HD-Receiver

(1.050)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Beliebt
  • Xoro (73)
  • TechniSat (53)
  • Opticum (42)
  • Edision (33)
  • Telestar (32)
  • Vantage (31)
  • Kathrein (31)
  • Humax (28)
  • SVS Skyvision (26)
  • DVB-T (134)
  • DVB-T2 (106)
  • DVB-T2-HD (105)
  • DVB-S (347)
  • DVB-S2 (607)
  • DVB-C (166)
  • IPTV (8)
  • Satellit (Analog) (8)
  • Single-Tuner (70)
  • Twin-Tuner (206)
  • Ultra-HD (17)
  • Pay-TV (571)
  • Aufnahme (630)
  • Netzwerk (492)
  • Media-Player (715)
  • Festplatte (146)
  • WLAN (68)
  • LAN (499)
  • HDMI (946)
  • USB (925)
  • Digitaler Audioausgang (88)
  • Analoger Videoausgang (85)
  • Display (403)
  • Dolby Digital (328)
  • HEVC/H.265 (93)
  • IPTV (offenes Netz) (48)
  • Linux (44)
  • Austauschbarer Tuner (30)
  • SAT>IP Client (20)
  • SAT>IP Server (10)
  • Android (8)
  • HDR10 (4)

Produktwissen und weitere Tests zu HDTV-Receiver

Flexibel und flott SAT+KABEL 1-2/2013 - Mit dem AM 7600 HD erweitert Atemio seine TitanNit-Flotte. Die neue Box besticht durch ein flexibles Tunerkonzept und eine üppige Festplatte. Die Zeitschrift Sat+Kabel nahm einen TV-Receiver in Augenschein und befand ihn für „sehr gut“. Als Testkriterien dienten sowohl Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung als auch Dokumentation, Bild sowie Ton.

Vernetzungswunder SATVISION 4/2014 - Der Rosenheimer Traditionshersteller Kathrein präsentiert mit dem UFconnect 906 einen besonders innovativen HD-Sat-Receiver. Neben Standardfeatures wie einer Aufnahmefunktion via USB, Pay-TV-Fähigkeit und HbbTV bietet die mit einem Single-Tuner ausgestattete Set-Top-Box nämlich auch eine neue Funktion namens AutoTunerShare, die die Vernetzung mehrerer Kathrein-Receiver untereinander ermöglicht. Dies sorgt dafür, dass bei einer laufenden Aufnahme automatisch der Tuner eines weiteren UFSconnect-Receivers im Netzwerk verwendet wird, wodurch es der UFSconnect 906 trotz des Single-Tuners auch während einer Aufnahme ermöglicht, jeden beliebigen Sender anzuschauen. ... Genauer betrachtet wurde ein HD-Sat-Receiver mit Aufnahmefunktion. Satvision befand das Produkt für „sehr gut“. Als Testkriterien dienten unter anderem Bild- und Tonqualität, Bedienung, Ausstattung und Installation.

HD+ Zapper mit Aufnahmefunktion SATVISION 1/2014 - Der südkoreanische Hersteller LG bringt mit dem TN530V seinen ersten HD-Sat-Receiver auf den Markt. Dieser ist mit einem Single-Tuner ausgestattet und bietet eine Aufnahmefunktion auf externe Datenträger. Außerdem ist er für den Empfang der privaten HD-Sender der HD+-Plattform geeignet. Internetfunktionen und die Möglichkeit als Multimediaplayer zu fungieren sind weitere Features der brandneuen Set-Top-Box, die laut Hersteller vor allem mit einer einfachen Bedienung überzeugen will. Wir haben den TN530V ... einem Praxistest unterzogen. Eine Set-Top-Box wurde getestet und mit „gut“ bewertet. Neben Bild- und Tonqualität, Bedienung sowie Ausstattung, dienten Installation, Display, Fernbedienung und Stromverbrauch als Testkriterien.

Der VIP-Experte SAT+KABEL 3-4/2013 - Mit dem Argus Vip3 schickt Edision einen neuen Receiver für Sat- und Kabel-TV ins Rennen. Über die Bestückung der Tunerschächte entscheidet der Kunde. Betrachtet wurde ein TV-Receiver, dem ein „gutes“ Testergebnis bescheinigt wurde. Kriterien: Ausstattung, Bedienung, Bild, Ton, Verarbeitung sowie Dokumentation.

Linux-Kracher SATVISION Nr. 12 (Dezember 2012) - In diesem Vergleichstest treten mit dem Atemio AM 7600 HD PVR und dem Mara M9 HD Hybrid PVR zwei HD-Sat-Receiver mit Twin-Tuner, PVR- und Netzwerkfunktionen sowie Linux-Betriebssystem gegeneinander an. Beide sind dank CI-Schnittstellen und Kartenlesern für die Nutzung von Pay-TV-Angeboten geeignet und bieten als besonderen Clou die Möglichkeit, die Empfangstuner auszutauschen, womit sie sich auf die Empfangswege DVB-C und DVB-T bzw. einen Mischbetrieb umrüsten lassen. Lesen Sie in folgendem Testbericht, welcher Linux-Receiver die Nase vorn hat. Testumfeld: Im Check waren zwei TV-Receiver von denen einer mit „gut“ bewertet wurde und der andere die Note „sehr gut“ erhielt. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Tonqualität, Bedienung, Ausstattung, Installation, Display, Fernbedienung und Stromverbrauch.

Elgatos Puderdose CONNECTED HOME 3/2011 - Sat-Empfang für Heim-Nomaden: EyeTV Netstream Sat empfängt HD- und SD- Sendungen und reicht sie via Netzwerk an Computer und WLAN-Mobilgeräte weiter.

Sat-Empfänger für HD+ test (Stiftung Warentest) 1/2010 - Einer der ersten: Seit November senden RTL und Vox über Satellit in hoher Auflösung (HD, High Definition), Anfang Januar folgen Pro7, Sat.1 und Kabel Eins. Das HD+ getaufte Angebot des Satellitenbetreibers Astra können jedoch nur HD+-taugliche Receiver empfangen, einer der ersten ist der TT-micro S835 HD+ ...

Schnell schalten mit Nanoxx 9800HD Ein HD-Receiver mit PVR-Funktion erlaubt den komfortablen Mitschnitt des Fernsehprogramms auf einer internen oder einer externen Festplatte. Die Zeitschrift „Infosat“ hat drei aktuelle Modelle mit Preisen um die 450 Euro verglichen. Wer auf der Suche nach einem Gerät mit schnellen Umschaltzeiten ist, der könnte am Receiver von Nanoxx Gefallen finden, während Fans von Premiere-HD mit dem Kandidaten von Humax besser beraten sind.

Alle guten Dinge sind drei ... SATVISION 2/2007 - ... heißt das Stichwort und beim Triple Play-Angebot von T-Com, ‚T-Home‘, stimmt dies auch. Was das IPTV-Paket T-Home alles beinhaltet, was es kostet und was der mitgelieferte Receiver X 300T alles kann, haben wir in diesem Test unter die Lupe genommen. Die Benotung basiert unter anderem auf den Kriterien Bildqualität, Tonqualität, Ausstattung, Multimediafähigkeiten, Bedienung und Installation.

Satelco Easy Watch HDTV USB CI (DVB-S2) Computer Bild 24/2007 - Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Tonqualität und Funktionsumfang.

Preiswerter Einstieg Sat Empfang 3/2011 - Mit dem 1080 HD wirbt der Hersteller Vizyon um die Käufergunst. Neben allen frei empfangbaren TV- und Radiosendern bietet dieser HD-Receiver auch einen Einschub für Conax-Karten. Wir haben das Gerät für Sie getestet.

Vorgestellt: Delta Sat SDR 710 HD InfoDigital 2/2011 - Mit dem SDR 710 HD präsentiert DCT Delta einen HD-Satreceiver, der sich durch die Erweiterungsmöglichkeit zum digitalen Videorekorder mit USB-Datenspeicher auszeichnet und insbesondere für digitale Einkabellösungen nach EN 50494 geeignet ist. INFOSAT hat die Satbox getestet.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Digitale HD-Receiver.

HD-TV-Receiver

Wer HDTV-Programme via Antenne, Satellit oder Kabel empfangen möchte, benötigt zusätzlich zum Anschluss eine Set-Top-Box, um die Signale auch korrekt decodieren zu können. Mischgeräte sind jedoch noch selten, weshalb in der Regel für jeden Empfangsweg eine eigene Set-Top-Box vonnöten ist. Um in den Genuss von HDTV (High Definition Television) zu kommen, genügt es bei weitem nicht, für den bloßen Empfang eines entsprechenden Programms gerüstet beziehungsweise angeschlossen zu sein. Vielmehr benötigt man zum Decodieren der Signale eine entsprechende Set-Top-Box, die ebenfalls HDTV-tauglich (HD-ready) sein muss. Dabei sollten Interessenten darauf achten, auch die richtige Box zu kaufen. Denn HDTV wird sowohl via Satellit, per Kabel oder auch über den terrestrischen Weg ausgestrahlt, ein Empfang über IPTV ist ebenso möglich. Für jeden dieser Empfangswege benötigt man ein anderes Gerät – Mischgeräte machen sich auf dem Markt noch äußerst rar. Es ist also wichtig, das richtige Gerät zu wählen. Doch damit nicht genug – im Test hat sich gezeigt, dass aktuelle HDTV-Receiver zum Beispiel im Zusammenspiel mit Premiere HD trotz HDTV-Fähigkeit nicht immer die empfangenen Signale wirklich umwandeln können. Dies liegt daran, dass zum Beispiel bei der Übertragung via Satellit die Modulationsnorm DVB-S2 zum Einsatz kommt und nicht nur DVB-S wie bisher für digitale Übertragungen. Zwar ist DVB-S2 nicht zwingend notwendig für HDTV via Satellit, die Modulation kommt jedoch aufgrund ihrer höheren Datenübertragungsrate hierbei gerne zum Einsatz. Ebenso sollte auf den Kompressionsstandard geachtet werden, den die HDTV-Box unterstützt. In der Regel sollte dies MPEG-4 sein.