Touareg Navigationssystem RNS 850 Produktbild
Sehr gut (1,5)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Auto
Bild­schirm­größe: 8"
Typ: Festein­bau­ge­rät
Mehr Daten zum Produkt

VW Touareg Navigationssystem RNS 850 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (116 von 140 Punkten)

    Platz 3 von 8

    „Plus: Äußerst logischer Menüaufbau, große Touchscreen-Felder, schnelle Reaktionen auf Eingaben.
    Minus: Etwas umständliche Bordcomputer-Bedienung über Lenkradtasten, keine Armauflage während Eingabe.“

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 8

    Bedienzeiten Stand: 28 von 40 Punkten;
    Bedienzeiten Fahrt: 50 von 60 Punkten;
    Bediengefühl: 38 von 40 Punkten.

Datenblatt zu VW Touareg Navigationssystem RNS 850

Geeignet für Auto
Bildschirmgröße 8"
Typ Festeinbaugerät
Geeignet für Auto vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Volkswagen Touareg Navigationssystem RNS 850 können Sie direkt beim Hersteller unter volkswagen.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Naturfreunde

connect - Wanderer und Mountainbiker lieben die Freiheit der Natur. Die richtige Outdoor-Navigation gibt die Sicherheit, das Ziel ohne Umwege zu erreichen.Auf 6 Seiten gibt die Zeitschrift connect (10/2011) Einblicke in die Welt des Outdoor-Navigierens. Es werden unter anderem die verschiedenen Möglichkeiten vorgestellt, mit denen man Navigieren kann. So zum Beispiel, Apps und diverse mobile GPS-Geräte. …weiterlesen

GPS oder Karte

RennRad - Auf der Karte planen - unterwegs gibt das Navi Planungssicherheit. …weiterlesen

Neuland auf Knopfdruck

bikesport E-MTB - Egal, wo man sich mit dem Bike auf die Suche nach Neuland begeben möchte, es gibt schon zahlreiche fertige Tourenvorschläge. Sie zu finden und auf das eigene GPS-Gerät zu laden, ist gar nicht so schwer. …weiterlesen

Härtetest für Führungskräfte

RennRad - Leiten die neuen Navis wirklich sicher durch über alle Wege? Wir testen neun aktuelle Radnavis auf Führungsqualitäten. Spannend, dass ausgerechnet ein Newcomer das Feld aufmischt und ein Außenseiter brillant dasteht. …weiterlesen

Big Brother

RennRad - Obwohl erst gute zehn Jahre im alltagstauglichen Betrieb, ist GPS fester Bestandteil unserer Orientierungswelt geworden. Doch - wie funktioniert GPS eigentlich? Was steckt hinter den bewegten Balken, die auf dem Navi exakte Position versprechen? …weiterlesen

GPS oder Karte?

Radfahren - GPS-Geräte finden zunehmend einen Platz am Lenker, sowohl bei Freizeittouren wie auch bei mehrmonatigen Radreisen. Was können die neuen Navigationshilfen? Wird die gute alte Papierkarte bald überflüssig?Diese 3-teilige Navigations-Serie der Zeitschrift aktiv Radfahren schlüsselt in Ausgabe 5/2011 auf, ob GPS-Geräte oder Karten besser helfen. Dazu wird auf 8 Seiten umfassend über GPS-Geräte und Karten berichtet. …weiterlesen

Radarfallen auf dem Navi

PCgo - Das Aufspielen von Blitzerdatenbanken auf dem Navi ist praktisch, wenngleich in Deutschland verboten. Die Daten lassen sich einfach auf die verbreiteten Geräte von Garmin aufspielen.Auf 2 Seiten zeigt die Zeitschrift PCgo (12/2010), wie man das Navi als Radar-Warner nutzen kann. …weiterlesen

Gewusst wohin

ALPIN - GPS-Geräte sind stark im Kommen. Natürlich sind sie auch ein willkommenes Weihnachtsgeschenk. Wir stellen Ihnen drei geeignete Outdoor-GPS mit großem Display vor.In diesem einseitigen Artikel stellt die Zeitschrift Alpin (1272010) drei Outdoor-Navigationsgeräte vor, die sich als Geschenk zu Weihnachten eignen. …weiterlesen

TomTom Live ab 2010 auch in Italien, Belgien und Portugal verfügbar

Ein erfreuliche Nachricht für alle Abonnenten und Nutzer des Live-Service haben der Navi-Hersteller TomTom sowie der Telefon-Provider Vodafone auf der IFA 2009 in Berlin bekannt gegeben. Der Live-Service wird ab Mitte 2010 auch in Italien zur Verfügung stehen, einem der Länder also, in denen viele Deutsche Urlaub machen. Außerdem soll der Service auf die Länder Portugal und Belgien ausgedehnt werden, wobei diese Länder schon etwas früher in den Genuß der Echtzeitinformationen kommen.

Die kleine Göttin

NAVIconnect - Der alte Citroën DS wurde ‚Die Göttin‘ genannt, jetzt kommt der Lifestyle-Kleinwagen DS3. Mit himmlischer Elektronik?Testumfeld:Im Test befanden sich ein Navigationssystem und ein Car-Kit. Als Testkriterien für das Navi dienten Ausstattung (Navigation, Kommunikation, Unterhaltung), Handhabung (Bedienung, Zieleingabe, Systemgeschwindigkeit ...), Zielführung (akustisch, optisch, Positionierungsgenauigkeit) und Routenberechnung (über Land, Stadt, dynamisch). Das Car-Kit wurde anhand der Kriterien Ausstattung (Komfortfeatures, Kompatibilität, Connectivity ...), Handhabung (Bedienung, Sprachsteuerung, Verarbeitung) und Übertragung (Klang von Festnetz und Auto, Verhalten bei hohem Tempo) getestet. …weiterlesen

Garmin City Navigator NT 0.9n - Ab sofort neuestes Kartenmaterial

Inhaber von Garmin-Navigationssysteme können ab sofort das Kartenmaterial ihres Navis auf den neuesten Stand bringen. Das Unternehmen stellt entweder als Download auf seiner Homepage (My.garmin.com) oder in Form einer DVD den City Navigator NT 0.9 mit den aktuellsten Karten für West- und Osteuropa zur Verfügung. Die Aktualisierung der Karten kostet 79,90 Euro.

Immer besser, immer mehr Funktionen

Die Zeitschrift „PC Praxis“ hat 14 aktuelle Navigationssysteme einem Leistungsvergleich unterzogen und dabei die vielen Features, die sie mittlerweile aufweisen, etwas näher in den Blick genommen. Dazu gehören Funktionen, die dem Fahrer aktiv assistieren und Informationen für eine sichere Fahrt bieten. Aber auch die Routenführung wird durch TMC oder eine variable Routenauswahl immer besser. Der Test zeigt: Im Trend liegen Navis, die neben einer guten Navigation möglichst vieler dieser zusätzlichen Aufgaben anbieten.

Navi mit Alkohol-Sensor - Eine Anregung für die Hersteller?

Auch in Korea ist jetzt ein Navigationssystem mit einem Alkohol-Sensor in den Handel gekommen. Die Firma Jaty Electronics (www.jaty.co.kr) hat soeben ein entsprechendes Modell mit der Bezeichnung Janv DR7200 vorgestellt und wird es für umgerechnet knapp 300 Euro vertreiben. Damit hat ein weiterer Navi-Hersteller das Feature eingebaut und rührt damit an der Frage, wie sinnvoll dies wirklich ist.

Mio kündigt 8MP-Digital-Kamera mit Navigationssystem an

Es tut sich was auf dem Navi-Markt: Mio hat auf der Computex 2008 in Taiwan ein Navigationssystem in Aussicht gestellt, das zusammen mit einer 8-Megapixel-Kamera ausgestattet ist - oder auch: eine 8-MP-Kamera mit Navigationssystem. Doch egal wie herum man es betrachtet: Das Konzept ist faszinierend und eröffnet dem Navi-Markt neue Zielgruppen.<br /> <br /> Mio reagiert mit dem Konzept auf die größer werdende Zahl von Usern, die GPS und Fotografieren verbinden und zum Beispiel ihre auf einer Reise aufgenommenen Fotos auf den ebenfalls sehr populären Fotocommunity-Seiten im Internet publizieren. Und äußerst praktisch ist dafür ein Navigationssystem, das (wie beim mio) das 3,5-Zoll-Display der Kamera benutzt und gleichzeitig qualitativ hochwertige Fotos ermöglicht, die mit GPS-Daten kodiert werden.

Maßarbeit

autohifi - Auch das ist ein Plus gegenüber üblichen Festeinbau-Navis, die meist in der Mittelkonsole sitzen, wohin man stets herunterblicken muss. Doch Einbau-, Sicherheits- und Versicherungsvorteile hin oder her – kann das GPStar denn auch zielsicher von A nach B führen? Ja, es kann! Und zwar nahezu perfekt. Bi-Automotive hat als Software MobileNavigator 6 von Navigon gewählt – eine gute Wahl, wie sich auf unserer Teststrecke schnell herausstellte. …weiterlesen

Double Feature

autohifi - Das Klicktel K 580 ist zwar nicht die schnellste Navigation, bietet aber massenhaft Telefonbucheinträge und TMC-Pro. Naviflash 1060 Navigation und digitales Fernsehen in einem – das bietet nur Naviflashs Top-Modell 1060. Die Idee ist so genial und einfach, dass man sich fragt, warum sie noch kein anderer Navihersteller umgesetzt hat: Wenn man sich schon ein Zusatzkästchen mit Display ins Auto hängt, warum den Bildschirm nicht gleich als Fernseher verwenden? …weiterlesen

Stauinfo für alle

connect - Denn das verrichtet immer noch in der Mehrzahl aller Festeinbau- und portablen Navis seinen Dienst - aber leider eher schlecht als recht, selbst in der mittlerweile von Nokia Here betriebenen Premium-Version Navteq-Traffic (früher TMC-Pro) . Der Grund: TMC muss sich die ohnehin knappe RDS-Datenrate von 1 Kilobit pro Sekunde auch noch mit den anderen RDS-Diensten teilen. Übrig bleiben magere 60 Bit pro Sekunde oder zehn Meldungen pro Minute. …weiterlesen

Stock und Stein

auto connect - Geländewagen versprechen die große Freiheit. Doch was taugen ihre Navigationssysteme abseits der Straße? auto connect ist mit fünf Geländewagen und ihren Navis querfeldein gefahren.Testumfeld:Im Test waren fünf Navigationssysteme, die 4 x mit „sehr gut“ sowie 1 x mit „befriedigend“ bewertet wurden. Die Ergebnisse wurden durch die Kriterien Ausstattung (Navigation, Kommunikation, Unterhaltung), Handhabung (Bedienung, Zieleingabe, Systemgeschwindigkeit, Sprachsteuerung), Zielführung (akustisch und optisch, Positionierungsgenauigkeit) und Routenberechnung (Überland, Stadt, dynamisch) ermittelt. …weiterlesen