X-Max 125 (10,4 kW) Produktbild
Gut (1,9)
9 Tests
Gut (1,7)
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Höchst­ge­schwin­dig­keit: 108 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha X-Max 125 (10,4 kW) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,9)

    Platz 2 von 8

    „Plus: Guter Sitz- und Federungskomfort. Prima Verarbeitung. Brauchbarer Wetterschutz. Enorme Reichweite.
    Minus: Hohes Gewicht. Großer Wendekreis ist beim Rangieren hinderlich.“

    • Erschienen: November 2005
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das Konzept des smarten Flitzers zeigt nicht nur im Verkehr der Großstadt seine Effizienz.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Plus: sparsamer, kultivierter Motor; aktive Sitzposition; gute Bremsen; saubere Verarbeitung; gigantischer Stauraum.
    Minus: hoher Preis; harte Federung; leichte Vibrationen.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Kultivierter Motor; Geringer Verbrauch; Gutes Platzangebot; Ordentliche Fahrleistungen; Solide Verarbeitung; Stabiles Fahrwerk.
    Minus: Nicht überhandlich; Stumpf ansprechende Bremse vorn; Bockig ansprechende Gabel; Kein Sonderangebot.“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 123 (September/Oktober 2009) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    34 Produkte im Test

    „Stärken: Kräftig und sehr fahrstabil; Gute, fein dosierbare Bremsen; Guter Wind- und Wetterschutz; Großes Staufach unter Sitzbank.
    Schwächen: Mitteltunnel kostet Fußraum; Ziemlich hohes Gewicht.“


    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 9/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test

    „... handlich, zudem bietet er guten Wetterschutz und ungewöhnlich viel Platz im Staufach unter der Sitzbank. Der neu entwickelte Motor schiebt den immerhin 166 Kilogramm schweren Roller flott an ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von 2Räder in Ausgabe 5/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „... Nur die Bedienung durch das tief eingelassene Zündschloss fällt nicht optimal aus. Dennoch: Yamahas X-Max überzeugt mit praxisbezogener Ausstattung und einem tollen Antrieb.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 122 (Juli/August 2009) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 67 von 90 Punkten

    Platz 1 von 2

    „... Schade nur, dass Yamaha dem X-Max kein optionales ABS spendiert hat. Das würde den Allounder komplett machen.“

Kundenmeinungen (7) zu Yamaha X-Max 125 (10,4 kW)

4,3 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (71%)
4 Sterne
1 (14%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (14%)
1 Stern
0 (0%)

Zusammenfassung

Die Yamaha X-Max 125 (10,4 kW) erhält von ihren Kunden auf Amazon im Durchschnitt vier von fünf möglichen Sternen und schneidet daher mit der Note „gut“ ab. Lob gibt es vor allem für die gute Beschleunigung der Maschine, wohingegen die hohe Lautstärke im Betrieb nicht ganz so gut ankommt.

Als sehr positiv wird die mögliche Endgeschwindigkeit angegeben. Auch die Bremsen erhalten, ebenso wie das Design, viel Lob. Für Zufriedenheit sorgen zudem die gute Straßenlage und der geringe Verbrauch des Modells. Allerdings werden die Wartung als kostspielig und der Sitz bei längeren Fahrten als wenig bequem eingestuft. Große Kritik gibt es ferner für den sich schnell bildenden Rost. Wenig positiv fällt auch der etwas breit geratene Lenker auf. In den Augen der Kunden eignet sich die Maschine gut für den Stadtverkehr und sonstige kurze Strecken auf Autobahn oder Landstraßen.

  • Funktion und Fahrt

    von mainstrolch
    • Vorteile: gute Beschleunigung, gute Endgeschwindigkeit, gute Bremsen, formschöne, stilvolle Optik, angemessener Verbrauch
    • Nachteile: hohe Wartungkosten, Fahrersitz nicht optimal bei Langstrecke, hoher Leistungsverlust, Rost, Rost, Rost
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Autobahnfahrten, Asphaltstraßen aller Art

    Habe den Roller nun 7 Jahre, Preis damals 3.750 Euro, und kann nur schreiben, wenn er funktioniert ist er nicht zu schlagen. Allerdings mußte ich während der Garantiezeit den Roller mehrmals stehen lassen, da der Motor überhitzte und geschädigte Teile ausgewechselt werden mußten. Das Öl wurde in kürzester Zeit knapp und mußte ständig überwacht werden, ebenso das Kühlwasser. Jetzt ist der Motor Totalschaden und die Reparatur kommt teuerer als der Roller noch wert ist. Schade, soll es nochmal ein Yamaha-Roller für 4.000 Euro werden, ich weiß es nicht?!

    Antworten
  • Guter Roller

    von Benutzer

    Gute Straßenlage, bequem, ausreichende Endgeschwindigkeit. Die Beschleunigung vom Stand könnte trotz hohem Leergewicht (160kg) etwas besser sein. Sehr harte hintere Stoßdämpfer. Viel Raum unter der Sitzbank. Licht in der Nacht gerade noch ausreichend. E-Starter: startet sofort und immer ohne Probleme. Standgas gleichmäßig, bei Vollgas etwas laut. Verbrauch je nach Fahrweise 2,5 bis 3 l/100km. Der breite Lenker gibt angenehmes Fahrgefühl, ist aber in der Kolonne nicht praktisch. Alles in allem trotz des hohen Preises (ca. 4000,-) zu empfehlen.

    Antworten
  • Antwort und Danke an Dusty

    von Peter Reeh

    Hallo Dusty,
    ich habs ausprobiert, mit dem gleichen Ergebnis wie bei dir. Die Geräusche sind stark minimiert, nachdem ich bei allen Schrauben zusätzlich Gummischeiben unterlegt habe, allerdings muss Yamaha im oberen Bereich der Karroserie noch nachbessern, wo meiner Meinung nach das Geräusch überhaupt erst herkommt.
    Weiterhin viel Spaß mit dem X-Max!

    Antworten
  • Weitere 4 Meinungen zu Yamaha X-Max 125 (10,4 kW) ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha X-Max 125 (10,4 kW)

Motor
Hubraum 125 cm³
Höchstgeschwindigkeit 108 km/h

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha X-Max 125 (10,4 kW) können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha-motor.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ein guter Freund...

2Räder 9/2009 - Er sei das Beste, was es gibt auf der Welt, heißt's in einem alten Schlager. Ob der X-Max der beste 125er-Roller ist? Fest steht: Er ist ein prima Kumpel. Testkriterien waren unter anderem Motor, Fahrwerk sowie Komfort. …weiterlesen

Leichtmax

MOTORETTA Nr. 122 (Juli/August 2009) - Geiz ist geil hat sich überholt, die Billigware ist mittlerweile ohne Abwrackprämie auf dem Schrottplatz gelandet. Sollte es sein, dass Qualität wieder gefragt ist? Diesen Schluss legt der Yamaha X-Max 125i nahe, der sogar die hauseigene Billigkonkurrenz ausbooten kann. …weiterlesen