SLX Fusion X (2019) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Elan SLX Fusion X (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Im Gegensatz zum letztjährigen Modell (mit Rennplatte) ist der ‚Elan SLX Fusion X‘ ein echtes Spaßgerät, das sich ohne allzu großen Kraftaufwand spielerisch mit leichtem Druck über die Schaufel carven lässt. In dieser relativ weichen Abstimmung eine echte Empfehlung für leichtere Fahrer und auch sportlich-ambitionierte Mädels.“

zu Elan SLX Fusion X (2019)

  • ELAN Herren Racing Ski SLX FX EMX 12.0 GW Grün male

Einschätzung unserer Autoren

SLX Fusion X (2019)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. schnelle Schwungwechsel, gute Kontrollierbar-/Dosierbarkeit und gleichzeitig hohe Kraftübertragung bei geringem Kraftaufwand durch „Arrow“-Patent
  2. verbessertes Handling durch Tip-Rocker
  3. vergleichsweise günstig
  4. idealer Slalom-Carver für Damen
Schwächen
  1. kein reinrassiger Racer
  2. Zielgruppe eher sportlich-ambitionierte Fahrer/innen

Passende Bestenlisten: Ski

Datenblatt zu Elan SLX Fusion X (2019)

Einsatzgebiet
  • Piste
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 150 / 155 / 160 / 165 / 170 cm
Taillierung 121-68-100 mm (165 cm)
Radius 12,8 m (165 cm)
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Elan SLX Fusion X (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter elanskis.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Finde deine Mitte!

nordic sports - Welcher Skater der beste für Sie ist, sollten Sie in Zusammenarbeit mit einem Fachmann im Shop in folgender Reihenfolge klären: Bindungssystem, Härte, Sidecut, Gewicht und zuletzt auch Design. Das bisschen Eitelkeit kann man sich an der Stelle leisten. Wenn logistisch möglich, reduzieren Sie mit dem Verkäufer die Auswahl auf drei Modelle und laufen Sie diese! Auf einem werden Sie garantiert gleich am besten stehen, manövrieren, abstoßen und gleiten. …weiterlesen

Die Leichtigkeit des Seins

SkiMAGAZIN - Diese Einsteiger, Gelegenheits- und Genussfahrer brauchen vielmehr Equipment, das sie bei ihrer Fahrweise bestmöglich unterstützt. Dementsprechend verfügen die Allround-Modelle über eine harmonische Abstimmung, einen etwas weicheren Flex und eine nicht zu aggressive Kante. Dadurch wird der Ski fehlerverzeihender und lässt sich kraftsparend fahren. So wird die Talabfahrt nach einem langen Skitag auch für nicht besonders gut trainierte Fahrer zu keinem Konditionstest. …weiterlesen

Fette Latten

ALPIN - Wie kann es sein, dass zwei Ski, die von der Auslegung her sehr ähnlich sind, ein so unterschiedliches Fahrverhalten zeigen? Kann ein 180 cm langer Ski mit 106 mm unter der Bindung wendiger sein als ein kürzerer Ski mit 97 mm Breite? Ja er kann, und zwar signifikant. Da ist auf der einen Seite der Dynastar Cham 97 HM, der große Bruder des (sehr guten) Cham 87 HM aus dem Tourenskitest in ALPIN 11/2013. Der Cham 97 ist gut, kann aber nicht so überzeugen wie sein kleiner Bruder. …weiterlesen

Kein Ski für alle Fälle

Bergsteiger - Auch wenn man dem Rocker-Shape eine gewisse Modeerscheinung unterstellt, funktionieren die modernen Konstruktionen hervorragend und weisen selbst auf hartem Untergrund keine Nachteile mehr gegenüber klassischen Skikonstruktionen auf. Zugleich gab es auch im Sektor der Camber-Ski vielversprechende Entwicklungen, die in jedem Schnee und jedem Gelände gut funktionieren. …weiterlesen

Lady-Like

planetSNOW - Um das Gewicht der Ski zu reduzieren, setzen die Konstrukteure oft leichtere Hölzer ein und lassen die eine oder andere Metall-Verstärkung weg - was etliche Gramm spart und nicht nur dem Trageverhalten der Ski, sondern auch der Drehfreudigkeit zugutekommt. Doch was auf der Piste seit einigen Jahren im Lady-Segment hervorragend funktioniert, muss bei den neuen Lady-Allmountain-Modellen noch lange nicht taugen. …weiterlesen