Roller bis 50ccm Hubraum verbrauchen wenig Sprit und sind ideal für kurze Stadt- oder Überlandfahrten. Fahrbar mit einem PKW-Klasse-B-Führerschein. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Mopeds am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

281 Tests 900 Meinungen

Die besten Mopeds

1-20 von 241 Ergebnissen
  • Seite 1 von 8
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Roller 50er.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle 50er-Roller Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Roller 50er

  • Schneller stromern
    MOTORETTA 4/2014 (Juni) Zwei Jahre nachdem BMW erstmals einen Prototypen ihres Elektro-Scooters C Evolution vorstellte, kommt nun das serienreife Modell auf den Markt. Man darf sagen, den Münchenern ist ein großer Wurf gelungen. Der Wechsel ins Stromlager hat allerdings seinen Preis. Im Praxistest befand sich ein Elektro-Roller. Eine Benotung erfolgte nicht.
  • Lichtgestalt
    MOTORETTA 4/2013 (Juni/Juli) Fünfzehn Jahre nach der Erstauflage gibt es für dieses Jahr eine zarte Modellpflege des Suzuki Burgman 400. Bei den Neuerungen handelt es sich im Wesentlichen um optische Retuschen, die den Kern des Mittelburgers kaum tangieren: Nach wie vor überzeugt der 400er mit angestammten Touringqualitäten. Im Check war ein Roller, welcher jedoch nicht mit einer Endnote versehen wurde.
  • Mit Biss durch die Stadt
    rollerJOURNAL 2/2013 Honda bringt mit dem NSC50R einen schnittigen 50er für die City. Der für täglichen Einsatz konzipierte Scooter mit Viertakt-Herz glänzt mit hoher Funktionalität, bewährter Honda-Zuverlässigkeit und leichter Bedienbarkeit. Ein Motorroller wurde getestet, jedoch nicht benotet.
  • Kinder Spiel
    MOTORETTA Nr. 148 (November/Dezember 2012) Haben Sie schon mal mit kleinen Kindern Memory gespielt und dabei festgestellt, dass Sie keine Chance gegen das fotografische Gedächtnis der Youngster haben? In Erinnerung dürfte Ihnen dagegen der Retro-Fuffi Beeline Memory bleiben - auch weil er so gut aussieht. Ein Roller wurde getestet, er erhielt aber keine abschließende Bewertung.
  • SCHALL und RAUCH
    MOTORETTA Nr. 142 (Februar/März 2012) Mit dem Viertakt-Scooter Flory Classic erinnert die Marke Kreidler an einen großen Namen der Zweiradgeschichte. Optisch orientiert sich der Fuffi aber eher an einer anderen großen Rollermarke, der Vespa in Form der LX.
  • Kleine Visionen
    MOTORETTA Nr. 143 (April/Mai 2012) Nach dem günstigen 110er bietet Honda mit dem Vision 50 eine tolle Ergänzung für Einsteiger und Jugendliche an, die auf den Geldbeutel achten. Auf moderne Technik und eine Komplettausstattung muss der Kunde trotzdem nicht verzichten.
  • Capri-Sonne
    MOTORETTA 3/2016 Die unteren Extremitäten haben ausreichend Platz und stoßen nirgendwo an. Der Lenker liegt gut in der Hand und unterstützt die aufrechte Cruiser-Haltung. Die Schalter und Knöpfe kennen wir bereits aus dem 2010er-Modell - solange existiert der Capri nämlich bereits - genauso wie das Cockpit mit den drei analogen Rundinstrumenten. Seit damals wurde der Capri allerdings überarbeitet, so dass es sich lohnt, nach den Unterschieden zu forschen.
  • MOTORETTA 7/2015 Unser Test-SH gab sich mit 3,3 Litern Super 95 zufrieden, um 100 km zurückzulegen. Die Vespa GTS ist dagegen kein Kostverächter, durch die Einspritzanlage ihres Vierventil-Antriebs floss fast ein Liter Sprit mehr (4,0 l/100 km). Der Quasar-Einzylinder mit 278 cm3 schafft quirlige 22 PS bei 7.500/min und 22,3 Nm bei 5.000/min, was ihm einen flotten, aber keineswegs überfallartigen Antritt verschafft.
  • Weniger ist mehr
    MOTORETTA 4/2015 Suzukis Address führt ein von der Öffentlichkeit weitgehend ignoriertes Mauerblümchendasein. Oder hätten Sie gewusst, dass der unauffällige Japaner bereits seit 1987 im Suzuki-Programm herumgeistert? Oder dass bis dato gar 640 000 Exemplare auf die Straße gebracht wurden? Understatement auf japanische Art. Natürlich wurde der Address über die Jahre hinweg stetig modellgepflegt, doch egal welche Modifikationen er spendiert bekam, nie war ihm ein Auftritt im Scheinwerferlicht der Messen vergönnt.
  • MOTORETTA Nr. 147 (September/Oktober 2012) Diese erfreut mit einem potenten flüssigkeitsgekühlten Vierventiler, der das gesetzliche Limit voll ausschöpft. Den agilen Gegenpart liefert das knackige und spurstabile Fahrwerk, das mit guten Bremsen für einen ambitionierten City-Ritt bürgt. Aprilia Sportcity Cube 300 Dem Oberhaupt der flotten Sportcity-Familie verhilft der spurtstarke Piaggio-Einspritzer zu Ampelkönig-Qualitäten.
  • BMW kann auch Roller
    Auto Bild 34/2012 Neben Autos und Motorrädern bieten die Bayern jetzt zwei Scooter an. Getestet wurde ein Motorroller, der die Note „gut“ erhielt.
  • Zoff im Lami-Land
    MOTORETTA Nr. 139 (Oktober/November 2011) Die Lambretta lebt - ginge es nach den Leuten, die den Kult-Roller gerade wieder auf die Straße bringen wollen. Der Streit um Namensrechte macht die Sache allerdings komplizierter als gedacht.
  • So gut wie die Besten und Teuersten
    rollerJOURNAL 2/2011 So lautet der Werbeslogan auf der Homepage von Rivero über den neuen SP2.
  • e-RETRO
    MOTORETTA Nr. 140 (November/Dezember 2011) Außen klassisch, innen hochmodern - so präsentiert sich mit der Emco Novi der jüngste Zugang der elektrisch betriebenen Rollerwelt.
  • Magnetisch
    MotorRoller Scooter-Test-Katalog 15/2011 Kaum ein Roller-Segment ist so heiß umkämpft wie der Fünfziger-Markt. Vor allem die Unmengen importierter Fahrzeuge aus China hat die Preise deutlich nach unten getrieben. Roller, die mehr als 2000 Euro kosten, sind der Kundschaft nur noch schwer vermittelbar. Allerdings sind die Qualitätsunterschiede der sogenannten Billig-Fuffis gewaltig, und der Laie kann kaum zwischen einfachem Baumarktroller und Markenprodukt unterscheiden. Dabei gilt nicht automatisch, dass der Marken-Fuffi eines renommierten Herstellers viel besser ist als ein preiswert produziertes Fahrzeug aus Billiglohnländern. ...
  • Sturmwarnung
    MOTORETTA Nr. 137 (Juli/August 2011) Der Typhoon gehört zu den am längsten gebauten Rollern im Piaggio-Konzern. Jetzt wurde es endlich Zeit, dem Freizeit-Scooter eine Verjüngungskur zu verpassen, damit er wie der Wirbelwind durch unsere Straßen bläst.
  • Retro im Trend
    MOTORETTA Nr. 132 (Oktober/November 2010) Irgendwie möchten sie alle etwas vom Image einer Vespa und ein Stück vom Verkaufserfolg des Italo-Klassikers abhaben. Einige versuchen es mit plumpen Nachbauten, andere gehen ihren eigenen Weg, wie der ungarische Hersteller Motowell mit dem Retrosa.
  • Preis-Schlager
    MOTORETTA Nr. 133 (Dezember 2010/Januar 2011) Die Gilde der preiswerten Scooter-Modelle hat Zuwachs erhalten: Mit dem Lintex Jet präsentiert sich hierzulande ein weiterer neuer Importeur von in China produzierten Rollern. Für 899 Euro gibt es einen überraschend geräumigen Einstiegs-Fünfziger.
  • Ab durch die Mitte
    MOTORETTA Nr. 131 (September/Oktober 2010) Fünfziger als Großrad-Roller gibt es immer mehr. Im italienischen Retro-Design mit eigenständiger Linienführung kommt der Malaguti Centro daher. Auch Großgewachsene werden sich auf dem Stadtflitzer ausgesprochen wohl fühlen.
  • Auf Touren
    MOTORETTA Nr. 128 (Mai/Juni 2010) Wieder in Fahrt will Malaguti hierzulande mit dem neuen Importeur Hartje aus Hoya kommen. Die Voraussetzungen sind nicht schlecht, schließlich hat man attraktive Fahrzeuge wie den Spidermax 500 RS im Programm, einen komfortablen Maxi-Tourer, der mit einem Piaggio-Master-Motor auf große Fahrt geht.
  • Die kleine 4V
    MOTORETTA Nr. 130 (August/September 2010) Muss ein klassischer Roller auf moderne Technik verzichten? Mitnichten, die Vespa S 50 4V macht vor, dass es auch anders geht. Angetrieben wird die kleinste ‚Wespe' nämlich vom neuesten Fuffi-Antrieb, den das Haus Piaggio zu bieten hat.
  • Magnetisch
    MOTORETTA Nr. 128 (Mai/Juni 2010) Um sich als Hersteller interessant zu machen, braucht man Produkte, die eine gewisse Anziehungskraft ausstrahlen. Das gilt auch für die ungarische Marke Motowell, die mit ihren Rollern jetzt den hiesigen Markt erobern wollen. Der Name des Vorzeige-Fuffis Magnet RS passt schon mal.
  • Mister Radical
    Rollerfahrer Magazin 2/2010 Benelli Roller waren wegen ihres sportlichen Aussehens schon immer beliebt bei der jugendlichen Zielgruppe. Schon der Klang des Namens versprach Besonderes - exotisch, sportlich, mit einem Spritzer von diesem speziellen italienischen Design à la Maserati & Co. Nach der Übernahme durch den chinesischen Zweiradhersteller Qianjiang strebt Benelli mit dem 49X die Nachfolge des beliebten 491 an.
  • Ampelanlage
    MOTORETTA Nr. 127 (März/April 2010) Mawi Motorcycle ist ein Importeur von in China gefertigten Rollern. Zu den sportlichen Vertretern gehört der High Power, ein optisch gelungener Fünfziger mit Viertaktmotor, der richtig Farbe ins Spiel bringt.
  • Kleiner Rossi
    MOTORETTA Nr. 124 (Oktober/November 2009) Muss es immer ein nagelneuer Roller sein? Oder tut es zunächst auch ein gut erhaltener Gebraucht-Scoot? Diesmal beschäftigen wir uns mit dem Yamaha Aerox, einem der beliebtesten Fünfziger besonders bei Jugendlichen - zumal es den Roller auch als Rossi-Sondermodell gibt. Als Testkriterien dienten unter anderem Antrieb, Fahrwerk, Ausstattung und Alltagstauglichkeit.
  • Die Sportorange
    Rollerfahrer Magazin 1/2010 Gut, sein wir mal ehrlich, die Sportlichkeit eines 50ccm-Rollers liegt wohl im Auge des Betrachters. Dass man bei 45 km/h in einen Geschwindigkeitsrausch gerät, ist wohl auch eher unwahrscheinlich. Dennoch ist der Markt für die ‚Sportfuffis‘ hart umkämpft, denn hier geht es wohl eher um die Optik als um die Leistung. Da auch die anderen Hersteller mit der Sportlichkeit ihrer 50er Modelle werben, und wie uns allen bekannt sein dürfte, diese ja auch nur mit Wasser kochen, stellten wir den kleinen Koreaner mal eben auf große Flamme, um zu sehen, was beim Hyosung SF 50 Racing so kocht!
  • Beta-Hupferl
    2Räder 10/2009 „Das kleine, süße Fuffi-Früchtchen lädt zum Vernaschen ein. Unter der bunten Verpackung steckt aber ein feuriges, typisch italienisches Temperament. Als Testkriterien dienten unter anderem Motor, Fahrwerk und Komfort. Des Weiteren wurde das Verhalten des Motorrads in der Stadt, auf der Landstraße und auf der Autobahn untersucht.
  • Kampf-Schwert
    Scooter & Sport 4/2009 Bei Supersportmotorrädern spielte Japan den Vorreiter, mit einer Suzuki GSX-R anno 1985. Doch den Trend hin zu Sportscootern hat Japan fast verschlafen. Aprilias SR 50 von 1993 gab den Startschuss, mit Piaggio, Italjet und Peugeot folgten bald andere Europäer. Erst 1997 kam Suzuki mit seinem Midsportler Katana 50. ...
  • Klassik-Mofa
    MOTORETTA Nr. 118 (Februar/März 2009) Direkt aus Italien kommt ganz aktuell das Mofa-Sondermodell der Vespa LX 50. Die Frage ist nur, ob eine klassische Vespa auch mit maximal 25 km/h noch Spaß macht, zumal der Preis im Gegensatz zum Motor nicht gedrosselt wurde.
  • Moderner Chinese
    MOTORETTA Nr. 118 (Februar/März 2009) Quad- und Roller-Importeur Demharter hatte schon mit dem China-Fünfziger Linos ein gutes Händchen bewiesen. Nun bietet er mit dem Rivero SP-54 einen preiswerten und modernen Viertakt-Sportler aus dem Reich der Mitte an, der mehr als nur eine gelungene Optik zu bieten hat.
  • Spar-Fuchs
    MOTORETTA Nr. 116 (Oktober/November 2008) Die Preisspanne für einen neuen Fuffi-Roller reicht von unter 1000 Euro bis über 2500 Euro. Am unteren Rand liegen fast ausschließlich sogenannte China-Kracher, die übers Internet oder in Baumärkten verkauft werden. Wir haben uns auch mal einen Jack Fox City Star in die Redaktion kommen lassen...
  • Farbenrausch
    Scooter & Sport 3/2008 Der neueste Aragon läßt die angestammten Sportler alt aussehen.
  • Fluch der Karibik
    Scooter & Sport 4/2008 Ride the beast. Diesmal: Tauris, spanische Chinesen.
  • Das große Krabbeln
    MOTORETTA Nr. 107 (August/September 2007) Seit 1993 produziert Aprilia den Roller Scarabeo. Der ‚Käfer‘ unter den Scootern genießt in Italien Kultstatus, hierzulande war es dagegen schwer, an das Krabbeltier zu kommen, weil es nicht importiert wurde. Nun gibt es ihn doch: Neben einem größeren 125er auch als Fuffi-Variante Scarabeo Street.
  • Nick Knatterton
    Scooter & Sport 4/2007 Vollgas ist das täglich Brot auf dem Tomos-Mokick.
  • In the air tonight
    MOTORETTA Nr. 105 (Mai/Juni 2007) Neben dem etwas edler wirkenden Noble bietet der taiwanesische Hersteller Adly als neuestes Modell in der Fuffi-Klasse den optisch etwas peppiger wirkenden Air Tech 1 an.