Die besten Windbreaker

Top-Filter: Sportart

  • Fahrradfahren Fahr­rad­fah­ren
  • Wandern Wandern
  • Laufen Laufen
  • Bergsteigen Berg­stei­gen
  • Gefiltert nach:
  • Windjacke
  • Alle Filter aufheben
  • Castelli Idro 2 Jacket

    • Sehr gut 1,1
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Idro 2 Jacket von Castelli, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    1

  • Odlo Omnius Light Jacke

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 8 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Omnius Light Jacke von Odlo, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    2

  • Montane Lite-Speed Jacket

    • Sehr gut 1,3
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Lite-Speed Jacket von Montane, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    3

  • Gore Wear C3 Windstopper Phantom Zip-Off Jacke

    • Sehr gut 1,4
    • 0 Tests
    • 98 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: C3 Windstopper Phantom Zip-Off Jacke von Gore Wear, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    4

  • Bergans Microlight Jacket

    • Sehr gut 1,5
    • 6 Tests
    • 3 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Microlight Jacket von Bergans, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    5

  • Patagonia Houdini Air Jacket

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Houdini Air Jacket von Patagonia, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    6

  • Gore Wear R7 Windstopper Light

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: R7 Windstopper Light von Gore Wear, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    7

  • Löffler Bike-Jacke Windshell

    • Gut 1,6
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Bike-Jacke Windshell von Löffler, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    8

  • Löffler Herren Bike-Jacke Windshell

    • Gut 1,6
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Herren Bike-Jacke Windshell von Löffler, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    9

  • Rab Vital Windshell Hoody

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Vital Windshell Hoody von Rab, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    10

  • Scott Trail MTN WB 40

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Trail MTN WB 40 von Scott, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    11

  • Black Diamond Distance Wind Shell

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Distance Wind Shell von Black Diamond, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    12

  • Vaude Men's Limford Jacket III

    • Gut 1,7
    • 0 Tests
    • 41 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Men's Limford Jacket III von Vaude, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    13

  • Craft Lithe

    • Gut 1,8
    • 0 Tests
    • 7 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Lithe von Craft, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    14

  • The North Face Fanorak

    • Gut 1,8
    • 0 Tests
    • 5 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Fanorak von The North Face, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    15

  • Vaude Men's Windoo Jacket

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 31 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Men's Windoo Jacket von Vaude, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    16

  • Craft Lithe Jacket M

    • Gut 1,8
    • 0 Tests
    • 7 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Lithe Jacket M von Craft, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    17

  • Fjällräven Stina Jacket

    • Gut 1,9
    • 0 Tests
    • 22 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Stina Jacket von Fjällräven, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    18

  • Vaude Men's Skarvan S Jacket

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    • 4 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Men's Skarvan S Jacket von Vaude, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    19

  • On Weather Jacket

    • Gut 2,0
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Funktionsjacke im Test: Weather Jacket von On, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Windjacken nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 16.06.2020
  • Seite 1 von 10
  • Nächste

Ratgeber: Windjacken

Ideal auch als Über­gangs­ja­cke

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. Windjacken sind meist sehr leicht
  2. Windjacken haben oft ein sehr geringes Packmaß
  3. Windjacken eignen sich sehr gut als Fahrradjacken
  4. auch zum Laufen sind Windjacken gut geeignet
  5. Im Alltag können Windjacken gut als Übergangsjacken verwendet werden

Windjacken Windjacken eignen sich meist gut als Fahrradjacken (Bildquelle: jack-wolfskin.de)

Was sollten Sie über Windjacken wissen?

Vor allem in den Übergangszeiten zwischen Herbst und Winter oder Winter und Frühling sind Windjacken sinnvolle Begleiter auf einer Fahrradtour oder bei Wanderungen. Zu den größten Vorteilen von WIndjacken zählen das sehr geringe Gewicht und das extrem kompakte Packmaß. Windjacken bieten wärmenden Tragekomfort bei Outdoor-Aktivitäten im Frühjahr und Herbst oder an kühlen Sommertagen. Vor allem als Fahrradjacke ist die Windjacke ein beliebtes Kleidungsstück. Aber auch Läuferinnen und Läufer sowie Bergsportler greifen gern zum sogenannten Windstopper. Außerdem gibt es Windjacken, die Sie nicht nur als Windschutz, sondern durch ihr stylisches Design durchaus auch im Alltag tragen können. Damit Sie sich für das richtige Exemplar entscheiden, sollten Sie die wichtigsten Eigenschaften dieser Art von Funktionsjacken kennen.
 

Welche sind die wichtigsten Merkmale von Windjacken?

Windjacken können Sie praktisch immer dabei haben, denn Sie sind sehr dünn, federleicht und nehmen kaum Stauraum ein. Beim Wandern oder auf Radtouren verstauen Sie den Windschutz problemlos in Ihrem Rucksack, können können die Windjacke aber durchaus auch in einer Trikot- oder Hosentasche verstauen. Einige Windjacken lassen sich sogar in ihrer eigenen Seitentasche verstauen - das sogenannte Packaway System. So ist eine Windjacke der optimale Partner für sportliche Aktivitäten bei wechselhaftem Wetter. Wenn Sie das Haus bei Sonnenschein verlassen, um eine Kletter- oder Radtour, eine Wanderung oder einen Jogginglauf zu unternehmen und unterwegs von windigem Wetter überrascht werden, ist die Windjacke als praktischer Windschutz stets griffbereit.

 

Windjacken Packaway Windjacken sind sehr leicht und kompakt und lassen sich oft sogar in der eigenen Tasche verstauen (Bildquelle: inov-8.com)

Vergleich zwischen Windjacke und Regenjacke - was sind die Unterschiede?

Sie sollten beachten, dass die meisten Windjacken nicht komplett wasserdicht, sondern oft nur wasserabweisend sind. Matsch und leichter Nieselregen oder ein kurzer Schauer bleiben sicherlich draußen, bei starkem und lang anhaltenden Regen stoßen die leichten Windjacken an ihre Grenzen. Bei schlechtem Wetter mit viel Regen sollten Sie zu einer Hardshell oder einer Regenjacke als äußere Schicht im Dreilagensystem greifen. Hardshells und Regenjacken sind im Vergleich zu Windjacken meist mit einer wasserdichten Membran ausgestattet. Eine Memran, wie zum Beispiel Gore Tex, schützt Sie bei Regen vor Nässe und sorgt dank Atmungsaktivität dennoch für ein angenehmes, trockenes Klima unter der Jacke. Durch das robustere Material sind Hardshells und Regenjacken allerdings meist auch etwas schwerer als Windjacken. Damit Sie beim Sport, wie beispielseweise Radfahren oder Jogging ausreichend Beweglichkeit genießen können, sind viele Windjacken teilweise aus flexiblem Material, wie Elasthan gefertigt und verfügen an Stellen, die nicht dem Wind ausgesetzt sind, über luftiges Mesh. So herrscht auch bei schweißtreibenden Aktionen ein trockenes Klima zwischen Körper und Jacke. Der oft kurze Schnitt und die körpernaje PAssform von WIndjacken unterstützt die Flexibilität zusätzlich. Das sehr geringe Gewicht der Jacken wird unter anderem erreicht, indem auf Komfort verzichtet wird. So haben Windstopper häufig keine Kapuze, keine justierbaren Ämelbündchen und keinen Kordelzug zum Regulieren des Saums. Meist ist lediglich eine Tasche vorhanden. In der kann praktischerweise jedoch oft die Jacke verstaut und transportiert werden. Windjacken werden deshalb auch Minimaljacken genannt.
 

Die leichtesten Windjacken:

  1. Columbia F.K.T. Wind Jacket
    66 g
    Columbia F.K.T. Wind Jacket
    • ohne Endnote
  2. Dynafit Vertical Wind 72
    68 g
    Dynafit Vertical Wind 72
    • ohne Endnote
  3. Black Diamond Distance Wind Shell
    72 g
    Black Diamond Distance Wind Shell
    • Gut 1,6


 

Laufjacke winddicht Auch zum Laufen eignen sich leichte Windjacken sehr gut (Bildquelle: nike.com)

Wie schneiden Windjacken in Tests und Meinungen ab?

Wenn Windjacken in den einschlägigen Fachmagazinen, wie zum Beispiel Outdoor, Bergsteiger oder Alpin getestet werden, gehen die Experten vor allem auf die Strapazierfähigkeit des dünnen Materials ein. Die Windjacken werden in Tests auch auf ihre Wasserdichtigkeit überprüft, sodass die Tester sagen können, ob es sich neben einer Windjacke auch um eine Regenjacke handelt. Auch das Einsatzgebiet der Windjacken wird in Tests von den Fachleuten beleuchtet, damit Sie wissen, ob sich die Jacke als Radjacke oder als Laufjacke eignet. In den Meinungen gehen die Kundinnen und Kunden vor allem auf die Passform der Windjacken ein geben Einblicke in die Langlebigkeit des Materials aus dem der Windschutz ist.

Zur Windjacke Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Windbreaker.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Windjacken Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Windjacken sind die besten?

Die besten Windjacken laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Was sollten Sie über Windjacken wissen?
  2. Welche sind die wichtigsten Merkmale von Windjacken?
  3. Vergleich zwischen Windjacke und Regenjacke - was sind die Unterschiede?
  4. Die leichtesten Windjacken
  5. ...

» Mehr erfahren

Welche Windjacken sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern