Hero Elite ST TI R22 (2019) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: Sla­lom, Race, Piste
Vorspannung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
Geeignet für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Rossignol Hero Elite ST TI R22 (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „… begeistert alle Tester mit seinem einfachen und spielerischen Handling. Er gehört zwar nicht zu den brutal-sportlichen Slalom-Raketen in dieser Kategorie, doch auch wenn man das Gaspedal mehr durchtritt, überzeugt er durch seine hohe Agilität – und zwar ohne einem die ganze Kraft aus den Beinen zu saugen.“

zu Rossignol Hero Elite ST TI R22 (2019)

  • Rossignol Hero Elite ST TI + NX 12 K.GW Race Carver schwarz 172

    On Trail Rocker Geometrie - eine hohe Vorspannung, die sich über 90% der Gesamtlänge des Skis erstreckt, ,...

Einschätzung unserer Autoren

Hero Elite ST TI R22 (2019)

Vor- und Nachteile dieses Produktes

Stärken

  1. einfaches Handling/geringer Kraftaufwand bei der Schwungeinleitung, sehr agil
  2. hohe Temporeserven
  3. Preis inkl. Bindung noch moderat (Testbindung SkiMagazin: Look SPX 12 Rockerflex)

Schwächen

  1. für extrem sportliche Fahrer nicht empfehlenswert

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rossignol Hero Elite ST TI R22 (2019)

Einsatzgebiet
  • Piste
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Klassische Vorspannung (Camber)
Twintip fehlt
Länge 157 / 162 / 167 / 172 cm
Taillierung 122-68-104 mm (167 cm)
Radius 15,0 m (167 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2019/2020
Gewicht pro Paar 4.100 g (167 cm)

Weiterführende Informationen zum Thema Rossignol Hero Elite ST TI R22 (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter rossignol.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Easy Like Sunday Morning

SkiMAGAZIN 1/2016 - Das bringt einen zusätzlichen Nutzen: Die Ski haben so ein geringeres Gewicht, was für Ungeübte oder Gelegenheitsfahrer sehr angenehm ist. Eine leichte, nicht zu aggressive Schwungauslösung und spielerisches Handling werden bei allen getesteten Modellen durch einen Tip-Rocker unterstützt. Die Taillierung ist im Vergleich zu Slalom-Ski deutlich gemäßigt. …weiterlesen

Dünne Luft im breiten Angebot

nordic sports 5/2014 (November) - Die Reaktionen auf Abdruck und Lenkmanöver sind weniger heftig, dadurch verzeihen sie eher kleine Fehler in der Lauftechnik, führen so insgesamt zu einem besseren Laufergebnis und vor allem zu mehr Freude bei allen nicht ganz perfekt auf dem Ski stehenden Sportlern. Ganz besonders bei den Läufern im klassischen Stil erleichtert der Skiaufbau das Finden des Druckpunktes. In beiden Laufstilen ist dieser weniger aggressiv; es ist also möglich, sowohl dynamisch als auch etwas gemütlicher zu laufen. …weiterlesen

Keine Quoten-Ski!

SkiMAGAZIN 6/2013 (Dezember) - Polarisierendes Design So richtig augenfällig wird der Unterschied zwischen Lady- und Unisex-Ski jedoch erst, wenn man die Oberfläche betrachtet. "Das Design ist sehr wichtig", erläutert John Slaughter, "aber es ist auch ein schwieriges Thema. Es kann sehr polarisieren." Mittlerweile setzen die Hersteller jedoch eher auf einen cleanen, modernen Look als auf Blümchenmuster, was der Akzeptanz nur gut tun kann. …weiterlesen

Mit Schwung ins Langlaufglück

nordic sports 1/2013 (Februar) - Das Diagonalskating ist optisch gekennzeichnet durch ein gleichzeitiges Vorbringen eines Beins und des gegengleichen, damit diagonalen Arms, wobei der schon gekantete Ski und der gegengleiche Stock zeitgleich den Schnee berühren. Vom Abstoßverhalten her betrachtet, ist diese Bewegungsform eine Art Passgang, da nach einer kurzen Abstoßvorbereitung durch leichtes Beugen von Sprung-, Knie- und Hüftgelenk ein nahezu gemeinsames Abstoßen von Bein und seitengleichem Stock nach vorne oben erfolgt. …weiterlesen

Chillischarfe Nightshots

SNOW 2/2012 (November/Dezember) - Fotografieren in der Nacht hat aber auch Vorteile: Man kann viel kreativer sein als am Tag. Ist ein Skifahrer zum Beispiel mit einer Lichtquelle ausgerüstet, lassen sich bei einer Aufnahme mit Langzeitbelichtung ganz leicht Lichtwürmer erzeugen. Das bringt Bewegung ins Bild. Verschlusszeiten Bei Sportaufnahmen mit gutem Tageslicht sollte man Verschluss-Geschwindigkeiten von 1/1000 Sekunde verwenden. …weiterlesen

Wie ein Falke

SNOW 2/2012 (November/Dezember) - Sein angenehm weicher Flex hilft dem Rider, Sprünge sicher zu stehen. Dem Tausendsassa gehen auch die Jibber-Tricks leicht von der Hand. FAZIT Ein ausgereiftes, harmonisches Gerät für Freestyler, die einen allmountain-tüchtigen Ski suchen. Perfekt für Fahrer jeder Könnensstufe! DOZER CHARAKTERISTIK Der breite Dozer - mittig kommt er auf 98 Millimeter - schwimmt im Gelände satt auf, macht auch jeden Schneehaufen platt. …weiterlesen

Härtetest unter Profibedingungen

nordic sports 5/2012 (November) - VK (€) 229,95 CHARAKTERISTIK: Ein richtig guter Allroundski für Genussläufer. Insbesondere die Dynamik des Abstoßes konnte die Tester überzeugen. GESAMTNOTE: ROSSIGNOL Zymax Classic NIS ABSTOSSVERHALTEN Testlänge (cm) 196 Lieferbare Längen (cm) 176, 186, 196, 201, 206 EINSCHUBVERHALTEN Breite v/m/h (mm) 44/44/44 Gewicht (Paar/Länge) 1.280 g/180 GLEITFÄHIGKEIT Empf. …weiterlesen