Unsere unabhängige Redaktion hat für Sie die besten Race-Carver zusammengestellt. Die Bestenliste berücksichtigt nur aktuelle Produkte. Testergebnisse und Kundenmeinungen bieten Ihnen einen objektiven Überblick über die Produktqualität. Momentan bestes Produkt ist Atomic Redster S9 (2019) mit der Note 1,0.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet:

  • und 15 weitere Magazine

Race-Carver Bestenliste

Beliebte Filter: Geeignet für

404 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Ski im Test: Redster S9 (2019) von Atomic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Atomic Redster S9 (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
    Mit ein­ge­bau­ter „Ser­vo­len­kung“
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Ski im Test: Dobermann SLR (Modell 2014/2015) von Nordica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Nordica Dobermann SLR (Modell 2014/2015)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race
    • Vor­span­nung: Car­ver
    • Geeig­net für: Her­ren
  • 3
    Ski im Test: SX 12 PB von Atomic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Atomic SX 12 PB

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Car­ver
    • Vor­span­nung: Car­ver
    • Geeig­net für: Uni­sex
  • 4
    Ski im Test: Racetiger SL (2019) von Völkl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Völkl Racetiger SL (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Tip-​Rocker
    • Geeig­net für: Her­ren
    Flink, aber kein Biest
  • 5
    Ski im Test: SLX Fusion X (2019) von Elan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Elan SLX Fusion X (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Tip-​Rocker
    • Geeig­net für: Her­ren, Damen
  • 6
    Ski im Test: RX12 GS (2019) von Kästle, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Kästle RX12 GS (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren, Damen
  • 7
    Ski im Test: Firebird WRC (2019) von Blizzard Sport, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Blizzard Sport Firebird WRC (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
    Ein Freund, ein guter Freund …
  • 8
    Ski im Test: RX12 SL (2019) von Kästle, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Kästle RX12 SL (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
    Sla­lom light
  • Unter unseren Top 8 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Race-Carver nach Beliebtheit sortiert. 

  • Ski im Test: Redster G9 (2019) von Atomic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Atomic Redster G9 (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
    Lang­schwung-​Gra­nate mit „Ser­vo­len­kung“
  • Ski im Test: Worldcup Rebels i.SL (2019) von Head, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Head Worldcup Rebels i.SL (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
    Rein­ras­si­ger Kurz­schwung-​Racer
  • Ski im Test: S/Race Pro (2019) von Salomon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Salomon S/Race Pro (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
    Nah an den Welt­cup-​Lat­ten dran
  • Ski im Test: Worldcup Rebels i.Speed (2019) von Head, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Head Worldcup Rebels i.Speed (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
  • Ski im Test: Redster Doubledeck 3.0 SL (Modell 2014/2015) von Atomic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Sehr gut

    1,0

    Atomic Redster Doubledeck 3.0 SL (Modell 2014/2015)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race
    • Vor­span­nung: Rocker
    • Geeig­net für: Her­ren, Damen
  • Ski im Test: RC4 The Curv Curv Booster (2019) von Fischer Sports, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Fischer Sports RC4 The Curv Curv Booster (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
    Flin­ker Mop­pel
  • Ski im Test: RC4 Worldcup SC Racetrack (2019) von Fischer Sports, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Fischer Sports RC4 Worldcup SC Racetrack (2019)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren
    Der güns­tige Schnelle
  • Ski im Test: Speed Course (Modell 2015/2016) von Dynastar, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Dynastar Speed Course (Modell 2015/2016)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Rocker, Car­ver
    • Geeig­net für: Her­ren, Damen
  • Ski im Test: X-Race Lab Slalom 165 (Modell 2017/2018) von Salomon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Salomon X-Race Lab Slalom 165 (Modell 2017/2018)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race
    • Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
    • Geeig­net für: Her­ren, Damen
  • Ski im Test: X-Race + Z12 Speed (Modell 2014/2015) von Salomon, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Salomon X-Race + Z12 Speed (Modell 2014/2015)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race
    • Vor­span­nung: Rocker, Car­ver
    • Geeig­net für: Her­ren
  • Ski im Test: Speed Omeglass TI (Modell 2012/2013) von Dynastar, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Gut

    2,0

    Dynastar Speed Omeglass TI (Modell 2012/2013)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Car­ver
    • Vor­span­nung: Car­ver
    • Geeig­net für: Her­ren, Damen
  • Ski im Test: Laser SC (Modell 2015/2016) von Stöckli Sport, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Stöckli Sport Laser SC (Modell 2015/2016)

    • Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
    • Vor­span­nung: Car­ver
    • Geeig­net für: Her­ren, Damen
  • Seite 1 von 12
  • Nächste weiter

Ratgeber: Carvingski

Der Tem­po­kö­nig

Die Racecarver zählen neben den Slalomcarvern zur „Königsklasse“ unter den Skiern. Ihr Markenzeichen ist eine große Laufruhe, Spurtreue und Kontrolle bei hohen Geschwindigkeiten. Aufgrund ihrer Aggressivität eignen sie sich nicht für Einsteiger oder reine Genussfahrer. Bei technisch versierten Tempofahrern sind sie jedoch sehr beliebt und erleben derzeit sogar geradezu eine Renaissance, nachdem die Slalomcarver eher die Trendskis der letzten Jahre gewesen waren.

race2Racecarver stammen aus dem Rennsport. Es gibt sie daher in Ausführungen für jede alpine Disziplin. In den Handel kommen jedoch in der Regel nur die Racecarver RS (Riesenslalom, auch GS für „Giant Slalom“). Racevarver SL wiederum sind Slalomcarver und sollten mit den reinen Racecarvern nicht verwechselt werden. Letztere werden nämlich mindestens körperlang, meistens jedoch länger gefahren, während Racevarver SL kürzer sind.

Racecarver sind relativ steif und besitzen deshalb einen guten Kantengriff. Sie sind schwach tailliert, ihr Radius wiederum liegt über 15 Metern, weswegen sie ideal für lange und schnelle Schwünge sind. Das bevorzugte Terrain für Racecarver sind insbesondere härtere Pisten; sie fühlen sich selbst auf Eis wohl. Sie entfalten ihr volles Leistungspotential in der Regel erst bei einem hohen Tempo und eignen sich daher in den seltensten Fällen zum Ganztagesski, da sie den vollen Fahrereinsatz fordern. Käufer eines Racecarvers sollten außerdem fahrerisches Können, ausreichend Kraft und Kondition sowie sportliche Ambitionen mitbringen.

raceFür Racecarver verwenden die Hersteller hochwertige Materialien, weswegen sie preislich meistens in den oberen Regionen angesiedelt sind. Im Angebot sind neben den ausdrücklich für sportliche Fahrer konzipierten, tendenziell weniger gutmütigen Modellen mit „Rennfahrer-Gen“ aber auch Racecarver mit eher moderaten Charaktereigenschaften. Sie sind für Skifahrer empfehlenswert, die nicht das letzte Quäntchen Tempo aus ihrem Ski herausholen möchten, sondern auch Wert auf Komfort legen. Für diese Zielgruppe bietet sich als Alternative daher auch ein sportlich ausgelegter Allroundcarver oder ein Allmountain-Ski an.

von Wolfgang Rapp

Fachredakteur im Ressort Home & Life – bei Testberichte.de seit 2008.

Zur Race-Carver Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Ski

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Race-Carver Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Race-Carver sind die besten?

Die besten Race-Carver laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf