DVB-S2-Receiver

(669)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Beliebt
  • Xoro (37)
  • Opticum (27)
  • Edision (26)
  • Kathrein (25)
  • TechniSat (24)
  • Megasat (18)
  • Telestar (18)
  • Ferguson (17)
  • SVS Skyvision (17)
  • DVB-T (35)
  • DVB-T2 (23)
  • DVB-T2-HD (28)
  • DVB-S (174)
  • DVB-C (41)
  • IPTV (2)
  • Satellit (Analog) (1)
  • Single-Tuner (19)
  • Twin-Tuner (155)
  • Ultra-HD (22)
  • Pay-TV (377)
  • Aufnahme (422)
  • Netzwerk (368)
  • Media-Player (470)
  • Festplatte (93)
  • WLAN (47)
  • LAN (367)
  • HDMI (635)
  • USB (620)
  • Digitaler Audioausgang (33)
  • Analoger Videoausgang (26)
  • HDTV (596)
  • Display (296)
  • Dolby Digital (219)
  • HEVC/H.265 (22)
  • IPTV (offenes Netz) (45)
  • Linux (47)
  • Austauschbarer Tuner (36)
  • SAT>IP Client (21)
  • SAT>IP Server (11)
  • Android (6)

Produktwissen und weitere Tests zu Satelliten-Receiver

HDTV trifft Internet Audio Video Foto Bild 3/2010 - VideoWeb nennt sich ein neuer deutscher Receiver-Hersteller - und deutet damit an, worum es geht: Fernsehen und Internet aus einer Box. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität (Sichttest bei HDTV- und SDTV-Wiedergabe, Labortest bei HDTV-Wiedergabe ...), Ausstattung und Funktionen (Eingebaute Festplatte, Aufnahmen auf einen Computer überspielen, Abspielbare Musik- / Foto- / Filmformate ...) sowie Bedienung (Umschaltdauer, Anzahl der Empfangsteile, Bezahlfernsehen empfangen ...). Das Gerät erhielt unter anderem aufgrund eines Internetzugangs für Online-Videotheken eine Aufwertung.

Ausbaufähig Sat Empfang 1/2009 - Die Einbindung von Sat-Receivern ins Heimnetzwerk nimmt mehr und mehr zu. Auch der Hersteller Opensat hat sich dazu Gedanken gemacht und die netzwerkfähige Azbox Premium HD zum Test geschickt. Getestete Kriterien waren unter anderem Bild, Ton, Ausstattung.

HDTV satt Audio Video Foto Bild 8/2010 - Der HD-Sat-Receiver SR550HD+ von Pearl empfängt auch verschlüsseltes ‚HD+‘-Fernsehen.

Preiswerter Sat-Empfang digital home 1/2015 - Satellitenempfang bietet eine große Auswahl an TV- und Radioprogrammen aus aller Welt. Über 100 frei empfangbare TV-Sender werden über Astra-Satellit ausgestrahlt. Mit dem HRS 8560 von Xoro können Sie sehr preiswert am umfangreichen Portfolio teilhaben. Geprüft wurde ein HDTV-Satelliten-Receiver. Das Produkt erhielt keine Endnote. Installation, Ausstattung und Bedienung dienten als Testkriterien.

Unschlagbar günstig Sat Empfang 1/2013 (Dezember-Februar) - Analoge Videorekorder sind seit Jahren out. Satellitenfernsehen bietet die Möglichkeit, TV- und Radioprogramme digital zu archivieren. Mit dem Ferguson Ariva 202E können Sie dies ganz individuell mit ihrer eigenen Festplatte tun. Wie das geht und was der Sat-Receiver leistet, lesen Sie hier. Untersucht wurde ein TV-Receiver. Dieser erhielt die Endnote 1,5. Getestete Kriterien waren Bild, Ton, Ausstattung, Verarbeitung und Bedienung.

Starter-Böxchen SAT+KABEL 11-12/2010 - Atevio hat mit dem AV 200 HD CI+ einen neuen Einsteiger-Receiver für ‚HD+‘ auf den Markt gebracht - Aufnahmen via USB-Buchse sind teilweise möglich.

Vorgestellt: Fuba ODE 100 CI+ InfoDigital 2/2011 - Hinter dem Flachbildschirm versteckbare HD-Satreceiver werden immer öfter gesucht, falls der Fernseher über keinen eingebauten Sat-Tuner verfügt. INFOSAT hat mit dem neuen Fuba ODE 100 CI+ einen besonders interessanten Winzling unter die Lupe genommen.

Sie wünschen bitte? Sat Empfang 1/2016 - Während ARD und ZDF ihr Programm zum Großteil über die Haushaltsabgabe finanzieren, ist man beim Privatfernsehen auf das Schalten von Werbeplätzen angewiesen. Mehrere Stunden pro Tag wird das Programm bei RTL, Sat.1 und Co. von Werbeblöcken unterbrochen. Mit der ‚Fernsehfee‘ gibt es jetzt einen praktischen Helfer, der Werbung automatisch erkennt und ausblendet. Wir haben es ausprobiert. Ausprobiert wurde ein Sat-Receiver, der die Endnote 1,5 erhielt. Die Bewertungskriterien waren Bild, Ton, Ausstattung, Verarbeitung und Bedienung.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Satreceiver.

Digital-Sat-Receiver

Besitzer einer Sat-Schüssel greifen zum DVB-S2-Receiver. Der digitale Sendestandard DVB-S2 gilt als Nachfolger von DVB-S. DVB-S2 nutzt effizientere Modulationsarten und eine optimierte Fehlerkorrektur, deshalb ist die Bandbreite höher. Der HDTV-Empfang wird dank MPEG4-Komprimierung ebenfalls unterstützt. Mit einem DVB-S2-Receiver, der die Kompressionsverfahren MPEG2 und MPEG4 unterstützt, kann man neben Sendern in Standardauflösung auch Programme in HDTV-Auflösung empfangen, denn fast alle europäischen HD-Sender nutzen die MPEG4-Kompression. Theoretisch lassen sich HD-Signale auch mit dem MPEG2-Verfahren komprimieren. Allerdings ist das Verfahren weniger effizient und folglich kostenintensiver, deshalb wird es bei der HD-Übertragung kaum genutzt. Grundsätzlich gilt: Im Vergleich zu den anderen DVB-Varianten bietet das Satellitenfernsehen die größte Programmvielfalt, denn die Bandbreite ist höher als bei DVB-T (Antenne) und DVB-C (Kabel). Für den Empfang braucht man lediglich eine Sat-Schüssel mit Universal-LNB. Wer neben den freien SD- und HD-Sendern verschlüsselte Angebote empfangen will, muss sich einen Receiver mit integriertem Entschlüsselungsmodul beziehungsweise ein Gerät mit CI- oder CI-Plus-Schacht besorgen. Im CI-Plus-Schacht platziert man ein passendes und in der Regel separat erhältliches CAM-Modul sowie die Smartcard des gewünschten Pay-TV-Anbieters. Falls man die unverschlüsselten Sender aufnehmen will (PVR-Funktion), ist ein Receiver mit integrierter Festplatte beziehungsweise ein Modell mit USB-Schnittstelle zum Anschluss eines externen Speichers praktisch. Ambitionierte TV-Fans greifen zu einem DVB-S2-Receiver mit Twin-Tuner: Dank doppeltem Empfangsteil kann man einen Sender anschauen und gleichzeitig einen zweiten Sender auf die interne / externe Festplatte aufnehmen. Vorausgesetzt, man nutzt eine Sat-Schüssel mit zwei separaten Sat-Leitungen.