Beamer & Projektoren

(1.419)

  • bis
    Los
  • Full HD (271)
  • HD-Ready (240)
  • Ultra HD (9)
  • Laser (8)
  • Laser-LED (7)
  • LED (125)
  • Röhre (4)
  • Lampe (1.273)
  • 3D-ready (217)
  • 3D-Konvertierung (41)
  • DVD-Player (8)
  • Lens Shift (133)
  • Keystone-Korrektur (148)
  • Media-Player (36)
  • Lautsprecher (143)
  • Kurzdistanzprojektion (21)
  • Akkubetrieb (17)
  • MHL-Unterstützung (37)

Produktwissen und weitere Tests zu Beamer

Cinemike Lounge Heimkino 11-12/2013 (November/Dezember) - Mitten im Nirgendwo, genauer gesagt im kleinen Örtchen Gebensbach, das zu Taufkirchen (Vils) im Landkreis Erding gehört, fanden wir ein Kino mit einer Soundperformance, die ihresgleichen sucht. Die Zeitschrift Heimkino beschäftigt sich in Ausgabe 11-12/2013 (November/Dezember) mit dem High-End-Kellerkino eines Lesers. Auf sieben Seiten werden sowohl die Komponenten des Kellerkinos als auch der Aufbau beschrieben. Des Weiteren wird dabei auf die Besonderheit des Gerätetunings für eine bessere Soundperformance eingegangen und zu guter Letzt ein kleines Interview mit dem Heimkino-Inhaber geführt.

Der Porno-Projektor schmalfilm 5/2012 - Für unseren Autor ist es der wohl robusteste und langlebigste Super-8-Projektor aller Zeiten - der Elmo Sound ST 1200. Im Folgenden erläutert er die Baureihe und speziell den Elmo Sound ST 1200 HDM 2-Track.

MicroVision ShowWX+ Pico Laserprojektor CHIP Das ultimative iPhone-Handbuch 2/2012 - Wäre es nicht schön, nicht nur eine Unmenge an Filmen in der Hosentasche bei sich zu haben, sondern sie sogar wie im Kino auf einer großen Leinwand genießen zu können? Das Ganze auch noch unterwegs? ... Testumfeld: Überprüft wurde ein Beamer für Handys, der 5 von 5 möglichen Sternen erreichte.

Gut günstig Heimkino 10-11/2013 (Oktober/November) - Neben besonders aufwendigen und teuren Heimkino-Installationen besuchen wir gerne auch Kinos, die mit durchschnittlichem Budget realisiert worden sind. Ein Vorzeigeexemplar fanden wir in Ebersberg, gut eine halbe Stunde von München entfernt. Heimkino (Ausgabe 10-11/2013) stellt auf diesen sieben Seiten das Heimkino eines Lesers vor. Dabei wird erläutert, wie das Projekt entstand, welche technischen Komponenten ihren Platz fanden und welcher Komfort auf den Zuschauer wartet.

Größer als groß Audio Video Foto Bild 6/2014 - Sie wollen WM-Spiele nicht groß, sondern riesig sehen? Dann muss ein Video-Projektor ran. Hier finden Sie die fünf interessantesten Modelle. Testumfeld: Begutachtet wurden fünf Beamer. Die Produkte erhielten keine Endnoten. Zusätzlich wurden drei Leinwände sowie eine Leinwandfarbe vorgestellt.

Bilder in XXL DigitalPHOTO 1/2014 - Kaufberatung: Sie suchen einen stylischen Digital-Projektor mit innovativer Technik, wollen Fotos mit bester Qualität auf die Leinwand bringen und Filme im Heimkino auf höchstem Niveau erleben? Dann ist der folgende Projektor-Test genau richtig. Testumfeld: Im Check befanden sich sechs Projektoren, die jedoch keine Endnoten erhielten.

Beamer & TV kalibrieren DigitalPHOTO 11/2013 - Schritt-für-Schritt-Anleitung: Projektoren und Fernseher verfügen meist über ein umfangreiches Farbmanagement. Damit ist es möglich, Helligkeit, Kontrast und die Farben normgerecht einzustellen. Wir zeigen Ihnen, welche Ausrüstung Sie brauchen und wie einfach Sie ein perfektes Bild an die Wand bringen. Die Zeitschrift DigitalPhoto (11/2013) zeigt in einem Video-Spezial auf 4 Seiten, wie man Fernseher und Beamer in 10 Schritten optimal kalibrieren kann und zu perfektem Kontrast und richtigen Farben kommt. Außerdem erfährt man, wie man an die Testbilder gelangt und was man für die Kalibrierung sonst noch benötigt.

Das Haus der Zukunft PC NEWS Nr. 6 (Oktober/November 2012) - Wie werden wir zukünftig leben? Die Computerisierung und Vernetzung macht auch vor unseren Wohnungen und Häusern nicht halt. Intelligente Stromzähler und über das Internet steuerbare Sicherheitstechnik sind schon seit längerem Realität. Aber die Entwicklung geht rasant weiter - und sorgt einerseits für mehr Komfort und andererseits für den effizienteren Umgang mit Ressourcen. Wir präsentieren Ihnen die Konzepte für die Zukunft des Wohnens von so unterschiedlichen Visionären wie Microsoft, Google und dem US-Ministerium für Stadtentwicklung.

Beamer - Kinoatmosphäre für zuhause PC NEWS Nr. 5 (August/September 2012) - Flachbildfernseher sind in letzter Zeit immer größer und immer günstiger geworden. Dennoch haben Beamer für Heimkino-Fans nach wie vor eine Daseinsberechtigung. Sinnvoll sind derartige Videoprojektoren nämlich immer noch dann, wenn es darum geht, ein möglichst großes Bild zu erzeugen. Sei es nun für einen Filmabend mit Kinoatmosphäre oder aber für eine Party mit gemeinsamem Angucken einer Fußballspielübertragung. Ab etwa einer Diagonale von 150 Zentimetern (60 Zoll) sind Beamer preiswerter als Flachbildfernseher. Hier daher eine Übersicht über die interessantesten verfügbaren DLP-Beamer. Sowohl Heimkino-Einsteiger als auch Cineasten mit höchsten Ansprüchen finden dort Geräte, die für sie geeignet sind.

Showtime SAT+KABEL 9-10/2013 - Mit einer neuen Optik will der Laserprojektor von LG auch am Tag tolle Ergebnisse liefern. Testumfeld: Ein Projektor befand sich auf dem Prüfstand und wurde für „befriedigend“ befunden. Bewertet wurde das Gerät anhand von Bildqualität, Betriebsgeräusch und Ausstattung.

Große Bilder DigitalPHOTO 11/2013 - Kurzdistanzprojektor: Kurz vor der IFA brachte BenQ einen Full-HD-Nahdistanzprojektor heraus. Mit ihm sind große Bildbreiten auch aus kurzer Distanz möglich. Wir testen den neuen Projektor und sagen Ihnen, ob sich der Kauf für Film- und Fotoabende lohnt. Testumfeld: Es wurde ein Kurzdistanzprojektor geprüft und mit vier von fünf Sternen beurteilt. Kriterien waren Bildqualität, Ausstattung und Bedienung.

Perfekte Projektion DigitalPHOTO 7/2013 - Filme und Fotos präsentieren: Aufnahmen wollen gezeigt werden. Am besten so groß wie möglich. Dabei sind Beamer erste Wahl für maximalen Genuss. Doch es lauern Fallstricke. Damit Ihre Fotos und Filme im Wohnzimmer optimal auf die Leinwand kommen, sagt Ihnen Videoexperte Michael B. Rehders, auf was Sie achten sollten. Blasse Farben und schwache Details - beim Projizieren von Bildern per Beamer kann das Leinwanderlebnis durch falsche Einstellungen stark gemindert werden. DigitalPhoto (7/2013) erklärt auf vier Seiten, wie man die Beamer-Projektion optimiert und so bei Helligkeit und Kontrast das Optimum herausholt.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Beamer & Projektoren. Abschicken

Beamer

Projektoren nutzen verschiedene Technologien zur Bilderzeugung. Neben den vergleichsweise günstigen, allerdings nicht sehr leuchtstarken LCD-Geräten gibt es Beamer mit DLP- und solche mit LCoS-Technik. Röhrengeräte werden heutzutage kaum noch angeboten, während LED- und vor allem Laser-Projektoren relativ neu am Markt sind. LCD-Beamer („Liquid Crystal Display“) sind bereits für erfreulich niedrige Preise am Markt erhältlich. Bei ihnen wird das Licht durch transparente LC-Displays gelenkt, die durch ein Gitter voneinander getrennt sind. Weil das Gitter einiges vom Licht schluckt, werden LCD-Geräte jedoch im direkten Vergleich nicht ganz so hell wie die teureren DLP-Projektoren. Bei diesen - DLP steht für „Digital Light Processing“ - kommt ein Halbleiter mit winzigen Spiegeln zum Zuge. Die beweglichen Spiegel lenken das einfallende Licht zur Projektionsoptik beziehungsweise von ihr weg, wobei jeder Spiegel für jeweils einen Bildpunkt zuständig ist und die Farben von einem schnell rotierenden Farbrad erzeugt werden. DLP-Beamer werden vergleichsweise hell und bieten gute Kontraste, allerdings muss man bisweilen einen Regenbogeneffekt in Kauf nehmen, sprich: Man sieht die einzelnen RGB-Farben. LcoS-Beamer (SRXD, D-ILA) arbeiten ebenfalls mit LC-Displays, allerdings sind die Flüssigkristalle nicht transparent, sondern reflektieren das Licht direkt zur Projektionsoptik, was höhere Kontrastwerte und eine sattere Schwarzdarstellung zur Folge hat. LED-Projektoren wiederum nutzen LEDs als Leuchtquelle, die langlebiger und effizienter sind, allerdings weniger Leuchtkraft bieten, wobei sich der Abstand zu den anderen Technologien in dieser Beziehung allmählich verringert. Ob nun DLP, LCD, LCoS, LED oder Laser – bei der Kaufentscheidung und je nach Einsatzzweck sollten Verbraucher auf die angepriesene Lichtleistung, auf die physikalische Auflösung, auf praktische Zusatzfeatures wie Lens-Shift, Keystone-Korrektur oder Zoom-Funktion und nicht zuletzt auf die Anschlussmöglichkeiten achten.