Für Otto-Normalverbraucher reicht ein normaler Blu-ray-Player aus, für Heimkinofans empfehlen sich dagegen Modelle mit UHD- oder mit 3D-Unterstützung. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Blu-ray-Player am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

993 Tests 63.100 Meinungen

Die besten Blu-ray-Player

1-20 von 456 Ergebnissen
Neuester Test:

Aus unserem Magazin:

Infos zur Kategorie

Kino­qua­li­tät im Wohn­zim­mer

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. sehr gute Bildqualität
  2. unterstützen HD-Tonformate
  3. spielen auch Video-DVDs und Audio-CDs
  4. Fotos, Videos und Musik per USB
  5. oft, aber nicht immer mit Netzwerkfunktionen
  6. einige Geräte skalieren bis zur UHD-Auflösung

Lange Zeit bot die Playstation von Sony ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als jeder Stand-alone-Player. Heute gibt es Geräte, die der Konsole nicht nur beim Preis, sondern auch bei den Blu-ray-Fähigkeiten mehr als gewachsen sind. Was leisten Blu-ray-,  3D-Blu-ray-  und UHD-Blu-ray-Player im Einzelnen?

Universal-Player Pioneer UDP-LX800 Für Heimkino-Enthusiasten: Der Flaggschiff-Player Pioneer UDP-LX800 überzeugt mit bester Bild- und Tonqualität. Ergänzend zu Dolby Vision soll er nach einem Update (Herbst 2019) HDR10+ unterstützen. (Bildquelle: pioneer-audiovisual.eu)

Beste Bildqualität über den HDMI-Ausgang

Neben 2D- und 3D-Blu-ray-Discs können Sie DVDs abspielen, wobei der Player die Standardauflösung einer Video-DVD, nämlich 576i oder 576p, auf 720p oder 1080i/p skaliert. Dabei ist die HDMI-Verbindung dem analogen Komponentenausgang vorzuziehen, denn der Komponentenausgang - sofern überhaupt einer vorhanden ist - leitet das Signal höchstens mit der Halbbildauflösung 1080i weiter. Per HDMI erreichen Sie also die beste Bildqualität. Überdies ist die aktuelle Generation in der Lage, das Signal einer Blu-ray nicht nur mit 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde, sondern alternativ mit 24 Vollbildern (1080/24p) und damit in der kinoüblichen Bildrate auszugeben. Voraussetzung für eine ruckelfreie Wiedergabe des 24p-Signals ist ein Fernseher, der das Signal entsprechend wiedergibt. Neuere Geräte skalieren sogar auf bis zu 3840 x 2160 Pixel (UHD bzw. 4K) oder sind in der Lage, UHD-Blu-ray-Discs abzuspielen, was aber nur Sinn ergibt, wenn Sie einen Ultra-HD-Fernseher besitzen.

Die Top 3 der Ultra-HD-Blu-ray-Player

 

HD-Ton ohne Verluste? Nur von der Blu-ray-Disc

Im Gegensatz zur DVD unterstützen Blu-ray-Discs die neuen HD-Tonformate. Dazu zählen die verlustbehafteten Formate Dolby Digital Plus und DTS-HD High Resolution. Außerdem wurden zwei Surround-Formate eingeführt, die den Ton verlustfrei komprimieren: Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio. Das 3D-Tonformat Dolby Atmos ist mittlerweile auch dabei. Früher lief es so, dass der Blu-ray-Player die Surround-Formate in analogen Mehrkanalton gewandelt und über sechs beziehungsweise acht Cinch-Buchsen zum Receiver weitergeleitet hat. HDMI sei Dank: Wenn Sie einen AV-Receiver mit passenden Decodern besitzen, können Sie die HD-Tonformate als Bitstream – also in unkomprimierter Form - über ein einzelnes Kabel (ab HDMI-Version 1.3a) ausgeben. Dekodierung und Digital-Analog-Wandlung überlassen Sie in diesem Fall dem besseren Gerät. Nutzen Sie einen Player ohne analogen Mehrkanalausgang und einen AV-Receiver ohne passende Decoder, dann schicken Sie das Signal als komprimierten PCM-Mehrkanalton zum Receiver – ebenfalls per HDMI, allerdings schon ab Version 1.1. Über den optischen bzw. den koaxialen Digitalausgang geht PCM nur in Stereo.

Sony UBP-X700 mit Streaming-Option Bringt Apps für Netflix, Amazon Video, YouTube und weitere Online-Dienste auf den Fernseher: der Sony UBP-X700. (Bildquelle: amazon.de)

Was kann ich mit meinem Blu-ray-Player außerdem machen?

Aktuelle Blu-ray-Player punkten nicht nur bei der Qualität von Bild und Ton, sondern auch mit diversen Zusatzfunktionen: Als Bonus View oder Bild-in-Bild bezeichnet man die Fähigkeit des Players, einen Videokommentar oder Ähnliches in den laufenden Film einzublenden. Außerdem unterstützten fast alle Geräte BD-Live und damit ein Feature, mit dem Sie Zusatzinhalte zur Blu-ray aus dem Internet laden können. Je nach Disc sind das Dokumentationen, Trailer oder Spiele. Die Wiedergabe komprimierter Multimedia-Dateien von einem USB-Speicher, also einem Speicherstick oder einer externen Festplatte, gehört heute ebenfalls zum Standardrepertoire. Überdies lassen sich viele, wenn auch nicht alle Modelle, per LAN oder WLAN ins Heimnetz einbinden, falls Sie Inhalte von lokalen Servern streamen wollen, etwa von einer NAS-Platte. Auch auf Online-Dienste wie YouTube, Netflix, Maxdome oder soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter können Sie immer häufiger zugreifen. Aber: Den Funktionsumfang smarter Fernseher bieten Ihnen Blu-ray-Player in der Regel nicht. Freilich nehmen Blu-ray-Player auch selbstgebrannte BD-Rohlinge von Blu-ray-Brennern an.

Zur Blu-ray-Player Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Blu-ray-Player.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Blu-ray-Player Testsieger

Weitere Ratgeber zu Blu-ray-Player

Alle anzeigen
    • Heimkino

    • Ausgabe: 12/2012-1/2013 (Dezember/Januar)
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 1

    Die 20 besten Animes auf Blu-ray

    Wie Ihnen wahrscheinlich aufgefallen ist, finden Sie in dieser Ausgabe nicht wie gewohnt die 20 Top-Titel eines Genres. Im Anime-Bereich ist es leider so, dass ein paar der besten Filme bislang nicht auf Blu-ray erschienen oder nur als Import zu ergattern sind. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden diesen Titeln einen kleinen Teil der Top-Liste zu opfern.

    ... zum Ratgeber

    • audiovision

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Seiten: 4

    Musik auf Blu-ray-Playern

    Blu-ray-Player haben für Musikwiedergabe in höchsten Tönen alles an Bord. Doch oft fehlt es an Kleinigkeiten. In neun Schritten erklärt die Zeitschrift Audiovision (2/2012), was es bei der Musik-Wiedergabe via Blu-ray-Player zu beachten gilt.

    ... zum Ratgeber

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Seiten: 1

    Schön Progressiv

    Am Ende der Ausgabekette stehen Fernseher, die progressive Videos schon länger problemlos zeigen. Aber welches Wiedergabemedium soll der 50p-Filmer nutzen?

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Blu-ray-Player sind die besten?

Die besten Blu-ray-Player laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Beste Bildqualität über den HDMI-Ausgang
  2. Die Top 3 der Ultra-HD-Blu-ray-Player
  3. HD-Ton ohne Verluste? Nur von der Blu-ray-Disc
  4. Was kann ich mit meinem Blu-ray-Player außerdem machen?

» Mehr erfahren