Funktionsjacken

(2.831)
Sortieren nach:  
Alpha SV Jacke
1
Arcteryx Alpha SV Jacket

Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; Wasserdicht, Atmungsaktiv, Winddicht; Material: Gore- …

Wenn man sehr aufs Gewicht achten muss, da auf einer längeren Tour jedes Gramm zählt, kann beruhigt zur Alpha greifen. Sie ist leicht und für alle Wetterlagen geeignet.

8 Testberichte

 

Kuro SoftshellJacket
2
Vaude Kuro Softshell Jacket

Softshell-Jacke; Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst

Die Kuro Softshell Jacket bietet optimalen Schutz vor Wind und Kälte. Die Jacke passt perfekt und lässt genügend Bewegungsspielraum. Selbst bei harschen Wetterbedingungen hält sie den Körper stets warm.

6 Testberichte | 66 Meinungen (Sehr gut)

 

Marmot Rom Jacket
3
Marmot Rom Jacket

Softshell-Jacke; Einsatzbereich: Sommer, Frühjahr/Herbst; Winddicht, Wasserabweisend; …

„Wen der mit Rucksack eingeschränkte Taschenplatz nicht stört, erhält eine sehr komfortable Softshell für viele Touren - auch bei nasskaltem Wetter.“

6 Testberichte | 5 Meinungen (Gut)

 

 
Trekkingjacke Point Five Jacket
4
The North Face Point Five Jacket

Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; Windabweisend, Wasserdicht, Atmungsaktiv, Winddicht, …

Mit nur 349 EUR ist die Jacke von The North Face sehr erschwinglich. Trotzdem erhält man kein minderwertiges Produkt. Die Ausstattung ist recht einfach, aber praxisgerecht. Vor Kälte und Nässe schützt das Point Five Jacket zuverlässig und das Material ist äußerst widerstandsfähig. Die Bewegungsfreiheit mit ihr ist enorm und die Tapefläche ist kleiner als bei vergleichbaren Modellen, was die Klimatisierung begünstigt.

7 Testberichte | 1 Meinung (Gut)

 

Weitere Informationen in: klettern, Heft 5/2014 Herr der Lage Dreilagenjacken gelten als der ultimative Wetterschutz. Je nach Einsatzzweck gibt es sie von ultra leicht bis super robust. Wir haben neun aktuelle Jacken unter die Lupe genommen. Was wurde getestet? Es wurden neun Wetterschutzjacken auf den Prüfstand gestellt. Man untersuchte jeweils die Kriterien Atmungsaktivität, Ventilation, Konstruktion und Imprägnierung sowie Wetterschutz, Komfort und Qualität. Abschließende Benotungen blieben jedoch aus. … zum Test

Jack Wolfskin Rock Me Jacket
5
Jack Wolfskin Rock Me Jacket

Softshell-Jacke; Einsatzbereich: Sommer; Windabweisend, Atmungsaktiv, Wasserabweisend; …

„Plus: extrem wasserabweisend; preiswert. Minus: relativ winddurchlässig.“

4 Testberichte

 

Bergans Dynamic Neo Jacket
6
Bergans Dynamic Neo Jacket

Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; Wasserdicht, Atmungsaktiv, Winddicht; Material: …

Bergans wetterfeste Dynamic Neo Jacket eignet sich durch ihren Schnitt besonders fürs Radfahren, da sie insgesamt länger ist. Des Weiteren ermöglicht die Jacke dynamische Bewegung, sodass man nicht das Gefühl hat, irgendwie eingeschränkt zu sein.

5 Testberichte

 

Tiak Jacke
7
Vaude Tiak Jacket

Regenjacke; Geeignet für: Herren, Damen; Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst; Wasserdicht, …

Außer der kräftigen Farbe bietet die Tiak Jacket auch gut umgesetzte Reißverschlüsse sowie effizienten Schutz vor Wasser bei gleichzeitig hoher Luftdurchlässigkeit. Bei starken Regenschauern kann aber Wasser über den Kragen eindringen. Der Gesäßbereich ist ebenfalls nicht gut vor Wasser geschützt, da der eng geschnittene Schulterbereich dafür sorgt, dass die Jacke nach oben gezogen wird.

3 Testberichte | 2 Meinungen (Sehr gut)

 

Vaude Crestone Jacket
8
Vaude Crestone Jacket

Wasserdicht, Atmungsaktiv; Material: Polyamid

„Plus: sehr leicht; sehr guter Dampfdurchgang; für das Gewicht robust. Minus: -.“

2 Testberichte | 4 Meinungen (Gut)

 

Jack Wolfskin Fitz Roy
9
Jack Wolfskin Fitz Roy

Softshell-Jacke; Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; Atmungsaktiv, Winddicht, …

„Erstaunlich guter Regenschutz, nur minimal winddurchlässig, bei Kälte und Wind kühlen nur die Arme mit der Zeit aus.“

3 Testberichte

 

Weitere Informationen in: Reisemobil International, Heft 7/2014 Luftig leicht Im Check war eine Funktionsjacke, welche die Endnote „sehr gut“ erhielt. … zum Test

Women's Stretch Neo Jacket
10
Rab Stretch Neo Jacket

Hardshell-Jacke; Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; Material: Kunstfaser

Mit ihrem federleichten und funktionellen Design ist die Stretch Neo Jacket perfekt für den Einsatz in den Bergen geeignet. Das Hardshell- und Kunstfaser-Material ist wasser- und winddicht, aber trotzdem muss man mit ihr nicht schwitzen und wird bei Kälte ausreichend gewärmt. Feuchtigkeit wird durch das Material zuverlässig nach außen abtransportiert. So bleibt es im Inneren immer trocken und bequem.

8 Testberichte

 

 
Norröna Trollveggen Gore Tex Pro Shell Jacket
11
Norröna Trollveggen Gore Tex Pro Shell Jacket

Hardshell-Jacke; Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; Windabweisend, Wasserdicht, …

Wetterschutz: 5 von 5 Sternen; Tragekomfort: 5 von 5 Sternen; Klima: 5 von 5 Sternen; Gewicht/Packmaß: 3 von 5 Sternen; Qualität: 4 von 5 Sternen.

6 Testberichte

 

Alpha FL Jacket Men
12
Arcteryx Alpha FL Jacket Men's

Hardshell-Jacke; Geeignet für: Herren; Einsatzbereich: Winter; Windabweisend, Wasserdicht, …

„Trotz ihres robusten Dreilagenmaterials wiegt die neue Alpha FL nur 325 Gramm. Das minimalistische Federgewicht glänzt mit bestem Wetterschutz und guter Bewegungsfreiheit. Auch die Verarbeitung ist …“

2 Testberichte | 1 Artikel

 

Patagonia Houdini Full-Zip
13
Patagonia Houdini Full-Zip

Mikrofaserjacke; Geeignet für: Herren; Einsatzbereich: Sommer, Frühjahr/Herbst; Winddicht; …

„Patagonias Houdini-Windjacke liefert eine rundum überzeugende Performance und kostet verhältnismäßig wenig.“

3 Testberichte

 

PRO Softshell JKT
14
Pearl Izumi P.R.O. Softshell Jacket

Softshell-Jacke; Geeignet für: Herren, Damen; Einsatzbereich: Winter; Winddicht; Material: …

Pearl Izumi hat hier ein rundes Produkt abgeliefert. Die Ausstattung sucht beinahe seinesgleichen. Geboten werden wasserfeste Reißverschlüsse - auch am Ärmel - sowie einige Lüftungsöffnungen, eine abnehmbare Kapuze und einen Mundschutz. Der Reißverschluss erinnert an Motorradjacken und ist etwas grob. Die Jacke hat eine eindrucksvolle Wassersäule von 15.000. Das Magazin Rennrad vergab für die P.R.O. Softshell das Prädikat „Kauf-Tipp“.

9 Testberichte

 

Larice Jacke
15
Vaude Larice Jacket

Softshell-Jacke; Geeignet für: Herren, Damen; Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; …

„Raffinierter Kühlungshybrid: 3 Stoffe von winddicht bis dampfsaugend, top Belüftung, super Kapuze, sehr schlanke Arme, aber Rumpf rutscht, Stretchfleece + RVs saugen Nässe.“

3 Testberichte | 1 Meinung (Gut)

 

Mountain Hardwear Seraction Jacket
16
Mountain Hardwear Seraction Jacket

Hardshell-Jacke; Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; Windabweisend, Wasserdicht, …

„Super Passform mit viel Bewegungsfreiheit im Schulter- und Armbereich. Die großzügige Kapuze passt gut über den Kletterhelm. Praktisch: kleine Innentasche mit Reißverschluss. Die …“

4 Testberichte

 

Marmot Tempo Hoody
17
Marmot Tempo Hoody

Softshell-Jacke; Einsatzbereich: Frühjahr/Herbst; Windabweisend, Atmungsaktiv, Wasserabweisend

Die Tempo Hoody von Marmot ist eine widerstandsfähige Softshell-Jacke, die effizient vor Wind und anderen Witterungen schützt. Besonders löblich ist die starke Bewegungsfreiheit. Die Zeitschrift Wanderlust verlieh der Tempo Hoody das Prädikat „Top-Tipp Trekking“.

3 Testberichte | 3 Meinungen (Sehr gut)

 

Rock Me Jacket M
18
Jack Wolfskin Rock Me Jacket Men

Softshell-Jacke; Geeignet für: Herren; Einsatzbereich: Sommer; Windabweisend, Atmungsaktiv, …

„Ein Allround-Teil, das auch bei einem Schauer oder Nieselregen nicht ‚schlapp‘ macht. Von der Ausstattung her eher im Wanderbereich angesiedelt, aber durchaus auch für Kletter- oder Hochtouren zu …“

2 Testberichte

 

Outdoor Research Enchainment Jacket
19
Outdoor Research Enchainment Jacket

Softshell-Jacke; Geeignet für: Herren, Damen; Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; …

Softshell-Jacke mit breitem Einsatzspektrum, deren Qualitäten besonders bei unbehaglichem Wetter zur Geltung kommen.

3 Testberichte

 

Norröna Falketind GTX Jacket
20
Norröna Falketind GTX Jacket

Hardshell-Jacke; Einsatzbereich: Winter, Frühjahr/Herbst; Wasserdicht, Atmungsaktiv, …

„Mit der Falketind liefert Norrona eine vielseitig einsetzbare, recht robuste Dreilagenjacke.“

3 Testberichte

 

Neuester Test: 18.07.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 142


» Alle Tests anzeigen (951)

Tests


Testbericht über 41 Funktionsjacken unterschiedlicher Materialien

Es mag kaum etwas Praktischeres geben als Daunen- und Softshelljacken. Egal ob einzeln oder kombiniert getragen - damit ist man als Alpinist oder Läufer vor, während und nach dem Sport perfekt geschützt und gekleidet. Wir stellen die neuesten Modelle vor und haben ordentlich auf die Feder und Panzer …  


Testbericht über 22 Softshell-Jacken

Softshells müssen nicht dick und schwer sein. Wir haben 12 Herrenjacken und 10 Damenjacken auf …  


Testbericht über 11 Produkte für das Radfahren im Gelände

Abseits der Straße Rad fahren, Sport in der Natur fern von Autolärm und Gegenverkehr – das …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (85)

Produktwissen

Wer im Winter läuft, braucht eine Jacke! Am besten eine hochwertige und multifunktionelle, die vor Wind, Kälte und Regen schützt. Wir zeigen Ihnen zehn tolle Modelle, damit Sie entscheiden können, welche Laufjacke für Ihre Anforderungen geeignet ist. Die Zeitschrift aktiv laufen informiert in Ausgabe 6/2013 über …  

Berge darf man nicht unterschätzen. Oberhalb der Baumgrenze gibt es wenig Schutz und Wetterwechsel …  

Auf 8 Seiten hat Laufzeit (2/2013) einen Marktüberblick zur gängigen Laufbekleidung …  


Ratgeber zu Funktionsjacken

Typische Schwachstellen

Funktionsjacken legen in Tests immer wieder dieselben typischen Schwachstellen an den Tag. Bei einem Kauf sollte daher unbedingt auf die Qualität der Membran, die Verarbeitung der Nähte, Problemzonen wie Reißverschlüsse sowie Art und Anbringung der Lüftungsschlitze geachtet werden. Von diesen Punkten hängt nicht nur der Tragekomfort, sondern auch die Lebensdauer einer Jacke ab – Funktionsjacken sind schließlich nicht gerade preiswert.

Sowohl Robustheit und Wasserdichtigkeit als auch Atmungsaktivität einer Funktionsjacke sind abhängig von der Qualität der eingearbeiteten Membran. Experten raten daher zu Jacken mit Marken-Membranen, etwa von Herstellern wie Gore-Tex, eVent, Hyvent, Powertex und Sympatex. Diese Membranen leiten nicht nur Körperfeuchtigkeit gut nach außen ab, sondern erweisen sich in Tests auch immer wieder als besonders stark belastbar und halten stärkeren Regengüssen stand.

Doch selbst die beste Membran bringt wenig, wenn die Jacke nicht gut verarbeitet ist. Eine prominente Problemzone sind Reißverschlüsse, die bei weniger guten Modellen nur unzureichend abgedeckt sind, sodass Wasser von außen eindringen kann. Hochwertige Jacken hingegen verfügen über spezielle wasserabweisenden Reißverschlüssen. Darüber hinaus testen Fachmagazine auch Kapuzenschild (das zudem einen guten Sonnenschutz abgibt), Kragen (möglichst hoch) und Bündchen auf undichte Stellen, die sonst bei Regen leicht zum Ärgernis werden. Bei preiswerten Modellen fällt auch die Imprägnierung des Außengewebes weniger solide aus. In diesem Fall empfiehlt es sich, mit einem Imprägnierspray nachzuhelfen.

Eindeutig ein Qualitätsmerkmal und daher häufig für den Preis der Funktionsjacke verantwortlich sind die Nähte. Sie sollten bei einer Funktionsjacke optimal, das heißt, möglichst gleichmäßig abgeklebt beziehungsweise verschweißt sein. Hochwertigen Funktionsjacken zeichnen sich außerdem durch besonders schmale Nahtbänder aus. Selbst bei drei miteinander verarbeiteten Lagen in Kombination mit entsprechenden Leichtmaterialien bleibt die Jacke dadurch relativ elastisch und bietet einen höheren Tragekomfort.

Pluspunkte in Sachen Tragekomfort ernten Funktionsjacken auch für Kapuzen, die bei einem Blick zur Seite das Sichtfeld nicht schlagartig verdunkeln, sondern der Kopfbewegung folgen. Ärgerlich sind außerdem Lüftungsschlitze, die nur schwer zugänglich sind, wohingegen Bündchen mit Klettverschluss oder Reißverschlüsse an den Achseln es erlauben, bei einem drohenden Hitzestau die Ärmel hochzukrempeln. Als Windschutz haben sich auch Tunnelzüge zur Regulierung der Weite bewährt.


Produktwissen und weitere Tests zu Dreilagenjacken

Inov-8 Racelite-Serie TRAIL 6/2013 (November/Dezember) - Testumfeld: Getestet wurde Sportbekleidungs-Serie bestehend aus einer Hose, einem Langarmshirt sowie einer Jacke. Endnoten blieben aus.

Mammut MTR 201 Rainspeed Jacket TRAIL 4/2014 (Juli/August) - Testumfeld: Im Praxistest war eine Funktionsjacke, welche nicht benotet wurde.

Klimawandel LAUFZEIT 9/2011 - Wie heißt das filigrane Gebilde, vielfach verzweigt, von oben kommend, auf der Haut sofort zu Wasser schmelzend ... Richtig: Schneeflocke! Damit diese und deren Vorläufer nicht auf der Läufer-Haut ankommen, haben sich die Sportartikler für Herbst und Winter gut gerüstet. Membrane, verschweißte Reißverschlüsse, kaum bemerkbares Gewicht – geballte Funktionalität, um den Wettern zu trotzen. Auf den nachfolgenden Seiten hat die LAUFZEIT-Redaktion einen Mini-Ausschnitt aus der Fülle der Angebote zusammengestellt. Damit dürfte jeder den Favoriten bei seiner Lieblingsmarke finden, um in Herbststürmen und Flockenwirbeln entspannt zu trainieren, auch wenn Herbst und Winter noch unendlich fern zu sein scheinen. Kleiner Tipp: Pflegesymbole beachten. Dann hält die Freude am Neuerwerb lange vor.

Für schweißtreibende Touren active 2/2014 (April/Mai) - Testumfeld: Eine Funktionsjacke befand sich auf dem Prüfstand. Eine Endnote wurde nicht vergeben.

Zubehör im Einsatz active 1/2014 (Februar/März) - Testumfeld: Die Zeitschrift Active betrachtete unabhängig voneinander Zubehör für das Wandern, darunter zwei Funktionsjacken, ein Wanderschuh und ein Smartphone. Eine Endbenotung erfolgte nicht.

Die Jacke ist eine Leuchte RUNNER'S WORLD 4/2013 - Sichtbarkeit ist alles: Die Laufkleidung kann viel zur passiven Sicherheit beim Laufen beitragen. Zusätzliche LED-Lämpchen sind aber noch sicherer. Hersteller Tao hat diese jetzt sogar in eine Laufjacke integriert. Testumfeld: Im Check war eine Funktionsjacke, die allerdings keine Endnote erhielt.

Wenn Wassersäulen irreführen velojournal 1/2012 - Bei funktionellen Regenjacken werden zwecks Vergleichbarkeit oft irrelevante Laborwerte in den Mittelpunkt gerückt. velojournal räumt mit Halbwahrheiten auf und erklärt, welche Kriterien und Zusammenhänge in der Praxis von Bedeutung sind.

8848 Altitude Ski Presse Saison 2013-2014 - Testumfeld: Eine Funktionsjacke und eine Skihose befanden sich auf dem Prüfstand, wurden jedoch nicht benotet.

Gut gelaunt ins kühle Nass aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) - Die feuchte Jahreszeit steht vor der Tür - kein Grund, das Rad in die Ecke zu stellen. Wir zeigen, wie Sie auch im Regen trocken bleiben.

Gehegt & gepflegt aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) - Um ihre funktionellen Eigenschaften möglichst lange zu behalten, bedarf Sportkleidung besonderer Pflege. Wir geben Ihnen sieben Tipps, damit Sie dauerhaft Freude an Ihrer Funktionskleidung haben.

Detailverliebt RoadBIKE 3/2013 - Das Yolande Women Jersey von Café du Cicliste gefällt optisch und funktional. Testumfeld: Es wurde eine Funktionsjacke unter die Lupe genommen. jedoch nicht benotet.

Kältebarriere klettern 5/2014 - Der amerikanische Hardwarespezialist Black Diamond schützt nun auch vor Wind und Wetter. Testumfeld: Eine Funktionsjacke befand sich auf dem Prüfstand. Sie erhielt keine Endnote.

Alleskönner aktiv laufen Nr. 6 (November/Dezember 2013) -  Verlängerte Bündchen mit Daumenlöchern sorgen für wohltemperierte Hände. Gore RUNNING WeAr Jacke: ESSENTIAL AS Partial | Ein Leuchtmittel für mehr Sicherheit. Und ein Schutzschild gegen Regen, Wind und Kälte! Sehr angenehm: Der Stehkragen ist mit Fleece gefüttert. salomon Jacke: Fast Wing Jacket Knallig: Mit dieser extrem leichten Jacke fällt man auf. Hervor ragender Schutz bei windigem Wetter und einfach zu verpacken adidas Jacke: Slim Pullover Jacket Stylischer Mix aus Jacke und Pullover.

Auffallen um jeden Preis! aktiv Radfahren 11-12/2013 (November/Dezember) -  Aber jedes einzelne Teil spielt pfiffig mit reflektierenden Details wie Nähten, Knöpfen, Blumen, Besätzen. Kreativer - und weiblicher - hat noch niemand Reflektoren verarbeitet. Chapeau! Erhältlich sind Westen, Mäntel, Gürtel, Ansteckblumen, und, und, und. Protective LED-Jacket Lichtleiter Im Namen der neonfarbenen Jacke steckt Programm: Zentrales Sichtbarkeitselement sind nämlich Leuchtdioden. Die setzt Protective in einer Lichtpaspel im Rücken- und Außenarmbereich ein.

Weich und warm ALPIN 10/2013 -  Die Xero hat außerdem noch eine gute Kapuze und sehr leichtgängige RVs. Salewa Simmetria Down Jacket Testeindrücke Die Simmetria sticht durch ihr glänzendes Außenmaterial ins Auge (Pertex Quantum). Auffällig ist außerdem der recht enge Schnitt.

Durchatmen! Bergsteiger 10/2013 -  Die eine Seite, die später die Innenseite sein wird, wird gekämmt, die andere Seite nicht. TIPP Checkliste für den besten Fleece Obwohl Fleecejacken sehr atmungsaktiv sind, sollte man bei dicken Jacken mit niedrigerem Dampfdurchsatz für intensivere Aktivität auf Taschenlüftungen und evtl. dünnere Stretchfleece-Einsätze achten. Bis übers Gesäß verlängerte Schnitte wärmen besser, ergeben einen höheren Wärmeeffekt und ermöglichen ungehinderte Bewegung, ohne das Gewicht wesentlich zu erhöhen.

Gegen den Wind aktiv Radfahren 9-10/2013 (September/Oktober) -  Pearl iZumi bietet ein sehr sportliches Modell mit einigen Reflektorelementen und LSF SF 50. Radbolero Auf der ispo Bike entdeckten wir am Stand von Löffler ein Modell, das nicht ganz so sportlich geschnitten ist.

Abnehmen leicht gemacht RennRad 9/2013 -  Für Pragmatiker Im Praxiseinsatz zeigten die Überzieher das, was wir erwartet hatten: Praxistauglichkeit und Variabilität. Zipp-Jacken sind etwas für Pragmatiker. Das Packmaß der ganzen Jacke ist in der Regel nicht größer als das anderer "normaler" Jacken. Trägt man den Hauptteil als Weste, nehmen die zwei übriggebliebenen Ärmel viel weniger Platz weg als eine zweite "Komplettjacke". Wollmilchsau Wasserabweisend, winddicht, angenehm zu tragen - das sind Softshell-Jacken.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Funktionsjacken. Ihre E-Mail-Adresse:


Atmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend, strapazierfähig - Funktionsjacken sind die idealen Kleidungsstücke für alle Outdooraktivitäten, bei denen ein zuverlässiger Schutz gegen Wind und Regen notwendig ist. Die regendichte Außenhaut schützt allerdings nur bedingt gegen Kälte, weswegen sich ein zusätzliches Innenfutter mit unterschiedlichen Wärmeschutzgraden empfiehlt. Besonders robust wiederum sind die Dreilagenjacken.


Ob Wandern oder Trekking, Fahrrad- oder Motorradtouren - Outdoorsportarten erfreuen sich seit längerem einer anhaltenden Konjunktur und haben zur Entwicklung einer breiten Palette an Funktionsjacken geführt. Aber auch wer sich beruflich oder privat viel im Freien aufhält und daher öfters widrigen Wetterumständen wie Wind, Regen und Kälte ausgesetzt ist, liegt mit diesem Kleidungsstück goldrichtig. Funktionsjacken bestehen nämlich aus Spezialfasern wie Gore-Tex oder Sympatex mit mikroskopisch kleinen Poren, die Wassertropfen abhalten, auf der anderen Seite jedoch Dampfmoleküle nach außen abtransportieren. Alternativ dazu werden Funktionsjacken mit einer Beschichtung aus zum Beispiel Polyurethan versehen, die dieselbe Funktion übernimmt. Funktionsjacken sind deshalb zugleich regendicht wie atmungsaktiv, wobei sich allerdings in Praxistests immer wieder gezeigt hat, dass nur die wenigsten Modelle extremem Regen wirklich 100-prozentig gewachsen sind. Außerdem hält ihre Außenhaut nur relativ schwach die Körperwärme zurück. Viele Funktionsjacken besitzen daher eine zusätzliche (Fleece-)Innenjacke von unterschiedlicher Dicke gegen Kälte. Für den Herbst und Winter in der Stadt beziehungsweise in milderen Regionen ist eine Innenjacke mit mittlerer Wärmeisolation ausreichend, für kalte Winterregionen dagegen werden auch Modelle mit einem hohen bis sehr hohen Wärmeschutz angeboten. Wer sich häufig sportlich betätigt, kann mit einer zu stark wärmenden Jacke allerdings schnell ins Schwitzen geraten. Außen- und Innenjacke können übrigens häufig auch auseinander genommen und getrennt voneinander getragen werden. Im Normalfall sind neuere Funktionsjacken darüber hinaus auch Leichtgewichte und haben daher einen hohen Tragekomfort. Gerade beim Sport punkten die extrem leichten Modelle mit zum Teil unter 250 Gramm Gewicht. Bei Langzeittrekkern hingegen werden "Dreilagenjacken" immer beliebter, bei denen Oberstoff, Membran und Futter fest miteinander verbunden sind, was die Jacke besonders strapazierfähig macht. Funktionsjacken sollten schließlich so bemessen sein, dass sich ein wärmendes Luftpolster zwischen Körper und Jacke bildet. Es gibt sie daher auch in verschiedenen Ausführungen für Frauen und Männer.