Tintenstrahldrucker

Icon Icon
Alle Infos schließen (921)
Gefiltert nach:
  • Tintenstrahldrucker
  • Alle Filter anzeigen

Vorschläge unserer Redaktion

Icon Icon Icon Icon
Diese Info schließen

Aktuelles Top-Produkt

Icon
Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Einfacher Drucker; WLAN
Pixma Pro-10 S
23 Meinungen
  • lichtbeständige Pigmenttinte
  • hervorragende Foto-Druckqualität
  • einfach zu bedienen
  • ohne Rollenpapier-Unterstützung
  • randloser Druck kompliziert einzurichten

Gut und günstig

Icon
Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN
C11CD95402
118 Meinungen
  • für einen Fotospezialisten sehr umfangreich ausgestattet
  • auf Glanzpapier sehr gute Fotodrucke
  • herausragende Scan-Qualität
  • extrem hohe Tintenkosten
  • niedrige Patronenreichweite
  • etwas fummeliger Patronenwechsel

Besonders sparsam

Icon
Tintenstrahldrucker; Farbdrucker; Multifunktionsdrucker; WLAN
Eco Tank L555
27 Meinungen
  • geringste Folgekosten und hohe Druckqualität
  • außen liegende Patronentanks zum einfachen Nachbefüllen
  • Zusatzfunktionen überschaubar (kein Duplex)
  • spärliches Papierfach

Gut zu wissen

Icon Icon

Ob Text oder Foto – viele Möglichkeiten, aber oft hohe Folgekosten

Das Wichtigste auf einen Blick:

Vorteile:

  • Gut für gelegentlichen Betrieb
  • Oft günstig in der Anschaffung
  • Farbpatronen mitunter einzeln austauschbar
  • Fotoqualität auf Spezialpapier möglich

Nachteile:

  • Günstige Geräte oft teuer bei den Folgekosten
  • Meist langsamer als Laserdrucker

Wie bewerten Testmagazine Tintenstrahldrucker in ihren Testberichten?

Im Zentrum der Tester steht die Qualität der angefertigten Ausdrucke. Klare Buchstaben, feine Linien beim Textdruck sowie gleichmäßige Flächen beim Ausdruck von Grafiken sorgen schnell für gute Noten und eine starke Platzierung in einer Bestenliste. Handelt es sich um einen Farbdrucker, wird dieser ebenfalls auf die Qualität beim Farbdruck von Grafiken und sogar Fotos geprüft. Dabei erzielen Tintenstrahler das beste Fotodruck-Ergebnis nur, wenn man spezielles Fotopapier verwendet.
 

Aktuelle Testberichte

Icon Icon Icon Icon
Diese Info schließen

Glanzvolle Auftritte sind selten

Ausgabe: 4
03/2017

Vergleichstest
13 Produkte

Was wurde getestet? Der Fokus lag auf Tinten-Multifunktionsdruckern, die sich für den Fotodruck eignen sollen. Unterm Strich können allerdings nur zwei Geräte wirklich überzeugen.

Mehr Details

1000 Seiten drucken, nur 6 Euro zahlen!

Ausgabe: 17
08/2017

Vergleichstest
10 Produkte

Was wurde getestet? Im Vergleich befanden sich Tinten-Multifunktionsdrucker mit niedrigen Folgekosten. Alle Produkte schneiden „gut“ ab. Nur zwei Drucker weisen leicht erhöhte Kosten beim Fotodruck auf.

Mehr Details

Die besten Tintenstrahldrucker im Test

(921)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Fotodrucker (126)
  • Kopieren (460)
  • Scannen (461)
  • Faxen (241)
  • Duplexdruck (330)
  • A3-Druck (104)
  • WLAN (348)
  • LAN (192)
  • USB (106)
  • AirPrint (234)
  • Kartenleser (230)
  • Netzwerkzugang (470)
  • Bluetooth (17)
  • Pictbridge (95)
  • Google Cloud Print (136)
  • NFC (41)
  • CD/DVD-Druck (39)
  • Einfacher Drucker (16)
  • Multifunktionsdrucker (448)
  • Mobiler Drucker (14)
  • Stationärer Drucker (206)
  • A3-Drucker (104)
  • A4-Drucker (215)
  • Großformatdrucker (18)
  • Epson Stylus (110)
  • Canon Pixma (121)
  • HP DeskJet (88)
  • HP OfficeJet (71)
  • Epson Expression (44)
  • HP PhotoSmart (41)
  • Epson WorkForce (34)
  • HP Envy (21)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Ink-Jet Printer

Zehn Modelle im Vergleich - Allrounder oder Spezialisten für jeden Geschmack Unter den zehn Tintenstrahldruckern, die von der Zeitschrift „PC Welt“ einem Vergleichstest unterzogen wurden, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Als Allrounder im Büro empfehlen sich zum Beispiel der Pixma iP4700 und Pixma iP4600 von Canon sowie der HP Photosmart D5460. Wenn eine hohe Druckgeschwindigkeit gefragt ist, steht der Epson B-300 seinen Mann, und für besonders günstige Verbrauchskosten sorgt der HP OfficeJet Pro 8000 Wireless. „PC Welt“ machte unter den Testkandidaten aber auch zwei Drucker speziell für Fotos aus.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tintenstrahl-Drucker.

Tinten-Drucker

Tintenstrahldrucker sind durch ihren im Vergleich zu Laserdruckern niedrigeren Anschaffungspreis und ihre Flexibilität beim Bedrucken unterschiedlicher Medien als Einsteigermodelle oder für den qualitativ wie quantitativ begrenzten Druckeinsatz ideal. Für den Umgang mit Fotos wurden spezielle Fotodrucker entwickelt. Tintenstrahldrucker stellen trotz einiger Nachteile eine lukrative Alternative zu den Laserdruckern dar. Ihr größter Vorteil liegt sicherlich im niedrigen Anschaffungspreis. Aber auch bei der Qualität des Schriftbildes oder bei der Druckgeschwindigkeit können einige Modelle mit der Leistung eines einfachen Laserdruckers konkurrieren. Für den Umgang mit Fotos wurden spezielle Fotodrucker entwickelt, die in diesem Bereich sogar den Farb-Laserdruckern überlegen sind. Negativ zu Buche schlagen jedoch die höher anzusetzenden Verbrauchskosten pro Seite, die sich aus dem relativ hohen Tintenpreis ergeben, und der nicht dokumentenechte, für den Außeneinsatz ungeeignete Druck. Wer darauf Wert legt, kommt um die Anschaffung eines Laserdruckers nicht herum. Die für den Auftrag der Tinte auf das Papier verantwortliche Düse stellt eine weitere potentielle Schwachstelle dar. Sie neigt nach längeren Druckpausen zum Austrocknen, auch wenn sie, wie bei einigen Modellen, im Ruhezustand in einer speziellen Position geparkt wird. Der alternativ dazu verwendete Reinigungszyklus dagegen verursacht spürbare Mehrkosten an Tinte. Dabei entpuppen sich die Preise für Druckerpatrone häufig als wahre Kostenfallen, die sich jedoch durch die Verwendung der im Vergleich zum Originalhersteller günstigeren Nachfülltinte umgehen lassen. Neben Qualitätseinbußen im Druckbild muss man hierbei aber leider auch damit rechnen, dass durch einen eingebauten Chip vom Gerät der Druck verweigert wird. Insgesamt sind Tintenstrahldrucker nicht für den Massendruck, sondern für geringe bis mittelhohe Druckaufkommen konzipiert; außerdem liefern nicht alle Modelle optimale Druckergebnisse.