

(15.877)
Filtern nach

  • Coupé (1.373)
  • Kombi (5.032)
  • Limousine (4.726)
  • Cabrio (985)

Produktwissen und weitere Tests zu Autos

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Autos.

Autos

Bei Autos liegen SUVs und Vans im Trend. Anderseits wächst das Interesse am umweltfreundlichen Hybridantrieb. Auch die Faszination von Sportwagen ist ungebrochen. Doch die meisten entscheiden sich für normale Modelle: Kleinstwagen für das schmale Budget, Kompaktwagen der Golfklasse, familienfreundliche Mittelklassewagen oder hochwertige Luxuswagen.

Autos werden abhängig von Kaufpreis, Ausstattung, Motorleistung und Abmessungen in Fahrzeugklassen eingeteilt. Sie beginnen in aufsteigender Reihenfolge mit den Kleinstwagen für den schmalen Geldbeutel, die sich wegen ihrer Wendigkeit ideal als Stadtauto oder Fun-Auto eignen. Durch ihren niedrigen Verbrauch schonen auch die etwas größeren, in einer großen Vielfalt angebotenen Kleinwagen den Geldbeutel und die Umwelt. Sie gewinnen deshalb zunehmend an Attraktivität, auch als Familienzweitwagen. Charakteristisch für Fahrzeuge der Kompaktklasse sind die Heckklappe und die umlegbaren Rücksitze zum Transport sperriger Gegenstände. Mittelklassewagen sind aufgrund ihrer Wirtschaftlichkeit insbesondere in der Kombiversion beliebte Familienautos, wogegen sich die Fahrzeuge der oberen Mittelklasse an Käufer richten, die mehr Wert auf Komfort legen oder eine Reiselimousine bevorzugen. In der imageträchtigen Luxusklasse schließlich gehören hochwertige Innenausstattungen und leistungsstarke Motoren zum Standard. Käufer eines Sportwagens orientieren sich dagegen eher an der hohen Fahrleistung und dem sportlichen Design des Fahrzeuges. Fahrspaß vermitteln auch die zumeist auf der sportlichen Coupé-Variante eines Modells basierenden Cabriolets, die in fast allen Fahrzeugklassen angeboten werden. Für Strecken abseits befestigter Straßen sind die allradgetriebenen Geländewagen konzipiert, wogegen die aus ihnen abgeleiteten Sport Utility Vehicles Geländegängigkeit zusätzlich mit Komfort und Reisetauglichkeit kombinieren. Die bequeme Beförderung von Personen oder Gepäck steht dagegen bei den Vans und Kleinbussen unterschiedlicher Größen im Vordergrund. Speziell für Lasten sind die Kleintransporter ausgerichtet, während Reisemobile und Caravans dem Kunden mobile Ferienwohnungen für den Urlaub zur Verfügung stellen. Für besonders umweltbewusste Kunden haben einige Autohersteller bereits Hybridautos mit einer Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor entwickelt. Insgesamt sind die Grenzen zwischen den Klassen und die Übergänge am oberen/unteren Rand jedes Segments zumeist fließend.