Hero Elite LT Ti R22 (2019) Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Rossignol Hero Elite LT Ti R22 (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Die perfekte Wahl für einen sportlich-ambitionierten Carver, der einen Ski sucht, auf den er sich in jeder Situation hundertprozentig verlassen kann und der nicht zu viel Energie einfordert. Der ‚Hero Elite LT Ti‘ rockt jede Piste, egal ob knüppelhart, weich oder verspurt! Ein kompletter und sehr vielseitiger Ski.“

Kundenmeinungen (2) zu Rossignol Hero Elite LT Ti R22 (2019)

2,6 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (50%)

2,6 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Hero Elite LT Ti R22 (2019)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. optimal für Vollgas-Fahrer, dennoch leichtes Handling im SkiMagazin-Test (vergleichsweise geringer Kraftaufwand nötig)
  2. unter vielen Pistenbedingungen top (von hart bis verspurt)
  3. ordentliches Driftverhalten
  4. vielseitig (auch für kurze und mittlere Schwünge geeignet)
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Passende Bestenlisten: Ski

Datenblatt zu Rossignol Hero Elite LT Ti R22 (2019)

Einsatzgebiet
  • Piste
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 167 / 172 / 177 / 182 cm
Taillierung 119-71-101 mm (177 cm)
Radius 18,0 (177 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Rossignol Hero Elite LT Ti R22 (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter rossignol.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Amerikanisches Schneegefühl

SkiMAGAZIN - Schließlich wollten wir der Frage nachgehen, wie viel Spaß man mit Ski aus Übersee auf europäischem Schnee haben kann. Statt Slalom- oder Riesenslalomski hab wir uns also die Allmountain-Ski von Armada angeschnallt, die angeblich auf und neben der präparierten Piste funktionieren sollen. Getestet haben wir sie Anfang November auf dem Stubaier Gletscher. In der Nacht hatte es einige Zentimeter geschneit und die Sonne schien den ganzen Tag. …weiterlesen

Die Leichtigkeit des Seins

SkiMAGAZIN - Für welche Fahrer sind Allround-Ski geeignet? Diese Kategorie richtet sich nicht nur an Einsteiger und Gelegenheitsfahrer, sondern auch an die große Gruppe derer, für die Skifahren mindestens so viel Genuss wie Sportlichkeit bedeutet. …weiterlesen

Ski oder Snowboard?

active woman - Dann wird er vielleicht schon ein kleiner, großer "blue king" sein. Eldorado für freerider Engelberg Titlis ist das größte Skigebiet der Zentralschweiz mit 82 km Skipisten für jedes Niveau. Ein weltbekanntes Eldorado für Freerider. Dank des über 3000 m hohen Titlisgletschers ist von Mitte Oktober bis Mai Skifahren und Snowboarden möglich. Zudem gibt es 5 Langlaufloipen, eine 3,5 km lange Rodelbahn, Schneeschuhtrails, eine Snowtube-Rutschbahn, Elektro-Snowbikes im Snow-X-Park und ein Iglu-Dorf. …weiterlesen

Sprung ins Ungewisse

SkiMAGAZIN - Der Clou: Am Ende der vielen Runs landen wir immer wieder auf der verschneiten Passstraße, die sich hinauf in die über 3.000 Meter hochgelegene Skistation von Valle Nevado windet. Einer von uns steuert den Amarok und macht den Pick-Up-Service. Bis wir wieder am Liftzustieg in Farellones angekommen sind, füllt sich dessen Ladefläche noch mit vereinzelten Ski-Enthusiasten, die mit erhobenem Daumen und flehendem Blick am Straßenrand stehen. Vier Umläufe schaffen wir am Tag. …weiterlesen

Auf der Kante

SkiMAGAZIN - Überall dort, wo vermehrt Kunstschneepisten vorzufinden sind, sind die Short-Turner die richtige Wahl, denn auf diesem harten Untergrund kommt man mit kurzen Radien gut zurecht. Die Ski lassen sich auch bei Kantenfahrten mit geringerem Tempo gut beherrschen. …weiterlesen