Beamer & Projektoren

(1.373)
Sortieren nach:  
PA-1000
1
LG PA1000

HD-Ready; Technologie: DLP; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 1000 ANSI Lumen; Features: …

„... Keine Frage: legt man die Ansprüche eines Heimkino-Enthusiasten an, dann ist der PA1000 zu einem Sony VPL-HW40ES natürlich keine Alternative. ... Wer ... gerade nach einem TV mit noch größerer …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 15 Meinungen

 

Xeed WUX-400ST
2
Canon Xeed WUX400ST

Full HD; Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 4000 ANSI Lumen; …

„Positiv: hervorragende Farben; sehr homogenes Bild; sehr großer Lens-Shift. Negativ: -.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

VPL-HW-55-ES
3
Sony VPL-HW55ES

Full HD; Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 1700 ANSI Lumen; …

„... das Bild ein echter Heimkino-Traum: Türkistöne erstrahlen satt und brillant, zugleich wirken Hauttöne stets natürlich. Selbst die rasantesten Actionszenen verwischen dank Motionflow nicht, …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 2 Meinungen

 

LS 10000
4
Epson LS10000

Full HD; Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: Laser; Helligkeit: 1500 ANSI Lumen; …

„Der EH-LS 10000 ist der beste Heimkino-Projektor, den Epson je gebaut hat. Er ist hell, leise, kontrastreich und hält dank revolutionärer Lasertechnik fast ewig. Zudem verdient er sich dank der “

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Weitere Informationen in: Heimkino, Heft 7-8/2015 Black Panther Ich schalte ein, der Lüfter beginnt beinah unhörbar zu schnurren, mit einem markanten Sirren teilt sich die Blende vor dem Objektiv, der Vorhang öffnet sich – endlich, mit dem Epson EH-LS10000 erobert der erste Laser-Beamer fürs Heimkino unsere Testräume und fordert mit seinem Preispunkt die 4K-Konkurrenz von Sony und JVC heraus. Getestet wurde ein Full-HD-3D-LCD-Projektor, der die Endnote „überragend“ erhielt. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Bild, Praxis (Zoomfaktor, Lüftergeräusch, Betriebskosten) sowie Bedienung, Ausstattung und Verarbeitung. … zum Test

DLA-X500 RBE
5
JVC DLA-X500RBE

Ultra HD; Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 1300 ANSI Lumen; …

„... Das Bild begeistert im Modus ‚Natürlich‘ durch neutrale Farben, hohe Helligkeit (1.100 Lumen) und sattes Schwarz. Außerdem trägt die hohe Bewegungsschärfe zum faszinierenden Bildeindruck bei: …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte

 

VPLVW500ES
6
Sony VPL-VW500ES

Ultra HD; Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 1700 ANSI Lumen; …

„... fällt nicht nur durch optische Präsenz auf, sondern setzt auch Bestmarken beim Bild. Sein SXRD-Panel verfügt über 4.096 x 2.160 Pixel, so dass Fotos und UHD-Videos in einer bei Projektion noch “

Vergleichen
Merken

7 Testberichte | 6 Meinungen

 

Weitere Informationen in: DigitalPHOTO, Heft 1/2014 Bilder in XXL Kaufberatung: Sie suchen einen stylischen Digital-Projektor mit innovativer Technik, wollen Fotos mit bester Qualität auf die Leinwand bringen und Filme im Heimkino auf höchstem Niveau erleben? Dann ist der folgende Projektor-Test genau richtig. Was wurde getestet? Im Check befanden sich sechs Projektoren, die jedoch keine Endnoten erhielten. … zum Test

EH-TW 6600
7
Epson EH-TW6600

Full HD; Technologie: LCD; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 2500 ANSI Lumen; Features: 3D-ready

„Plus: kontraststark; exzellente Bildqualität; isf-Farbmanagement; leise. Minus: -.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 1 Meinung

 

VPL-VW300 ES
8
Sony VPL-VW300ES

Ultra HD; Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 1500 ANSI Lumen; …

„... zweifellos ein toller Heimkino-Beamer - aber das darf man bei einem Preis von 6900 Euro auch erwarten. Schade nur, dass er an einigen Stellen patzt: Die fehlende Zwischenbildberechnung bei …“

Vergleichen
Merken

6 Testberichte

 

DLA-X 700R
9
JVC DLA-X700

Ultra HD; Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 1300 ANSI Lumen; …

„... Zwar kommt ... der X 700 in der Auflösung nicht an waschechte 4K-Beamer ... heran, trotzdem erscheinen via HDMI zugespielte 4K-Fotos und UHD-Videos mit pixelrasterfreier Skalierung feiner als …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

EHTW6100
10
Epson EH-TW6100

Full HD; Technologie: LCD; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 2300 ANSI Lumen; Features: …

„Bereits die Messwerte des Epson EH-TW6100 sind absolut überzeugend ... Beim Sehtest macht der Beamer sogar eine noch bessere Figur ... Das Bild ist stets klar, flüssig und farbstark. Auch die …“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

 

 
VPL-HW40 ES
11
Sony VPL-HW40ES

Full HD; Technologie: LCoS (D-ILA / SXRD); Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 1700 ANSI Lumen; …

„Der Sony VPL-HW40ES bietet beste Bildqualität zu einem hervorragenden Preis. Ein noch besseres Bild ist nur zu einem deutlich höheren Preis zu bekommen. Weitere Highlights sind das extrem leise “

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 1 Meinung

 

Weitere Informationen in: audiovision, Heft 10/2014 Geniestreich Die SXRD-Projektoren von Sony zählen seit Jahren zur Beamer-Oberliga. Selbst das neue Einsteiger-Modell VPL-HW 40 ES begeistert mit Leistungen auf Top-Niveau. Ein Beamer wurde näher betrachtet und mit der Note „sehr gut“ bewertet. Zu den Testkriterien zählten Bildqualität, Material und Verarbeitung sowie Praxis (Fernbedienung, Bedienkomfort und Betriebsgeräusch). … zum Test

LB3500.mini
12
SceneLights LB-3500.mini

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 60 ANSI Lumen; Features: Media-Player, Lautsprecher

„... ein sehr anständiges Bild mit einer maximalen Auflösung von 480 x 320 ... Um unterwegs einen Film zu sehen oder eine Präsentation auf einer Geschäftsreise zu geben, reicht das vollkommen aus. …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

K 137
13
Acer K137

HD-Ready; Technologie: DLP; Lichtquelle: Laser-LED; Helligkeit: 700 ANSI Lumen; Features: …

„Positiv: Gute Farbqualität möglich; SD-Kartenslot; USB-Dongle für W-LAN erhältlich. Negativ: Bei voller Lichtleistung schlechte Farbqualität.“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 5 Meinungen

 

LB4001.mini
14
SceneLights LB-4001.mini

Lichtquelle: LED; Helligkeit: 200 ANSI Lumen; Features: Media-Player, Lautsprecher

„... ein guter und vor allem günstiger Weg, auch unterwegs ein genügend großes Bild zur Verfügung zu haben. Durch den eingebauten Mediaplayer und die Lautsprecher können sie vollkommen autark …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

W-1350
15
BenQ W1350

Full HD; Technologie: DLP; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 2500 ANSI Lumen; Features: MHL- …

„Plus: kontraststark; lichtstark; isf-Farbmanagement. Minus: laut.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

PJD 5555w
16
ViewSonic PJD5555w

Technologie: DLP; Helligkeit: 3200 ANSI Lumen; Features: Keystone-Korrektur, Lautsprecher, …

„Projektoren haben in den letzten Jahren eine beachtliche Entwicklung erfahren. Der neue Viewsonic PJD5555W wirft Videos, Blu-ray-Filme oder Livesendungen in HD-Auflösung auch in hellen Umgebungen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

H1185 HD
17
Vivitek H1185HD

Full HD; Technologie: DLP; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 2500 ANSI Lumen; Features: …

„Plus: sehr hell / diverse analoge Schnittstellen. Minus: Schwarzwert.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

PLEDW800
18
ViewSonic PLED-W800

HD-Ready; Technologie: DLP; Lichtquelle: LED; Helligkeit: 800 ANSI Lumen; Features: MHL- …

„Positiv: gute Lichtleistung; gute, saubere Farben möglich; integrierte Player; optionales W-LAN. Negativ: etwas laut bei voller Leistung.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

EHTW 9200
19
Epson EH-TW9200

Full HD; Technologie: LCD; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 2400 ANSI Lumen; Features: …

„Plus: lichtstark; isf-Farbmanagement; sehr gute Zwischenbildberechnung; sehr gute 3D-Darstellung. Minus: etwas kontrastarm.“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 10 Meinungen

 

W-7500
20
BenQ W7500

Full HD; Technologie: DLP; Lichtquelle: Lampe; Helligkeit: 2000 ANSI Lumen; Features: 3D- …

„... In Farbeinstellung ‚Warm‘ liefert der W 7500 schöne, kräftige Farben. Das Bild ist bis zum Rand scharf. Dunkle Szenen gelingen dank Dynamic-Black-Bildverbesserung trotz des eher hellen …“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 3 Meinungen

 

Neuester Test: 12.07.2015
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 69


» Alle Tests anzeigen (1.666)

Tests


Testbericht über 1 Beamer

Testumfeld: Die Zeitschrift CHIP testete einen Beamer und vergab die Note „sehr gut“. Bewertungsgrundlage bildeten die Kriterien Bildqualität, Ergonomie, Ausstattung, Energieeffizienz sowie Service und Dokumentation. …  


Testbericht über 5 Projektoren

Wer seine Filme vor einem Publikum in den heimischen vier Wänden präsentieren möchte, …  


Testbericht über 4 Beamer um 1.000 Euro

Günstige Einsteiger-Projektoren wurden in den vergangenen Jahren stets besser und teils noch …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (202)

Produktwissen


Diese Marktübersicht auf insgesamt 37 Seiten der Zeitschrift CHIP Test & Kauf (1/2015) listet die besten Geräte aus den Kategorien Beamer, Blu-ray-Player, Action-Cams, Digitalkameras, Drucker, E-Book-Reader und Festplatten sowie Handys, LED-Lampen, Monitore, Notebooks, Powerbanks, Sat-Receiver und Speichermedien, Tablet-PCs, Fernseher und WLAN-Router. …  


Extrascharfe Kinobilder gibt es schon für unter 1.000 Euro: Die aktuellen Beamer überzeugen mit …  


Meist kommt man beim Filmen mit dem Smartphone ohne Extras aus. Doch in manchen Situationen kann …  


Ratgeber zu Beamer

Die Projektionstechnologien

ratgeber_beamer3Mit einem Beamer bringt man das Kino ins Wohnzimmer. Stattliche Bilddiagonalen von drei Metern sind für die meisten Modelle kein Problem. Dabei nutzen die Projektoren verschiedene technische Verfahren zur Bilderzeugung. Inwiefern unterscheiden sich die Projektionstechnologien, wo liegen Vor- und Nachteile von LCD-, DLP-, LCoS- oder LED-Beamern?

ratgeber_beameraDLP steht für Digital Light Processing. DLP-Beamer arbeiten mit einem Halbleiter, auf dem sich Millionen mikroskopisch kleiner Spiegel befinden. Ein Spiegel entspricht jeweils einem Pixel. Die Spiegel werden durch einen elektrischen Impuls bis zu 5000 mal pro Sekunde nach vorn oder nach hinten gekippt, um das Licht entweder zur Projektionsoptik oder davon abzulenken. Die Stellung des Spiegels regelt also die Helligkeit des Bildpunktes, parallel dazu erzeugt ein schnell rotierendes Farbrad die Farben. Die Technik hat Vor- und Nachteile: So zählt man DLP-Beamer zu den hellsten Projektoren, denn sie leiten viel Licht zur Projektionsfläche. Außerdem muss man bei der Wiedergabe kaum Nachzieheffekte in Kauf nehmen, denn die DLP-Technik arbeitet sehr schnell. Im Vergleich zu LCD-Projektoren soll das Ergebnis außerdem schärfer und kontrastreicher sein. Allerdings kommt es bisweilen zum sogenannten „Regenbogeneffekt“: Der Betrachter kann die einzelnen RGB-Farben sehen, weil das Farbrad nicht schnell genug rotiert.

ratgeber_beamerbLCD-Projektoren (Liquid Crystal Display) setzen bei der Bilderzeugung auf kleine Displays mit transparenten Flüssigkristallelementen. Durch diese Displays strahlt das Licht der Lampe. Weil die einzelnen Elemente durch ein Gitter voneinander getrennt sind, wird das Licht nur anteilig durchgelassen. Die vergleichsweise günstigen LCD-Beamer sind also nicht ganz so hell und kontrastreich wie ihre DLP-Brüder, sie eignen sich deshalb eher für den Einsatz in abgedunkelten Räumen. Unter Umständen zeichnet sich die Pixelstruktur des Displays sogar auf der Leinwand ab (Fliegengitter). Nachzieheffekte kann man ebenfalls nicht ausschließen, denn die LCD-Elemente sind relativ träge. Weil sich auf den Displays außerdem Staub absetzt, werden immer häufiger Filter verbaut. Diese Filter müssen in regelmäßigen Abständen getauscht werden, um Schäden am Beamer zu vermeiden.

ratgeber_beamercBei der eher jungen LCoS-Technik – je nach Hersteller wird die Technologie auch als SXRD oder D-ILA bezeichnet - kommen ebenfalls Flüssigkristallelemente zum Einsatz. Im Gegensatz zum LCD-Beamer werden allerdings keine transmissiven oder durchlässigen, sondern lichtreflektierende Displays verbaut. Folge: Der Lichtstrahl muss nicht durch das Display hindurch, sondern kann weitestgehend ungehindert zur Projektionsoptik reflektiert werden. Außerdem sitzen die Signalleitungen zum Ansteuern der einzelnen Bildpunkte nicht in den Flüssigkristallelementen selbst, sondern hinter dem Display. Daher sind die Abstände zwischen den einzelnen Elementen nicht ganz so groß, was letztlich den Fliegengitter-Effekt reduziert. Gleichzeitig erreichen LCoS-Beamer höhere Kontrastwerte und eine sattere Schwarzdarstellung.

ratgeber_beamerdLED-Beamer nutzen keine Lampen, sondern kleine Leuchtdioden als Lichtquelle. In der Regel werden die Farben nicht von einem Farbrad, sondern von den sequentiell aufleuchtenden RGB-LEDs erzeugt. Die LEDs verbrauchen sehr wenig Strom, haben eine besonders lange Lebensdauer und erzeugen kaum Wärme. Ein eingebauter Ventilator zur Kühlung des Beamers ist demnach nicht zwingend notwendig. Durch den Verzicht auf klassische Bauteile lassen sich besonders kompakte Geräte realisieren, allerdings bleibt die Leuchtkraft eingeschränkt. So liegt die Lichtleistung der Mini-Beamer momentan zwischen 10 und 100 ANSI-Lumen. Der erste Heimkinoprojektor mit LED-Lampen, der Avielo Kroma von projectiondesign, bringt es immerhin auf 600 ANSI-Lumen, schlägt allerdings mit 22000 Euro zu Buche.

Alle Projektionstechnologien haben Vor- und Nachteile. Wer eine optimale Lösung sucht, der sollte Einsatzzweck und persönliche Präferenzen gleichermaßen berücksichtigen: So mancher Kunde wird sich am Regenbogeneffekt eines DLP-Beamers kaum stören, während andere den Effekt als echtes Manko empfinden.


Produktwissen und weitere Tests zu Projektoren

Cinemike Lounge Heimkino 11-12/2013 (November/Dezember) - Mitten im Nirgendwo, genauer gesagt im kleinen Örtchen Gebensbach, das zu Taufkirchen (Vils) im Landkreis Erding gehört, fanden wir ein Kino mit einer Soundperformance, die ihresgleichen sucht. Die Zeitschrift Heimkino beschäftigt sich in Ausgabe 11-12/2013 (November/Dezember) mit dem High-End-Kellerkino eines Lesers. Auf sieben Seiten werden sowohl die Komponenten des Kellerkinos als auch der Aufbau beschrieben. Des Weiteren wird dabei auf die Besonderheit des Gerätetunings für eine bessere Soundperformance eingegangen und zu guter Letzt ein kleines Interview mit dem Heimkino-Inhaber geführt.

Der Porno-Projektor schmalfilm 5/2012 - Für unseren Autor ist es der wohl robusteste und langlebigste Super-8-Projektor aller Zeiten - der Elmo Sound ST 1200. Im Folgenden erläutert er die Baureihe und speziell den Elmo Sound ST 1200 HDM 2-Track.

Beamerlampe selbst wechseln CHIP 10/2012 - Leuchtmittel in Beamern haben eine begrenzte Lebensdauer. So tauschen Sie altersschwache Lampen selbst aus. Die Zeitschrift CHIP (10/2012) zeigt auf 2 Seiten Schritt für Schritt wie man bei einem Beamer die Lampe auswechselt.

Gut günstig Heimkino 10-11/2013 (Oktober/November) - Neben besonders aufwendigen und teuren Heimkino-Installationen besuchen wir gerne auch Kinos, die mit durchschnittlichem Budget realisiert worden sind. Ein Vorzeigeexemplar fanden wir in Ebersberg, gut eine halbe Stunde von München entfernt. Heimkino (Ausgabe 10-11/2013) stellt auf diesen sieben Seiten das Heimkino eines Lesers vor. Dabei wird erläutert, wie das Projekt entstand, welche technischen Komponenten ihren Platz fanden und welcher Komfort auf den Zuschauer wartet.

MicroVision ShowWX+ Pico Laserprojektor CHIP Das ultimative iPhone-Handbuch 2/2012 - Wäre es nicht schön, nicht nur eine Unmenge an Filmen in der Hosentasche bei sich zu haben, sondern sie sogar wie im Kino auf einer großen Leinwand genießen zu können? Das Ganze auch noch unterwegs? ... Testumfeld: Überprüft wurde ein Beamer für Handys, der 5 von 5 möglichen Sternen erreichte.

Beamer & TV kalibrieren DigitalPHOTO 11/2013 - Schritt-für-Schritt-Anleitung: Projektoren und Fernseher verfügen meist über ein umfangreiches Farbmanagement. Damit ist es möglich, Helligkeit, Kontrast und die Farben normgerecht einzustellen. Wir zeigen Ihnen, welche Ausrüstung Sie brauchen und wie einfach Sie ein perfektes Bild an die Wand bringen. Die Zeitschrift DigitalPhoto (11/2013) zeigt in einem Video-Spezial auf 4 Seiten, wie man Fernseher und Beamer in 10 Schritten optimal kalibrieren kann und zu perfektem Kontrast und richtigen Farben kommt. Außerdem erfährt man, wie man an die Testbilder gelangt und was man für die Kalibrierung sonst noch benötigt.

Das Haus der Zukunft PC NEWS Nr. 6 (Oktober/November 2012) - Wie werden wir zukünftig leben? Die Computerisierung und Vernetzung macht auch vor unseren Wohnungen und Häusern nicht halt. Intelligente Stromzähler und über das Internet steuerbare Sicherheitstechnik sind schon seit längerem Realität. Aber die Entwicklung geht rasant weiter - und sorgt einerseits für mehr Komfort und andererseits für den effizienteren Umgang mit Ressourcen. Wir präsentieren Ihnen die Konzepte für die Zukunft des Wohnens von so unterschiedlichen Visionären wie Microsoft, Google und dem US-Ministerium für Stadtentwicklung.

Beamer - Kinoatmosphäre für zuhause PC NEWS Nr. 5 (August/September 2012) - Flachbildfernseher sind in letzter Zeit immer größer und immer günstiger geworden. Dennoch haben Beamer für Heimkino-Fans nach wie vor eine Daseinsberechtigung. Sinnvoll sind derartige Videoprojektoren nämlich immer noch dann, wenn es darum geht, ein möglichst großes Bild zu erzeugen. Sei es nun für einen Filmabend mit Kinoatmosphäre oder aber für eine Party mit gemeinsamem Angucken einer Fußballspielübertragung. Ab etwa einer Diagonale von 150 Zentimetern (60 Zoll) sind Beamer preiswerter als Flachbildfernseher. Hier daher eine Übersicht über die interessantesten verfügbaren DLP-Beamer. Sowohl Heimkino-Einsteiger als auch Cineasten mit höchsten Ansprüchen finden dort Geräte, die für sie geeignet sind.

Showtime SAT+KABEL 9-10/2013 - Mit einer neuen Optik will der Laserprojektor von LG auch am Tag tolle Ergebnisse liefern. Testumfeld: Ein Projektor befand sich auf dem Prüfstand und wurde für „befriedigend“ befunden. Bewertet wurde das Gerät anhand von Bildqualität, Betriebsgeräusch und Ausstattung.

Große Bilder DigitalPHOTO 11/2013 - Kurzdistanzprojektor: Kurz vor der IFA brachte BenQ einen Full-HD-Nahdistanzprojektor heraus. Mit ihm sind große Bildbreiten auch aus kurzer Distanz möglich. Wir testen den neuen Projektor und sagen Ihnen, ob sich der Kauf für Film- und Fotoabende lohnt. Testumfeld: Es wurde ein Kurzdistanzprojektor geprüft und mit vier von fünf Sternen beurteilt. Kriterien waren Bildqualität, Ausstattung und Bedienung.

Perfekte Projektion DigitalPHOTO 7/2013 - Filme und Fotos präsentieren: Aufnahmen wollen gezeigt werden. Am besten so groß wie möglich. Dabei sind Beamer erste Wahl für maximalen Genuss. Doch es lauern Fallstricke. Damit Ihre Fotos und Filme im Wohnzimmer optimal auf die Leinwand kommen, sagt Ihnen Videoexperte Michael B. Rehders, auf was Sie achten sollten. Blasse Farben und schwache Details - beim Projizieren von Bildern per Beamer kann das Leinwanderlebnis durch falsche Einstellungen stark gemindert werden. DigitalPhoto (7/2013) erklärt auf vier Seiten, wie man die Beamer-Projektion optimiert und so bei Helligkeit und Kontrast das Optimum herausholt.

Super 3D-Beamer für große Wohnzimmer CHIP 5/2012 - Die Spezialität des Epson EH-TW9000 ist die 3D-Darstellung in HD-Auflösung. Dabei zielt Epson auf eher große Räume ... Testumfeld: Geprüft wurde ein Beamer, der mit „sehr gut“ bewertet wurde. Zur Bewertung wurden die Kriterien Bildqualität, Ergonomie, Ausstattung sowie Energieeffizienz und Service/Doku herangezogen.

Light, aber top video 8/2014 - Sonys neuer VPL-HW40ES könnte ein echter Knaller sein. Er basiert auf dem Oberklassemodell und lässt bei gleichem Chassis nur wenige Features weg. Haben die Japaner an den richtigen Stellen gespart? Testumfeld: Ein Full-HD-Projektor wurde in Augenschein genommen und mit „gut“ bewertet. Zu den Testkriterien zählten Bildqualität, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung. Weiterhin wurden die optimalen Einstellungen angegeben.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Beamer & Projektoren. Ihre E-Mail-Adresse:


Projektoren nutzen verschiedene Technologien zur Bilderzeugung. Neben den vergleichsweise günstigen, allerdings nicht sehr leuchtstarken LCD-Geräten gibt es Beamer mit DLP- und solche mit LCoS-Technik. Röhrengeräte werden heutzutage kaum noch angeboten, während LED- und vor allem Laser-Projektoren relativ neu am Markt sind.


LCD-Beamer („Liquid Crystal Display“) sind bereits für erfreulich niedrige Preise am Markt erhältlich. Bei ihnen wird das Licht durch transparente LC-Displays gelenkt, die durch ein Gitter voneinander getrennt sind. Weil das Gitter einiges vom Licht schluckt, werden LCD-Geräte jedoch im direkten Vergleich nicht ganz so hell wie die teureren DLP-Projektoren. Bei diesen - DLP steht für „Digital Light Processing“ - kommt ein Halbleiter mit winzigen Spiegeln zum Zuge. Die beweglichen Spiegel lenken das einfallende Licht zur Projektionsoptik beziehungsweise von ihr weg, wobei jeder Spiegel für jeweils einen Bildpunkt zuständig ist und die Farben von einem schnell rotierenden Farbrad erzeugt werden. DLP-Beamer werden vergleichsweise hell und bieten gute Kontraste, allerdings muss man bisweilen einen Regenbogeneffekt in Kauf nehmen, sprich: Man sieht die einzelnen RGB-Farben. LcoS-Beamer (SRXD, D-ILA) arbeiten ebenfalls mit LC-Displays, allerdings sind die Flüssigkristalle nicht transparent, sondern reflektieren das Licht direkt zur Projektionsoptik, was höhere Kontrastwerte und eine sattere Schwarzdarstellung zur Folge hat. LED-Projektoren wiederum nutzen LEDs als Leuchtquelle, die langlebiger und effizienter sind, allerdings weniger Leuchtkraft bieten, wobei sich der Abstand zu den anderen Technologien in dieser Beziehung allmählich verringert. Ob nun DLP, LCD, LCoS, LED oder Laser – bei der Kaufentscheidung und je nach Einsatzzweck sollten Verbraucher auf die angepriesene Lichtleistung, auf die physikalische Auflösung, auf praktische Zusatzfeatures wie Lens-Shift, Keystone-Korrektur oder Zoom-Funktion und nicht zuletzt auf die Anschlussmöglichkeiten achten.