2110 MAX Produktbild
  • Gut 2,3
  • 20 Tests
  • 338 Meinungen
Gut (1,9)
20 Tests
Befriedigend (2,6)
338 Meinungen
Geeignet für: Auto
Bildschirmgröße: 3,5"
Verkehrsinfo: TMC
Gewicht: 178 g
Mehr Daten zum Produkt

Navigon 2110 MAX im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Das Navigon 2110 max zählt bei Amazon und bei der Preissuchmaschine Idealo zu den beliebtesten Navis. Das liegt am Preis und an Features wie Stau- und Geschwindigkeitswarner sowie Fahrspurassistent und Reality View. ...“

  • „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    Platz 2 von 3

    „Stärken: Umfangreiches Kartenmaterial; TMC-Modul eingebaut; Flotter Bildschirmaufbau; Hilfreicher Fahrspur-Assistent.“

  • „gut“ (2,02)

    Preis/Leistung: „preiswert“, „Test-Sieger“

    Platz 1 von 6

    „Plus: Schnelle Routenberechnung; Häufige Kartenaktualisierung; Karten für 40 Länder eingebaut.
    Minus: Kein Vorlesen von Straßennamen; Keine Freisprechfunktion; Schlechte Anleitung.“

  • „empfehlenswert“ (142 von 200 Punkten)

    Preis/Leistung: 43 von 50 Punkten

    Platz 5 von 8

    „Leichte Bedienschwächen verhindern eine bessere Platzierung des edlen und schnellen Routenführes von Navigon.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test

    „Auf Wunsch führt das Navigon 2110 den Fahrer an möglichst vielen Sehenswürdigkeiten entlang.“

  • Note:2,0

    Platz 5 von 6

    „Braucht beim Start und bei der GPS-Ortung etwas länger, arbeitet bei der Routenberechnung und -korrektur aber recht schnell.“

  • „gut“ (1,7)

    „Preis-Leistungssieger“

    Platz 3 von 6

    „Das ‚2110 Max‘ hat einen großen Bildschirm. Die Eingabe der Routendaten ist sehr einfach. Ein Fahrspurassistent zeigt Ihnen an, auf welcher Spur Sie sich einordnen müssen. Auch TMC ist eingebaut. ...“

    • Erschienen: Mai 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (1,5)

    „Plus: Hohe Arbeitsgeschwindigkeit; Gute optische und akustische Führung; TMC-Antenne im Stromkabel; Einfache Bedienung.“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    43 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „Ein Navi, dessen Routing-Funktionen nicht nur ausgereift sind, sondern auch mit cleveren Feinheiten abgerundet wurden. Für Anwender, die Wert auf solides Navigieren ohne Spielereien legen.“

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    „exzellent“ (8 von 10 Punkten)

    „Was uns gefällt: Gestaltung der Benutzeroberfläche; sehr gut entspiegeltes Display; Leistung; Logbuch.
    Was uns nicht gefällt: kein Bluetooth; Text-to-Speech-Funktion nicht ab Werk.“

  • „gut“ (424 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 26 von 59

    „... Es gefällt mit sauberer Routenwahl, sehr guter Positionierungsgenauigkeit, ausführlichen Sprachansagen und Top-Routenführung. Tempolimits zeigt das System ebenfalls an und warnt vor Überschreitung. ...“

  • „gut“ (2,02)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 1 von 6

    „Plus: schnelle Routenberechnung, häufige Kartenaktualisierung, Karten für 40 Länder.
    Minus: kein Vorlesen von Straßennamen, keine Freisprechfunktion, schlechte Bedienungsanleitung.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: günstiger Preis; einfache Menüführung; schnelle Reaktion;
    Minus: kleiner Bildschirm; Bedientasten für große Hände zu klein.“

  • „gut“ (1,8)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 9

    „Dank Reality View und Fahrspurassistent sehr gute Routenführung.“

    • Erschienen: Juli 2008
    • Details zum Test

    393 von 500 Punkten

    „Testsieger“

    „... Er hinterlässt durch die Bank einen guten Eindruck, der lediglich in einigen Menüebenen von zu kleinen Bedienfeldern für große Finger getrübt wird.“

Kundenmeinungen (338) zu Navigon 2110 MAX

3,4 Sterne

338 Meinungen (2 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
171 (51%)
4 Sterne
95 (28%)
3 Sterne
27 (8%)
2 Sterne
13 (4%)
1 Stern
29 (9%)

3,4 Sterne

329 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • Kartenupdate

    von Piesepampel
    • Vorteile: einfache Bedienung, arbeitet schnell, Display bei Sonne gut sichtbar
    • Nachteile: Akkulaufzeit nur 1,5 Std. sollte aber laut Hersteller 2,5 Std. halten
    • Geeignet für: Auto

    Benutze seit etlichen Monaten das Navigon 2110 Max und bin mit dem Gerät ausgesprochen zufrieden. Einfache Handhabung, zielgenaue Navigation, schnelle Neuberechnung von Routen. So weit, so prima.
    Großes Manko allerdings: Der Download von Kartenmaterial! Es kann doch nicht angehen, dass man fast ganze Tage damit beschäftigt ist, ein update herunterzuladen! Auch wenn man in Rechnung stellt, dass wirklich erhebliche DAtenmengen transportiert werden müssen, ist eine derart lange Zeit einfach eine Zumutung! Hier müsste Navigon dringend Abhilfe schaffen.

    Antworten
  • Falsche Routenberechnung

    von nomorenavigon7.0

    Achtung, falsche Routenberechnung bei der Routenoption Autobahn vermeiden oder verbieten. Eine 65km lange Strecke wir plötzlich mit über 400km berechnet. Versucht mal die Routenberechnung in Österreich von Wien nach Eisenstadt. Navigon ist dieser Fehler bei Geräten mit der Software 7.0 bereits seit Jahren bekannt, es wird aber keine Lösung angeboten. Wer diese Funktion benötigt sollte keine Navigon Geräte mit dem Softwarestand 7.0 kaufen.

    Antworten
  • Routenberechnung

    von nomorenavigon

    Achtung, falsche Routenberechnung bei der Routenoption Autobahn vermeiden oder verbieten. Eine 65km lange Strecke wir plötzlich mit über 400km berechnet. Versucht mal die Routenberechnung in Österreich von Wien nach Eisenstadt. Navigon ist dieser Fehler bei Geräten mit der Software 7.0 bereits seit Jahren bekannt, es wird aber keine Lösung angeboten. Wer diese Funktion benötigt sollte keine Navigon Geräte mit dem Softwarestand 7.0 kaufen.

    Antworten
  • Weitere 6 Meinungen zu Navigon 2110 MAX ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

2110 MAX

Alt-​Navi per Update in ein 4310 max umwan­deln

Bereits zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit offeriert Navigon eine interessante Update-Variante für Besitzer eines „älteren“ Navis des Herstellers. Das aktuellste Update betrifft das Navigon 2110 max, das sich für rund 70 Euro in ein 4310 max umwandeln lässt. Erst kürzlich hat der Hersteller, wie berichtet, ein ähnliches Angebot für das 2410 präsentiert, aus dem sich für knapp 40 Euro ein Navi mit den neuesten Sightseeing-Features von Navigon machen lässt, also ein Navigon 2510 Explorer.

Das Update lohnt sich allein schon deshalb, weil ein einfaches Kartenupdate – ein Bestandteil des Angebots – auf 69 Euro, die Aktualisierung der Radarfallen (Gesamteuropa), die ebenfalls im Paket inbegriffen ist, auf rund 30 Euro kommen. Doch der tatsächliche Umfang des Updates beinhaltet auch noch zusätzliche Funktionen für die Navigationssoftware.

So berechnet das zum 4310 max umgewandelte 2110er ab sofort bei einer eingehenden TMC-Meldung eine Alternativroute und liest auf Wunsch die Meldung auch vor. MyRoutes wiederum garantiert eine bessere Routenplanung, da die Funktion sowohl den Fahrstil des Fahrers analysiert als auch historische Daten über das tages- und wochentagsabhängige Verkehrsaufkommen berücksichtigt.

In Städten wiederum unterstützt die Funktion Clever Parking bei der Parkplatzsuche, zur Zieleingabe reichen Koordinaten aus und Straßenänderungen können abgespeichert und via PC auch anderen Navigon-Besitzern zugänglich gemacht werden.

Alles in allem also bietet das Update eine interessante und attraktive Option, sein Alt-Navi einer Rundumerneuerung und einer Aktualisierungskur zu unterziehen. Und da sich ein Kartenupdate sowieso immer empfiehlt, sollte man den Rest auch noch gleich mitnehmen.

2110 MAX

Bes­ser als das Becker Traf­fic Assist 7977

Nicht jeder schaut beim Kauf eines Navigationssystems unbedingt auf den Preis und verlangt stattdessen etwas mehr als nur Routenführung von seinem Gerät wie es etwa die Einsteiger-Navis bieten. Wer bereit ist, die 200-Euro-Grenze geringfügig zu überschreiten, stößt unweigerlich auf das Navigon 2110 max sowie auf das Becker Traffic Assist 7977 - beide Modelle liegen um die 240 Euro. Auf den ersten Blick scheint dabei das Becker wegen seiner zusätzlichen Multimedia-Ausstattung attraktiver zu sein. Doch der Eindruck täuscht etwas. Nicht nur User stellen immer wieder Schwächen beim Becker fest. Im direkten Vergleich schnitt das Navigon zuletzt sogar klar besser ab.

Der Test wurde von der Zeitschrift „Auto News“ auf ihrer Homepage veröffentlicht. Dabei konnte das Becker Traffic Assist 7977 Pluspunkte für seine leichte Handhabung und die Bluetooth-Funktion verbuchen, während das Navigon 2110 max auf den ersten Blick besser gefiel – aber auch auf den berühmten zweiten. Sowohl bei der Routenberechnung als auch bei der Stabilität des Systems lag es vor dem Becker-Modell, das wiederum leider Aussetzer oder sogar Totalabstürze zeigte. Dies scheint in der Tat ein vergleichsweise häufig auftretendes Problem zu sein.

Kurzum: Die zusätzliche Multimedia-Ausstattung klingt zwar verlockend, kann aber die Schwächen im Kernbereich der Routennavigation nicht ausgleichen. Unabhängig davon lieferte der Test übrigens nebenbei auch ein gutes Argument für ein Mittelklasse-Navis mit Komfortfunktion: Auf die Reality-View-Funktion kann man sich in beiden Fällen absolut verlassen. Die Gefahr, zu spät auf die richtige Fahr- beziehungsweise Abbiegespur zu geraten, ist damit ein für alle mal gebannt. Und für diesen Service darf es dann auch ruhig etwas mehr Geld sein als für ein Einsteiger-Navi, finde ich.

2110 MAX

Zügige Navi­ga­tion durch ganz Europa

Navigon 2110 maxMit dem Navigon 2110 max liegt Ihnen endlich (fast) ganz Europa zu Füßen - beziehungsweise vor Augen. Gegenüber dem Vorgängermodell 2110 verfügt das Navigationsgerät Kartenmaterial von 38 europäischen Ländern und steckt ihren Ihren Urlaubsplänen kaum mehr Grenzen. Außerdem hat die Navigationssoftware bei der Routenberechnung einen ordentlichen Zahn zugelegt.

Das 4,3-Zoll-Display ist in einem gerade einmal 19 Millimeter dicken Gehäuse eingefasst, so dass das Navi problemlos in Hand- oder Jackentaschen passt. Und auch wenn sich die Sonne in der Klavierlack-Ummantelung spiegeln kann, trägt diese doch insgesamt zu einem gelungenen optischen Eindruck bei. Relevanter für die Praxis ist die merklich zügiger arbeitende Navigationssoftware „Mobile Navigator 7“, die ausschließlich direkt über einen Touchscreen bedient wird.

Trotz fehlender Multimedia-Features ist das Navigon 2110 max derzeit in den Bestseller-Listen (wie zum Beispiel bei amazon) immer ganz vorne zu finden. Es zahlt sich eben aus, sich bei der Weiterentwicklung eines Produktes auf die Verbesserung der Kernkomptenzen zu beschränken.

Datenblatt zu Navigon 2110 MAX

Geeignet für Auto
Bildschirmgröße 3,5"
Verkehrsinfo TMC
Gewicht 178 g
Ausstattung
  • Tempowarner
  • Fahrspurassistent
Akku-Betriebsdauer 3.5 h
Kartenmaterial Europa
Abmessungen (B x T x H) 96 x 82 x 25
Akku Lithium-Ion
Unterstützte Speicherkarten Secure Digital (SD)
Bluetooth vorhanden
User-Interface Touchscreen
Interner Speicher 0 GB
Farbe Schwarz
Fahrspurassistent vorhanden
Geschwindigkeitswarner vorhanden
Geeignet für Auto vorhanden
Verkehrsinfos per TMC vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Navigon 2110 MAX können Sie direkt beim Hersteller unter navigon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Vom Kleinsten

mobile next 4/2008 - Mit dem 2110 max hat Navigon ein Navigationssystem im 16:9-Format auf den Markt gebracht, das für rund 220 Euro mehr bietet als mancher Konkurrent. Testkriterien waren Handhabung/Ergonomie (Bedienung, Zielauswahl ...), Routenberechnung (Routenoptionen, Rechengeschwindigkeit), Zielführung (optisch, akustisch ...) und Komfortausstattung (Unterhaltung, Kommunikation). …weiterlesen

Pfiffiger Pfadfinder

SFT-Magazin 6/2008 - Sie wollen weder Freisprecheinrichtung noch MP3-Player im Navi, sondern nur den besten Weg möglichst komfortabel finden? Dann werfen Sie einen Blick auf das 2110 max. …weiterlesen