Sat-IP-Receiver empfangen Sat-Signale, die von einem passenden Sat-IP-Server konvertiert und ins lokale Netzwerk eingespeist werden. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Sat-IP-Boxen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

71 Tests 4.000 Meinungen

Die besten Sat-IP-Boxen

1-20 von 46 Ergebnissen
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Sat-IP-Boxen

Sat-​IP-​Recei­ver

Normalerweise braucht man ein Antennenkabel zwischen LNB und Empfänger, doch es geht auch ohne: Sat-IP-Receiver empfangen freie und verschlüsselte Satellitensender in SD- und HD-Auflösung, die von einem Sat-IP-Server beziehungsweise von einem Sat-Receiver mit Sat-IP-Serverfunktion in ein IP-Signal umgewandelt wurden, über das lokale Netzwerk - also auch in Räumen ohne eigene Sat-Zuleitung. Das gelingt per Power-LAN über das Stromnetz, per LAN oder drahtlos per WLAN. Die Funkverbindung ist praktisch, wenn man (freie) Sender auf mobilen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones anschauen will, allerdings ist in diesem Fall, vor allem beim parallelen Streamen mehrerer Sender auf verschiedene mobile Endgeräte, ein leistungsstarker WLAN-Router gefragt. Auch die Gebäudestruktur hat Einfluss auf die Qualität der WLAN-Verbindung, Stahlbetonwände und große Distanzen stören die Übertragung.

Zur Sat-IP-Receiver Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sat-IP-Boxen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Sat-IP-Receiver Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Sat-IP-Boxen